ratzekahl1
Goto Top

Zwei Simkarten

Guten Abend,
ich bin relativ unzufrieden mit meinem Empfang vom Mobilnetz (O2).
Dachte eigendlich, die Trennung der Netze sei seit Jahren abgeschafft und es gäbe eine Art Roaming.
Nur habe ich hier im Münsterland über km keinen Empfang, egal in welche Richtung. Nicht temporär, wei irgendwas kaputt ist, sondern seit Jahren.

Nun schreibend die TelekomJünger alle, das länge an O2. Telekom wäre super. Keine Probleme usw.
Vor Jahren bin ich bereits einmal auf die Nase gefallen, da hieß es Congstar wäre wie Telekom. Dann ging dies nicht und das nicht und ich war drei Jahre gebunden, LTE war gesperrt usw.

Und Telekom wäre dreimal so teuer... Und bevor ich mich nun binde und nichts weiter wie vorher bin, außer nen Haufen Geld los, dachte ich mir, ob man das Ganze nicht testen kann.

Die Idee: Irgendeinen Prepaid Anbieter. Von mir aus Telekom, Penny oer Edeka, nutze eine zweite Simkarte als E-Sim im Handy. Telefonieren und erreichbar bin ich nach wie vor über meine bekannte Nummer. Nur der Datenstrom geht wahlweise über die eine oder andere Sim, je nachem wenn Empfamg da ist. Habe ein S20.

Dann könnte ich 4,8 oder 12 Wochen mal testen, ob es mit der anderen Karte besser ist. Und es liegt dann eindeutig an O2.
O2 deswegen, weil vor wenigen Jahren O2 deutlich besser wie Vodaphone war (Homezone, 5 simkarten, Drossel nur auf 1024 kb/s statt 64 kb/s). Wenn es dann läuft, umindest beim Discounter versprechen die 50 MBIT/s.
Dann könnte man für 10 € im Monat testen, bevor man dann dann zum Ende der VLZ endgültig wechselt oder halt auch nicht.
Vor mir aus könnte es dann auch so bleiben, fält einer aus, habe ic Fallback, 50 MBIT/s reichen eigendlich und für nen 10 € mehr, wäre ich bei 25 €für 20 GB gegenüber 49 € bei reinem Telekom-Betrieb.

Vorher hieß e es läge an Huawei, ...
Ist da ein Denkfehler drin, oder lässt sich das ohne Probleme umsetzen?

Content-Key: 23370510978

Url: https://administrator.de/contentid/23370510978

Printed on: May 18, 2024 at 17:05 o'clock

Member: Visucius
Visucius Sep 11, 2023 updated at 15:49:53 (UTC)
Goto Top
Was willst Du hören?!

Ja, Du kannst im besten Deutschland aller Zeiten (Zitat) Deinen Mobilfunk-Betreiber wechseln face-wink

Ich würde vermutlich für den Test eher ein altes Mobile als "Zweitgerät" nehmen. Dann kannst Du ja prima die Netzqualität vergleichen.

Persönlich habe ich seit Jahren nur mehr Prepaid-Tarife. Aktuell Rewe/Congstar, weil ich auch mal das Telekom-Netz nutzen wollte. Meine Freundin nutzt Lidl/Vodafone. Aber wer da "besser" ist, hängt sehr von lokalen Gegebenheiten ab.

Viel Erfolg.
Member: ratzekahl1
ratzekahl1 Sep 11, 2023 at 16:11:34 (UTC)
Goto Top
Nein, ich will nicht hören der oder der ist besser. Sondern ob das ganze sich so verhält wie ich mir das vorstelle. Weil wenn ich dann die Punkte , wo sonst kein Netz war, abfahre und ich habe plötzlich mit der ESim 4 G., weiß ich es liegt an O2 und ich kann mir dann überlegem ob ich
wechsel. Oder mit der zweiten Sim die Vorteile beider Seiten nehmen. face-smile
Nur wenn die Umschaltung ähnlich uzuverlässig ist wie 2,4 GHZ und 5 GHz beim WLAN...
müsste ich tatsächlich ein zweites Gerät mitschleppen...
Member: Th0mKa
Th0mKa Sep 11, 2023 at 16:32:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @ratzekahl1:
Nur wenn die Umschaltung ähnlich uzuverlässig ist wie 2,4 GHZ und 5 GHz beim WLAN...
müsste ich tatsächlich ein zweites Gerät mitschleppen...

