Blog vs Wissen

Mitglied: Frank
Einige User fragen sich evtl. warum wir den Bereich "Wissen" in "Blogs" umbenannt habe.
Update: Wir haben den Menüpunkt wieder in Wissen umbenannt. Siehe dazu die Kommentare unten.

Für uns war es die Tatsache, das wir einen Überbegriff finden wollten, der allen Beitragsarten gerecht wird.
Wenn man sich in der aktuellen IT umschaut, schreiben mittlerweile viele Firmen, Entwickler und auch ITler einen Blog. Früher schrieben Blogs hauptsächlich Privatleute, heute findet man Blogs in allen Bereichen. Egal ob Anleitung, Erfahrungsbericht, Neuigkeiten etc. alles landet in den Blogs der User oder Firmen.

Ein Blog ist damit für uns ein Sammelbecken für Beiträge die unsere User schreiben und die keine Fragen oder Diskussionsrunden beinhalten.

Microsoft schreibt z.B. seine News rund um ihre Software in Blogs: Ins Windows-Blog oder z.B. in das Server-Blog, etc. Ähnlich machen es die Gnome-, KDE- oder auch Linux-Entwickler. Alle Neuerungen, Anleitungen oder Erfahrungsberichte landen in ihren Blogs. Das wünschen wir uns auch. Jeder User kann deshalb hier seinen eigene kleinen Blog erstellen. Dieser besteht aus den eigene Blogbeiträgen. Jeder Beitrag den ihr unter "Blogs" schreibt wird im Profil und im System besonders behandelt.

In Zukunft wollen wir das noch deutlich erweitern: So kann man bei Blogbeiträgen einen eigenen Teaser und ein Hintergrundbild hinterlegen. Das Profil wird noch einmal überarbeitet, damit die Blogbeiträge deutlicher hervorstechen und der Blog-Bereich bekommen seine eigene Suche.

Auch ist geplant, das später jeder User seinen Blog unter einer neuen Domäne https://admonaut/username direkt abrufen kann (wenn er das will). Wie genau das aussehen wird, müssen wir noch planen. Ein Beispiel ist aber unser eigener Firmenblog auf der https://administrator.technology Seite. Dieser wird automatisch aus dem Administrator.de Account @admtech erzeugt. So oder ähnlich stellen wir uns das vor.

Was haltet ihr von der Idee? Sollen wir es ab jetzt "Blogs" nennen oder sollten wir wieder zu "Wissen" zurückkehren ? Eure Meinung ist gefragt!

Ich freue mich auf jedes Feedback, egal ob positiv oder negativ. Es sollte nur konstruktiv sein :-) face-smile

Gruß
Frank

Content-Key: 757907781

Url: https://administrator.de/contentid/757907781

Ausgedruckt am: 31.07.2021 um 03:07 Uhr

Mitglied: lcer00
lcer00 21.06.2021 um 22:03:28 Uhr
Goto Top
Hallo Frank,

finde ich gut (wie ich schon in dem Urdprungstread geschrieben hatte). Das Blog wäre eine niederschwellige Möglichkeit Wissen bereitzustellen, ohne sich aufzudrängen. Die Beiträge wären ein wenig separiert und würden im Frage-Antwort-Forumsbereich nicht so untergehen.

Ein eigenes privates Blog will ich übrigens nicht aufmachen (obwohl ich schon darüber nachgedacht habe). Würde eh keiner finden. Außerdem schätze ich die Anonymität des unbedeutenden Forumsmitglieds.

Grüße

lcer
Mitglied: Festus94
Festus94 21.06.2021 um 22:39:39 Uhr
Goto Top
Hallo @Frank,

ich finde den Begriff Wissen deutlich passender als Blog.

  • Die veröffentlichten Beiträge sind nicht selten qualitativ deutlich hochwertiger als ein Blogeintrag. Denen wird man damit nicht gerecht, und sie werden nicht ins rechte Licht gerückt.
  • Der Wissensbereich ist doch im Prinzip so etwas wie eine Knowledge Base. Ich fände einen Ausbau in diese Richtung klasse, denn aktuell sind die einzelnen Beiträge abgesehen von der Kategorie ja recht unstrukturiert.
  • Die Wissensbeiträge sind in der Regel besonders aufbereitet und umfassen ein Thema auch oft recht allumfassend (siehe Beiträge von @aqui). Ein Blog verfolgt meiner Meinung nach andere Ziele und hat einen anderen Stil. Eine Wissenssammlung mit Anleitungen passt nicht so recht dazu.
  • Wenn ich als neuer User auf die Plattform komme, dann kann ich mir unter einem Bereich Wissen etwas vorstellen. Mit einem Bereich Blog könnte ich dagegen weniger etwas anfragen, wobei sich da sicher jeder etwas anderes drunter vorstellt. Ich würde – würde ich das Forum nicht kennen – da zum Beispiel wie einen Stream von aktuellen Meldungen aus der IT-Welt erwarten, wie ich sie auf diversen anderen Portalen auch finde. Das würde mich nicht anziehen.
  • Mit einem Blog verbinde ich eher eine Reihe von Erzählungen zu einem bestimmten Thema oder zu einer Situation. Die Wissensbeiträge hier sind aber etwas anderes.

