user217
Goto Top

Barcode drucker über RDP Druckerumleitung Zebra Code 128

Hi Leute,

ich fang mal ganz vorne an, Der client ist XP/Win7 mit lokalem Barcodedrucker/Normalem Drucker (anbindung per usb) aktuellste Zebra Treiber TLP2844.
Wenn sich der Benutzer (lokalerAdmin/WTSAdmin=DomAdmin + UAC=off) auf dem Terminalserver verbindet, bekommt der den umgeleiteten Drucker aus der RDP verbindung. Wenn man darauf Barcodes druckt wird die Schriftart CODE128 nicht gezogen obwohl diese auf Client und Server installiert ist.
Die Treiberversionen der Druckertreiber ist auf beiden Geräten identisch. Das witzige ist das es anscheinend noch nicht einmal am Zebra Etikettendrucker liegt sondern ein generelles Problem ist weil die Barcodes auf dem "normalen" A4 Drucker auch nicht richtig rauskommen.
Der Terminalserver ist ein 2008 Std. Sp2.

Hat wer einen Tip in die Richtung? gibts vielleicht ein rdp update für die Code 128 unterstützung?

Gruß
Josef

Content-Key: 223445

Url: https://administrator.de/contentid/223445

Printed on: June 19, 2024 at 02:06 o'clock

Member: Belloci
Belloci Dec 02, 2013 at 14:46:17 (UTC)
Goto Top
Hi Josef,

leider kann ich dir zur Schriftart "Code 128" nicht wirklich viel sagen bzw. helfen. Aber eins kann ich dir sagen: Bezüglich Treiber würde ich niemals "orignale" Zebra Treiber verwenden. Unser Lieferant hat uns empfohlen "Seagull" Treiber zu verwenden und bin bisher damit super gefahren. Vielleicht auch mal einen Versuch bei dir wert...

Schriftart ist aber richtig installiert? Aus welcher Anwendung wird gedruckt?

Gruß
Belloci
Member: user217
user217 Dec 02, 2013 at 16:15:50 (UTC)
Goto Top
Hi,

Seagull hab ich auch, das ist schon so normal das ich diese Original schimpfe;)
Schriftart ist definitiv richtig installiert weil alle anderen auf dem WTS auch drucken, nur die rdp druck umleitung spinnt.

Gruß
Josef
Member: Belloci
Belloci Dec 02, 2013 at 17:27:03 (UTC)
Goto Top
Hi,

sorry, dann kann ich dir an der Stelle auch nicht weiterhelfen. Bei uns haben wir derartige Probleme nicht und kann diese auch nicht nachstellen....

Viel Erfolg trotzdem!
Member: user217
user217 Dec 02, 2013 at 17:42:03 (UTC)
Goto Top
drucken bei euch auch user mit lokalen usb barcode/etikettendruckern auf dem Terminalserver? Falls ja welche Version von Server benutzt ihr?
MfG Danke!
Member: Belloci
Belloci Dec 02, 2013 at 17:57:21 (UTC)
Goto Top
Hi...

Also unsere Konstellation ist wie folgt:

Wir arbeiten über Terminalserver / Citrix. Haben normale (kleine) Etikettendrucker sowie auch größere Industrie Etikettendrucker (Zebras). Die kleinen Drucker sind via USB angeschlossen und die großen teilweise über LPT (weil alt) USB und Ethernet. Diese werden mit in die RDP / ICA Sitzungen geschlauft. Gedruckt wird aus einem ERP System. Wir haben ebenfalls "nicht Standard" Schriftarten im Einsatz, kann aber deine Problematik nicht nachovllziehen.

Bei uns läuft diese Konstellation - zum Glück face-wink Haben 2008R2 im Einsatz...
Member: SoerenKohl
SoerenKohl Dec 13, 2013 at 13:33:09 (UTC)
Goto Top
Hi,
eine generelle Lösung kann ich dafür auch nicht liefern.
1.) Du könntest den Drucker in den "Dump Modus" schalten, und schauen was passiert beim Etikettendruck. Wichtig ist, dass das Material so breit ist wie der Druckkopf (sonst druckt er Dir nur einen Teil der Scriptzeichen an). Wie das geht: steht im Manual.
2.) Du kannst den Font auch über den Treiber im Drucker aufrufen, da ist der Font 128 schon drin. Ich weiß auswendig nicht genau wie es geht, aber im Treiber gibt es so eine Art "Optionsfeld" - da gehört das Kommando rein.
ZPL Anleitung - falls Du die nicht hast, gibts hier: http://www.id-austria.at/media/files/Handbuecher/Zebra/ZPL2_Handbuch.pd ...
Hoffe das hilft ...