Small Business Server (SBS) 2011 upgraden (nicht migrieren)

Mitglied: TheM-Man

TheM-Man (Level 1) - Jetzt verbinden

29.03.2021 um 13:49 Uhr, 1094 Aufrufe, 20 Kommentare, 3 Danke

Servus.

Ich weiß, da kommt gleich bei dem Titel "shitstorm", daher lasst mich bitte erst erläutern.

Wir haben einen Kunden, der eine Software einsetzt bzw. wichtige Daten in einer Software hat, die nicht mehr migriert werden kann, weil es für die Software keinen Support mehr gibt bzw. der Support wäre sehr Kostenintensiv und der Rückgriff auf diesen ist an sich "unerwünscht".
Der Kunde hat bereits einen neuen DC und neuen Exchange und es ist (bis auf die FSMO-Rollen) alles zu den neuen Server migriert und läuft auch.

Gedanke ist nun folgender:

Ist es möglich, den Exchange und die AD-Rollen (sowie vorher Umzug der FSMO-Rollen zum neuen DC) vom SBS zu entfernen, diesen per In-Place (ja, wird regulär nicht empfohlen, aber ich weiß, das es geht) auf 2012 R2 zu upgraden und ggf. in einem weiteren Schritt auf 2016 (mit Lizenz natürlich), um diesen als "Fileserver- / DB-Server" für die entsprechende Software weiterzuverwenden. Würde das an sich gehen, ohne dass er sich dann aller 28 Tage abschaltet?

Mir fällt an sich sonst keien andere lösung ein. Die Software selbst irgendwie umziehen wäre vermessen bzw. ich selbst mag mir das nicht antun, da hier sicher schon wenn dann der Herstellersupport ran üsste. Daher will ich drumherum lieber die Möglichkeiten ausloten.

Wäre super, wenn da einer Erfahrung / Hinweise hat.

Danke im Voraus
Mitglied: lukas0209
29.03.2021 um 14:58 Uhr
Ist denn die Software überhaupt für Windows Server 2012 R2/2016 geeignet, also vom Hersteller überhaupt unterstützt falls es zu Problem kommt, damit du nicht hinterher der "Doof" bist?

Ist es möglich, den Exchange und die AD-Rollen (sowie vorher Umzug der FSMO-Rollen zum neuen DC) vom SBS zu entfernen, diesen per In-Place (ja, wird regulär nicht empfohlen, aber ich weiß, das es geht) auf 2012 R2 zu upgraden und ggf. in einem weiteren Schritt auf 2016 (mit Lizenz natürlich), um diesen als "Fileserver- / DB-Server" für die entsprechende Software weiterzuverwenden. Würde das an sich gehen, ohne dass er sich dann aller 28 Tage abschaltet?
Wenn du doch auf Windows Server 2012/2016 upgrades dann hat das doch nichts mehr mit dem SBS zu tun...

Mir fällt an sich sonst keien andere lösung ein. Die Software selbst irgendwie umziehen wäre vermessen bzw. ich selbst mag mir das nicht antun, da hier sicher schon wenn dann der Herstellersupport ran üsste. Daher will ich drumherum lieber die Möglichkeiten ausloten.

Bitte warten ..
Mitglied: TheM-Man
29.03.2021, aktualisiert um 15:12 Uhr
Die Software unterstützt auch 2012 R2 und soweit ich das noch recht im Kopf habe auch 2016.
Also das sollte passen.

Ich mag halt nur wissen, ob das an sich ginge, den SBS zu "katstrieren" (Exchange, AD + FSMO-Rollen weg) und dann per In-Place auf 2012 R2 (ggf später auf 2016 Standard) upzugraden. Dies würde mir wirklich "das Leben" retten bzw. erleichtern.
Bitte warten ..
Mitglied: Mystery-at-min
29.03.2021 um 15:18 Uhr
Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du das Gegenteil erreichst. Im Zweifel Hersteller rein oder eben erarbeiten... Mussten auch schon einige Installationsroutinen reengineeren, einfacher ist es i.d.r den Hersteller zu konsultieren
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
29.03.2021 um 15:39 Uhr
Hallo,

der SBS muss primärer DC bleiben. Sind die FSMO Rollen weg, bootet der regelmäßig neu.

Ich bezweifle, dass man den In-Place hochrüsten kann.

Wer proprietäre Software verwendet, ist nun mal von Wartungsverträgen und vom Hersteller abhängig.

