reisfink
Goto Top

HP Proliant ML350 Server Storage G3, KEIN Festplattenzugriff mehr möglich

HP Server mit HP Storage System, kein zugriff auf die Storage Platten mehr möglich?DRINGEND!!!

Hi, Freunde, ich hoffe jemand kann mir Tips geben wie ich dieses Problem lösen könnte,

Nach einem Gewitter ist in meiner FIrma von einen HP Server kein Zugriff mehr auf das HP Storage system mehr möglich.
Die 3 Lokalen Platten werden erkannt, in der Datenträgerverwaltung des WIn 2000 Servers werden die 3 erkannt jedoch nicht die 14 anderen, die im Storage System als Raid 5 zu 2 logischen Laufwerken zusammengefasst sind (Smart Array 5003 Controller zu einem Raid 5 verbunden)
Sie werden als Offline angezeigt und ein reaktivieren schlägt ohne Meldung fehl.
Es sind Datenmengen von etwa 2 Terrabyte oben, also eine Katastrophe!!!

Wer kennt Tips wie ich zu den Daten kommen könnte bzw. was ich noch machen könnte, DANKE, DRINGEND

Content-Key: 35226

Url: https://administrator.de/contentid/35226

Printed on: July 22, 2024 at 12:07 o'clock

Member: meinereiner
meinereiner Jul 02, 2006 at 09:01:52 (UTC)
Goto Top
ruf die Hotline von HP an. Die solten dir da weiter helfen können, wenn es noch was zu retten gibt.

Tel.Nr.: 01805-332525
Member: reisfink
reisfink Jul 02, 2006 at 09:17:26 (UTC)
Goto Top
Hab ich gemacht, berreits mehrmals, die allerdings sagen das Platten zum regenerieren nach so einem Vorfall pro GB etwa 15 Minuten brau was bei 2 Terrabyte wochen benötigen würde, sonst hast du noch was im Ärmel? face-wink
Member: meinereiner
meinereiner Jul 02, 2006 at 09:46:51 (UTC)
Goto Top
aua..
Hmm, der rechnet sein ganzes RAID5 neu durch?

nein, sorry. Da fällt mir nichts zu ein.
Die Hotline von HP kenne ich auch als recht zuverlässlich. An deiner Stelle würde ich mir so langsam einen Plan B überlegen. Kannst du die Daten vielleicht über einene anderen Server bereit stellen?

ich drück dir auf jeden Fall fest die Daumen. face-smile
Member: reisfink
reisfink Jul 02, 2006 at 10:27:00 (UTC)
Goto Top
danke, ja, Plan B.... = O Plan face-wink

Nein, im Ernst, die Storage an einen anderen Server hängen,
aber, ich glaube wenn ich den Raid Controller ausbauen würde wären sämtliche gespeicherten daten, bzw. Konfigurationen die Raid 5 betreffen ja weg, oder sehe ich das falsch?
Dann komme ich gar nicht mehr dazu..denk ich halt
Member: stpe
stpe Jul 02, 2006 at 10:29:54 (UTC)
Goto Top
Und Du hast kein Backup von den Daten????

Ansonsten einfach den Raid auflösen und neu anlegen. Daten-Restore. Fertig. Das sollte keinen Tag in Anspruch nehmen.

Wenn Du kein Backup hast ... auf den Boden legen und auf Hilfe warten....

Dann musst Du wohl einen mehrere Tage laufenden Rebuild in Kauf nehmen.

Gruss
Stefan
Member: reisfink
reisfink Jul 02, 2006 at 10:34:09 (UTC)
Goto Top
Ne, kein backup, oder nur fallweise Backups, das System ist nicht von mir eingerichtet worden , sondern, man staune und schweige, von AGFA, da die in einer Filmbelichtungsbranche verwendet wird. Die jedenfalls wissen no weniger über das von Ihnen! ERRRICHTETE system als ich ...face-wink
da gleich die 2. Frage, wie könnte ien sicherung von 2 Terrabyte Daten den sinnvoll aussehen?
Member: meinereiner
meinereiner Jul 02, 2006 at 10:47:51 (UTC)
Goto Top
Konfigurationen die Raid 5 betreffen ja weg,
oder sehe ich das falsch?


Die Konfig liegt zum Teil auch auf den Platten. Aber ich persönlich würde da lieber die Finger von lassen. Vor allem, wenn ich das richtig sehe befindet sich das Raid5 ja im Neuaufbau (?). Da würde dir das gar nichts bringen. Der Rebuild würde einfach wieder neu starten.


Die Idee von Stefan hört sich für mich ganz gut an, wenn du ein Backup hast, was sicher auch passt. Wobei ich mir nicht sicher bin ob 1 Tag zum Restore reicht. Nachdem das rebuild aber 21 Tage dauert sollte das Restore schneller sein.

