stefan007
Goto Top

Programme der User beenden als Administrator

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Ziel: immer wenn ich die Warenwirtschaft updaten muss, sollen alle Mitarbeiter das Programm beendet haben, da sonst kein Update möglich ist. Ich suche daher nach einer Möglichkeit um von dem Server (WIN2012R2) angezeigt zu bekommen bei wem die Programm.exe noch offen ist um diese dann zu beenden.

Die Variante per RDP auf jeden einzelnen Client zu gehen (ja, Updates nur am Wochenende, daher kein Mitarbeiter in der Firma sondern ich mache das per VPN) ist auf Dauer echt nervig, da die Anbindung vom Internet nicht wirklich schnell ist.


Hat da jemand eine Lösung für mich ?

LG

Stefan

Content-Key: 306403

Url: https://administrator.de/contentid/306403

Printed on: July 20, 2024 at 19:07 o'clock

Member: Mad-Eye
Mad-Eye Jun 07, 2016 updated at 10:10:58 (UTC)
Goto Top
Hi Stefan007,

etwas dürftige Beschreibung des Programms und der Umgebung. Mehr Informationen von der Umgebung und dem Programm könnten hier helfen.

Aber eventuell hilft dir schon mein Schuss ins Blaue:

Wenn das Programm einen bestimmten Port nutzt kannst du am Server mit einem "netstat" und ggf. "findstr" die aktiven Sitzungen anzeigen lassen.

Edit: danach kann man mit einem "taskkill /S computername /F /IM programm.exe" den Prozess am Client beenden. Ist aber für die Anwendung nicht sauber beendet sondern eher "abgestürzt"

Gruß,
Mad-Eye
Member: Jochem
Jochem Jun 07, 2016 at 10:21:57 (UTC)
Goto Top
Moin,

Start - Verwaltung - Freigabe- und Speicherverwaltung - Aktionen - Geöffnete Datein verwalten

sollte Dich der Problemlösung zumindest etwas näher bringen.

Gruß J face-smile chem
Member: Stefan007
Stefan007 Jun 07, 2016 at 10:39:59 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mad-Eye:

Hi Stefan007,

etwas dürftige Beschreibung des Programms und der Umgebung. Mehr Informationen von der Umgebung und dem Programm könnten hier helfen.

Aber eventuell hilft dir schon mein Schuss ins Blaue:

Wenn das Programm einen bestimmten Port nutzt kannst du am Server mit einem "netstat" und ggf. "findstr" die aktiven Sitzungen anzeigen lassen.

Edit: danach kann man mit einem "taskkill /S computername /F /IM programm.exe" den Prozess am Client beenden. Ist aber für die Anwendung nicht sauber beendet sondern eher "abgestürzt"

Gruß,
Mad-Eye


Hi, es geht wirklich nur um eine .exe Datei. Die Software liegt auf dem Server und die Clients verbinden sich immer darauf. Das Programm nutzt so weit ich weiß nur einen Port für Infos von dem Hersteller, sonst nichts.

Trotzdem vielen Dank für deinen Vorschlag, werde ich mal ausprobieren!
Member: Stefan007
Stefan007 Jun 07, 2016 at 10:43:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Jochem:

Moin,

Start - Verwaltung - Freigabe- und Speicherverwaltung - Aktionen - Geöffnete Datein verwalten

sollte Dich der Problemlösung zumindest etwas näher bringen.

Gruß J face-smile chem


Hi,

danke für den Tipp: Ich sehe die geöffneten Dateien und durch welchen User der Zugriff stattfindet. Aber folgendes Problem: Es wird z.B. angezeigt, dass ich die Datei geöffnet habe wobei dort als geöffnete Datei lediglich ein Verzeichnis steht aber nirgends die .exe. Ich gehe daher davon aus, dass dort auch die Freigaben mit gelistet werden weil jeder User das als Netzlaufwerk eingebunden hat.

Leider komme ich darüber nicht an die Programm.exe zum beenden.

Oder hast du noch eine andere Alternative? ;)
Member: VGem-e
VGem-e Jun 07, 2016 updated at 10:45:30 (UTC)
Goto Top
Servus,

ich verwende auch immer die von @Jochem geschilderte Methode; dies funktionierte schon über viele Jahre und Updates div. Fachverfahren bislang ohne Probleme.

Weiß zwar nicht, ob dies Best Practise ist?
Für mich ist dieses Vorgehen z.Zt. ausreichend.

Und hat eine Person echt übersehen, sich abzumelden, obwohl dies vorher angekündigt war, müssen solche offenen Dateien auch manchmal vom Server aus geschlossen werden!

Gruß
VGem-e
Member: Kraemer
Kraemer Jun 07, 2016 at 11:01:14 (UTC)
Goto Top
Moin,

die meiner Meinung nach sauberste Lösung ist ein nettes Script, welches einfach sämtliche Rechner herunterfährt. Dann kannst du bei der Gelegenheit gleich dafür sorgen, das die Windowsupdates installiert werden.

shutdown /s /t 10 /c "So Feierabend hier" /m \\BenutzerRechner /f   

Gruß Krämer
Mitglied: 129413
129413 Jun 07, 2016 updated at 11:20:17 (UTC)
Goto Top
Member: Stefan007
Stefan007 Jun 07, 2016 at 11:57:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Kraemer:

Moin,

die meiner Meinung nach sauberste Lösung ist ein nettes Script, welches einfach sämtliche Rechner herunterfährt. Dann kannst du bei der Gelegenheit gleich dafür sorgen, das die Windowsupdates installiert werden.

shutdown /s /t 10 /c "So Feierabend hier" /m \\BenutzerRechner /f   

Gruß Krämer


also dann per GPO für alle Rechner, die es betrifft? Weil manuell alle herunterzufahren ist dann ja auch lästig ^^
Member: Kraemer
Kraemer Jun 07, 2016 at 12:02:48 (UTC)
Goto Top
Weil manuell alle herunterzufahren ist dann ja auch lästig
Nein, dafür bastelt man sich auf die Schnelle ein Script und gut ist.
Member: Jochem
Solution Jochem Jun 07, 2016 at 12:04:12 (UTC)
Goto Top
Moin,

alternativ kannst Du auch die Konsole fsmgmt.msc aufrufen.

Ich gehe davon aus, dass Deine "Programm.exe" in einem Verzeichnis auf dem Server steht. Sofern irgendein User die Datei im Zugriff hat, erscheint er auch in der Liste für dieses Verzeichnis. Wird für alle dort gelisteten User der Zugriff auf diese Datei beendet (Eintrag markieren - rechte Maustaste - Ausgewählte schließen), hat diese Datei auch keiner mehr im Zugriff.
Alternativ kannst Du danach noch über den Taskmanager diese "Programm.exe" beenden, um ganz sicher zu sein.

Gruß J face-smile chem