Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Mikrotik cap ac konfiguration ip-adressen

Mitglied: Bosnigel

Bosnigel (Level 1) - Jetzt verbinden

26.06.2020 um 16:25 Uhr, 646 Aufrufe, 21 Kommentare

Moin!

So nachdem hier immer von oben aufgeführtem Gerät so geschwärmt wird
habe ich mir das mal besorgt und spiel damit mal ein wenig rum.

Ok im direkten Verglich zu einem Ubiquiti UniFi AC Lite war der Durchsatz nach dem ersten Schnellstart
ein wenig schlechter beim Mikrotik. Muß wohl an den Einstellungen liegen.

Zack nicht aufgepasst und sich die Konfiguration zersägt.
So erst einmal ewig gesucht wie man das Ding resettet.
Jetzt habe ich aber folgend Problemchen:

Nach dem Reset kann ich es im LAN mit der vom Router (7590) nicht aufrufen.
Verbinde ich mich mit dem Mikrotic default W-LAN komme ich auf 192.168.88.1 auf die Standardoberfläche (mit einem Laptop).

Trotzdem kann ich mich von meinem "normalen" Rechner nicht über die Fritzbox anmelden mit
der via DHCP vergebenen Adresse der 7590.

Jetzt ?
Sehe den Wald vor lauter usw.
Mitglied: latavia
LÖSUNG 26.06.2020, aktualisiert um 16:39 Uhr
Jetzt ?
Über Winbox Reset durchführen "ohne" Default-Config wiederherzustellen und dann clean mit Winbox alle benötigten Dinge konfigurieren: RTFM
https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:Configuration_Management

Trotzdem kann ich mich von meinem "normalen" Rechner nicht über die Fritzbox anmelden mit der via DHCP vergebenen Adresse der 7590.
Weil in der Default-Config der LAN Port ein WAN Port ist der durch die FW geschützt ist. Also wie o.g. am besten clean starten und nur das konfigurieren was du brauchst.

Bei einem reinen AP der an die Fritte gepappt werden soll, reicht es eine Bridge zu erstellen, ether1 Port und WLAN Interface in die Bridge zu packen und dem Mikrotik auf dem Bridge-Interface entweder manuelle eine IP zu vergeben oder per DHCP Client diesem eine von der Fritte zuweisen lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
26.06.2020 um 17:11 Uhr
Das bringt mich leider nicht weiter.
Reset ist ja ohne Probleme gelaufen.
Auf die Oberfläche komme ich via W-LAN (192.168.88.1).
Übers LAN komme ich nicht ran. Auch nicht über Winbox.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 26.06.2020, aktualisiert um 17:44 Uhr
Muß wohl an den Einstellungen liegen.
Ja, ganz sicher, denn da werden die meisten Fehler gemacht. Siehe hier:
https://www.youtube.com/watch?v=JRbAqie1_AM
So erst einmal ewig gesucht wie man das Ding resettet.
WinBox connecten, was auch über Layer 2 Mac Adresse geht und dann einfach System --> Reset Configuration klicken und fertig ist der Lack.
Die Hardcore Variante über den Reset Knopf hilft aber auch:
https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:Reset
Nach dem Reset kann ich es im LAN mit der vom Router (7590) nicht aufrufen.
WAS bitte kannst du da nicht aufrufen ?? WinBox ?
Verbinde ich mich mit dem Mikrotic default W-LAN komme ich auf 192.168.88.1 auf die Standardoberfläche
Das ist normal jedenfalls bei Access Points. Die kommen immer mit dem WLAN Port hoch. Die Autodiscovery auf dem Kupfer Port ist deaktiviert solange der AP nach dem Werksreset in der Abfrage ist ob die Default Konfig angewand werden soll (Alle Ports im Bridge Mode und IP am Bridge Interface) oder ob sie nicht angewand werden soll. (Keine Bridge keine IP).
Diese Hürde musst du also immer zuerst nehmen.
Die Default Konfig und auch eine ganz nackte rennt nicht im DHCP Client Mode !
Einen DHCP Client der sich dann von der FritzBox automatisch eine IP zieht musst du immer erst im WinBox Setup aktivieren (IP --> DHCP Client) nachdem die Hürde mit der Default Konfig Ja/Nein durch ist. Das ist kein Default.
Übers LAN komme ich nicht ran. Auch nicht über Winbox.
Wie gesagt...die Kardinalsfrage: Default Konfig abgenickt oder nicht ? Du musst das eine oder das andere machen, dann "siehst" du in der Winbox auch die Autodiscovery die dafür sorgt das dir das Gerät dann dort automatisch angezeigt wird. Das dauert ggf. 5-10 Sekunden. Also Geduld oder mal auf "Refresh" klicken.
Taucht der AP auf auf die Mac Adresse klicken und dann Connect.
Das Web GUI kannst du logischerweise nur nutzen wenn der AP eine gültige IP aus dem lokalen Netz hat. Sei es per DHCP oder statisch.