Noch Überlegungen zum Plan B: Die Daten werden ja sicher unterschiedlich wichtig sein. Kannst du ggf die Wichtigesten erstmal auf einem anderen System Wiederherstellen?
Ich würde auf jeden Fall auch meine Vorgesetzten informieren und ggf mit in die Entscheidungen einbeziehen.
Member: meinereiner
meinereiner Jul 02, 2006 at 11:15:52 (UTC)
Goto Top
jedenfalls wissen no weniger über das
von Ihnen! ERRRICHTETE system als ich

Ja klar, die verkaufen ihre Software. Die Hardware schieben die mal eben mit über den Tisch und die soll dann eher billig als gut sein.

da gleich die 2. Frage, wie könnte ien
sicherung von 2 Terrabyte Daten den sinnvoll
aussehen?

Da stellt sich die Frage: was ist sinnvoll. Also wie schnell müssen Daten wieder da sein, was darfs kosten, etc. Ein LTO3 Laufwerk könnt sowas recht billig erledigen. Da passen so 400/800 GB auf ein Band.
Im Endeffekt ist aber die Frage wieweit das Storage System ansich für den Einsatz taugt. Gute Systeme sind nunmal einfach teuer und das wollen viele dann nicht ausgeben.


Nachtrag:
Wenn wirklich wichtige Daten auf dem Array liegen auf die der Zugriff auch relativ sicher garaniert sein soll: Kauf ein neues SAN. nimm das alte Array als Backup to Disk und häng dahinter ein LTO Laufwerk.
Member: MagicM
MagicM Jul 02, 2006 at 11:39:02 (UTC)
Goto Top
Was hast du denn für eine Wartungsvertrag für den Server?
Die Standard-Garantie von HP, die da mit dabei ist oder einen speziellen Vertrag mit Systemwiederherstellung?

Auf jeden Fall würde ich den Call bei HP zur nächst höheren Zuständigkeitsstufe mal eskalieren lassen; es kann ja nicht sein, dass eine Firma 2 Wochen ohne Daten arbeiten muss.

Ich würde defintiv die Finger vom RAID lassen; bloß nichts da manuell versuchen. Evtl. Rücksicherung der Daten vom Band auf ein 2ten Server....
Member: meinereiner
meinereiner Jul 02, 2006 at 11:51:22 (UTC)
Goto Top
Die Standard-Garantie von HP, die da mit
dabei ist oder einen speziellen Vertrag mit
Systemwiederherstellung?

ein Vertrag mit garantierten Widerherstellungszeiten dürfte den Kaufpreis der Hardware überschreiten. face-big-smile

So wie sich mir das darstellt liegt aber auch kein Garantiefall vor. Das Teil braucht einfach so lange. Du kannst ja auch keinen Grantiefall gelten machen wenn dein Käfer nicht 300 km/h schafft.
Member: reisfink
reisfink Jul 02, 2006 at 11:58:36 (UTC)
Goto Top
Danke , für die zahlreichen Tipps, da werd ich mal den Rebuild laufen lassen,
Hat wer Erfahrungen wie lange das bei 2 Terra Byte dauern kann? ( 14 SCSI Platten a 140 GB) und was wäre nach dem Rebuild?
Würde in der Datenträgerverwaltung die Platten dann automatisch als online gesehen werden?

Zur Sicherung, Ich dachte an einen Backup SERVER mit etwa 3 Terrabyte Platten und die ziehe ich mir dann von den logischen Laufwerken des Raid 5 rüber, übers Wochenende, sozusagen jedes WE eine Komplettsicherung, was denkt Ihr?
Member: MagicM
MagicM Jul 02, 2006 at 12:03:42 (UTC)
Goto Top
ein Vertrag mit garantierten
Widerherstellungszeiten dürfte den
Kaufpreis der Hardware überschreiten.

Ja, das stimmt. Aber wenn der Chef zu geizig dafür war, sieht er ja jetzt wo es endet.. face-smile


So wie sich mir das darstellt liegt aber
auch kein Garantiefall vor. Das Teil braucht
einfach so lange. Du kannst ja auch keinen
Grantiefall gelten machen wenn dein
Käfer nicht 300 km/h schafft.

Jupp. Eher nen Versicherungsfall. Und wenn ich das richtig in Erinnerung habe, bezahlen auch die die Neuinstallation eines System, wenn es erforderlich ist.
Hmn, vom Recover der Daten ist mir allerdings auch nichts bekannt.
Member: reisfink
reisfink Jul 11, 2006 at 07:42:04 (UTC)
Goto Top
läuft noch immer der rebuild, wie kann ich den status davon abrufen, wer hat erfahrung damit?
Kann ich mit erd commander oder R-Studio auf die Platten zugreifen?
Member: HomerDessau
HomerDessau Sep 27, 2006 at 20:07:02 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wenn der Rebuild prozess laufen würde, hättest du Zugriff auf die Daten!!!
hast du das Supportpack installiert? dann findest du unter start->programme->hp-systemtools den eintrag "Array Diagnostic Utility".
starte das mal, dann siehst du, was mir deiner MSA 30 los ist. ist vielleicht nur der Controller kaputt drinne.

hast du´s nicht drauf, starte den Server von der Smart Start CD; das isses auch drauf!