PfSense mit Squid als Anti-Virus Proxy - offene Fragen

m-jelinski
Goto Top
Hallo zusammen,

ich habe mir einen pfSense Host (pfSense 2.2) installiert um einen Squid 3.4.10 Proxy mit Virenfilterung einfach bereit zu stellen. Das läuft soweit auch (wenn ich über den Proxy den eicar.com Testvirus runter lade wird die Verbindung geblockt und ich sehe die Fehlerseite.

Nun habe ich noch einige Fragen die ich nicht so einfach lösen konnte:

- Ich finde im pfSense keine Option zur Konfiguration des über i-cap angebundenen ClamAV. Wie stelle ich ein, wie oft er z.B. die Signaturen aktualisiert (oder wie überprüfe ich das)?

- Wie konfiguriere ich den Virenscanner so, das neben der Sperrseite auch eine Mail verschickt wird, damit die Gefahr nochmals bewertet werden kann?

- Gibt es eine Möglichkeit https Traffic zu filtern, ohne einen transparenten Proxy aufzusetzen? Die pfSense Maschine ist als reiner Proxy ohne Routerfunktionalität eingerichtet und gewünscht.


- Wie stelle ich ein, das bestimmte Netze ohne Authentifizierung surfen können und andere Netze (z.B. unser Test-Netzwerk für Kundengeräte) nicht?
In den ACL Einstellungen habe ich unter "Allowed subnets" alle Netze eingetragen. Weiterhin gibt es unter Authentication noch die Optionen "Subnets that don´t need authentication" und "Requiere authentication for unrestictes hosts". Wie läuft das genaue Zusammenspiel dieser Parameter?


- Welche Felder muss ich wie ausfüllen um die Authentification über unsere Active Directory Domain (Server 2012 R2) durchzuführen und welche Gruppe muss ich erstellen, damit ich die Rechte zuweisen kann? Ist auch ein Single-SignOn möglich (damit der normale Windows Benutzer keinen Benutzernamen eingeben muss)?

Ich bin für jeden Tip dankbar!

Beste Grüße
Michael Jelinski

Content-Key: 263655

Url: https://administrator.de/contentid/263655

Ausgedruckt am: 17.05.2022 um 19:05 Uhr