Generelle Voraussetzung für die WinBox Nutzung ist natürlich das du WinBox in der lokalen Winblows Firewall freigegeben hast.
Wenn nicht, blockiert sie die gebroadcasteten UDP 5678 Neigbor Discovery Pakete und dann ist es aus mit der automatischen Erkennung !!
Bitte warten ..
Mitglied: latavia
LÖSUNG 26.06.2020, aktualisiert um 17:48 Uhr
Zitat von Bosnigel:

Das bringt mich leider nicht weiter.
Reset ist ja ohne Probleme gelaufen.
Aber eben nicht "ohne Default" Config zu laden, denn dann hätte der Mikrotik nämlich keinerlei IP und du könntest per Winbox und MAC per Kabel auf die Kiste. Diesen Zustand solltest du haben, damit kannst du clean starten und lernst gleichzeitig das Gerät sehr gut kennen.
Auf die Oberfläche komme ich via W-LAN (192.168.88.1).
Übers LAN komme ich nicht ran. Auch nicht über Winbox.
Wie gesagt der LAN-Port ist per Default Config ein WAN-Port der durch die FIrewall geschützt ist und die lässt nunmal weder Winbox noch Webinterface zu, also wie gesagt starte clean ohne die Default-Config zu laden, dann wie oben beschrieben vorgehen, feddich.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
LÖSUNG 26.06.2020 um 17:50 Uhr
Zitat von Bosnigel:

Das bringt mich leider nicht weiter.
Reset ist ja ohne Probleme gelaufen.
Auf die Oberfläche komme ich via W-LAN (192.168.88.1).
Übers LAN komme ich nicht ran. Auch nicht über Winbox.

Moin,

Versuchs mal über die MAC Adresse. Das geht ohne Probleme in winbox.
Ansonsten ist zu klären, ob der reset auch richtig durch gelaufen ist oder ob der AP gerade nur in einem anderen image läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
26.06.2020 um 18:11 Uhr
Ich habs!

Netzwerkschnittstelle war (auch nach reset) auf WAN gestanden.
Grmbl
Bitte warten ..
Mitglied: latavia
LÖSUNG 26.06.2020, aktualisiert um 18:52 Uhr
Zitat von Bosnigel:

Ich habs!

Netzwerkschnittstelle war (auch nach reset) auf WAN gestanden.
Grmbl
Sag ich doch, du musst beim Reset das Häkchen bei "No default configuration" aktivieren, erst dann ist wirklich alles resettet!
Ist das so schwierig die Beiträge einfach mal zu lesen??
image. - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
26.06.2020 um 18:57 Uhr
Hab ich doch gemacht. Was meinst du wie oft schon.

Der 50ste Reset und das Ding zickt immer noch.
Das ist doch was für Kellerkinder.
Über die MAC läßt er sich auch nicht ansprechen.

