baldur
Goto Top

Exchange 2007 Postfächer einzeln sichern

Sicherung einzelner Postfächer mit Exchange 2007

Hi.

Welche Möglichkeiten gibt es, einzelne Postfächer eines Exchange 2007 zu sichern und zu restoren?
Gibt es dazu evtl. Bordmittel oder eine Open Source-Lösung?
Aktuell sichern wir den gesamten Server mit Bacula.

Gruss,
Ralf

Content-Key: 190937

Url: https://administrator.de/contentid/190937

Printed on: July 24, 2024 at 22:07 o'clock

Member: ackerdiesel
ackerdiesel Sep 10, 2012 at 07:30:05 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wir nutzen fürs Backup Symantec Backup Exec mit dem Exchange Client, da kann ich probelmlos einzelne Postfächer zurücksichern. Ich sichere hier auf ein LTO-Band. Die Software kostet allerdings Geld. Aber wenn es ums Backup geht, sollte man auch keine Kompromisse eingehen, nur um ein paar Euro zu sparen.

Kannst bei Symantec eine Testversion herunterladen und die Funktionen mal ansehen.

Auf welches Medium sollen denn die Daten vom Exhange gesichert werden ?

Gruß
ackerdiesel
Member: baldur
baldur Sep 10, 2012 at 07:42:30 (UTC)
Goto Top
Hi.
Wir sichern auf eine LTO Tape-Library.
Backup durch Bacula.
Member: alexdroid
alexdroid Sep 10, 2012 at 07:45:30 (UTC)
Goto Top
Mit dem jeweiligen Benutzer im Netzwerk anmelden und dann unter Einstellungen das gesamte Postfach als .PST exportieren.
Wenn du diese Datei hast kannst du sie jederzeit jedem x-beliebigen Konto hinzufügen!
Member: 2hard4you
2hard4you Sep 10, 2012 at 07:46:49 (UTC)
Goto Top
Moin,

lies Dir das mal durch - entweder Exmerge oder das Commandlet

http://www.msxfaq.net/tools/exmerge.htm

Gruß

24
Member: baldur
baldur Sep 10, 2012 at 08:06:53 (UTC)
Goto Top
Danke. Ich teste das cmdlet mal.
(habe teilweise 6 GB Postfächer face-sad )
Member: Pjordorf
Pjordorf Sep 10, 2012 at 11:41:17 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @baldur:
(habe teilweise 6 GB Postfächer face-sad )
Dann aber dies von ExMerge nicht überlesen
Exmerge kann nur PST-Dateien bis zu 2 GB exportieren und importieren

Gruß,
Peter
Member: alexdroid
alexdroid Sep 10, 2012 at 12:32:13 (UTC)
Goto Top
Ich würde es einfach mit einer Batchdatei machen, welche einmal die Woche die einzelnen PSTs auf eine Externe sichert und fertig. Evtl sogar 2 Festplatten nehmen und diese wöchentlich tauschen
Member: Pjordorf
Pjordorf Sep 10, 2012 at 13:01:11 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @alexdroid:
Ich würde es einfach mit einer Batchdatei machen, welche einmal die Woche die einzelnen PSTs auf eine Externe sichert
Wo ist denn hier von Postfächer ala PST Datei die Rede die gesichert werden sollen? Hier geht es um Exchange Server, und der hat keine PST Dateien. Du kannst aber PST Dateien aus einem Benutzerpostfach erstellen lassen. Und der Client welcher die Postfächer eines Exchange nutzt hat eine OST Datei (falls der Cache Modus genutzt wird), welches aber selbst nur eine Kopie des Postfachs ist, also nicht zwingend gesichert werden muss.

Gruß,
Peter
Member: filippg
filippg Sep 10, 2012 at 13:25:03 (UTC)
Goto Top
Hallo,

erstmal die Frage: Bist du dir sicher, die Exchange-Daten auch Exchange-Aware zu sichern? Ein einfacher SnapShot (oder gar ein File-Backup) ist keine geeignete Methode, um Exchange zu sichern.

Eine Möglichkeit, einzelne Postfächer zu restoren mit Bordmitteln: klares Jein. Jedes Exchange-Aware Backup lässt es zu, dass du eine einzelne Datenbank in die Recovery Storage Group zurücksicherst. Aus dieser kannst du mittels einfachen Exchange-cmdlets (äh... export-mailbox, glaube ich, der Name ändert sich von Version zu Version immer mal) dann ganze Postfächer oder Teile davon in einen Unterordner eines beliebigen "normalen" Postfachs (also im Zweifelsfall das Originalpostfach) exportieren.
Ist also ein klein wenig umständlich, weil man erst die ganze DB restoren muss. Das sollte man aber sowieso gelegentlich machen, um zu verifizieren, dass Backup noch läuft. Und wir zumindest brauchen nur sehr selten einen Restore, weil Exchange Elemente ja nicht gleich löscht, sondern auch bei Hard-Delete noch mindestens die Deleted Item Retention Period aufhebt, und man sie mittels Dumpster Always On über den Client wiederbekommt (und wenn dir die beiden englischen Begriffe nichts sagen empfiehlt sich ein googlen).

Exchange bietet auch ein cmdlet, dass Postfächer in PST-Dateien exportiert (und z.B. in ein kleines, mittels Scheduled Task gestartetes PS-Skript eingebunden werden kann). Problem: Man muss es auf einem Rechner ausführen, auf dem ein 32-Bit Outlook installiert ist - also sicher nicht der Exchange-Server selber, sondern ein separter Rechner, auf dem man die Exchange Mgmt-Tools und eben Outlook installiert.

Gruß

Filipp
Member: baldur
baldur Sep 12, 2012 at 08:36:54 (UTC)
Goto Top
Deswegen will ich das CMDLet ja testen und nicht Exmerge.. face-smile
Member: Pjordorf
Pjordorf Sep 12, 2012 updated at 11:17:49 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @baldur:
Deswegen will ich das CMDLet ja testen
Das war doch schon vor vielen Monden. Funktioniert dein CMDLet um ein Postfach zu exportieren was auch grösser als 2 GB ist? Das geht doch auch im laufenden Betrieb.

Gruß,
Peter
Member: filippg
filippg Sep 12, 2012 at 12:36:56 (UTC)
Goto Top
Deswegen will ich das CMDLet ja testen und nicht Exmerge.. face-smile
Weswegen?

Hast du mal einen Restore einer einzelnen DB mit Bacula getestet

Gruß

Filipp
Member: baldur
baldur Sep 25, 2012 at 10:51:29 (UTC)
Goto Top
Exmerge kann doch nur 2 GB Postfächer sichern.
Das CMDLet (soweit ich verstanden habe) auch größere Postfächer

Eine einzelne DB kann mit Bacula restored werden.
Exchange sichert die DB lokal auf den Server, Bacula sichert diese offline-Datei zurück.

Gruss,
Ralf