Wohin mit alter (Server)Hardware?

Mitglied: insidERR

insidERR (Level 1) - Jetzt verbinden

20.01.2021 um 09:55 Uhr, 2476 Aufrufe, 36 Kommentare, 6 Danke

Hallo zusammen.
Nachdem unser Leasing nach 5 Jahren ausgelaufen ist, haben wir auf der Arbeit neue Server bekommen.
Wieder sind es zwei Hosts für diverse VM's, 1xBackUpServer und SAN mit 24TB.
Im Prinzip die gleiche Zusammenstellung nur mit aktueller Technik.

Nun die Frage: was macht man der "alter" Hardware die zwar schon 6 Jahre alt ist aber zu schade um sie zu entsorgen. Die Hardware war die ganze Zeit in einem klimatisierten Raum und sieht wie neu aus. Wir haben sie auch nur ersetzt weil der Leasingvertrag ausgelaufen ist und die GL etwas schnelleres haben wollte.

Kennt jemmand gscheite Firmen, die gebrauchte Serverhardware ankaufen? Gibt ja so einige im Netz.
Sollen wir die Platten 5x mit Datenmüll überschreiben, Lizenzetiketten abreißen und verkaufen?
Unser IT-Dienstleister bietet keinen solchen Service an.
Oder wird die angebotene Summe den Arbeitsaufwand auffressen?
Lohnt es sich und hat schon jemand Erfahrungen mit solchen Ankauffirmen?

Folgende Hardware hätten wa:
2x DELL PowerEdge Server R630(Xeon® E5-2620, 4 x 300GB 10K RPM SAS 6Gbps, 160GB RDIMM)
1x DELL PowerVault MD3420 (12 x 600GB 10K RPM SAS 6Gbps, 12 x 1TB 7.2K RPM Near-Line SAS 6Gbps)

Danke
36 Antworten
Mitglied: StefanKittel
20.01.2021 um 09:58 Uhr
Moin,

schau mal hier :-) face-smile
war von mir
https://administrator.de/knowledge/gebrauchte-pcs-zum-selbstabholen-zu-v ...

Es gibt Verwertungsfirmen, aber nicht bei diesen Stückzahlen.
So ab 20-30 Stück geht es los.

Ebay oder verschenken.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
20.01.2021 um 09:59 Uhr
Sollen wir die Platten 5x mit Datenmüll überschreiben, Lizenzetiketten abreißen und verkaufen?
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
20.01.2021 um 10:01 Uhr
Moin,

also bei Platten würde ich kein Risiko eingehen und die vom zertifizierten Dienstleister vernichten lassen.
Die Server Hardware kannst du dann problemlos an den meistbietenden Wiederverwender verkloppen.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
20.01.2021, aktualisiert um 10:09 Uhr
Moin,
Zitat von @insidERR:

Hallo zusammen.
Nachdem unser Leasing nach 5 Jahren ausgelaufen ist, haben wir auf der Arbeit neue Server bekommen.
[...]
Nun die Frage: was macht man der "alter" Hardware die zwar schon 6 Jahre alt ist aber zu schade um sie zu entsorgen. Die Hardware war die ganze Zeit in einem klimatisierten Raum und sieht wie neu aus. Wir haben sie auch nur ersetzt weil der Leasingvertrag ausgelaufen ist und die GL etwas schnelleres haben wollte.
[...]
Folgende Hardware hätten wa:
2x DELL PowerEdge Server R630(Xeon® E5-2620, 4 x 300GB 10K RPM SAS 6Gbps, 160GB RDIMM)
1x DELL PowerVault MD3420 (12 x 600GB 10K RPM SAS 6Gbps, 12 x 1TB 7.2K RPM Near-Line SAS 6Gbps)

Danke

Was mich wundert, bzw. ich es von der IBM so kenne:
Wenn ein Leasing ausläuft, kann man die Hardware rauskaufen, weiter leasen oder zu denen zurücksenden.
Das müsste bei DELL doch sicherlich ähnlich laufen?
Somit stellt sich doch erst gar nicht die Frage "wohin mit dem alten Gelump"!?
Ist ja wie mit dem Auto: Ist die Laufzeit geendet, gibt man es zurück und erhält etwas Neues.

Gruß
em-pie
Bitte warten ..
Mitglied: insidERR
20.01.2021 um 10:09 Uhr
Also lohnt sich der aufwand nicht bei 2x Servern und 1x SAN.
Bei den Platten habe ich mir schon gedacht dass es besser wäre die zu verschrotten.
Allerdings brauchen wa keine Firma die das macht. Wir haben hier Werkzeuge die das auch erledigen können.

