Windows 10 bzw. 11 braucht ewig für Neustart

Hallo zusammen

Ich habe hier ein Problem auf meiner eigenen Kiste welches ich schon lange vor mir herschiebe, da es ja eigentlich nicht so wirklich relevant ist. Da ich nun Windows 11 komplett frisch installiert habe, und immer noch vor dem selben Problem stehe, wollte ich doch mal fragen.

Problem ist simpel: Starte ich den PC neu dauert der Start sagenhafte 1 Minute und 46 Sekunden. Normaler Start ist dank Schnellstart innert 5 Sekunden erledigt.

Das Problem hatte ich schon bei Windows 10.

Versucht:

- Treiber alle aktuell
- BIOS aktuell
- Alle USB Geräte abgehängt
- Alle nicht MS Dienste deaktiviert
- Schnellstart ausgeschalten und Prefetch umbenannt

Interessant ist: Egal was ich mache, er hat IMMER 1 Minute und 46 Sekunden. D.h. für mich, dass wirklich irgendwas einfach extrem lange braucht um zu starten, und der Rest halt sehr schnell ist.

Wie gesagt: Es ist nicht so elementar. Meistens benutzt man ja eh passiv den Schnellstart. Aber es würde mich jetzt doch mal interessieren wo ich da noch nachschauen kann.

Rechner ist ein Core i7-9700 CPU, 32 GB RAM, 64 bit - logisch, Bootdevice Samsung NVMe PM981e - also auch wirklich flott!

Rechner ansonsten läuft ganz normal. Ohne Abstürze oder dergleichen.


Gruss
Christof

Content-Key: 1406575724

Url: https://administrator.de/contentid/1406575724

Ausgedruckt am: 28.01.2022 um 15:01 Uhr

Mitglied: kevsei
kevsei 19.10.2021 um 15:49:43 Uhr
Goto Top
Huhu,

was passiert denn in den knapp 2 Minuten? Siehst du ausschließlich den Kreis von Windows drehen? Dauert der Neustart nach einer frischen Installation ohne Treiber auch schon solange?

Hast du alle wichtigen Treiber von den Herstellern (nicht vom MB Hersteller) direkt geladen? Intel Chipsatz, Samsung NVME Treiber, Graka Treiber usw?

Im Bios das XMP Profil für den RAM geladen? Alle nicht benötigten Schnittstellen abgestellt (PS2, Serieller kram usw?). Hast du nur die NVME als Festplatte dran? Richtiger Slot? Hast du ggf. weitere Geräte angeschlossen, SATA usw? Graka im richtigen Slot? Ram sind wahrscheinlich 2x16gb oder 4x8gb? Wenn 2x 16gb - in den richtigen Slots für Dualchannel?

Ich tippe darauf, dass der PC beim hochfahren irgndwas nicht korrekt laden kann. Könntest mal im Ereignislog nach einem Neustart schauen, ob dort was zu finden ist. Wenn der Start immer gleich lange benötigt kann es sein, dass ggf. Treiber nicht geladen werden können und dann nach exakt der gleichen Zeit abbrechen.

Grüße
Mitglied: Mazenauer
Mazenauer 19.10.2021 um 16:37:10 Uhr
Goto Top
Hi Kevsei

Ja. Es dreht fröhlich und macht dann weiter. Frische Installation heutzutage ist so eine Sache, die Treiber kommen ja immer mit. Aber frisch im Sinne von "Frisch ab USB" - ja, gleiches verhalten.

Meistens hole ich die Treiber von DELL direkt. Ausser Graka nehme ich direkt bei NVidia runter.

XMP etc. geht in dem BIOS gar nicht. Das BIOS ist extrem altbacken - keine Ahnung warum! PS2 etc. habe ich gar nicht. Slots sollten stimmen - wurde ja von DELL assembliert. Ist ein XPS. Gar nicht erwähnt vorhin - sorry!

Im Eventlog sehe ich irgendwie gar nichts spannendes. Da scheint alles normal. Als ob er am Anfang einfach keinen Bock hat.

Ich habe mal noch die SATA HDD abgehängt. Hat auch nichts gebracht.

Gibt es eigentlich ein sinnvolles Treiberupdate Programm? Ohne den üblichen mitinstallierten Mist?
Mitglied: erikro
erikro 19.10.2021 um 17:21:01 Uhr
Goto Top
Moin,

was sagt denn bootlog.txt? Falls Du nicht weißt, was das ist und wie man das anschaltet:
https://www.windowscentral.com/how-enable-boot-log-windows-10

Oben steht die Klick-Version. Keine Ahnung, ob das bei 11 an der gleichen Stelle ist. Weiter unten findest Du auch die Kommandozeilenversion. Die geht immer.

