bosnigel
Goto Top

Lesequelle für LWL

Moin!

Wir überlegen uns zwei Wohnung zu kaufen die Wand an Wand liegen.
Beide haben eigene Stromkreise und Zähler.

Aus Platzgründen soll das Büro in Wohnung B.
Telefonanschluß ist in Wohnung A.

Also soll der Kanal von Wohnung A - B mit LWL gelöst werden.
Da LWL für mich ein wenig Neuland ist will ich mich da jetzt vernünftig informieren
bevor ich da rumstückel.

Hat hier jemand eine Quelle im Netz die sich lohnt zu studieren?

Merci und schönes Wochenende.

Content-Key: 73773637240

Url: https://administrator.de/contentid/73773637240

Printed on: July 24, 2024 at 15:07 o'clock

Member: MysticFoxDE
Solution MysticFoxDE Apr 06, 2024 at 15:23:03 (UTC)
Goto Top
Member: chiefteddy
Solution chiefteddy Apr 06, 2024 at 17:19:39 (UTC)
Goto Top
Hallo,
normalerweise ist die Trennwand zwischen 2 Wohnungen als "Brandschutzwand" ausgeführt.
Eine solche Brandschutzwand unterliegt entsprechend der Landesbauordnung speziellen Anforderungen. ZB. darf man da nicht einfach einen Durchbruch (Kabeldurchführung) machen, ohne ihn wieder brandsicher zu verschließen (Schottung, Brandschutzmörtel). Und das darf nur von einem zertifizierten Fachmann gemacht werden.

Also einfach Loch bohren und Kabel durch is' nicht!

Sprich also vorher mit einem Architekten bzw. der Baubehörde.

Jürgen
Member: aqui
Solution aqui Apr 06, 2024 updated at 19:26:58 (UTC)
Goto Top
ZB. darf man da nicht einfach einen Durchbruch
Ein 50µ OM3 oder OM4 Multimode Kabel braucht eine (nota bene) popelige 5mm Bohrung und 20 Gramm Spachtelmasse aus dem Baumarkt. Das mit so einer Lapalie der Brandschutz verletzt werden soll klingt eher nach Schilda...oder Pedanterie. face-sad Mal abgesehen davon das es niemand sieht.
Member: chiefteddy
chiefteddy Apr 06, 2024 at 21:57:44 (UTC)
Goto Top
Hallo @aqui,
warum soll ich denn an 'ner roten Ampel anhalten, wenn weit und breit kein anderes Auto zu sehen ist? Regeln sind immer nur für die anderen da!

Wenn das ein Mehrfamilien-Haus ist, werden die anderen Mitbewohner sich bedanken, wenn sich niemand an die Regeln hält: der eine nicht beim Brandschutz, der andere nicht bei der Elektroinstallation usw.

Und beim Brandschutz schlampig zu sein rächt sich spätestens im Ernstfall.

Und das die Versicherung nicht zahlt kommt noch oben drauf.

Jürgen
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Apr 07, 2024 updated at 07:45:49 (UTC)
Goto Top
Moin @chiefteddy,

warum soll ich denn an 'ner roten Ampel anhalten, wenn weit und breit kein anderes Auto zu sehen ist? Regeln sind immer nur für die anderen da!

bitte die Kirche im Dorf lassen, danken.

Denn gemäss der LAR 4.3.1 und 4.3.2, passt das schon wie @aqui die Lösung vorgeschlagen hat.

Sprich, ein nicht zu grosses Loch bohren und aufpassen dass man dabei keine anderen Leitungen/Rohre durchbohrt, Kabel durch, den verbleibenden Hohlraum zwischen Wand und Kabel mit Mineralfaserwolle zustopfen und die Löcher von den Aussenseiten mit Betonspachtel zuspachteln und schon ist der 🐟 geputzt. 😉

Und das darf nur von einem zertifizierten Fachmann gemacht werden.

Das ist auch so ein "lustiger" Punkt, der im oberen Fall aber nicht wirklich zutreffend ist.
Denn eine Brandschutzwand, darf in Deutschland durchaus auch ein Laie selber hochziehen, ein Loch in dieser, muss dann aber von einem Fachmann verschlossen werden. 🙃

Gruss Alex
Member: Bosnigel
Bosnigel Apr 07, 2024 at 10:20:02 (UTC)
Goto Top
Super dann habe ich schon mal was zu lesen. Merci erst mal dafür.
Da es sich eh um zwei Dachgeschosswohnungen handelt und dort auch noch
eine Brandschutzmauer hochgezogen werden muss kann ich das gleich mal unseren Brandschutzbeauftragten fragen.
Gute Info.

Dann schließ ich das hier erst mal.