Denke fragen kann man bei den Wiederverwertern. Wenn der Aufwand für uns zu groß ist kann man ja verschenken.
Bitte warten ..
Mitglied: insidERR
20.01.2021 um 10:13 Uhr
Das hatte ich auch so gedacht.
Wir leasen jetzt die neue Hardware/Software. Bezüglich der alten hat sich noch keiner gemeldet. Vermute dass die selber nicht damit rechnen es noch weiter zu vermarkten und keine Lust haben zu verschrotten.

Bei Autos sieht es ja anders aus. Wenn das Leasing nach 2-4 Jahren ausläuft ist der Wagen (oft) noch "jung".
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
20.01.2021 um 10:15 Uhr
Zitat von @insidERR:

Das hatte ich auch so gedacht.
Wir leasen jetzt die neue Hardware/Software. Bezüglich der alten hat sich noch keiner gemeldet. Vermute dass die selber nicht damit rechnen es noch weiter zu vermarkten und keine Lust haben zu verschrotten.
Ich würde da mal aktiv nachhaken, denn rechtlich gehört denen die Hardware ja eigentlich weiterhin!?
Ihr seid m. W. n. ja nur Nutzer dieser.
Habt ihr direkt bei DELL geleast?


Bei Autos sieht es ja anders aus. Wenn das Leasing nach 2-4 Jahren ausläuft ist der Wagen (oft) noch "jung".
Das stimmt wohl
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.01.2021, aktualisiert um 10:19 Uhr
Moin,

Bei meinen Stammkunden "entsorge" ich sowas kostenlos, bei Neukunden nehme ich Entsorgungsgebühren . :-) face-smile

Sowas kann man sich als Experimentalsystem zum spielen aufheben oder weiter verschenken (nach löschen der Platten) .

Man könnte es natürlich bei eBay & Co. verhökern, aber als Firma ist das Risiko dafür Gewährleistung bieten zu müssen in keinem Verhältnis zum Erlös.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: insidERR
20.01.2021 um 10:20 Uhr
Danke für dein Kommentar.
Wir haben die Sachen(Hardware, Software) über unseren IT-Dienstleister erhalten. Die haben es an uns "verkauft" und das Leasing lief über ne Bank (das wird unsere Buchhaltung wissen).
Werde ma bei unseren Dienstleister genauer nachhaken.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
20.01.2021 um 10:25 Uhr
Zitat von @insidERR:
Vermute dass die selber nicht damit rechnen es noch weiter zu vermarkten und keine Lust haben zu verschrotten.
Nach 5 Jahren ist die Technik abgeschrieben und hat einen Buchwert von 0.
Also warum Kosten generieren für Abholung und Verwertung um danach noch 250 Euro für den Server zu bekommen und gleich noch mit Ärger mit dem Käufer weil er auf dem Server kein Windows 10 installieren kann.
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: v.isaak
20.01.2021 um 10:31 Uhr
Hallo insidERR.
Hätte interesse an den Servern.
Ehrenamtlich bilde ich noch Personen mit Interesse an der IT aus.
Hierfür würde mir die Hardware sehr gelegen kommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.01.2021 um 10:33 Uhr
Zitat von @StefanKittel:

Also warum Kosten generieren für Abholung und Verwertung um danach noch 250 Euro für den Server zu bekommen und gleich noch mit Ärger mit dem Käufer weil er auf dem Server kein Windows 10 installieren kann.

Wenn man als Dienstleister sowas abholt und ggf die Datenlöschung noch übernimmt, macht man das für Stammkunden als Service (und hat das natürlich in der einen oder anderen Form schon in seinen Preisen eingpreist).

Ob man das danach das Zeug "wegwirft", verschenkt, oder sonstwas damit treibt ist dann im Einzelfall zu entscheiden. Eine gewerbliche Verwertung im Sinne von weiterverkauf lohnt sich aber ganz selten.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
20.01.2021 um 10:34 Uhr
Servas

Die Platten würde ich vernichten und den Rest einer Schule schenken.
Bitte warten ..
Mitglied: insidERR
20.01.2021 um 10:39 Uhr
Hallo v.isaak,
ich werde das mal ganz genau klären ob wir die Hardware wirklich entsorgen können und melde mich noch.
Kann paar Tage dauern.

Würde dann allerdings ohne Platten verkaufen.
Standort der Firma ist: 58xxx
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.01.2021 um 10:40 Uhr
Zitat von @Franz-Josef-II:

Servas

Die Platten würde ich vernichten und den Rest einer Schule schenken.