Sowas wie Roaming gibts idR bei Mobilfunk nicht. Früher hat O2 mal das Telekomnetz genutzt wenn sie kein eigenes hatten, die Zeiten sind aber lange vorbei. Das Umschalten der Daten SIMs erfolgt manuell, je nach Telefon kann man maximal festlegen das die zweite SIM automatisch genutzt wird wenn die erste gar keinen Empfang hat, eventuell kommen hier mit Android 14 Verbesserungen.

/Thomas
Member: manuel-r
manuel-r Sep 11, 2023 at 17:18:18 (UTC)
Goto Top
Hallo

Meines Wissens können eigentlich alle Prepaid-Anbieter LTE/4G. Was die meisten noch nicht anbieten ist 5G. Einfach weil es ihr Vertrag mit dem Netzbetreiber nicht zulässt.

Du kannst das was du vor hast grundsätzlich so machen. Allerdings musst du beim S20 festlegen welche SIM die Datenübertragung machen soll. Das müsste demzufolge also immer deine Test-SIM sein. Auch auf die Gefahr hin dann mit dem Testnetz zeitweise offline zu sein.

Dein Problem könnte aber auch in der Tat dein Handy sein. Nämlich dann, wenn es ein Gerät ist das eigentlich nicht für den europäischen bzw. deutschen Markt gedacht ist. Dann kann es u.U. einfach in den hierzulande genutzten Frequenzbändern nicht funken. Das hängt halt von deinem Handy ab.

Manuel
Member: em-pie
em-pie Sep 11, 2023 at 17:32:56 (UTC)
Goto Top
Moin,

Hast du keine Freunde/ Bekannte, die bei den anderen Netzbetreibern herum kreuchen und fleuchen?

Die würde ich mal fragen, wie so deren Empfinden ist!
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Sep 11, 2023 at 17:52:11 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich war früher mal bei Aldi Talk und kannte nichts anderes.

Mit der Telekom SIM habe ich keine Probleme mehr. Zumal ich dort direkt auch immer priorisiert bin im Gegensatz zu anderen Anbieter, die das Netz vielleicht auch noch nutzen.

Edge sehe ich eigentlich nur irgendwo im letzten Keller.

Gruß
Spirit
Member: wiesi200
wiesi200 Sep 11, 2023 at 19:55:19 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wie wäre es als allererstes einen Blick darauf zu werfen.
https://www.telekom.de/netz/mobilfunk-netzausbau

Wenn die selbst schon mal sagen, das es blöd ist braust du gar nicht weiter machen. Wenn da drinnen steht, ist toll. Dann kann man es mal prüfen ob's wirklich so ist.
Member: kpunkt
kpunkt Sep 12, 2023 at 05:18:49 (UTC)
Goto Top
Ja, der Denkfehler ist, dass du meinst, es gäbe Roaming innerhalb der deutschen Anbieter.

Was es gibt ist eine Kooperation zwischen Telefonica und Telekom und auch Vodafone. Die haben seit einem Jahr die Netze gegenseitig geöffnet. Aber nicht als Roaming sondern als Access Network Sharing.
Heißt: man kann sich nicht wie beim Roaming in dem anderen Netz bewgen, sondern hat nur an bestimmt dafür freigegebenen Standorten (eigentlich nur einzelne Zellen) einen Zugang zum Netz. Und das ist dann eben nicht wie beim Roaming nur ein Betreiber da, sondern eben zwei. Multi Operator Core Network (MOCN). Und jeder sendet sein Signal aus (wie schlecht auch immer).
Und das bedeutet eben immer manuell zwischen SIMs umschalten. Oder einfacher: zwei Geräte verwenden und zu jeweils dem mit dem besseren Empfang greifen.
Member: ratzekahl1
ratzekahl1 Sep 12, 2023 at 07:06:47 (UTC)
Goto Top
Hm, Daten manuell umschalten würde ja reichen.
Wie gewohnt mit meiner Nummer ereichbar. Und dann einfach mal ein oder zwei Monate schauen was passiert.
Vor allem wäre ich dann mit rund 30 € dabei, statt 45 €.
Wenn sich nichts ändert, wars das.
Problematisch könnte esim und 5 G werden. Aber erstmal reicht mir 4G. Edge oder 0 habe ich wie geschrieben dauerhaft, kilometerweit in alle Richtungen.
Freenet hats glaube ich, aber einen Saumäßigen Ruf. 50 MBIT/s ist bei den Prepaidern vom Discounter Ende.
Aber das wäre schn mal besser wie nix. Und esim, weil ich sonst die sd rausschmeißen müsste.
Vielen Dank erstmal, ich denke ich werde es mal testen!
Member: NordicMike
NordicMike Sep 12, 2023 at 07:17:47 (UTC)
Goto Top
Prepaid Anbieter dürfen auch nicht alle Türme der Telekom verwenden, auch, wenn sie im Telekom Netzwerk eingeloggt sind.