Und - mal ernsthaft - auf einem SBS „noch mehr Geraffel“ zu installieren war schon vor 10 Jahren keine gute Idee.

Ich würde den Auftrag ablehnen. Zumal er eine Unternehmenskultur indiziert, mit der man eh nicht produktiv arbeiten kann.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: TheM-Man
29.03.2021 um 15:59 Uhr
Auftrag ablehnen ist keine option.
Leider gab es dieses Konstrukt bereits, als wir die Firma IT mäßig übernommen haben.

Also weiß aktuell keienr konkret ob es möglich ist, den per In-Place zu upgraden, um so das "Reboot-Problem" zu "umgehen".
Weil ohne Exchange und AD-Rolle ist es an sich ja ein 2008 R2, welcher theoretisch auf 2012 R2 aktualisiert werden könnte und dann ggf. auf 2016.

Dachte halt, es gibt ggf. jemanden, der da "Erfahrungswerte" hat.

Ja. Das mit dem Support ist auch so eine Sache. gibt da halt Gründe für etc....
Bitte warten ..
Mitglied: Mystery-at-min
29.03.2021 um 16:02 Uhr
Gut dann bleibt nur hoffen und bangen.
Bitte warten ..
Mitglied: lukas0209
29.03.2021 um 16:11 Uhr
Mir stellt sich gerade die Frage meinst du Windows SBS 2008 oder Windows SBS 2011?
Weil wenn du egal ob von Windows SBS 2008 oder 2011 auf Windows Server 2012 gehst, dann ist das doch weiterhin dein DC? Oder willst du einen 2ten Server daneben stellen und das alte nur mitlaufen lassen?
Bitte warten ..
Mitglied: tomolpi
29.03.2021 um 16:19 Uhr
Zitat von @TheM-Man:
Hi,
Dachte halt, es gibt ggf. jemanden, der da "Erfahrungswerte" hat.
Wie wäre es, wenn du dir einfach mal ein Image vom SBS ziehst und das in eine VM packst. Dann kannst du damit mal rumspielen und ausprobieren, ob dein Vorhaben klappt.

Ist auch eine gute Möglichkeit, dein Backup zu testen, ob du es schaffst, den Server wiederherzustellen. ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
29.03.2021 um 16:50 Uhr
moin...
Zitat von @TheM-Man:

Auftrag ablehnen ist keine option.
Leider gab es dieses Konstrukt bereits, als wir die Firma IT mäßig übernommen haben.

Also weiß aktuell keienr konkret ob es möglich ist, den per In-Place zu upgraden, um so das "Reboot-Problem" zu "umgehen".
nein....
Weil ohne Exchange und AD-Rolle ist es an sich ja ein 2008 R2, welcher theoretisch auf 2012 R2 aktualisiert werden könnte und dann ggf. auf 2016.

Dachte halt, es gibt ggf. jemanden, der da "Erfahrungswerte" hat.
Ja... geht nicht!

Ja. Das mit dem Support ist auch so eine Sache. gibt da halt Gründe für etc....
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
29.03.2021 um 16:53 Uhr
Zitat von @tomolpi:

Zitat von @TheM-Man:
Hi,
Dachte halt, es gibt ggf. jemanden, der da "Erfahrungswerte" hat.
Wie wäre es, wenn du dir einfach mal ein Image vom SBS ziehst und das in eine VM packst. Dann kannst du damit mal rumspielen und ausprobieren, ob dein Vorhaben klappt.

Ist auch eine gute Möglichkeit, dein Backup zu testen, ob du es schaffst, den Server wiederherzustellen. ;-) face-wink
Genau das ist auch mein Vorschlag.
Den SBS klonen und die Migration in einer gekapselten Umgebung versuchen. Hat auch den Vorteil, dass du vor deinem Aktivitäten einen Snapshot erstellen kannst und bei Misslingen immer zurück gehst.

Andere Frage:
Welche ominöse Software ist es denn?
Vielleicht gibt es hier welche, die zufällig Erfahrung mit der Software haben und wissen, ob/ wie man die aus dem SBS "extrahieren" kann ;-) face-wink
Habe ich auch schon manchmal machen können: Ordner aus "ProgramFiles" kopiert, noch geschaut, ob es etwas unter ProgrammData o.Ä. gibt und geprüft, ob alles läuft. Manchmal fehlten nur irgendwelche VCRedist-Versionen oder irgendwelche Runtimes, oder oder...
Bitte warten ..
Mitglied: JasperBeardley
29.03.2021 um 17:04 Uhr
Moin,

du kannst keinen SBS auf einen Server Standard upgraden.
Dein Inplace Upgrade wird fehlschlagen.