Solange die Platten keine reallocated Blocks haben, d.h. die smart-werte o.k. sind, und funktionieren reicht es die ordentlich zu löschen. Es besteht kein Grund funktionierende Hardware zu schrotten.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
20.01.2021 um 10:46 Uhr
Allerdings brauchen wa keine Firma die das macht. Wir haben hier Werkzeuge die das auch erledigen können.
Wenn's zu einem DSGVO relevanten Vorfall kommt, und die nicht beweisen kannst (=Vernichtungsprotokoll) das die Platten ordnungsgemäß ("Nach Stand der Technik") vernichtet wurden, hast du ein Problem.

Just sayin' :D
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.01.2021 um 10:49 Uhr
Zitat von @SlainteMhath:

Allerdings brauchen wa keine Firma die das macht. Wir haben hier Werkzeuge die das auch erledigen können.
Wenn's zu einem DSGVO relevanten Vorfall kommt, und die nicht beweisen kannst (=Vernichtungsprotokoll) das die Platten ordnungsgemäß ("Nach Stand der Technik") vernichtet wurden, hast du ein Problem.


Es reicht auch ein"Löschprotokoll".

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
20.01.2021 um 10:51 Uhr
Es reicht auch ein"Löschprotokoll".
Oder ein Vorgesetzter der die Verantwortung übernimmt .)
Bitte warten ..
Mitglied: insidERR
20.01.2021 um 11:03 Uhr
Gibts da brauchbare Programme die das mit Löschrpotokoll (Seriennummer der HDD, Anzahl der Überschreibungen usw.) erledigen? Also um das selbst zu machen. Es hat ja Zeit und ich könnte die elzelnen Platten an meinen Rechner hängen und löschen lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: ChriBo
20.01.2021 um 11:20 Uhr
Hi,
Denke fragen kann man bei den Wiederverwertern. Wenn der Aufwand für uns zu groß ist kann man ja verschenken

Antwort: Der Aufwand ist zu groß.

A: Versand/Transport ohne Festplatten zum Widerverwerter:
ohne Festplatten liegt der EK pro Gerät bei 40 bis 60€ // Gen 13 Server von Dell kommen gerade zu Hunderten rein, Typ 7 wird mehr gefragt als Typ 6.
Da liegen die Prozeß und Transportkosten höher als der VK.

B: Versand/Transport mit Festplatten zum Widerverwerter und dann zertifizierte Datenlöschung oder Schreddern mit Nachweis per HDD:
ein sicherer Transport zum Wiederverwerter übersteigt bei weitem den möglichen VK (bei 3 Geräten).

CH
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
20.01.2021, aktualisiert um 11:27 Uhr
Hallo,

und ich kann mir nicht mal 16GB RAM für meinen Server leisten :-( face-sad *seufz*

Mit so einem brachialen Potential finden sich sicher 1000 Themen, über die man mal bloggen könnte.

Und ich hätte euch auch ganz sicher die Platten gelöscht - alleine schon aus Selbstzweck :-) face-smile

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: insidERR
20.01.2021 um 11:27 Uhr
Hallo CH,
danke für deine ausführliche Antwort die ich bzw. die Geschäftsleitung nicht wirklich sehen/hören will :-) face-smile

Dass man dafür nicht mehr viel bekommt war klar. Hatten wir bei unserer TK-Anlage letztes Jahr erlebt.
Eine funktionierende HiPath 3800 + 15 intakte Endgeräte für keine 100€. Haben wa dann teils verschenkt und teils entsorgt.
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Spezi
20.01.2021, aktualisiert um 11:35 Uhr
Hallo,

@altmetaller
was für Module brauchst Du denn?

Gruß

its
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
20.01.2021 um 12:13 Uhr
Hallo,

danke - ist lieb gemeint. Ich bin ganz gerührt, ehrlich!

Die Schwierigkeit ist, dass das Mainboard nur 8GB unterstützt und die auch nur in ganz bestimmten Konstellationen (zwei mal 4GB doppelseitig oder vier mal 2GB einseitig bestückt).

Ich gucke laufend bei eBay - vielleicht ist mal was brauchbares dabei. Zumal es auch "ein bisschen aufwändig" wäre, den neuen Krempel in das bestehende Gehäuse zu verfrachten. Hier mal ein Foto, ich denke, das sagt viel aus :-) face-smile

bigwilma_small - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Das Display hatte ich mal beim Kauf eines Netzteils in der Bucht als "Dreingabe" bekommen.