Nicht wundern. Dann dauert der Neustart noch länger. Oder Du stellst fest, dass das an ist. Dann ist das das Problem. ;-) face-wink

hth

Erik

P. S.: Beim Posten der Textdatei bitte nicht die Code-Tags (</> in der Symbolleiste) vergessen. Danke
Mitglied: Mazenauer
Mazenauer 19.10.2021 um 18:01:37 Uhr
Goto Top
Ach je. Solange in der IT und ich kenne dieses Log nicht. Shame on me!

Für mich wirkt das hier faul:

BOOTLOG_NOT_LOADED \SystemRoot\System32\drivers\dxgkrnl.sys

Ich habe aber die Grakatreiber auf dem neusten Stand und komme da irgendwie nicht weiter.

Mitglied: erikro
erikro 19.10.2021 um 18:32:47 Uhr
Goto Top
Zitat von @Mazenauer:

Ach je. Solange in der IT und ich kenne dieses Log nicht. Shame on me!

Man lernt nie aus. ;-) face-wink

Für mich wirkt das hier faul:

BOOTLOG_NOT_LOADED \SystemRoot\System32\drivers\dxgkrnl.sys

Das finde ich auch. Aber, da ich keine Ahnung habe, was die Datei macht, musst Du selbst googeln. ;-) face-wink
Mitglied: dertowa
dertowa 20.10.2021 um 08:15:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @Mazenauer:
Ja. Es dreht fröhlich und macht dann weiter. Frische Installation heutzutage ist so eine Sache, die Treiber kommen ja immer mit. Aber frisch im Sinne von "Frisch ab USB" - ja, gleiches verhalten.

Meistens hole ich die Treiber von DELL direkt. Ausser Graka nehme ich direkt bei NVidia runter.

Initialisierung vom BIOS kannst du ausschließen sobald der Windowskreisel brummt.
Wie du schon richtig analysiert hast tritt das Phänomen dann nur ohne den lieben Schnellstart auf, also nur bei Neustart oder mit gedrückter Shift-Taste Herunterfahren.

Tendenziell sind es dann immer Gerätetreiber die dir einen Strich durch die Rechnung machen, entsprechend ist es auch relativ egal ob Win 10 oder 11, Microsoft hat ja extra deswegen das Rad nicht neu erfunden.

Kannst du noch ein paar Dinge checken?
  • Gibt es FastBoot im BIOS?
  • wurden die Samsung NVMe Treiber installiert?

Besteht das Problem direkt nach Neuinstallation, also nackt Windows 11 installieren (ohne Internet), nach Ersteinrichtung neustarten?
Wenn nein, per Windows Update mal die fehlenden Treiber laden lassen - neustarten.
Wenn es dann geht liegt es an irgendeinem DELL/NVIDIA manuell Treiber und das ließe sich ja finden. :-D face-big-smile
Mitglied: Mazenauer
Mazenauer 20.10.2021 um 10:42:04 Uhr
Goto Top
Grüezi mal wieder dertowa! ;)

FastBoot habe ich im BIOS nicht. Samsung NVMe - dumme Frage - gibt es da spezielle Treiber? Sind ja OEM Geräte. Im Geräte Manager ist der Treiber allerdings von 2006. Evtl. gibt's da was Neues. Aber eben - da OEM - müsste ich das ja über DELL finden?

Die NVidia habe ich schon aktualisiert. Ich werde wohl noch versuchen eine alte Version zu installieren - danach habe ich aber irgendwann keine Lust mehr. Dann lebe ich damit. :D
Mitglied: Mazenauer
Mazenauer 20.10.2021 um 11:03:21 Uhr
Goto Top
Aaaaalso.

Update für Treiber / Firmware dieser SSD gibt es definitiv nicht. Dafür hab ich mal aus Jux die Firmware der Graka aktualisiert. :D Stand aber immer noch: 1 Minute 46 Sekunden.
Mitglied: dertowa
dertowa 20.10.2021 um 17:44:31 Uhr
Goto Top
Zitat von @Mazenauer:
FastBoot habe ich im BIOS nicht. Samsung NVMe - dumme Frage - gibt es da spezielle Treiber?

Kannst du mal das Modell des Rechners sagen?
Ich mein diese OEM Kisten sind immer speziell, teilweise gibt es die BIOS-Menüpunkte auch erst wenn man ein Supervisor Passwort festgelegt hat. :-D face-big-smile

Samsung hat eigene Treiber, aber wohl nur für die Consumermodelle deine P981e gehört da nicht zu, ggf. funktioniert der trotzdem: https://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/samsung-nvme-dr ...
...sollte aber auch nur bei Intelsystemen installiert werden

Ich vermute mal du hast schon mal probiert alle unnötigen Geräte (Peripherie) abzuziehen, nicht dass da was hängt?
Ich hatte mal einen lustigen Effekt, das war allerdings während der BIOS Initialisierung als der USB-Cardreader >1 min brauchte um sich zu melden...
Mitglied: erikro
erikro 20.10.2021 um 17:55:07 Uhr
Goto Top
Moin,

bevor Ihr da wild im BIOS was ändert ;-) face-wink, eine Frage: Wann fängt Windows an am Rad zu drehen? Also dieser Kringel, der da rotiert. Ab da ist das BIOS nämlich raus.

