shaker
Goto Top

SBS 2008 Standard plus neuen Terminal Server 2008 Lizenz- und Umsetzungsfrage

SBS 2008 Standard auf Serverhardware soll virtualisiert werden und zusätzlich soll ein Windows Server 2008 R2 als Terminalserver als weitere virtuelle Maschine installiert werden.
Dabei sollen die bestehenden Cals bestmöglich genutzt werden.

Ich möchte einen SBS 2008 Standard auf vorhandener Serverhardware virutualisieren. Zusätzlich dazu möchte ich einen Windows Server 2008 R2 (Lizenz muss gekauft werden) als Terminalserver laufen lassen. Die Idee ist dabei, dass 15 Mitarbeiter aus dem Büro und 5 Mitarbeiter auf dem Terminal Server arbeiten sollen, der SBS dient als DC und Mailserver und es soll zusätzlich ein SQL Server 2008 für das Warenwirtschaftssystem auf den SBS Standard installiert werden, der Terminal Server bietet nur den externen Mitarbeitern Zugang zum WawiSystem. Die Hardware wird aufgerüstet, sodass ein Quadcore Xeon mit 4 x 2,53 Ghz und 16 GB Ram zur Verfügung stehen. Vorhanden ist bereits der SBS 2008 Standard mit 15 Device Cals der auf der Hardware nativ läuft, die Frage die ich hier habe ist die Lizensierung, ich bin mir sicher dass ich für den 2008 R2 Terminal Server eine 5er User TerminalServer Lizenz benötige, dabei sind diese Lizenzen Concurrent Lizenzen soweit ich das richtig verstehe, sodass maximal 5 User gleichzeitig jedoch 20 verschiedene darauf arbeiten könnten. Oder benötige ich da weitere Lizenzen, ist das mit der SQL Server Installation so Problemlos möglich? Habt Ihr eventuell Tipps wie ich den SBS 2008 auf der Hardware virtualisieren kann ohne Neuinstallation des SBS? (Eventuell Acronis ?) Ich möchte das mit der gekauften Server 2008 R2 Lizenz auf Hyper-V umsetzen, Esxi wäre eine Alternative unterstützt jedoch die vorhandene Bandsicherung nicht. Wäre für Tipps und Kommentare dankbar.

Content-Key: 180462

Url: https://administrator.de/contentid/180462

Printed on: May 23, 2024 at 09:05 o'clock

Member: Pjordorf
Pjordorf Feb 13, 2012 at 15:02:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Shaker:
zusätzlich ein SQL Server 2008 für das Warenwirtschaftssystem auf den SBS Standard installiert werden,
Dazu das SBS 2008 Premium Addon welches den SQL Server aber auch eine Server 2008 Lizenz entzhält holen. Dann brauchst du nur noch die TS CALS zusätzlich zu beschaffen.

16 GB Ram
Besser 32 GB RAM nehmen. Dein Exchange 2007 sowie der SQL werden viel brauchen.

Gruß,
Peter
Member: Shaker
Shaker Feb 13, 2012 at 15:13:37 (UTC)
Goto Top
Hi Peter,

danke für die schnelle Antwort, aber ist das nicht so, dass SBS 2008 Premium eine eigenständige Version ist und nicht als Addon verfügbar ist? Ausserdem würde ich dann noch andere Cals brauchen oder nicht, da Premium andere Cals hat wegen SQL (was ich übrigens auch noch vergessen habe zu erwähnen die werde ich noch brauchen)

Danke und Grüße
Member: goscho
goscho Feb 13, 2012 at 15:34:29 (UTC)
Goto Top
Hallo
Zitat von @Shaker:
ich bin mir sicher dass ich für den 2008 R2
Terminal Server eine 5er User TerminalServer Lizenz benötige, dabei sind diese Lizenzen Concurrent Lizenzen soweit ich das
richtig verstehe, sodass maximal 5 User gleichzeitig jedoch 20 verschiedene darauf arbeiten könnten.
Da bist du auf dem Holzweg!
Du benötigst für jeden User, der sich auf dem TS anmeldet eine eigene RDS-CAL.
Wenn sich insgesamt 20 User anmelden können sollen, benötigst du 20 CALS, auch wenn immer nur 5 gleichzeitig angemeldet sind.

Die Infos von Peter zum SBS Premium sind soweit schon o.k.

Achte bitte auch darauf, dass die User, die auf dem TS arbeiten auch eine passende MS Office-Lizenz haben (so denn benötigt).
Auf TS kannst du nur Office aus Volumenlizenzen installieren und einsetzen.
Wenn ihr also bisher für die Mitarbeiter Office auf dem PC installiert hattet und es keine Volumenlizenzen sind, benötigst du hierfür auch neue Lizenzen (welche nun wirklich nicht billig sind).
Member: Shaker
Shaker Feb 13, 2012 at 15:55:00 (UTC)
Goto Top
Hi goscho,

danke für deine Antwort, wenn ich das höre muss ich dann doch schauen das anders zu machen, somit sollte ich nur den 5 externen Mitarbeitern Zugriff auf den TS erlauben. Die anderen Mitarbeiter können im Prinzip ja die Remotedesktopfunktion Ihrer Rechner nutzen falls Sie mal von zu Hause aus arbeiten möchten. Bei dem Office Paket ists halt die Frage, ob man da nicht eine VPN Verbindung ins Büro macht über die dann Outlook und der normale Netzwerkkram(Dateiablage etc.) laufen, im TS kann der Benutzer ja noch immer per OWA auf seine Mails. Es wäre eine klar verwaschenere Lösung aber preislich doch deutlich attratkiver. (Habe gerade mal geguckt, future-x.de 5er cal ts 415 Euro)