Also ich komm jetzt drauf, die Clients verbinden sich - bekommen aber kein Internet.
Selbt mit dem idiotischen Ubiquiti geht das schneller.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
LÖSUNG 26.06.2020 um 19:18 Uhr
Zitat von Bosnigel:

Hab ich doch gemacht. Was meinst du wie oft schon.

Der 50ste Reset und das Ding zickt immer noch.
Das ist doch was für Kellerkinder.
Über die MAC läßt er sich auch nicht ansprechen.

Also ich komm jetzt drauf, die Clients verbinden sich - bekommen aber kein Internet.
Selbt mit dem idiotischen Ubiquiti geht das schneller.

Das geht nur langsam wenn man noch keine Ahnung von der Handhabung hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
26.06.2020 um 19:36 Uhr
So weit so gut.
Jetzt bekomt z.B. keine IP Adresse.
Welche Haken fehlt jetzt noch?
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
26.06.2020 um 20:34 Uhr
Danke für die Ausführliche Antwort aqui.
Mittlerweile bin ich selber drauf gekommen was schief gelaufen ist.

Das Dingen lies sich tatsächlich nach dem Reset (Knopf und auch via Oberfläche) so nicht ansprechen.
Egal wie, 7590 hat ihm via DHCP eine IP vergeben (lies sich anpingen natürlich) - Weboberfläche aufgesucht - Nichts.
MAC Adresse in Winbox eingegeben - Nichts.

Nur eben über die default 192.168.88.1


Evtl. war ich auch zu schnell / voreillig...
Auf jeden Fall war das mal wieder ein lerning by doing Nachmittag.
Trotzdem hat das Ding 10 Mbit weniger Durchsatz im W-LAN als der Ubiquiti.
Jedenfalls bei mir hier mit meinen Geräten.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
26.06.2020 um 20:53 Uhr
Den cap AC hatte ich auch mal überlegt zu testen. Habe jetzt allerdings den Audience und bin damit vollstens zu Frieden. Das ding hat wesentlich mehr Feuer als mein vorheriger AP AC pro.
Bitte warten ..
Mitglied: latavia
LÖSUNG 26.06.2020, aktualisiert um 22:40 Uhr
Zitat von Bosnigel:
Auf jeden Fall war das mal wieder ein lerning by doing Nachmittag.
Damit fällst du bei Mikrotik garantiert auf die Schnauze. Es ist eben ein Gerät das umfassende Netzwerkkenntnisse erfordert, ist halt kein KlickiBunti das den Möchtegern Admins das Hirn vernebelt, hier musst du mehr von der Materie verstehen um alles aus der Hardware herauszuholen. Die Teile sind für zig Einsatzgebiete ausgelegt, deswegen so flexibel konfigurierbar, aber man muss eben wissen was man tut.

Trotzdem hat das Ding 10 Mbit weniger Durchsatz im W-LAN als der Ubiquiti.
Jedenfalls bei mir hier mit meinen Geräten.
Man hätte einfach mal nur in dir Specs schauen müssen dann hätte man gesehen das der auf 5 GHz nur 2 chains nutzt und insgesamt auch schlechtere Antennen besitzt.
Der wAP AC oder der genannte Audience z.B. bringen hier eben mehr auf die Waage.
Dein Vergleich hinkt gewaltig zumal du ja offensichtlich Mikrotik-Anfänger bist

Das was du gerade mit den Geräten durchmachst haben schon viele hinter sich, du musst nur dran bleiben und dein Netzwerkwissen vertiefen, nur so kannst du die Vielfalt der Mikrotiks nutzen und schätzen lernen.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
LÖSUNG 27.06.2020, aktualisiert um 07:29 Uhr
Naja, der unifi lite und auch der cap-ac sind halt alte Nudeln mit nem 2009er Standard. Aber so billig, dass man zur Not nen zweiten „danebenhängt“.

