philipp06
Goto Top

Lizenzierung bei WS 2022 unter Proxmox

Hallo Freunde der IT!

Ich habe mich im Forum bereits eingelesen, werde aber aus diesem Lizenzschrottsystem von MS nicht schlau.
Ich habe 2 WS 2022 Lizenzen, welche für jeweils 6 Kerne lizenziert sind (eine Lizenz für 2 Server).
Ich habe außerdem als HostCPU einen Intel Xeon mit 6 Kernen und 12 Threads.
Unter Proxmox habe ich also nun eine VM angelegt mit 12 Threads (12 virtuellen Kernen).
Aktivierung hat geklappt.

Meines Wissens nach gelten diese 6 Kerne ja nur für die "richtigen" Kerne und nicht für die Threads (welche ich ja der VM zuweise).

Habe ich hier alles richtig gemacht oder eher nicht?
Und: kann ich das auf dem 2. Proxmox Host genauso machen?

Grüße
Philipp

Content-Key: 6468250671

Url: https://administrator.de/contentid/6468250671

Printed on: April 22, 2024 at 06:04 o'clock

Member: Th0mKa
Solution Th0mKa Mar 22, 2023 at 23:14:26 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Philipp06:
Habe ich hier alles richtig gemacht oder eher nicht?

Moin,

nein du hast es eher nicht richtig gemacht. Du mußt pro physischer CPU mindens 8 Cores lizensieren und pro physischem Server mindestens 16 Cores. Dir fehlen also Lizenzen für 10 Cores pro Server um darauf jeweils 2 VMs laufen zu lassen, oder zwei VMs zwischen beiden verschieben zu können.

Details findest du hier.

VG,
Thomas
Member: Philipp06
Philipp06 Mar 23, 2023 updated at 05:14:40 (UTC)
Goto Top
Hi!

Du mußt pro physischer CPU mindens 8 Cores lizensieren und pro physischem Server mindestens 16 Cores.

Die Lizenz ist doch für jeweils einen Server mit 6 Kernen.
Wenn ich auf Server 1 unter Proxmox einen WS installiere mit 12 Threads und diese Lizenz benutze, dann hab ich doch genau die Eigenschaften des Servers, die auch gekauft wurden.
Oder muss ich den WS direkt auf dem Host installieren und eben ohne Hypervisor?

Also ich möchte pro Server auch nur diese eine WS VM Laufen lassen - nicht mehrere.
Mitglied: 3063370895
Solution 3063370895 Mar 23, 2023 updated at 05:56:26 (UTC)
Goto Top
Du kannst nicht 6 Kerne lizenzieren. Es müssen mindestens 8 Kerne und 2 CPUs pro Hardware-Server lizenziert werden, auch wenn du eigentlich weniger Kerne/CPUs hast.

b0e1d168-6cfe-406d-aeb4-07c819c9e6f0

Thomas-Krenn
Mitglied: 3063370895
Solution 3063370895 Mar 23, 2023 at 06:00:10 (UTC)
Goto Top
Gerade gelesen, es gibt seit 10/22 auch eine neue Lizenzierung nach vCores, jedoch muss auch hier jeder Kunde mindestens 16 Kerne lizenzieren:
Software-Express
Member: Philipp06
Philipp06 Mar 23, 2023 at 06:19:50 (UTC)
Goto Top
OK mal angenommen wir haben eine 16 Core Lizenz, was durchaus sein kann.
Macht das jetzt Probleme, wenn ich dem 1. WS 12 virtuelle Kerne gegeben habe oder kann ich das beim 2. genauso machen?
Mitglied: 3063370895
Solution 3063370895 Mar 23, 2023 updated at 06:22:15 (UTC)
Goto Top
Wenn du 16 physische Kerne lizenziert hast kannst du auf diesem Server vCPUs verteilen wie du lustig bist.
Member: Philipp06
Philipp06 Mar 23, 2023 at 06:25:40 (UTC)
Goto Top
Ahhhhhh alles klar danke!
Danke allen für die Hilfe.
Ich schau nachher gleich Mal nach - aber es müssten tatsächlich 16 sein, wenn es keine 6 gibt.
Member: ipzipzap
ipzipzap Mar 23, 2023 at 18:27:57 (UTC)
Goto Top
Hi,

Zitat von @Philipp06:

Ich habe außerdem als HostCPU einen Intel Xeon mit 6 Kernen und 12 Threads.
Unter Proxmox habe ich also nun eine VM angelegt mit 12 Threads (12 virtuellen Kernen).

Warum 12 vCPUs? Hast Du nur diese eine VM auf dem Proxmox laufen? (EDIT: Ja, hast Du :D)
Der Host selber braucht ja auch noch ein paar Ressourcen.
Zu viele vCPUs können deine VM auch ausbremsen. Weniger ist manchmal mehr.

Habe ich hier alles richtig gemacht oder eher nicht?

Mehr als vier vCPUs ist in den allerseltensten Fällen notwendig, wenn das nicht gerade ein SQL-Server o.ä. ist. Unsere Windows-Server bekommen erst mal zwei vCPUs und wenn erforderlich, später eine oder zwei mehr.

cu,
ipzipzap