Merkwürdiges Netzwerk-Phänomen

manuel-r
Goto Top

In funktionierender Infrastruktur vDSL-Bridges gegen WLAN-Bridges getauscht -> funktioniert nicht face-sad

Ich hätte mal gerne ein Problem face-wink
An einer unserer Außenstellen (Produktionsbetrieb) gab es bisher zwischen Server und abgelegenem Produktionsort eine vDSL-Strecke über vorhandenes TK-Kabel. Das funktionierte zwar - hatte aber gelegentliche Aussetzer und manchmal waren die Antwortzeiten auf dem Netz einfach zu lang. Also sollte jetzt eine WLAN-Verbindung aufgebaut werden. Gesagt getan.
Es wurden zwei D-Link DWL-2100AP installiert und in den Bridging-Mode geschaltet. Beide APs zeigen Link auf dem WLAN. Prima. Und jetzt kommt dann langsam der Haken:
Ich hänge also mein Notebook an den zweiten AP, teste mit NetIO die Performance und freue mich wie ein kleines Kind. Es funktioniert und dazu sogar noch mit rund 40MBit. Nach dem Test hänge ich die vorhandenen Netzwerkgeräte an die WLAN-Strecke und wundere mich:
Der Client-PC bekommt per DHCP keine IP vom Router zugewiesen. Also schnell statisch eine passende vergeben (inkl. Gw, DNS, WINS) und noch mehr gewundert. Jetzt zeigt die Netzwerkkarte zwar Link an, aber ich kann absolut nichts in dem Netz anpingen. Ich gebe also der böden Onboard-NIC die Schuld und baue eine 3Com Karte ein. Ergebnis? Gar keine bzw. das gleiche wie vorher. Wenn ich mein Notebook an genau das gleiche Netzwerkkabel hänge dauerts ein paar Sekunden und ich bin online.
Jetzt kommt die Preisfrage: Wer hat eine Erklärung dafür bzw. einen Tipp, was ich tun könnte? Wie man auf der Skizze unschwer erkennen kann wurde echt nichts geändert außer dem Übertragungsverfahren. Ich bin etwas ratlos - was eigentlich selten vorkommt :-$

Manuel

53ed32621b28aaf4f5681c6a70a0c110-netz_dil

Content-Key: 95455

Url: https://administrator.de/contentid/95455

Ausgedruckt am: 11.08.2022 um 10:08 Uhr

Mitglied: RDiller
RDiller 27.08.2008 um 15:36:59 Uhr
Goto Top
Hallo Manuel,

ich denke da muss es im D-Linke irgendwo einen Eintrag geben, DHCP requests nicht selber zu beantworten, sondern durch einen externen Server beantworten zu lassen.

Gruß

Ralf
Mitglied: manuel-r
manuel-r 27.08.2008 um 15:54:48 Uhr
Goto Top
Wenn die WLAN-Bridges falsch konfiguriert wäre dürfte es ja auch nicht mit meinem Notebook funktionieren. Tut es aber. Das Notebook bekommt dann sauber vom DHCP-Server im Cisco eine IP zugeteilt. Nur nicht wenn der HP dranhängt face-sad

Manuel
Mitglied: manuel-r
manuel-r 02.09.2008 um 10:31:19 Uhr
Goto Top
Das Thema hat sich übrigens gelöst. Entgegen der Vorgabe hatte der Dienstleister der die Geschichte installiert hat die APs nicht als Bridges konfiguriert sondern als WLAN-AP und WLAN-Client. Und als Client scheint der AP ein Problem zu haben wenn ein ganzes Netz an ihm hängt statt einem einzelnen Rechner.
Jetzt wo die APs im BridgeMode arbeiten funktioniert die Strecke tadellos mit knapp 40MBit.

Manuel