Es gibt eine einfache Regel: Wer mehr bezahlt, bekommt mehr Türme.
Member: ratzekahl1
ratzekahl1 Sep 12, 2023 at 07:35:46 (UTC)
Goto Top
Telekom Prepaid? 15 € für 4 Wochen.
Member: manuel-r
manuel-r Sep 12, 2023 at 07:48:31 (UTC)
Goto Top
Edge oder 0 habe ich wie geschrieben dauerhaft, kilometerweit in alle Richtungen

Nur mal so. Hast du evtl 4G deaktiviert und auf 2G/3G umgestellt?

screenshot_20230912_094424_call settings
Member: kpunkt
kpunkt Sep 12, 2023 at 08:23:00 (UTC)
Goto Top
Ähm....aber mal generell.
Du hast schlechten Empfang bei O2 und denkst, der Empfang mit Telekom ist besser.
Okay, kann ja so sein, ist oft so.
Da du offensichtlich so gut wie kein Geld ausgeben willst, was hindert dich daran einen Bekannten, der eine SIM-Karte von Telekom hat, zu fragen, wie denn bei dir in der Gegend der Empfang mit Telekom ist.
Idealerweise haltet ihr eure Handys gemeinsam in die Höhe und seht euch den Empfang an.

Du stellst dir MOCN als Wunschkonzert vor. Tatsache ist, du kannst das nutzen, das angeboten wird. Und das ist Empfang bei Anbieter X. Welcher das ist, ist egal.

Deine Idee, dass ein Handy mit zwei SIM automatisch je nach Empfang umschaltet ist nett, aber nicht praktikabel durchführbar. Seamless schon gar nicht.
Und die Idee, dann eben manuell umzuschalten, ist schlichtweg unsinnig.

Es bleibt dir wie Millionen anderer die Möglichkeit den Anbieter zu wählen, der den für dich besten Empfang anbietet.
Member: NordicMike
NordicMike Sep 12, 2023 at 08:38:06 (UTC)
Goto Top
Das Vorhaben hinkt auf folgendem Grund:

Wenn du bei O2 eine Lücke entdeckst, und du dann auf Telekom umschaltest und der Empfang ist dann besser, bedeutet es nur, dass es an dieser Stelle so ist. Du siehst nicht, wo die Telekom überall Lücken hat, weil O2 zufällig an der Stelle guten Empfang hat.
Das lässt sich eben nur durch ein zweites temporäres Handy für den Testzeitraum besser sehen.
Member: Seeteufel
Seeteufel Sep 12, 2023 at 09:07:59 (UTC)
Goto Top
Hallo kpunkt,

hatte 3 Verträge bei O2 alles gut bis vor 2 Jahren der Empfang sich rapide verschlechtert hat.

Konnte immer zu Hause und auf der Arbeit problemlos telefonieren und surfen - Top Empfang.
Dann von einem Tag auf den anderen keine Verbindung.
Bei meiner Frau und Tochter das gleiche.
Habe dann mit Networksignal die Empfang Stärke getestet.
Wir haben bei uns im Dorf 2 Sendemasten. Auf dem Masten direkt vor unserer Haustür (ehemals E-Plus wurde von O2 übernommen) kam nichts mehr, dafür nur noch von dem weit entfernten Mast.
Ja auch bei O2 wird gespart, warum 2 Masten betreiben, wenn es einer auch tut?
Das gleiche bei der Arbeit.
Habe mir dann eine Prepaidkarte von Telekom geholt, und auf einmal super Empfang und Verbindung.

Bin jetzt seit 4 Wochen mit 3 Verträgen bei der Telekom - alles Super

grüße Seeteufel
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Sep 12, 2023 at 09:08:09 (UTC)
Goto Top
Moin,

Roaming bei Mobilfunkprovidern funktioniert nur, wenn es da vertragliche Vereinbarungen gibt, was heutzutage aber kam der Fall ist. Früher(TM) hat O2 das Telekom-Netz mitbenutzt, was aber inzwischen schon lange passé ist. Ich hatte mir damals auch mal eine O2-Karte geholt weil man damit die Vorteile beider Netze hatte und außedem mit O2 billiger telefonieren konnte (damals war "Internet" noch uninteressant auf den normalen telefonen). Die telekom-Karte blieb aber weitehin aktiv, weil das die Numemr war, auf der mich die Leute trotzdem noch weiter anriefen.