Mein Gedanke war, irgendwann mal eine zusätzliche Grafikkarte zu verbauen, die in eine VM reinzureichen und dort MRTG, Icinga2 oder Ähnliches abzubilden.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
20.01.2021 um 12:29 Uhr
<OT>
Eine funktionierende HiPath 3800 + 15 intakte Endgeräte für keine 100€. Haben wa dann teils verschenkt und teils entsorgt.
Die hätte man auch auf eine OpenScape-Business X8 hochrüsten können.

haben wir in 2017 auch so gemacht. Zwar mit Mainboardtausch, aber Telefone und Baugruppen konnten wir behalten.
Günstiger, als ne neue OSBX8 zuz kaufen.

und die Anlage werkelt immernoch und hat bereits zwei Softwarewechsel mitgemacht
</OT>


Wenn euer Lieferant die Hardware nicht zurück haben will:
nutzt das System als Testumgebung.
Bei uns werden in diesem Jahr auch ein paar ESXi-Hosts "fällig".
1/4 behalten wir als Testumgebung, Rest geht entweder gen Schrott oder wird an eine Organisation gespendet.
Da keine Platten verbaut sind, können wir die bedenkenlos abgeben.
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
20.01.2021 um 12:53 Uhr
Hallo,

Zitat von @em-pie:

Da keine Platten verbaut sind, können wir die bedenkenlos abgeben.

Ich behaupte sogar mal, dass jemand, der Platten wirklich produktiv weiternutzen möchte bereit wäre, die Vernichtung der Daten zu übernehmen. Wobei es eine "Garantie" eigentlich nur schwerlich geben kann - es sei denn, Du filmst, wie Du die aus einem versiegelten Karton holst und gleich in den Schredder wirfst :-) face-smile

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: ChriBo
20.01.2021 um 14:07 Uhr
Hi,
Ich behaupte sogar mal, dass jemand, der Platten wirklich produktiv weiternutzen möchte bereit wäre, die Vernichtung der Daten zu übernehmen.
Kein Problem, nur wie bekommst du die Festplatten zu dem Dienstleister der die Daten vernichten soll ?

eine "Garantie" eigentlich nur schwerlich geben kann - es sei denn, Du filmst, wie Du die aus einem versiegelten Karton holst und gleich in den Schredder wirfst
ist problemlos machbar und auf sollte auf Wunsch (und natürlich gegen Extrakosten) von jedem Festplattenvernichter durchführbar sein.

CH
Bitte warten ..
Mitglied: wellknown
20.01.2021 um 16:55 Uhr
Wir machen unsere Althardware sauber, bauen alles aus was Spezialhardware wie z.B. ISDN-Karte, formatieren die Festplatten, Installieren Betriebssysteme neu und verschenken die alte IT mit den zugehörigen Lizenzen an Schulen. Selbst Netzwerkswitches bekommen so ein zweites Leben.
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Spezi
20.01.2021, aktualisiert um 16:57 Uhr
Was für ein Mainboard ist verbaut?
Welche Mainboard-Größe passt in das Gehäuse rein?
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
20.01.2021 um 18:15 Uhr
Hallo,

normal ATX, das Gehäuse ist ja extrem groß.

Die Einschränkung mit dem Speicher ist übrigens üblich: Bei vier Slots gehen entweder vier einseitige oder zwei doppelseitigt Bestückte.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Spezi
20.01.2021 um 18:25 Uhr
Was für ein Board ist verbaut? Welcher Speicher?
(Hier bleibt ab und zu etwas übrig.)
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
20.01.2021, aktualisiert um 20:07 Uhr
OT

Zitat von @altmetaller:


Hmmmm, Dein Name hat mit Dir aber so überhaupt nichts zum tun, der muß Dir passiert sein ;-) face-wink, NEIN, ich meine nicht den "Jörg" ;-) face-wink


Franz
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
20.01.2021 um 21:09 Uhr
Bzgl. DSGVO: Da wird mal wieder in typisch deutscher Manier Panik verbreitet. Es könnte ja sein dass... also lieber funktionierende Hardware shreddern. Meine Güte, ein kleines Script kann mit dd das selbe leisten wie teure Eraser-Software. Das einzige was ein kleines Hindernis ist: Terabyte-Platten mit verschiedenen Pattern vollständig zu beschreiben kann ziemlich lang dauern.