Migration ist der einzige Weg.

Wie alt ist denn die Hardware des SBS ?
Was macht ihr bei einem Totalausfall der Hardware.


Gruß
Jasper
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.03.2021 um 19:21 Uhr
MOin,

Möglich? Ja.

Sinnvoll? Nein.

Du handelst Die damit so viele Probleme udn soviel Aufwand ein, daß ich es als sinnvoller ansehe, das Geld dem Hersteller zu zahlen, anstatt Tage und Wochen für ein anschließend eventuell instabiles System zu verschwenden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.03.2021 um 19:24 Uhr
Zitat von @TheM-Man:

Dachte halt, es gibt ggf. jemanden, der da "Erfahrungswerte" hat.

Ja. Die Spielchen habe ich mal ausprobiert. Geht mehr schlecht als recht. Ich kann Dir davon nur dringend abraten!

lks
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
29.03.2021 um 22:37 Uhr
Hallo,

wue gesagt: Ablehnen ist IMO eine der wenigen Möglichkeiten, da heile herauszukommen.

Ansonsten halt reverse engineering und versuchen, den Kram auf einem frischen 2012r2 nachzubauen.

Ohne Fachwissen geht 's halt nicht.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
29.03.2021, aktualisiert um 23:17 Uhr
Hallo,

Du könntest den SBS in ein VLAN abspalten und den neuen DC hochstufen.
Dazwischen eine Firewall welches nur gewünschte Zugriffe aus dem neuem Netzwerk aber nichts in die andere Richtung zulässt.

  • (virtuelle) Kopie vom SBS machen
  • Backup vom SBS machen
  • Richtigen SBS ausschalten
  • Kopie starten
  • FSMO-Rollen übertragen
  • Kopie löschen
  • Neuen Server und AD prüfen
  • SBS in ein eigenes VLAN
  • Regeln so einstellen, dass der SBS nirgends hin kann
  • SBS starten
  • Alles Prüfen

Du hast dann natürlich keine AD-Anbindung mehr und musst die Benutzer doppelt anlegen.
Oder Du verwendest für alle User einen Account wenn es eh nur eine Software ist.
Vieleicht hat die Software auch eine eigene Benutzerverwaltung, dann ist die Frage eh egal.

Ja, ist gebastelt

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
30.03.2021 um 06:15 Uhr
Zitat von @TheM-Man:
Weil ohne Exchange und AD-Rolle ist es an sich ja ein 2008 R2, welcher theoretisch auf 2012 R2 aktualisiert werden könnte und dann ggf. auf 2016.

Nein, der SBS ist kein 2008R2, auch wenn das die Basis ist. Ein Inplace Upgrade wird auch nicht funktionieren. Die Software zu migrieren kann ja nicht so schwer sein, die Installation wird sich auf 2016 nicht wesentlich von der auf 2008 unterscheiden. Im Zweifel alles aus Porgram Files, ProgramData und [HKLM]/LocalMachine/Software extrahieren und auf dem neuen Server einspielen. GGfls noch Abhängigkeiten und Datenbankverbindugen nachziehen und fertig.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
30.03.2021 um 14:26 Uhr
Moin,

Um es nochmal zu sagen:

"Been there. Done that".

Aber es rentiert sich nicht, Du handelst Dir damit massive Probleme ein und du muß mußt furchtbar herumpfuschen um Windows 2012/2012R2 dazu zu bringen, den SBS darauf upgraden zu lassen.

ich habe es als "Machbarkeitsstudie" versucht und bin zu der Überzeugung gekommen, das Neu-Aufsetzen auf jeden Fall vorzuziehen ist. Was anderes wäre es, wenn es weder den Hersteller noch die Installationsmedien noch gäbe und auch keine alternative Anwendung.