Wenn Du Deine 7590 unter die Decke hängst würde der Datendurchsatz deutlich höher sein.

Aber es geht doch nicht (alleine) um die theoretische Max-Bandbreite? Die wird ja mehr oder weniger bei allen Geräten/Standards mit weniger Kanalflexibilität erkauft. Und bei den meisten Wifi5 Geräten verringerte sich die auch noch im 2,4 Ghz-Bereich auf 300 Mbit. D.h. in der Praxis schon im Nachbarzimmer des APs.

Gerade bei den limitierten dbms in Europa wäre mir Beamforming eigentlich wichtiger, in der Hoffnung damit in der Distanz mehr Durchsatz zu haben.

Und Beamforming gibts m.W. bei Mikrotik gar nicht, weder beim WAP-AC, noch beim Audience. Bei Unifi und anderen Anbietern kommste zwischen 150 bis 200 EUR in den „Genuss“.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 27.06.2020, aktualisiert um 09:20 Uhr
Jetzt bekomt z.B. keine IP Adresse.
Du musst unter IP --> DHCP Client gehen und dann dort den DHCP Client aktivieren auf deinem management Interface.
Dann zieht er sich automatisch eine IP.
Je nachdem ob du ein einfaches Bridging machst, sprich den AP im simplen Bridge Mode betreibst oder ob du mit virtuellen APs (MSSIDs) und VLAN arbeitest.
Hier findest du ein paar Grundlagen zu dem Thema:
Simples Bridging:
https://administrator.de/wissen/mikrotik-vlan-konfiguration-routeros-ver ...
MSSID Konfig im Kapitel dahinter.
Wenn du das WLAN zentral über den CapsMan Onboard Controller steuern willst findest du hier die erfoderlichen Schritte:
https://administrator.de/wissen/dynamische-vlan-zuweisung-wlan-u-lan-cli ...
@Visucius
Beamforming ist ab .11ac im Standard definiert. Bringt aber so gut wie gar nichts, da es auf Client Seite durch die dort meist schlechten oder gar nicht vorhandenen Antennen die sowas ermöglichen völlig verpufft. Für Beamforming benötigt man ein Array aus mehreren Antennen. In Chinesen Hardware wird sowas in der Regel weggespart weil deren Clientel rein nur preisbezogen kaufen. You always get what you pay for...
Im Bereich unter 200 Euro darf man generell keine Wunder von den APs erwarten.
Eine wirklich effiziente Richtcharakteritik erreicht man z.B. mit dem Beamflex Verfahren von Ruckus. Dort werden mehrere Antennen im AP mit schnellen Pin Dioden in Abhängigkeit der Client Mac geschaltet und zu einem gerichteten Beam geformt. Der AP hat also immer eine spezielle Richtcharakteristik pro Client gespeichert. Das bewirkt wirklich etwas und sorgt dafür das in strukturierten WLANs bis zu 30% weniger APs verbaut werden müssen. Die Antennen sind alle auf Keramiksubstrat wie es es bei diesen hohen Frequenzen üblich sein sollte um die Dämpfungsverluste zu vermeiden.
Die billige Chinesen Hardware hat nur auf Epoxyd geätzte Antennen auf der AP Platine die gut 20% ihrer HF Leistung in Wärme verbraten auf der Platine bzw. durch die dadurch bedingte schlechte Antennen Charakteristika die Wand hinter ihnen aufheizen.
Die Ruckus APs wie der R320 fangen aber erst bei 200 Euronen an wie so gut wie alle APs der WLAN Hersteller im Premium Segment.
Jeder Dummie weiss das es wenig Sinn macht mit einem Dacia Logan gegen einen Porsche auf dem Nürburgring anzutreten. Aber in der IT glauben komischerweise fast alle daran das sowas in allen IT Bereichen möglich ist. Warum nur...??
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
27.06.2020, aktualisiert um 10:06 Uhr
Danke für die Lehrstunde, wieder was glernt

Ich verlinke hier mal das Datenblatt: https://www.theitnet.de/datenblatt/ds-ruckus-r320-de.pdf

Kleine Anmerkung: die 200 sind 228 zzgl. 6 Versand zzgl. AF-Injektor also rund 270 EUR zzgl. Support-Lizenz

Eigentlich sind die Kategorisierungen im Fahrzeugbereich ebenso schwammig. Man träumt von PS und benötigt eigentlich Drehmoment (und den möglichst "breit") um damit maximaleffizient im Stau zu stehen.

