AEG Kombimikrowelle hält sich für einen Dampfgarer und funktioniert nach einem falschen Update nicht mehr

lochkartenstanzer
Goto Top
Moin,

Eigentlich gehört das in die Rubrik Sicherheit, aber ich will die Leute nicht verschrecken:

İn dem Artikel

AEG Kombimikrowelle hält sich für einen Dampfgarer und funktioniert nach einem falschen Update nicht mehr

sieht man sehr genau die Gefahren automatischer Updates. Bei Küchengeräten mögen die Gefahren ja noch überschaubar sein, aber solche Gefahren hat man ja heutzutage z.B. auch bei modernen Fahrzeugen.

lks

Content-Key: 2221398031

Url: https://administrator.de/contentid/2221398031

Ausgedruckt am: 09.08.2022 um 19:08 Uhr

Mitglied: LordGurke
LordGurke 19.03.2022 um 17:06:20 Uhr
Goto Top
Erinnert mich daran, wie meine Spülmaschine daheim darum bat, dass sie bitte komplett ausgeräumt wird, damit ein Update installiert werden kann.
Habe ich dann am nächsten Tag bei uns im Büro auf einen Zettel geschrieben und an die Spülmaschine geklebt. Hat sich (mal wieder) trotzdem niemand gefunden, der sie ausräumt... -.-
Mitglied: altmetaller
altmetaller 20.03.2022 um 09:10:32 Uhr
Goto Top
Hallo,

viel schlimmer: Mein Geschirrspüler vergisst nach jedem Spülgang die WLAN-Verbindung.

Mal gucken, was die eine Woche vor Ablauf der 5-Jahres-Garantie dazu sagen face-smile

Gruß,
Jörg
Mitglied: orcape
orcape 20.03.2022 um 11:58:52 Uhr
Goto Top
viel schlimmer: Mein Geschirrspüler vergisst nach jedem Spülgang die WLAN-Verbindung.
So ist das wenn man, für mein Verständnis, "Schickimicki" in Küchengroßgeräte verbaut, wo sie eigentlich kaum eine sinnvolle Anwendung finden, außer das Sie das Teil nur wieder ein paar €uro verteuern.
Aber man muss einen Geschirrspüler ja auch zwingend von Remote starten und überwachen können.
Eine sinnvolle Sache, nämlich das Ding einräumen und wieder leer machen, ist damit sowieso nicht machbar.
Fehlt nur noch die GPS-Überwachung, falls den Geschirrspüler mal einer klaut.
Na ja, nicht alles moderne ist sinnvoll und die einstigen Marken-Namen, sind in dieser Branche auch nur noch "Makulatur".
Gruß orcape
Mitglied: NixVerstehen
NixVerstehen 20.03.2022 um 12:19:52 Uhr
Goto Top
Zitat von @orcape:
Aber man muss einen Geschirrspüler ja auch zwingend von Remote starten und überwachen können.

Ich hab nie verstanden, warum man Waschmaschinen per remote starten kann, wenn man zum Befüllen
doch ohnehin zur Maschine muss. Für unsere JURA-Kaffeemaschine zuhause gibt es eine App, mit der man remote alle Kaffeesorten zubereiten kann. Aber wer stellt dann die Tasse unter? Ich bin zu alt für diesen Quatsch... face-wink
Mitglied: LordGurke
LordGurke 20.03.2022 um 12:23:21 Uhr
Goto Top
Es geht ja auch nicht ums "Renote starten".
In meinem Anwendungsfall kann ich eigene Geschirrspül-Programme erzeugen, was hier ungemein praktisch ist. Und ich bekomme eine Push-Nachricht aufs Telefon, wenn die Maschine fertig ist.
Auf letzteres kann ich gerne verzichten, aber die eigenen Spülprogramme sind wirklich praktisch.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 20.03.2022 um 13:00:38 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @orcape:

wo sie eigentlich kaum eine sinnvolle Anwendung finden,

Ich kann den sogar per IFTTT-Regel mit meiner (analogen) Smartwatch einschalten: Doppelklick startet den Geschirrspüler, Dreifachklick die Waschmaschine. Natürlich nur, wenn die Solarpanels die Akkus zu min. 80% geladen haben face-smile

Gruß,
Jörg
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 20.03.2022 um 13:04:15 Uhr
Goto Top
Zitat von @altmetaller:

Hallo,

viel schlimmer: Mein Geschirrspüler vergisst nach jedem Spülgang die WLAN-Verbindung.

Solange der Geschirrspüler sich nicht für eine Espressomaschine halt und für Dich Kaffee macht geht das doch noch.

