Outlook 2003 mit Cache-Modus auf Exchange: Änderung an global. Adressliste wird nicht angezeigt

stoperror
Goto Top

Ich habe auf dem Exchange-Server für einen externen Kontakt die E-mail-Adresse geändert. Beim Cache-Modus von Outlook/Exchange wird die Aktualisierung nicht angezeigt.

Erst wenn ich in den Online - Mode wechsle, wird die Aktualisierung angezeigt.
Wechsle ich danach wieder in den Cache-Modus steht dort wieder die alte Adresse drin. Nur die Spamregeln von Outlook funktionieren nur im Cache-Modus, deshalb hab ich umgestellt.
Wie löst man dieses Problem?

Danke für Eure Infos.

Content-Key: 22010

Url: https://administrator.de/contentid/22010

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 22:06 Uhr

Mitglied: wiri
wiri 20.12.2005 um 14:34:59 Uhr
Goto Top
Erst wenn ich in den Online - Mode wechsle,
wird die Aktualisierung angezeigt.
logisch erst dann wird der EXsvr angesteuert und nach Änderungen berfragt,
die er dann je nach eingestellet Cachparametern den Cache mit Daten versorgt
Wechsle ich danach wieder in den Cache-Modus
steht dort wieder die alte Adresse drin. Nur
die Spamregeln von Outlook funktionieren nur
im Cache-Modus, deshalb hab ich umgestellt.
gehe bitte im OL auf extras/optionen/emailsetup/ button senden-empfangen/ den Gruppenname anklicken und auf bearbeiten/
anhaken Offlineadressbuch downloaden/ button adrssbucheinstellung / alle details und unten GAL (global adrss list)


dann muss es gehen
ev restart von OL.
cu
willi
Mitglied: stani
stani 28.03.2006 um 01:06:01 Uhr
Goto Top
Du mußt das Offline Address Book löschen und dann neu downloaden. Also im Ordner "Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook" die *.oab-Dateien löschen. Danach Outlook öffnen und unter "Senden/Empfangen" Adressbuch downloaden.
Mitglied: stani
stani 01.03.2007 um 14:22:08 Uhr
Goto Top
Klar funktioniert das i.d.R., per default ist halt auch die Synchronisation des OAB aktiviert, so wie von wiri beschrieben. Es kommt aber vor, dass das nicht funktioniert. Der Anwender denkt, es sei alles synchron, das OAB wurde aber nicht aktualisiert. Das passiert manchmal bei Änderungen der Empfängerrichtlinie oder bei manueller Anpassung der smtp-Adressen. Deshalb gibt es von MS auch einen KB-Artikel zum Thema. In diesem Fall hilft nur, das OAB auf dem Client zu löschen. Da ich nicht sehen konnte, ob wiris Posting das Problem behoben hat (denn es beschreibt ja die default-Konfig), fand ich meinen Tipp eigentlich ganz hilfreich. MfG