Und der IT-Bereich wirbt mit "Geschwindigkeit", meint aber eigentlich die "Rohrbreite" - und ausnutzen lässt sich die nur auf der einsamen Almhütte, an der es keinen DSL-Provider gibt

Schönes WE ans "Forum"
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
27.06.2020 um 10:50 Uhr
Ich habe ja wie gesagt mittlerweile einen Audience im Einsatz und bin nach entsprechender Anpassung wirklich über zeugt.
Die Antennen Ausrichtung ist gut durchdacht und das Gerät deckt erstmal alle Anforderungen in meinem privat Umfeld ab.
Das ganze eben für 160€.

Mikrotik typisch ist halt auch viel möglich da das RouterOS eben immer gleich ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
27.06.2020 um 13:00 Uhr
Darf ich das Umfeld abfragen?
Quadratmeter, mehrere Ebenen, Distanz zum Audience?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.06.2020 um 15:11 Uhr
und ausnutzen lässt sich die nur auf der einsamen Almhütte, an der es keinen DSL-Provider gibt
oder hinterm Deich !
Ja, das ist richtig. Das kommt immer erschwerend im WLAN Bereich dazu. Viele Laien ignorieren das Medium Funk (HF) oder denken das es so funktioniert wie ein Kupfer Patchkabel. Wie realitätsfern das dann ist muss man in einem Administrator Forum sicher nicht erklären.
Das macht auch jegliches WLAN Umfeld immer einzigartig und unplanbar. Wenigstens eine grobe Ausleuchtung wirkt dann erhellend.
Die Ruckus Beamflex Geschichte ist schon recht cool und hat auch einen messbaren Effekt. Funktioniert dann aber eben nur mit Ruckus, da proprietär und meist auch nicht im Budget Rahmen der Masse der Benutzer im Massenmarkt die nicht nach Hardware Ausstattung und Anforderung sondern eben rein nach Preis entscheiden.
Sind eben 2 Welten...analog zu Dacia Logan und Porsche.
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
27.06.2020 um 17:31 Uhr
Ach das war eigentlich gestern nur so just for fun mal was anderes ausprobiert.
Ist ein wenig problematisch baulich wegen Trockenbau.

Es ging eigentlich nur um zwei PS4 bei denen der Nachwuchs angenörgelt hat, dass es lagt (kennt man ja).

Aber ich habe tatsächlich nicht auf die Specs geschaut wegen der Leistung.
Was letzendlich auch egal ist da es ja lief und ich über meine eigene Ungeduld gestolpert bin.
Und das man beim Reset keinen 100% cleanen reset hinlegt sondern das noch mal extra auswählen muß.


Ansonsten gefällt mir die Möglichkeit alles einstellen zu können was bei den anderen in der Preisregion eben fehlt.
Auch das der Controller auf/im dem Gerät sitzt.
Trotzdem Danke für die Hilfe und Mühen.
Vielleicht hilft das beim nachschlagen mal jemanden beim durchforsten des Forums.