İch kenne da manche Kaffeemaschinen, die Mal ein Geschirrspüler vor ihrem Upgrade gewesen sein muss. face-smile

lks
Mitglied: Drohnald
Drohnald 20.03.2022 aktualisiert um 17:52:38 Uhr
Goto Top
Ich hab nie verstanden, warum man Waschmaschinen per remote starten kann, wenn man zum Befüllen
doch ohnehin zur Maschine muss.
Simples Beispiel: Man stopft morgens die Maschine voll und schüttet Waschpulver dazu.
Sobald klar ist, wann man nach Hause kommt startet man 2 Std. vorher die Maschine.
--> Maschine ist fertig wenn man ankommt und man kann den Kram direkt aufhängen.
Sehr praktisch wenn man z.B. Schicht arbeitet und die Nachbarn nicht nachts mit dem Schleudergang nerven möchte.

Wer mal ne Maschine vergessen und das Zeug 8 Stunden feucht darin gehabt hat wird auch verstehen, warum eine Pushbenachrichtigung sehr nett ist.

Hab ich selbst alles auch nicht, aber ich kann durchaus Vorteile sehen.
Mitglied: Doskias
Doskias 21.03.2022 um 08:14:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @Drohnald:
Simples Beispiel: Man stopft morgens die Maschine voll und schüttet Waschpulver dazu.
Sobald klar ist, wann man nach Hause kommt startet man 2 Std. vorher die Maschine.

Unsere Waschmaschine hat einen klassischen Timer. Da kann ich einstellen: Programm starten in xx:xx. Der Timer läuft runter und die Maschine startet dann. Zugegeben: Ich muss mir morgens um 6:00 Uhr kurz die zeit nehmen um auszurechnen, in wieviel Stunden und Minuten es 16:00 Uhr sein wird, aber dann startet sie auch. face-wink Klar ich bin nicht so flexibel und es kommt ab und zu vor, dass ich spontan doch länger auf der Arbeit bin, aber mal im Ernst: Wir (die hier im Forum aktiv sind) sind alle (oder überwiegend) im IT-Bereich tätig und selbst wenn ich per App meine Maschine um 16:00 Uhr starte, damit sie um 18:00 Uhr fertig ist: Die meisten Dinge, die dafür sorgen, dass man doch länger bleiben muss als geplant kommen gefühlt maximal 30 Minuten vor Feierabend rein und da läuft sie dann ja eh schon face-smile

Gruß
Doskias
Mitglied: altmetaller
altmetaller 21.03.2022 um 18:17:33 Uhr
Goto Top
Hallo,

Geschirrspüler machen das inzwischen dynamisch. Die filmen das Wasser mit einer Kamera, zählen die Partikel und spülen solange, bis kein Schmutzwasser mehr kommt.

Selbst Staubsauger können so etwas inzwischen und zeigen an, wenn Du fertig bist.

Der Planet dankt.

Gruß,
Jörg
Mitglied: Head-Crash
Head-Crash 23.03.2022 um 03:41:13 Uhr
Goto Top
Zitat von @LordGurke:

Es geht ja auch nicht ums "Renote starten".
In meinem Anwendungsfall kann ich eigene Geschirrspül-Programme erzeugen, was hier ungemein praktisch ist. Und ich bekomme eine Push-Nachricht aufs Telefon, wenn die Maschine fertig ist.
Auf letzteres kann ich gerne verzichten, aber die eigenen Spülprogramme sind wirklich praktisch.

Ich spüle zu 95%, indem ich das Eco-Programm starte. Wenn´s mal richtig schweinisch wird, auch "intensive care". Ich brauche keine eigenen Programme oder Notifications. Sauberes Geschirr genügt mir.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 23.03.2022 um 08:58:28 Uhr
Goto Top
Hallo,

yo - schneller kriegst Du so ein Ding nicht in einen Bakterienfriedhof umgebaut.

Eco = kaum Temperatur & kaum Wasser. Ich hab' schon Spüler gesehen, bei denen Pilze die Rotationsarme verstopft haben…

Gruß,
Jörg
Mitglied: Head-Crash
Head-Crash 23.03.2022 um 09:22:11 Uhr
Goto Top
na ja, ab und zu gibts auch mal einen Spülmaschinenreiniger und das Heißprogramm. Die Waschmaschine lasse ich auch mindestens 1x im Monat mit 90°C laufen. Bei beiden Geräten ist das Innenleben soweit sauber und ich reinige und pflege auch regelmässig die Dichtungen. Für meine Ansprüche genügt es.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 23.03.2022 um 09:28:45 Uhr
Goto Top
Hallo,

die größte Reinigungswirkung für die Maschine hat i.d.R. das „Turbo" Programm in Verbindung mit maximaler Temperatur. Gilt übrigens auch für Waschmaschinen.

Gruß,
Jörg
Mitglied: Head-Crash
Head-Crash 23.03.2022 um 09:47:59 Uhr
Goto Top
Zitat von @altmetaller:

Hallo,

die größte Reinigungswirkung für die Maschine hat i.d.R. das „Turbo" Programm in Verbindung mit maximaler Temperatur. Gilt übrigens auch für Waschmaschinen.

Gruß,
Jörg

Danke für den guten Hinweis. Das werde ich mir definitiv merken. Hoffe, daß mich die Maschine nicht überholt face-smile