RDP über SSH Tunnel

Mitglied: vBurak

vBurak (Level 2) - Jetzt verbinden

15.09.2011, aktualisiert 18.10.2012, 5719 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

ich nutze zur zeit eine direkte RDP Verbindung zu meinem PC über einen anderen Port als üblich. Das funktioniert alles ganz gut bisher.

Nun würde ich gerne die RDP Verbindung über SSH Tunneln. Ich habe auf dem selben PC in einer virtuellen Maschine einen Debian Webserver laufen wo auch opensshd läuft.

Einrichten konnte ich alles im Moment. Ich nutze Putty um von meinem Windows 7 Rechner die Verbindung aufzubauen. Dort gebe ich als Server die Adresse ein und den SSH Port. Unter Tunnel habe ich einen Eintrag gemacht der den lokalen Port 3391 auf den entfernten Netzwerkrechner 192.168.1.15:3389.

Der entfernte Rechner ist auch ein Windows 7 PC. Wenn ich nun die Verbindung öffne funktioniert es soweit, ich log mich per ssh ein öffne RDP und gebe dort 127.0.0.1:3391 ein. Dann kommt Login-Prompt und sehe meinen Desktop - das wars nun auch! Ich kann nichts machen und nach wenigen Sekunden kommt eine Meldung Verbindung wurde unterbrochen und iwann ist der Bildschirm komplett schwarz und die Verbindung bricht ab. SSH und RDP!

Ich habe im Internet gesurft um eine Lösung zu finden. Ich bin mehrmals auf MTU gestoßen das die Pakete irgendwie zu groß sind und RDP die nicht fragmentiert. Ich habe auf dem Windows 7 RDP Rechner den MTU Wert in der Registry für den Netzadapter auf 1300 gesetzt. Bei Linux ebenfalls, aber es hat nichts gebracht.


Was allerdings funktioniert:

1) Übers Internet ohne Tunnel!
2) Im Netzwerk ohne Tunnel!
3) Tunnel auf einen ANDEREN Rechner wo der Linux Server nicht virtuell läuft. (also ssh auf linux rechner, und dann tunnel auf einen anderen Host)

Was acuh nicht funktioniert:

1) Tunnel von einem anderen Rechner im Netz über SSH (selbes Problem)


Die Standard Ports für RDP und SSH nutze ich nicht. Ich habe die zur SIcherheit geändert. Aber ich habe das alles schon richtig angegeben sonst hätte ich ja gar keine Verbindung.

Hat da einer ne Idee =/?
Mitglied: aqui
15.09.2011, aktualisiert 18.10.2012
Guckst du hier:
https://www.administrator.de/wissen/vpn-f%c3%bcr-arme-tcp-in-ssh-tunneln ...
Damit klappt es auf Anhieb !
Ein aktuelle SDH Server für Winblows ist MobaSSH:
http://mobassh.mobatek.net/
Bitte warten ..
Mitglied: vBurak
15.09.2011 um 10:58 Uhr
???? Das ist genau das was ich gemacht habe ohne da reinzuschauen und es wird auch mit der Anleitung nicht anders sein weil es genau so ist wie ich es eingestellt habe....
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.09.2011 um 11:00 Uhr
Dann scheiterst du wie immer hier am Firewall Profil von Win 7 bzw. hast das nicht richtig customized auf die VPN IPs und Ports !
Es funktioniert wenigstens fehlerfrei auch mit Win 7.
Bitte warten ..
Mitglied: vBurak
15.09.2011 um 11:26 Uhr
Sry, aber das ist doch Schwachsinn? Wenn die Ports zu wären dann könnte ich doch nichtmal eine Verbindung aufbauen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.09.2011 um 11:36 Uhr
Es geht um die IP Adressen im Tunnel, nicht um die draußen rum !
MTU könnte auch sein. Du solltest einmal ermitteln was als max. MTU durch den Tunnel kommen kann:
http://www.gschwarz.de/mtu-wert-ermitteln
Normalerweise gibts vor Aufbau der TCP Session (RDP) aber immer eine MTU Path Discovery so das das eigentlich nicht wirklich das Problem sein kann...
NetMonitor oder Wireshark mal nehmen und genau sehen was passiert ! In der Regel passiert so ein Verhalten nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: vBurak
15.09.2011 um 11:38 Uhr
Ich hab die Windows Firewall eben ausgemacht. Es hat keine Änderung erbracht. An dem Router sind alle Ports zu dem PC geöffnet für RDP und auch zu der Linux VM. Wäre RDP Port oder SSH Port zu könnte ich doch mich noch nichtmal einloggen geschweige denn was vom Bildschirm sehen?
Bitte warten ..
Mitglied: vBurak
16.09.2011 um 13:22 Uhr
Zitat von @aqui:
MTU könnte auch sein. Du solltest einmal ermitteln was als max. MTU durch den Tunnel kommen kann:
NetMonitor oder Wireshark mal nehmen und genau sehen was passiert ! In der Regel passiert so ein Verhalten nicht.