Ich persönlich fände es gut, wenn man solche Hardware an gemeinnützige Vereine spenden würde. Da gibt es immer jemanden der sich über sowas riesig freuen würde und noch was sinnvolles damit anstellt.
Bitte warten ..
Mitglied: ASP.NET.Core
21.01.2021 um 10:44 Uhr
Hallo,

Festplatten kannst du sicher mit DBAN löschen: https://dban.org/
DBAN ist seit Jahren quasi das Standardwerkzeug dafür, quelloffen und wird auch vom BSI empfohlen.

Zitat von @insidERR:
Kennt jemmand gscheite Firmen, die gebrauchte Serverhardware ankaufen? Gibt ja so einige im Netz.

Nein aber ich suche nach stärkerer Hardware für meine Terraform Testumgebung. Arbeite da viel mit Java-Anwendungen und mein alter i7 mit 48GB RAM wird zu klein dafür, vor allem für mehrere Instanzen. Und an k8s was ich gerne auch deployen möchte ist aktuell nicht zu denken.
Richtige Server HW mit 160GB RAM klingt verlockend, da würde deutlich mehr drauf passen :-D face-big-smile

Ich hätte Interesse sie dir abzunehmen, vor allem die R630. Wenn du möchtest und die Geräte noch verfügbar sind, kannst du mich gerne mal anschreiben, wie so deine Vorstellung ist was du gerne dafür haben möchtest. Vielleicht findet sich ja eine Lösung, von der wir beide etwas haben und bei der auch keine funktionierende HW auf dem Müll landet. Das fände ich auch schade.
Bitte warten ..
Mitglied: Herbrich19
21.01.2021 um 22:54 Uhr
Gepriesen sei das Rauhe Haus,

Du kannst die Server gerne mir geben. vmware esxi sollte drauf laufen, dann hätte ich ein Setup zum Pentesting und einen Entwickler Domäne Controller der ständig laufen würde und nicht in einer lokalen vm ;-) face-wink

LG, J Herbrich
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
0-day Exploit Chain für Exchange Server - Patches verfügbar
kgbornVor 1 TagInformationExchange Server6 Kommentare

Zur Info: Microsoft warnt vor einer Exploit-Chain, bei der vier 0-day-Schwachstellen für gezielte Angriffe auf Exchange per Outlook Web App kombiniert werden (eine chines. ...

HTML
Ich brauche dringend Hilfe !
gelöst JulianpustVor 15 StundenFrageHTML16 Kommentare

Hallo erstmal, ich habe großen Mist gebaut in der Firma wo ich gerade mal 2 Tage arbeite. Was ist passiert: Ich sollte von Gmail ...

Windows 10
Windows 10 schickt lokale Anfragen an das Gateway - was tun?
gelöst runthegaunzVor 1 TagFrageWindows 1015 Kommentare

Hallo! Ich bin vor ein paar Tagen wieder von Linux auf Windows umgestiegen. Ich hab die Windows 10 Version 20H2 installiert, wurde von Windows ...

Switche und Hubs
23 Cisco Switch einrichten - Wie am einfachsten?
gelöst Freak-On-SiliconVor 1 TagFrageSwitche und Hubs18 Kommentare

Hallo; Ich habe hier 4stk Cisco SX350X-24 9Stk Cisco SG350X-48P 10Stk Cisco SG350X-48 Diese werden aufgeteilt auf 9 Racks, und ersetzen alte HP Switches. ...

Exchange Server
Aktuelle Exchange Sicherheitslücke
jojo0411Vor 1 TagAllgemeinExchange Server11 Kommentare

Hallo Leute, Momentan gibt es da wieder einmal ein schönes neues Thema. Sehe ich das richtig das ich mit Exchange 2016 und CU 19 ...

Hardware
Fritzbox 7590 ändert selbständig die FTP-Adresse nach ca. 24h
Wicky1Vor 1 TagFrageHardware15 Kommentare

Hallöchen, ich habe da ein sehr kurioses Problemchen mit meiner Fritzbox. Doch erst mal eine kurze Beschreibung des Aufbaus: - Fritzbox 7590 (1&1 Edition) ...

Netzwerke
Smarthome Heimnetzwerk absichern
hell.wienVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo. Ich mach mir gerade gedanken wie ich meine neue Wohnung sicher mache Überischthalber zur Hardware: Vorhanden: Modem APU4D4 Cisco SG250X-24P Mikrotik cAP ac ...

Windows Server
Windows Firewall: Alle öffentliche IPs sperren bis auf eine
SabSchapVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo, wir haben einen Windows 2019 Server. Wir nutzen diesen als Webserver. Nun haben wir die Webadresse www.test.de und möchten diese für alle öffentlichen ...