Inzwischen läuft bei mir die Konnektivität über einen Telekom-Prepaid-Jahresvertag (weil die das bessere Netz haben und 5G mit dabei ist) und die O2-Karte ist nur noch aus historischen Gründen noch mit dabei. Meine Erfahrung ist, daß es nur ganz ganz selten ist, daß man O2-Empfang hat und kein Telekom-empfang. Ansonsten habe ich hier in meiner Umgebung imemr beide oder nur telekom.

Wenn Du wissen willst, ob telekom besser tut, holt dir für 10€ einen SIM-Karte der Telekom und schau, ob du Empfang hast.

lks
Member: manuel-r
manuel-r Sep 12, 2023 at 09:35:00 (UTC)
Goto Top
Du könntest vorab auch einfach mal eine App wie bspw Open Signal bemühen.
Die Karten zeigen naturgemäß nur das was von Nutzern der App zyklisch an Statistikdaten gesendet wird. Und wie die auf den Screenshots siehst spielt sich das auch vor allem in bewohnten Gebiet und entlang von Straßen ab.

Hier einfach mal für die drei Netzbetreiber die Karte rund um Münster.

gridart_20230912_112921641
Member: Visucius
Visucius Sep 12, 2023 at 10:12:59 (UTC)
Goto Top
Die Map zeigt aber doch nur die Ergebnisse von Messungen?!

D.h. wenn jemand die App geladen und an einem Ort auch einen Test durchgeführt hat?! Und wenn ich die Messung bei mir mache (gerade im Gebäude) sind meine Werte unterirdisch im Vergleich zu den T-Werten, die bei meinem Standort offenbar sonst gemessen werden (womit auch immer).

Das sagt ja eigentlich nix über die "hellgrünen" Flecken aus, bei denen offenbar keine Messung stattfand.

Viele Grüße
Member: manuel-r
manuel-r Sep 12, 2023 at 10:26:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Die Map zeigt aber doch nur die Ergebnisse von Messungen?!

https://www.opensignal.com/methodik-ubersicht#part-4

Das sagt ja eigentlich nix über die "hellgrünen" Flecken aus, bei denen offenbar keine Messung stattfand.

Die App kann wie oben beschrieben im Hintergrund Tests ausführen. Allerdings - und das ist der Haken - muss der Nutzer das auch erlauben.

Letztlich sind die Netzabdeckungskarten der Provider aber auch nur berechnete Abdeckungen anhand mathematischer, physikalischer und statistischer Grundlage. Die schicken auch keine Messwagen los um bundesweit ihre Netzqualität zu messen.
Member: JoeToe
JoeToe Sep 12, 2023 at 20:38:41 (UTC)
Goto Top
Moin.

Ich nutze D-Netz und O2, beide Verträge haben unterschiedliche Leistungen und Preise. Bin da womöglich historisch voreingenommen und halte das D-Netz aus persönlicher Erfahrung für das bessere.

Unsere Außendienstler sind da weit schlimmeres gewohnt: sie nutzen O2 und kennen Autostrecken, wo sie aus gutem Grund Anrufe ignorieren und lieber später zurückrufen.

Höre dich unter deinen Kollegen, Freunden und Verwandten um, welches Netz in deinem Bewegungsradius das bessere sei.

Gruß
JoeToe
Member: insidERR
insidERR Sep 13, 2023 at 05:50:07 (UTC)
Goto Top
Habe das S21 mit zwei SIM Karten.
Primäre SIM ist eine Prepaidkarte von der Telekom. 10€ für 3GB (+monatlicher Bonus).
Da ist auch 5G ohne Drossel aktiv. Hatte mal unlimited Traffic für 4 Wochen bekommen und stand in Sichtweite eines neuen 5G Mastes. Da wurde mit der App Breitbandmessung >1GBit gemessen.
Perfekt ist der Empfang nicht. Wohne und arbeite im Ruhrgebiet. Telefoniere immer auf dem 14km Heimweg. Da ist es immer so, dass an drei Orten das S21 auf 2G wechselt und solange ich telefoniere, dabei bleibt. Hab dann kein Internet. Lege kurz auf und dann wird wieder auf 4/5G umgeschaltet.
Zweite SIM ist von "Netzclub". Kostet nix (wirklich). Die schenken einem 200MB jeden Monat. Habe da noch nie was drauf geladen und es geht. Braucht man mehr MB, kostet es was. Telefonieren kostet paar Cent.
Netz ist meiner Info nach von O2. Habs mir vor nem halben Jahr für Testzwecke und BackUp bestellt.
Member: ratzekahl1
ratzekahl1 Sep 18, 2023 at 15:53:48 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,
ich bin etwas weiter. Tatsächlich mal ein Prepaid von der Telekom gemommen. Lt. Info sind 300 MBIT und 5 G inklusive.
Altes Handy wieder ausgegraben (P Smart) umd mal die Strecken abgefahren. Das Ergebniswar immer noch nicht wirklich befriedigend:
Bei mir auf dem Balkom im 3. OG:
O2 150 MBIT/s
Telekom: 30 MBIT/s
WLAN aus.