Naja, ich hab etwas gegoogelt. Das Problem scheint wohl doch öfters aufzutreten.

Eventuell liegt es daran das cih die Debian Kiste wo der SSH Server sitzt VIRTUELL laufen lasse auf dem selben PC. Der ist zwar per Bridge angeschlossen (also die Netzwerkkarte) aber weis nicht...

Wenn ich mich nämlich auf den SSH Server verbinde und dann RDP mit einem anderen Rechner starte funktioniert es.

Bei dem Win7-RDP PC habe ich als MTU 1300 in der registry eingestellt. Ich hab bei ner Seite gelesen das es bei manchen was gebracht hat. (http://rezanayem.wordpress.com/2008/12/14/adjustingtuning-tcp-mtu-for-r ...) )
Bitte warten ..
Mitglied: vBurak
18.09.2011 um 11:31 Uhr
Bei welchen Geräten muss ich denn die MTU einstellen? ALLE beteiligten? Ich hab jetzt nämlich soviel gestern ausprobiert und ich find einfach keine Lösung. Hab per netsh interface ipv4 set subinterface "LAN-Verbindung" mtu=1300 store=persistent die MTU eingestellt, auch in der registry, auch auf dem Debian Server aber bringt alles nichts =/.

Ich versteh nicht ganz wie ich die MTU erkenne die ich brauche. Da gibt sja den ping Befehl mit -f -l Paketgröße aber was sagt mir das dann aus sobald es fragmentiert werden muss?
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Probleme im Netzwerk Switche teilweise nicht erreichbar
hukimanVor 1 TagFrageSwitche und Hubs30 Kommentare

Guten Morgen, seit Monaten haben wir hier immer wieder Probleme mit dem Netzwerk, das Problem konnte ich leider aber noch immer nicht finden. Es ...

Zusammenarbeit
Klimaschutz
NebellichtVor 13 StundenTippZusammenarbeit43 Kommentare

Hallo friends, (friends in Anlehnung an die vielen Fs in dem englischen von FFF: fridays for future. Übrigens am 19.03.2021 gibts wieder einen globalen ...

Batch & Shell
Tabellarische Ausgabe der Netzwerkschnittstellen
gelöst dysti99Vor 1 TagFrageBatch & Shell20 Kommentare

Mit - ip a - werden ja die Netzwerkschnittstellen angezeigt. Ich möchte mit ein Batchscript folgende Ausgabe erreichen: 1 eth0 192.168.1.1 AD:13:67:56:14:D1 2 eth1 ...

Notebook & Zubehör
Tipp für festgefressene Scharniere bei Lenovo V120 Notebook?
gelöst LochkartenstanzerVor 1 TagFrageNotebook & Zubehör20 Kommentare

Moin Kollegen, Ich habe hier ein Lenovo V120 mit einem laut Internet üblichen Problem von "festgefressenen" Scharnieren. Ich könnte jetzt aufwendig das Notebook zerlegen ...

Microsoft Office
Microsoft365 und Outlook verbinden
ratzekahl1Vor 16 StundenFrageMicrosoft Office29 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich habe einige Probleme / Fragen. Ich habe Office 365 auf den ersten Rechnern installiert. Admin angelegt, Benutzer usw. Da ich ...

Microsoft Office
Wechsel von Office - Exchange on premise zu Office 365 - Exchange Online
jann0rVor 1 TagAllgemeinMicrosoft Office14 Kommentare

Moin, ich weiß nicht so richtig, unter welche Überschrift man dieses Thema hier am besten packen kann, daher mal als allg. Beitrag / Erfahrungsbericht. ...

Netzwerkgrundlagen
Netzwerksaufbau bei nahezu auschließlichem Zugriff auf NAS bzw. Server
Ghent74Vor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen11 Kommentare

Hallo zusammen, in unserem kleinen Büro (6 Arbeitsplätze, Netzwerkdrucker, Netzwerkplotter, NAS) stellen immer mehr Softwarefirmen ihre Programme auf eine Art Datenbank um. Eine Art ...

Internet
Sichere Verbindung von zu Hause zu einem Firmenpc
haiflosseVor 1 TagFrageInternet6 Kommentare

Hallo! Ich suche eine Lösung mit der ich eine sichere Verbindung (ohne das ein Virus, Trojaner oder Ransom Virus den Computer bzw. Netzwerk zerstört) ...