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: dertowa
dertowa 20.10.2021 um 22:41:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @erikro:
bevor Ihr da wild im BIOS was ändert ;-) face-wink

Nur dem BIOS mal nen Supervisor Passwort geben und schauen ob dann die alle Optionen zur Verfügung stehen, das ist immer gut zu wissen. :-D face-big-smile
Mitglied: Mazenauer
Mazenauer 21.10.2021 um 11:30:23 Uhr
Goto Top
Hi zusammen

Das mit dem PW im BIOS probiere ich mal.

Es ist ein DELL XPS 8930. Intelboard.

Periphere hatte ich schon abgehängt. Diese Spässchen kenne ich ja. :D

Es ist vermutlich nicht das BIOS, da es nach ca. 2 Sekunden anfängt zu "drehen".
Mitglied: dertowa
dertowa 22.10.2021 um 19:11:36 Uhr
Goto Top
Zitat von @Mazenauer:
Es ist vermutlich nicht das BIOS, da es nach ca. 2 Sekunden anfängt zu "drehen".

Das kann aber auch mit dem "Fastboot", also Schnellstart zusammenhängen.
Da werden dann ja gern mini-Treiber vorgeschoben um die Initialisierung zu verkürzen.
Beim Neustart wird ja alles "normal" geladen.

Faktisch müsstest du identische Langsamkeit erreichen, wenn du Schnellstart in den Energieoptionen und im BIOS deaktivierst.

Wenn ich den Tower richtig deute kannst du nicht erkennen wann Festplattenzugriffe erfolgen?
Also keine HDD-LED?
Ich vermute nämlich mal einfach, dass er von den 1:46 nur die 16s wirklich "lädt". ;)

Da ich das gerade nicht finde, du hast versucht:
  • Frische Installation und ohne Internet mal nen Neustart? -> langsam? Wenn nein...
  • Treiber über Windows Update aktualisieren und Neustart? -> langsam? Wenn nein...
  • verbleibende offene Treiber manuell installieren und Neustart?

In irgendeinem Zustand muss er ja beginnen so "lahm" zu sein.
Heiß diskutierte Beiträge
general
FYI: In zwei Tagen zieht LetsEncrypt zahlreiche Zertifikate zurückipzipzapVor 1 TagAllgemeinVerschlüsselung & Zertifikate1 Kommentar

Hallo, zur Info, falls bei Euch übermorgen was knallt: Ruhiges Wochenende! ipzipzap ...

question
Abschätzung Nutzungsdauer von neuer Serverhardware gelöst lcer00Vor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns stehen 2022 Neuanschaffungen an. Dabei geht es um einen Backupserver (das Cloud-Konzept überzeugt mich immer noch nicht vollständig ) und demnächst ...

question
Vorkehrungen für einen StromausfallahussainVor 1 TagFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo, wir betreiben ein Netzwerk mit 8 Clients, Router, Switches, IP-Telefonen, NAS und einem kleinen Anwendungsserver. Unsere einzige Vorkehrung gegen einen Stromausfall/Blackout ist aktuell eine ...

tutorial
IKEv2 VPN Server für Windows und Apple Clients mit Raspberry PiaquiVor 1 TagAnleitungLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Einleitung Das folgende Tutorial erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist ein einfaches Framework was die Funktion eines IPsec VPN Servers im groben Rahmen aufzeigt. ...

question
PfSense: nach 27-stündigem Ausfall der Deutschen Telekom streiken IPSec + OpenVPN gelöst vafk18Vor 1 TagFrageNetzwerke9 Kommentare

Einen Gruß aus der Eifel, nachdem wir wieder mal von einer großflächigen Störung der Telekom-Anschlüsse (Ausfall eines DSLAM mit mehreren Tausend Teilnehmern) heimgesucht wurden, deren ...

question
Acrobat Reader in 32bit? kein 64?Cougar77Vor 1 TagFrageMultimedia8 Kommentare

Hi, ich versteh grade den Acrobat Reader nicht Wenn ich den aktuellen Reader für die Verteilung im Unternehmen runterlade, installiert es den Reader in der ...

question
Zwei Glasfaseranschlüsse zu einem Lan Netzwerk verbinden gelöst Moritz2009Vor 1 TagFrageNetzwerke7 Kommentare

Hallo zusammen, ist es möglich zwei Glasfaser (FTTH-500Mbits/s) Anschlüsse, mit je einer Fritz!Box 7590 und 7530, in einem Netzwerk zu betreiben? Die Fritz!Boxen werden jeweils ...

question
Backup Software für PostgreSQLDaniVor 1 TagFrageDatenbanken11 Kommentare

Moin, für eine Anwendung kommt PostgreSQL 13.5 zum Einsatz. Leider nicht unter Linux, sondern läuft unter Windows Server 2019. Nun gibt es für jeden Kollegen ...