Partition voll, dabei noch nichtmal zur Hälfte belegt

diemilz
Goto Top
Hallo zusammen,

nachdem ich mein Anliegen versehentlich als Anleitung gepostet habe, hier nochmal in der korrekten Abteilung:

Ich habe ein kleines Problem: Ich habe auf einem physischen Debian Linux Server als ZoneMinder-Server (HP ProLiant DL360 Gen10, Debian Stretch, ZoneMinder 1.32.3, GPT-Partitionierung) eine 6,4TB große ext4-Partition (gemountet unter /nvr) für die Recordings. Diese Partition ist laut Befehlsausgabe nur zu 47% belegt. Wenn ich dort allerdings Dateien ablege, sagt mir Linux, dass auf dem Gerät kein Speicherplatz mehr verfügbar sei.


Ein fsck.ext4 habe ich bereits durchgeführt, die Partition ist nicht beschädigt.


Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Content-Key: 443633

Url: https://administrator.de/contentid/443633

Ausgedruckt am: 20.05.2022 um 04:05 Uhr

Mitglied: LordGurke
LordGurke 24.04.2019 um 12:12:45 Uhr
Goto Top
Teste mal die Auslastung mit
um die Inode-Auslastung zu sehen.
Mitglied: diemilz
diemilz 24.04.2019 um 13:13:01 Uhr
Goto Top
Aha. Fehler gefunden. Keine Inodes mehr frei, daran habe ich natürlich nicht gedacht. Was wäre denn so als Richtwert für eine 6,4TB Partition mit vielen kleinen Dateien für eine Anzahl an Inodes sinnvoll (Stichwort ZoneMinder JPEG/MJPEG)?
Mitglied: godlie
godlie 24.04.2019 um 14:26:28 Uhr
Goto Top
Hallo,

nimm doch einfach Btrfs, XFS die haben dynamische inode Limits.

Oder noch besser nimm ein ZFS da hast sogar noch mehr Spaß :) face-smile

grüße