yotyot
Goto Top

VMware Tastaturproblem

Moin!

Ich bin mal wieder auf der Suche nach der richtigen Idee oder Eingebung:

Seit gestern, also quasi über Nacht, starte ich eine VMware-Console, will meinen Namen oder das Passwort eingeben (wenn der Name schon drinsteht) und es geht nicht. Das gleiche passiert, wenn ich die VM per Browser bediene, an der Remote Console liegt es also nicht.
Es ist nicht das tausendfach zu findende Problem der falschen Region, Tastaturbelegung oder dass die Alt-Gr-Taste Probleme macht, STRG klemmt oder sowas.

Das hier passiert:

Ich will H schreiben und es erscheint 8.
Ich will G schreiben und es erscheint 7.
Ich will F schreiben und es erscheint [nichts].
Ich will S schreiben und es erscheint , (Komma).
Ich will h schreiben und es erscheint [nichts].
Ich will 1 schreiben (Zahlenreihe oben) und oh Wunder: es erscheint 1.
Ich will ! schreiben und es erscheint f.

Die Liste ist noch länger. Wie ich Großbuchstaben hinbekomme, weiß ich nicht. Ich finde nicht alle Buchstaben. Es gibt viele Tasten und Kombis, die einfach gar nichts bringen. Der Zahlenblock funktioniert.

Es betrifft alle Server, Windows 2016, 2019, SuSE Linux und Ubuntu.
Wenn ich mich dann z.B. mit Hilfe der Bildschirmtastatur angemeldet habe, passiert innerhalb der VMs genau das gleiche.

Am Benutzer, den ich anmelden will, liegt es nicht, da gibt es mehrere und das Problem besteht bereits vor der Anmeldung.
Mit meinem Benutzernamen von einem anderen Rechner aus existiert das Problem nicht. Also ist es lokal auf meinem Rechner zu suchen.

Aber wo?
Es gab in den letzten Tagen keine Updates, Treiber scheinen in Ordnung, Tastatur lokal habe ich bereits deinstalliert / bei Neustart neu installiert.

"Lokal" - mein lokaler Rechner ist ein Notebook unter Windows 11, ich verbinde mich mit VMware Horizon auf meinen virtuellen Arbeitsrechner, Windows 10. Diesen Rechner bezeichne ich als lokal, mein Notebook, also die Hardware, heißt Notebook. So zur Unterscheidung. "Lokal" ist im Rechenzentrum zwar nicht wirklich richtig, aber so hat jeder seinen Spleen.

Nein, VMware ist nicht aktuell, wir haben noch die Version 7.0.irgendwas im Einsatz (ich bin nicht der VMware-Admin).
Nein, es betrifft keine anderen User, nur mich. Also ist die VMware-Version auch egal.
Ja, alle anderen beteiligten Rechner sind aktuell bis auf der einzige SuSE-Server. Der wird alle paar Monate manuell aktualisiert und das muss auch so sein.
Nein, es gibt keine Synaptics-Software mehr auf meinem Notebook. Auch keine andere, die mir ins Auge gefallen wäre. Hat jemand evtl. in Sachen HP noch einen weiteren Hinweis in der Richtung?

Klar, wenn's nicht weitergeht, baue ich mir einfach ein neues Profil, aber die Arbeit würde ich mir schon gerne ersparen.

Hat jemand eine Idee zu dem Fehlerbild?

Euch allen einen schönen Feierabend!

Jörg

Content-Key: 44064978271

Url: https://administrator.de/contentid/44064978271

Printed on: March 1, 2024 at 16:03 o'clock

Member: Crusher79
Solution Crusher79 Oct 24, 2023 at 15:07:03 (UTC)
Goto Top
Hi,

sopontan: Web Console oder Remote Console? Bei letzteren mal die neueste installiert?

Wahlweise oder als Test kann du auch VM Workstation Trial mit dem ESXi verbinden. Das geht dann meist.

Andere nannten mal korrupten USB 3 Treiber am Client als Ursache. Mal anderen PC getestet? Tastatur mal in anderen USB Port?

Keine Ahnung ob die Agents auch hier mitschwingen: https://kb.vmware.com/s/article/1003490

Könntest dies noch tun ohne den kompletten Host neu zustarten.


Software unter Windows: Hier ggf. mal schauen was im Tasktray läuft und überflüssiges deaktiviren. Oder es von 2. Windows Konto - sauberen Konto - aus testen. Hier dann gleich mit der Remote Console.