Danke
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Apr 07, 2024 at 15:41:10 (UTC)
Goto Top
Moin @Bosnigel,

Da es sich eh um zwei Dachgeschosswohnungen handelt und dort auch noch
eine Brandschutzmauer hochgezogen werden muss kann ich das gleich mal unseren Brandschutzbeauftragten fragen.

was meinst du mit "und dort auch noch eine Brandschutzmauer hochgezogen werden muss"?

Ist das entsprechende Dachgeschoss, noch nicht (aus)gebaut?

By the way, warum eigentlich LWL, unter 100 Meter kannst in dem Fall, meiner Ansicht nach auch ohne Probleme Kupfer verwenden.

Gruss Alex
Member: Bosnigel
Bosnigel Apr 08, 2024 at 09:56:23 (UTC)
Goto Top
Das ist Altbestand. Die zweite Wohnung wurde nie offiziell genehmigt.
Jetzt ist es amtlich durch mit der Auflage die Brandschutzmauer nach 50 Jahren doch mal bis zum Dachgiebel
hoch zu ziehen face-smile. Ja mei - Bayern hoid - passd scho.

LWL deswegen weil zwei unterschiedliche Stromkreise/Zähler.
Das nicht gut mit Kupfer.

Gruß
Bosnigel
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Apr 08, 2024 updated at 12:27:24 (UTC)
Goto Top
Moin @Bosnigel,

Das ist Altbestand. Die zweite Wohnung wurde nie offiziell genehmigt.
Jetzt ist es amtlich durch mit der Auflage die Brandschutzmauer nach 50 Jahren doch mal bis zum Dachgiebel
hoch zu ziehen face-smile. Ja mei - Bayern hoid - passd scho.

na ja, in trockenbauweise (F90) ist das Ding ja ratz fatz hochgezogen.

LWL deswegen weil zwei unterschiedliche Stromkreise/Zähler.
Das nicht gut mit Kupfer.

Solange die beiden Zähler an dem selben Hausanschluss angeschlossen sind, ist das vollkommen schnuppe. 😉
Das mit den getrennten Stromkreisen ist eher dann relevant, wenn diese über unterschiedliche Erdungspunkte abgefangen werden und oder mehrere Trafos beteiligt sind. Beides ist bei dir aber höchstwahrscheinlich nicht der Fall.

Gruss Alex
Member: Bosnigel
Bosnigel Apr 08, 2024 at 13:28:21 (UTC)
Goto Top
Aha. Ich war immer davon ausgegangen: Anderer Zähler bzw. Stromkreis - lieber LWL dazwischen.
Mal schaun was mein Elektriker Nachbar dazu sagt. Sonst kann ich mir das nämlich sparen.

Ist aber egal weil ich mich eh in die Materie einlesen wollte.
Dachte nur jetzt habe ich einen Grund warum ich das muss face-smile
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Apr 08, 2024 at 21:07:55 (UTC)
Goto Top
Moin @Bosnigel,

Aha. Ich war immer davon ausgegangen: Anderer Zähler bzw. Stromkreis - lieber LWL dazwischen.

nein, das ist so nicht korrekt. vor allem wenn die Zähler im selben Zählerschrank hängen, kannst du zu 99,99% davon ausgehen, dass die beiden Wohnungen am selben Hausanschluss/Erdungspunkt hängen und dann ist das wie gesagt schnuppe.

Gruss Alex
Member: Bosnigel
Bosnigel Apr 09, 2024 at 15:53:19 (UTC)
Goto Top
Moin MysticFoxDE

siehste - wieder was gelernt und Geld gespart.
Merci
Member: Bingo61
Bingo61 Apr 17, 2024 at 14:00:59 (UTC)
Goto Top
Schnuppe ist beim Potentialausgleich gar nix.
Frage lieber deinen Elektriker, alles andere ist .. gefährlich wenn Kupfer nehmen willst
Ausser du nimmst LWL aber dazu muss auch die Hardware haben.
Die kannst ned einfach an Router anstecken.
Member: aqui
aqui Apr 17, 2024 updated at 14:54:11 (UTC)
Goto Top
Schnuppe ist beim Potentialausgleich gar nix.
Wenn man mit LWL arbeitet schon! Da ist ja alles aus Plastik... face-wink
Die kannst ned einfach an Router anstecken.
So laienhaft gesagt ist das natürlich Unsinn wenn bei "Routern" der Horizont eine Plaste Fritzbox ist. Obwohl dort einige Modelle auch eine LWL (GPON) Schnittstelle haben.
Eine Vielzahl an Routern und Firewalls bringt heutzutage entsprechende SFP Steckslots schon mit für die LWL Optiken.
Für die, die es mit nur RJ-45 Kupfer nicht haben, beschafft man eben einfache Medienwandler die das preiswert erledigen. Alles kein Hexenwerk... face-wink
Member: Bosnigel
Bosnigel Apr 17, 2024 at 16:14:23 (UTC)
Goto Top
Für die, die es mit nur RJ-45 Kupfer nicht haben, beschafft man eben einfache Medienwandler die das preiswert erledigen. Alles kein Hexenwerk... face-wink


Ja ein wenig schon wenn man bei dem Thema unbeleckt ist.
Gibt verschiedene Wandler und - ach weißt ja selber.
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Apr 18, 2024 at 05:10:24 (UTC)
Goto Top
Moin @Bingo61,

Schnuppe ist beim Potentialausgleich gar nix.