Von daher mein Rat: Erspar dir und Deinem Kunden viel Geld und Ärger und mach eine ordentliche Migration. (oder laß die Legacy-Anwendung in einem separaten Netz weiterlaufen.)

lks
Bitte warten ..
Mitglied: lukas0209
30.03.2021 um 17:15 Uhr
Von daher mein Rat: Erspar dir und Deinem Kunden viel Geld und Ärger und mach eine ordentliche Migration. (oder laß die Legacy-Anwendung in einem separaten Netz weiterlaufen.)
Mach dir zudem auch mal Gedanken drum, ob deine Hardware ausreicht und ob diese nicht mal getauscht werden sollte? Nicht das du dir in 10 Wochen (oder wann auch immer) so viel Aufwand gemacht hast und dann deine Hardware den Geist aufgibt. Es kann natürlich auch sein das deine jetzige Hardware kein Windows Server 2012 oder Windows Server 2016 unterstützt, wodurch Abstürze passieren, durch fehlende Treiber...
Bitte warten ..
Mitglied: JasperBeardley
30.03.2021 um 17:28 Uhr
Moin,

ich schreibe es nochmal:

DER EDITIONSWECHSEL VON SMALLBUSINESSSERVER AUF SERVER STANDARD IST NICHT MÖGLICH

Ein InplaceUpgrade funktioniert immer nur in der gleichen EDITION

Standard > Standard
Datacenter > Datacenter
SBS > gelitten.com

Gruß
Jasper
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
30.03.2021 um 19:31 Uhr
Zitat von @JasperBeardley:

Moin,

ich schreibe es nochmal:

DER EDITIONSWECHSEL VON SMALLBUSINESSSERVER AUF SERVER STANDARD IST NICHT MÖGLICH

Doch, aber mit viel "Pfush am Windows. :-) face-smile





Ein InplaceUpgrade funktioniert immer nur in der gleichen EDITION

Nur wenn Du nicht richtig Pärchen kannst. :-) face-smile


Standard > Standard
Datacenter > Datacenter
SBS > gelitten.com

Du mußt vieles in der Registry krummbiegen, damit das geht - mit entsprechenden Nebenwirkungen.

lks
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkgrundlagen
Frage der anderen Art
NeuerleVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen16 Kommentare

Hi an alle, Ich bin InformatikStudi. Habe Ende des Monats Klausur im Fach Netzwerke zu schreiben und komme gar nicht klar. Entweder ich bin ...

Ubuntu
Cups-Server mit SMB lehnt Verbindungen ab (smb.conf)?
ErikHeinemannVor 1 TagFrageUbuntu17 Kommentare

Guten Morgen, ich habe einen Ubuntu 20.04 Server mit Cups als Printspooler. Nun Soll noch Samba hinzugefügt werden für eine einfache Verwendung unter Windows. ...

Exchange Server
Kaspersky for Exchange Meldungen
gelöst wieoderwasVor 1 TagFrageExchange Server11 Kommentare

Guten Morgen, wir haben bei uns einen Exchange 2013 mit Kaspersky for Exchange und Sophos auf Dateiebene. Heute Morgen habe ich einige von diesen ...

Groupware
Lokale Mini-Groupware für Mail, Adressbuch und Kalender gesucht
AndreasKasselVor 1 TagFrageGroupware10 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe insgesamt 2 PCs, 1 Notebook, 1 Android-Tablet und ein Android-Smartphone. Weiterhin habe ich 2 Mail-Adressen bei 1&1 mit einer eigenen ...

Grafikkarten & Monitore
Unerklärliche Aussetzer Bildschirm und Maus
nixwissenderVor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore10 Kommentare

hallo! wir haben aktuell das unerklärliche phänomen, dass sich am arbeitsplatz vom mitarbeiter eines der beiden bildschirme kurzzeitig ausschaltet (und zwar der, der per ...

CPU, RAM, Mainboards
CPU Lüfter ausbauen
gelöst ben1300Vor 1 TagFrageCPU, RAM, Mainboards9 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mir damals einen Fertig PC gekauft. Ich würde gerne den Arbeitsspeichern austauschen, allerdings muss ich dafür - so wie es ...

Backup
Backup Datei
gelöst KanrishaVor 1 TagFrageBackup5 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe eine Frage ich will eine Backup bat Datei schreiben habe jedoch ein kleines Problem. Ich möchte ein Laufwerk in das ...

DNS
Android 10 und mein DNS Server
gelöst CyborgWeaselVor 1 TagFrageDNS7 Kommentare

Hallo allesamt, ich spiele gerade etwas mit einer Synology herum, habe unter Anderem einen eigenen DNS jetzt aufgesetzt. Die lokale Domäne ist HomeDomain.local und ...