So würde ich vorgehen.

mfg Crusher
Member: mayho33
Solution mayho33 Oct 25, 2023 at 06:32:14 (UTC)
Goto Top
Also irgendwie hört sich das für mich nach falscher "CodePage" an. Dass es aber alle gleich trifft wundert mich...
Member: YotYot
Solution YotYot Nov 01, 2023 at 14:55:29 (UTC)
Goto Top
So, das lange Wochenende ist vorbei (für mich jedenfalls), dann kann ich hier mal Rede und Antwort stehen:

das Problem ist gelöst und es war zweiteilig: der VMware Horizon Agent (Agent, nicht Client!) war defekt und dazu gab es noch irgendein Problem in meinem Userprofil, das ich aber nicht mehr weiter untersucht habe, ich muss ja schließlich auch irgendwann mal arbeiten.

Die Hintergründe für die, die gerade nicht so dringend arbeiten müssen:

@Crusher79:
Web Console oder Remote Console
beide
VM Workstation Trial
Folge: Maus kaputt, siehe weiter unten. Ansonsten gleiches Ergebnis
korrupten USB 3 Treiber am Client
Der Client ist virtuell. Mein Arbeitsrechner ist eine virtuelle Maschine. Da ist mit USB 3 nicht viel.
Tastatur mal in anderen USB Port?
Der Client des Clients, also der Rechner an dem ich in Hardware sitze, ist ein Notebook. Da mein Arbeitsrechner als virtueller Rechner in der gleichen Umgebung wie die "Problemrechner" läuft und einwandfrei funktioniert, fällt das aus. Info dazu: Ich arbeite zu 100% remote und sehe meine KollegInnen nur per Teams oder bei der Weihnachtsfeier. Wenn ich lustig bin, kann ich meine Arbeit komplett im Browser im Internetcafé machen. Oder auf einem Tablet, Hauptsache, die Monitor-Auflösung passt.
Mal anderen PC getestet?
Ja, ebenfalls einen virtuellen Rechner im gleichen Rechenzentrum. Ergebnis: funktioniert. Also kann es nicht an meinem Notebook liegen.
Keine Ahnung ob die Agents auch hier mitschwingen: https://kb.vmware.com/s/article/1003490
Agent ist das richtige Wort (siehe weiter unten), allerdings die Agents, um die es hier geht, sind andere.
Könntest dies noch tun ohne den kompletten Host neu zustarten.
Das hätte auch nicht geholfen. Die Idee ist aber nur eine Folge unzutreffender Vorannahmen.
So würde ich vorgehen.
Hab ich gemacht. Das meiste auch schon vorher, nur das mit VMware Workstation nicht.

@mayho33
hört sich das für mich nach falscher "CodePage" an.
Kennst Du eine CodePage, die bei vielen Tasten so gar kein Zeichen bringt? Oder die ansonsten die Zeichen derart verschiebt, wie oben beschrieben?

Das eigentliche Problem war ein "defekter" VMware Horizon Agent, was aber immer dann passiert ist, wenn der Adobe Reader aktualisiert wurde (habe meine VM, die mein Arbeitsrechner ist, ein paarmal aus dem Backup wiedergeholt und das dabei festgestellt). Eine Deinstallation von Adobe hat dann nicht mehr geholfen. Wenn ich nach dem Restore schnell genug war, Adobe zu deinstallieren, ist das Problem nicht aufgetreten.

VMware Workstation habe ich ausprobiert: gleiches Ergebnis. Nach der Deinstallation war allerdings meine Maus im Eimer und Windows bemerkte zwar trefflich, dass da was nicht stimmt, aber der Treiber sei völlig korrekt. Das Ding ließ sich ums Verrecken nicht uminstallieren, nach jedem Neustart das alte Problem.

Am Ende habe ich mich doch dazu überwunden, mein Userprofil aufzugeben und ein neues zu basteln. Ist ja auch schon ein paar Jahre alt. Aber genau da wird der eine oder andere vielleicht auch erstmal alles versuchen, das zu vermeiden: das ist nicht in einer halben Stunde neu erstellt, wenn man mehr als nur ein, zwei Aufgaben hat und es noch haufenweise installierte Programme gibt und nicht nur ein paar Webseiten, was man easy über Bookmarks lösen könnte.

Der defekte Horizon Agent hat zwischendurch dann noch dazu geführt, dass ich mich nicht einmal mehr auf meine virtuelle Maschine verbinden konnte, es ging nur noch über den Umweg über einen anderen Server und von da aus über die VMware Remote Console auf meinen Arbeitsrechner.

Aber so ein schönes neues Profil macht ja den Rechner auch schön schlank und schnell, man darf auch das Gute daran sehen face-wink

Grüße

Jörg