vidan011
Goto Top

Suche VBA Hilfestellung für Autoimport mehre TXT zum auswerten

Schönen guten Tag Community,


Sub Input_Files_From_Path()

Dim strPfad     As String
Dim strDatei    As String
Dim intFF       As Integer
Dim strText     As String
Dim wks         As Worksheet

Set wks = Tabelle1                                     
strPfad = "M:\test\test1"    'hier liegen die files (serververzeichnis)  
strDatei = Dir(strPfad & "*.txt")     'auswahl das es txt sind                   

Do While strDatei <> ""  
    intFF = FreeFile()
    Open strPfad & strDatei For Input As #intFF
        strText = Input(LOF(1), #intFF)
    Close #intFF
   
    WriteToClp strText
   
    With wks
        With .Cells(Rows.Count, 1).End(xlUp).Offset(1)
            .Value = 1
            .TextToColumns .Cells(1), Comma:=True   'komma als trennung  
            wks.Paste .Cells(1)
        End With
    End With
   
    strDatei = Dir()
Loop

End Sub

Public Sub WriteToClp(txt As String)
Dim IE As Object
Set IE = CreateObject("HTMLfile")  
IE.ParentWindow.ClipboardData.SetData "text", txt & ""  
Set IE = Nothing
End Sub


Es sind mehre text die immer den selben Inhalt haben:
1,1,37,37,469,495,0,495,0,508,0,38,1,508,0,482,0,37

Die Anzahl ist immer die selbe es kann aber auch Text sein der darin steht.

Eine TxT kan mehre untereinander geschriebene Zeilen haben.
Quasi von Oben nur anderen Zahlen.

Mit einzelnen TXT Files mit nur 1ner Zeile Inhalt funktioniert das, aber so nicht weshalb auch immer.

Wenn noch jemand einen string hätte damit ich das Verzeichnis weglassen kann und das ganze immer im Verzeichnis ausgeführt wird indem das Sheet liegt, wäre Prima.


Viele grüße euer Vidan

Content-Key: 234201

Url: https://administrator.de/contentid/234201

Printed on: May 23, 2024 at 15:05 o'clock

Mitglied: 115420
Solution 115420 Apr 02, 2014, updated at Apr 03, 2014 at 10:24:40 (UTC)
Goto Top
Hallo Vidan011!

Versuchs mal damit:
Option Explicit

Private Const sSheetName = "Tabelle1"  

Sub Input_Files_From_Path()
    Dim oFso As Object, oFile As Object
    
    Set oFso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")  
    
    Application.ScreenUpdating = False
    
    For Each oFile In oFso.GetFolder(ThisWorkbook.Path).Files
        If LCase(oFso.GetExtensionName(oFile.Name)) = "txt" Then  
            Call TextImport(oFile.Path)
        End If
    Next

    Application.ScreenUpdating = True
End Sub

Private Sub TextImport(ByRef sFileName)
    Dim iRowNext As Long
    
    With Sheets(sSheetName)
        iRowNext = .Cells(.Rows.Count, "A").End(xlUp).Row  
        
        If Not IsEmpty(.Range("A1")) Then  
            iRowNext = iRowNext + 1
        End If
        
        With .QueryTables.Add(Connection:="TEXT;" & sFileName, Destination:=.Cells(iRowNext, "A"))  
            .AdjustColumnWidth = True  'Spaltenbreite automatisch anpassen True/False  
            .TextFilePlatform = 1252
            .TextFileTextQualifier = xlTextQualifierNone
            .TextFileParseType = xlDelimited
            .TextFileCommaDelimiter = True
            .Refresh BackgroundQuery:=False
            .Delete
        End With
    End With
End Sub
Wobei sich die Text-Dateien im gleichen Ordner befinden müssen, wie die Arbeitsmappe.

Grüße

Der Ratsuchende
Member: Vidan011
Vidan011 Apr 03, 2014 at 10:25:37 (UTC)
Goto Top
Guten Tag,

sieht TOP aus :D Funktionieren tut das ganze genau so wie Gewünscht!

Aber ich hatte schon Probleme mit meinem VBA Model, bei dir steig ich garnichtmehr durch :D

*wieder ab ans lernbuch*

Grüße Vidan
Mitglied: 115420
Solution 115420 Apr 03, 2014, updated at Apr 04, 2014 at 08:12:59 (UTC)
Goto Top
Hallo Vidan!

Freut mich, wenn es wie gewünscht funktioniertface-smile

Also, diese Klasse unterstützt die neueren und umfangreicheren Dateisystem-Funktionen.
Dim oFso As Object
Set oFso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")   
Diese Klasse kannst Du auch über den Object-Katalog>Klassen>Rechtsklick>Verweise einbinden. Die Klasse trägt den Namen 'Microsoft Scripting Runtime'. Um alle verfügbaren Funktionen zu erfahren, wählst Du im Object-Katalog im obersten Auswahlfeld anstatt <Alle Biblitheken> einfach <Scripting> aus.

Die Deklaration würde nach Einbindung der Klasse dann so lauten:
Dim oFso As FileSystemObject
Set oFso = New FileSystemObject

Die Funktion QueryTable entspricht der Funktion 'Externe Daten abrufen' in der Excel-Oberfläche>Daten. QueryTable bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten(Text-Import, Webabfragen...). Von daher macht es durchaus Sinn, mal ein Makro mit den gewünschten Optionen (Abfrage speichern) aufzuzeichnen und sich anschließend den Code anzusehen. Als letzte Anweisung sollte immer das '.Delete' folgen, weile ansonsten jede einzelne Abfrage gespeichert und dadurch Zellbereiche mit einer Abfrage belegt werden (rotes Ausrufezeichen zum aktualisieren), was nicht erwünscht ist, weil es ja keine konstanten Abfragen, also immer gleiche Text-Dateien mit gleicher Zeilenanzahl sind...

Grüße

Der Ratsuchende