Aber auch beim Potentialausgleich, sollte man immer die Kirche im Dorf lassen. 😉

Frage lieber deinen Elektriker, alles andere ist .. gefährlich wenn Kupfer nehmen willst

Wenn der Potentialausgleich in dem entsprechenden Gebäude sauber implementiert ist, was er eigentlich sein muss, dann wird der entsprechende Elektriker auch nur sagen, dass das "alles andere ist .. gefährlich wenn Kupfer nehmen willst", so ganz sicher nicht korrekt ist.

Und wenn der Potentialausgleich des Gebäudes nicht stimmt, dann sollte der TO nicht LWL nehmen, sondern eher das Problem mit dem Potentialausgleich lösen, denn das könnte unter Umständen schon eher sein Leben retten.

By the way, ich habe schon selber kilometerweise Kupferkabel verlegt und das sicher nicht als Hobby. 😉

Gruss Alex
Member: Bingo61
Bingo61 Apr 18, 2024 at 13:05:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Bosnigel:

Moin!

Wir überlegen uns zwei Wohnung zu kaufen die Wand an Wand liegen.
Beide haben eigene Stromkreise und Zähler.

Aus Platzgründen soll das Büro in Wohnung B.
Telefonanschluß ist in Wohnung A.

Also soll der Kanal von Wohnung A - B mit LWL gelöst werden.
Da LWL für mich ein wenig Neuland ist will ich mich da jetzt vernünftig informieren
bevor ich da rumstückel.

Hat hier jemand eine Quelle im Netz die sich lohnt zu studieren?

Merci und schönes Wochenende.

Daher Elektriker fragen, oder ist jemand von hier vor Ort gewesen und hat die Verkabelung angesehen und wo die Erdung abgeleitet wir? Elektrik ist nicht wie bei Windows, dass man mal einfach einen Versuch macht, weils eben " die Kirche im Dorf sein soll" da geht es um Gesundheit und Menschenleben.
Und Kabel verlegen alleine ist nicht Elekrikerwissen.


https://www.baunetzwissen.de/elektro/fachwissen/grundinstallationen/pote ...
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Apr 18, 2024 updated at 16:21:09 (UTC)
Goto Top
Moin @Bingo61,

Daher Elektriker fragen, oder ist jemand von hier vor Ort gewesen und hat die Verkabelung angesehen und wo die Erdung abgeleitet wir?

also ich war nicht vor Ort und du wahrscheinlich auch nicht und da die Implementierung, respektive Installation eines korrekten Potentialausgleichs, in Deutschland gesetzlich schon seit Jahrzehnten vorgeschrieben ist (VDE 0100-200), sollte man schon eher davon ausgehen, dass das auch so stimmt und nicht vom Gegenteil. Denn wenn das der Fall ist, dann sollte der TO wie schon geschrieben, aus ganz anderen Gründen die korrekte Funktion des Potentialausgleichs sicherstellen.

Elektrik ist nicht wie bei Windows, dass man mal einfach einen Versuch macht, weils eben " die Kirche im Dorf sein soll" da geht es um Gesundheit und Menschenleben.

Jup und genau deshalb ist die korrekte Installation einer Hauselektrik, in Deutschland wie schon erwähn, gesetzlich ziemlich penibel geregelt und wenn die IT-Branche genau so gut geregelt wäre, dann hätten wir in dieser, meiner Ansicht nach auch viel weniger Probleme.
Aber ... bevor das geschieht, müssen vor allem unsere Politiker, noch einiges über die IT und auch deren Sicherheit, dazulernen. 😔

Und Kabel verlegen alleine ist nicht Elekrikerwissen.

Ja, installieren kann in Deutschland theoretisch auch ein Laie sehr viel, diese Installation muss dann jedoch im Anschluss von einem zugelassenen Meister geprüft und abgenommen werden. 😉

Gruss Alex
Member: chiefteddy
chiefteddy Apr 18, 2024 at 17:19:14 (UTC)
Goto Top
Hallo.

zugelassenen Meister

Ein Meister muss es nicht unbedingt sein, eine EFK mit Zugriff auf die notwendige Prüf-Technik sollt es aber schon sein.

Jürgen