Dann mal etwas gefahren. Die Strecken wo O2 wie gewohnt komplett weg ist, Ok da hatte die Telekom 30 MBIT/s. Zur Messung speedtest.de und Ookla.

Dann bei meiner Freund: Beide Netzte knapp 7 MBIT/s. Karte der Telekom gecheckt: 5 G, 450 MBIT/s...

Nen Bekannter sagt, wer hätte iegendlich immer und überall 300 MBIT/s. Seltens mal unter 200 MBIT/s. 150 MBIT/s immer. Allerdings auch Apple...

Die Messungen mehrfach getestet. War also kein temp. Ausfall oä...
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Sep 18, 2023 updated at 16:10:19 (UTC)
Goto Top
Du mußt Bedenken, daß sowohl 5G als auch LTE Uf verschiedensten Frequenzen funken und nicht alle Telefone alle Frequenzen abdecken.

Abhängig vom Mobiltelefon kann es da also auch nochmal deutliche Unterschiede in der Empfangsqualität geben.

Siehe z.B. Heiße Preisvergleich

img-20230918-wa0003


lks
Member: ratzekahl1
ratzekahl1 Sep 19, 2023 at 06:35:58 (UTC)
Goto Top
Nochmal etwas weiter.
Die Telefone getauscht. Also die T Sim in das Samsung S20 FE und die O2 Sim ins Huawei P Smart.
Gleiches Ergebnis
Beim Samsung blinkte kurz das 5 G auf, aber trotzdem nix schneller.
@Lochkartenstanzer natürlich gibt es Unterschiedebei den Telefonen, allerdings wen ich beie Telefone nebeneinander halte und das schlechtere Telefon die 5x Geschwindigkeit angibt, kann es nicht am Telefon liegen. Und es ist ja kein Wiko oä

Ich schließe daraus, dass
1. Entweder beide Handys so schlecht sind, dass die Raten so steinzeitlich sind weil die 300 MBIT/s nur mit Handys jenseits von 1000 € erreicht werden können.

2. Das beste Netz schlicht ein Märchen ist.

3. Oder aber der Prepaid-Tarif der Telekom in den Details gelogen ist und das Ganze gedrosselt ist. Volle Geschwindigkeit gibt es halt nur bei Verträgen.

Telefon ist mehrfach neu gestartet. Ich kann den Anbieter von Auto auf Telekom umstellen und das bevorzugte Netz von LTE auf Edge, GSM umstellen.

Auf beiden Handys kein Virenscanner , Optimzier oder sonstwas. Die Test mehrfach an verschiedenen Tagen wiederholt, also auch kein temp. Problem.

Mit ist schon klar, dass es ein shared Medium ist und die Angaben bis zu heißen. Nur ein Bekannter ist 3 Straßen weiter und hat wie gesagt nie weniger als 150 MBIT. Der einzige UNterschied: Er hat ein hochwertiges Apple. Damit wäre ich wieder bei Punkt 1.
Member: Visucius
Visucius Sep 19, 2023 at 07:35:08 (UTC)
Goto Top
Mein Gott, was nen Kindergarten um irgendwelche Schwanzlängen.

Jetzt noch 6 Monate testen, probieren und ärgern um zum Ergebnis zu gelangen, dass Mobilfunk (fast) überall besser funktioniert als „im besten Deutschland aller Zeiten“ (tm)

Glückwunsch! ­čĄş­čśé

PS: Ich würde evtl. mal nen Umzug in Erwägung ziehen. Einfach ein bisschen mehr „out of the box“ … und so!
Member: ratzekahl1
ratzekahl1 Sep 19, 2023 at 08:12:40 (UTC)
Goto Top
@viscusius, wäre ja bei Dir, wen es bei anderen in direkter Nachbarschaft dieselben Probleme gäbe.
Dem ist nicht so.
Andere haben weniger Probleme. Und es geht mir nicht um 127 MBIT/s oder 129 MBIT/s, sondern schon um 289 MBIT/s und 25 MBIT/s am selben Standort.