Guß
Bsnigel
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.06.2020, aktualisiert um 20:26 Uhr
Ansonsten gefällt mir die Möglichkeit alles einstellen zu können was bei den anderen in der Preisregion eben fehlt.
Genau DAS ist auch der unschätzbare Vorteil und macht die Kisten so flexibel und universell einsetzbar. Jedenfalls für diejenigen die darauf Wert legen an solchen Schrauben drehen zu können. Ebenso der Onboard Controller. Sowas noch auf externe HW zu verlagern ist nun wahrlich von gestern...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Mikrotik cAP AC Konfiguration
gelöst Frage von SpartacusLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Hallo, ich bin mir nicht sicher, aber ich fürchte ich habe ein Konfigurationsproblem mit meinen Mikrotik-cAP-ACs. Alle drei cAPs ...

LAN, WAN, Wireless

WLAN AP Geschwindigkeit WLAN AC, Mikrotik cAP AC

Frage von wusa88LAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo Zusammen, ich stehe leider momentan total auf dem Schlauch, was die WLAN Geschwindigkeiten angeht. Ich habe einen Mikrotik ...

LAN, WAN, Wireless

Mikrotik cap ac - Frage zu DNS

Frage von waellerLAN, WAN, Wireless2 Kommentare

Hallo zusammen, nachdem ich im beruflichen Umfeld mit Mikrotik gute Erfahrungen gemacht habe, fiel die Entscheidung im privaten Umfeld ...

Netzwerkmanagement

Mikrotik - VLAN - WLAN - DGS1210-24 - cAP AC

gelöst Frage von wusa88Netzwerkmanagement27 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe mir vor kurzem einen cAP AC zugelegt und möchte diesen jetzt gerne in mein Netzwerk ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz

Berliner Datenschutzbeauftragten prüfen Videokonferenz-SW

Information von Visucius vor 2 TagenDatenschutz

Eine grüne Ampel erhielten kommerziell bereitgestellte Instanzen der Open-Source-Software Jitsi, etwa von Netways oder sichere-videokonferenz.de. Eine positive Bewertung erhielten ...

LAN, WAN, Wireless
Sophos Central Wireless v2.3.0-6 massive Probleme
Information von Voiper vor 4 TagenLAN, WAN, Wireless

Hallo Zusammen, wenn Ihr Sophos Central nutzt und die neuen APX Accesspoints im Einsatz habt, vermeidet das Update der ...

Off Topic
Wuebra - tech-flare
Information von tech-flare vor 5 TagenOff Topic3 Kommentare

Servus, Nein ihr seid mich nicht los Aus Wuebra wird tech-flare. Schöne Restwoche :)

Ausbildung
Crashkurs in Computertools - das fehlende Semester
Information von NetzwerkDude vor 6 TagenAusbildung

Moin, habe eigentlich was anderes gesucht, aber zufällig diesen MIT Kurs gefunden: Sind 11 Lektionen je 1 Stunde, als ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkgrundlagen
Verschiedene Subnetzmaske in der Praxis: Völlig unnötig für kleine Netzwerke!?
Frage von media0815Netzwerkgrundlagen16 Kommentare

Hallo, mal eine ketzerische Frage: Ist die Verwendung unterschiedlicher Subnetzmasken in kleineren Netzwerke nicht völlig unnötig!? Oder anders gefragt: ...

LAN, WAN, Wireless
CAT 5 (nicht CAT 5e) vs. 1 GBit - kann man das "heilen" (bspw. durch Adern zu manipulieren o.ä.)?
Frage von xdevelxLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe nun endlich eine Internet-Leitung erhalten, die die 100 MBit-Grenze übersteigt - leider kann ich zu ...

Ubuntu
Wie kann man zwei Spalten austauschen und dabei das Trennzeichen " " durch ":" ersetzen?
gelöst Frage von 144803Ubuntu9 Kommentare

Guten Tag an alle, ich habe eine Datei: Was ich brauche ist folgendes: Wie kann man das realisieren? Das ...

Router & Routing
Routingproblem 2 Router
gelöst Frage von e1ns2woRouter & Routing8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hinter meiner Fritzbox (Routerzwang Provider) noch einen Asus RT-AC68U Router hängen. Der Asus Router ist ...