kartoffelesser
Goto Top

Erfahrungswerte für eine Geschwindigkeitbegrenzung in einem Seminarnetz

Hallo Admins,
für unser Seminarnetz möchte ich die nutzbare Geschwindigkeit NICHT Datenmenge begrenzen. Habt Ihr Erfahrungswerte in Mbit/s. Die User dürfen / sollen zeitweise Youtube nutzen. Ich denke normale SD-Qualität reicht aus.

Danke, würde mich über alle Tipps freuen!
Kartoffelesser

Content-Key: 334663

Url: https://administrator.de/contentid/334663

Printed on: July 20, 2024 at 06:07 o'clock

Member: aqui
aqui Apr 09, 2017 at 11:34:58 (UTC)
Goto Top
SD TV Video Streams brauchen zw. 1 und 3 Mbit/s MPEG-2 komprimiert und je nach Auflösung.
Da du uns leider nur oberflächliche Infos gibst und die verwendete Auflösung nicht mitteilst können wir nur raten face-sad

Details dazu findest du wie immer im Web:
https://support.google.com/youtube/answer/2853702?hl=de

Bei YouTube ist das dann pro User, denn YouTube macht kein Multicasting. Jeder User öffnet einen dedizierten Stream.
Member: Mad-Eye
Mad-Eye Apr 09, 2017 at 11:36:13 (UTC)
Goto Top
Hi kartoffelesser,

falls du nur die Geschwindigkeit der Internetverbindung meinst und nicht im LAN ist wohl ein Proxy alla IPFire und konsorten dein Mittel der Wahl.

Gruß,
Mad-Eye
Mitglied: 108012
108012 Apr 09, 2017 at 11:51:56 (UTC)
Goto Top
falls du nur die Geschwindigkeit der Internetverbindung meinst und nicht im LAN ist wohl ein Proxy alla IPFire und konsorten dein
Mittel der Wahl.
Das kann auch ein MikroTik Router mit Queues sein oder aber eine pfSense oder OPNSense mit Squid Proxy sein bzw. realisieren.


Gruß
Dobby
Member: aqui
aqui Apr 09, 2017 at 19:38:21 (UTC)
Goto Top
Wenn der TO keinen billigen Dummswitch hat (leider ja keinerlei Infos dazu face-sad ), dann kann er das Rate Limiting auf direkt am User Switchport machen. Ist etwas einfacher als am Router.
Member: kartoffelesser
kartoffelesser Apr 10, 2017 at 11:57:10 (UTC)
Goto Top
Ein Dankeschön an alle "Antworter",
die Geschwindigkeitsbeschränkungen werde ich über den Usermanager von Mikrotik erledigen (Rate Limit). Mir geht es um eigene Erfahrungswerte bezüglich der Geschwindigkeit beim Videostreaming. Also bei Youtube und Online Mediatheken (ARD, 3sat, Arte...) NICHT Netflix, Amazon, Maxdome u.a.. Wie hoch/gering ist das Minimum in Mbit/s o. Mbps damit der Client gerade noch störungsfrei die Clips (normale SD-Qualität) sehen kann. Hintergrund ist der langsame Internetanschluss in unserem Schulungsnetz.

Freue mich über jede Antwort!
Kartoffelesser
Member: aqui
aqui Apr 10, 2017 at 12:09:48 (UTC)
Goto Top
Die Streaming Dienste limitieren sich ja selber in der Bandbreite wenn sie "merken" das du einen langsamen Anschluss hast.
Du kannst mal mit 1 Mbit/s anfangen und sehen was passiert. Das dürfte gerade noch reichen.
Blöd ist nur wenn 10 Leute gleichzeitig ein Filmchen bei YouTube oder Mediatek starten. Am Router kumuliert dann dieser Traffic mit 10 Mbit/s und wenn du nur 6 Mbit vom Provider hast kommt es zu Rucklern.
Etwas wird das durch lokale Puffer aufgefangen aber da musst du letztlich selber testen.
Versuch macht klug !
Mit einem kleinen Raspberry Pi kannst du das dir auch ganz schnell und einfach mal simulieren:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-6-Raspi-begrenzt-Datenrate-und-simu ...