Windows Clients Shutdown

yumper
Goto Top
Hallo

ich habe Kollegen die fahren abends bei Feierabend Ihren Rechner nicht herunter.
Dadurch werden wichtige Updates nicht installiert. Ich weis Windows Update bootet Windows bei Updates innerhalb Windows. Diese Updates liegen jedoch unterhalb Windows. Windows läuft quasi als VM.


Am liebsten würde ich das per Gruppenrichtlinie regeln.

So Long

Yumper

Content-Key: 465730

Url: https://administrator.de/contentid/465730

Ausgedruckt am: 11.08.2022 um 06:08 Uhr

Mitglied: aqui
Lösung aqui 25.06.2019 um 15:25:31 Uhr
Goto Top
Mitglied: emeriks
emeriks 25.06.2019 um 15:29:25 Uhr
Goto Top
Hi,
Zitat von @yumper:
Windows läuft quasi als VM.
Quasi? Ja oder nein?

E.
Mitglied: yumper
yumper 25.06.2019 um 15:40:44 Uhr
Goto Top
Hallo

ja - hat jedoch mit VMware oder Hyper-V nichts zu tun.

Danke für die Anleitung.

So Long

Yumper
Mitglied: DerWoWusste
DerWoWusste 25.06.2019 um 15:52:57 Uhr
Goto Top
Wenn es mit Windows gar nichts zu tun hat, dann boote doch den Hypervisor neu und gut ist. Er sollte den Gast dann suspendieren und später wieder fortsetzen nach dem Update. Oder kennt der Hypervisor solche Optionen nicht?

Du musst die Randumstände näher beschreiben. Was braucht der Hypervisor, um sich updaten zu können? Alle Gäste müssen runtergefahren sein?
Mitglied: yumper
yumper 25.06.2019 um 20:54:00 Uhr
Goto Top
Hallo

Die Sache ist gelöst - jedoch hier etwas mehr Informationen.

Es handelt sich um Hochsicherheits-Notebooks von Genua (VS_Top)

Wenn man diese Notebooks startet, bootet ein Linuxsystem welches die Smartcard abfragt, die HD entschlüsselt und eine VPN Verbindung zu unserem Netzwerkaufbaut.
.
Danach wird Windows in einem virtuellen Bereich gestartet. Wenn man nun Windows nach Updates neu startet, wird nur dieser Bereich neu gestartet. Ein Zugriff auf das darunter liegende Linuxsystem ist nicht möglich.

Für Updates des Linuxsystem muss das Notebook komplett herunter gefahren werden.

So Long

Yumper
Mitglied: DerWoWusste
DerWoWusste 25.06.2019 um 21:58:39 Uhr
Goto Top
Kenn ich, VS-Tops hatten wir zum Test hier (sind aber bei SINA-VW geblieben, weil Anschaffung Genua zu teuer).
Und, zufrieden mit den Teilen? Falls Du mal Erfahrungsaustausch wünscht, melde Dich (SINA/Sirrix/Ecos SBS/…) .

Ich habe hier nur sehr wenige getroffen, die in der Sparte administrieren.
Mitglied: yumper
yumper 26.06.2019 aktualisiert um 00:21:29 Uhr
Goto Top
Hallo

mittlerweile laufen unsere VS_Top Notebooks ganz gut bzw. immer besser face-smile
Werden halt international eingesetzt und leider kommt nicht immer eine VPN Verbindung über div Hotel W-Lans zustande.

Innerhalb Deutschland / Europa funktionieren diese Fujitsu Notebooks jedoch gut.

Zuvor hatten wir Sophos, das war der reinste WAHNSINN. Gott sei Dank haben die Chefs erkannt das es damit keinen Sinn macht und Geld in den Sand gesetzt wurde. Haben dann vor ca. 3 Jahren mit den VS_Top Notebooks angefangen.

Für VSNFD Dinge gibt es halt nicht zu viele Lösungen.

so long

Yumper
Mitglied: aqui
aqui 26.06.2019 um 09:36:52 Uhr
Goto Top
leider kommt nicht immer eine VPN Verbindung über div Hotel W-Lans zustande.
Das liegt fast immer daran das die IP Adresswahl des VPNs schlecht ist:
https://administrator.de/wissen/vpns-einrichten-pptp-117700.html#toc-7
Oder das kein NAT Traversal verwendet wird sofern das VPN IPsec basierend ist.
Mitglied: yumper
yumper 26.06.2019 aktualisiert um 14:01:11 Uhr
Goto Top
Es soll ja Hotels und öffentliche WLans geben die unterstützen nur HTTP(S) und Email - Kann auch meine Fritzbox. Da hilft dann nur einen Hotspot über das Smartphone aufbauen.

Es gibt auch Länder wie die Vereinigten Arabischen Emirate die lassen VPN Verbindungen nach aussen nicht zu face-smile

Unser Genu-Center hat eine feste IP Adresse die ist immer gleich egal ob in Deutschland oder Australien face-smile

so Long

Yumper