Es mag auch sein, dass ich da ein falsches Bild bekommen habe, aber ich habe das Gefühl, dass die ganzen Bereiche sehr oft/zu oft umgebaut und neu strukturiert werden. Mir fehlt da ein wenig die Konsistenz. Und jetzt auch noch den Bereich Wissen neu zu denken, empfinde ich als etwas zu viel Umbau. (Das soll nicht heißen, dass das alles schlecht war. Die aktuell verfügbaren Beitragstypen und die Art der Auswahl bei der Erstellung finde ich inzwischen sehr gelungen. Das war zwischenzeitlich auch etwas umfangreicher.)

Ich bin gespannt, wie das Ganze ausgeht. Einen schönen Abend noch. :-) face-smile

Viele Grüße

@Festus94
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 22.06.2021 um 08:34:52 Uhr
Goto Top
Guten Morgen

Ich würde sagen, ..... es ist eine Sache der Definition 😊

Ich würde einen Blog eher als "G'schichtldruckerselbstverwirklichung" als als "sauber recherchierte Wissensaufbereitung" sehen. Desweiteren .... warum ...... verstehen die Leser/User kein Deutsch? 😊

Wenn man auf Deine eigene Seite geht, steht bereits in der ersten Überschrift: "Entwicklertagebuch", ein Tagebuch sagt aus, was an dem Tag passiert ist, es sagt nicht aus, ob das was damals gemacht wurde auch heute noch gültig ist, ja nichteinmal, ob es damals gut bzw gültig war. Ein "ich habe heute mit beiden Händen bis zum Ellbogen ins Braune gegriffen" ist für eine Blog eine mögliche Aussage, für einen Wissensbeitrag .... eher nicht. 😊


Aber die Sprache ändert sich. Wenn ein Wort eine neue Bedeutung bekommt ..... dann ist das halt so.

Meine Meinung.
Mitglied: brammer
brammer 22.06.2021 um 08:40:06 Uhr
Goto Top
Hallo,

ob der Bereich nun Blog oder Wissen heißt ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal.

Wichtig ist für mich was der Betrag für einen Titel hat... ist der interessant lese ich den, ist der Titel nicht aussagekräftig oder nicht mich interessiert das Thema (aktuell) nicht, dann lese ich den auch nicht.

brammer
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 22.06.2021 um 09:03:09 Uhr
Goto Top
Moin @Frank,

Wenn ich deinen Beitrag so lese, kommen mir sehr viele Fragen in den Sinn.
Fragen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Informationstechnologie (IT). Aber wirklich brennend, sind die Fragen aus dem DevOps-Bereich. Ich zitiere "Eure" Aussage. Die neue Bezeichnung DevOps beschreibt einen Ansatz, wie Softwareentwicklung und IT-Operation zusammenarbeiten und verbessert werden kann. Hierbei werden die Bereiche Dev (Entwicklung), Ops (IT-Operation) und QS (Qualitätssicherung) zusammengefasst. Sei beruhigt, diese Fragen werde Ich nicht stellen. Wie mir sehr oft mitgeteilt wurde, sind ja "nur" Administratoren im Forum unterwegs.

Wie dem auch sei, zurück zu deiner Kernfrage. Blog oder Wissen?

Mir ist es vollkommen Banane wie Du dies bezeichnest. Wenn man sich die "Blogs" der genannten Beispiele genauer anschaut, sieht man das diese sehr wohl eine Unterscheidung zwischen Neuerungen, Anleitungen und Erfahrungsberichte machen. Diese Differenzierung erschließt sich meist aus den ersten Zeilen des Artikels aber spätestens bei der Klassifizierung mittels Tags. Jene Tags die man in der "Suchmaske" als Filter nutzen kann. Dies ist hier im Forum leider nicht möglich. Somit bleibt es jedem selbst überlassen ob er ein "Blogger" sein möchte. Ich bin definitiv kein Blogger, demzufolge habe ich meinen Beitrag wieder entfernt.

Gruß
C.C.
Mitglied: em-pie
em-pie 22.06.2021 um 09:17:23 Uhr
Goto Top
Moin,
Zitat von @brammer:
ob der Bereich nun Blog oder Wissen heißt ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal.
Wichtig ist für mich was der Betrag für einen Titel hat... ist der interessant lese ich den, ist der Titel nicht aussagekräftig oder nicht mich interessiert das Thema (aktuell) nicht, dann lese ich den auch nicht.

Mir ist das auch "völlig wumpe".

Ich nehme mal die Artikel des Kollegen @kgborn:
Er bezeichnet es als Blog, für mich ist es aber eine Plattform zum Informations- und Wissenstransfer und es passt somit beides.

Solange die Titel ansprechend (also für mich interessant) klingen und die ersten paar Zeilen meinen EIndruck vom Titel bestätigen, lese ich den Blog/ Wissensartikel/ die Anleitung/ ...

Gruß
em-pie
Mitglied: Frank
Frank 22.06.2021 um 11:05:02 Uhr
Goto Top
Ich habe den Menüpunkt wieder auf "Wissen" gesetzt.

Bei einigen Users hatte ich das Gefühl dass sie denken, durch "Blogs" werden ihr Wissensbeiträge gemindert (siehe Beitrag Neue Administrator Version). Das war natürlich nicht unsere Absicht.

Letztendlich sind wir eine Knowledgebase, die seit 20 Jahren existiert und da passt "Wissen" natürlich super.

Sollten wir dann in Zukunft Meinungsbeiträge (IMHO) eher zum Forum schieben statt in den Bereich "Wissen"? Was denk ihr?

Gruß
Frank
Mitglied: lcer00
lcer00 22.06.2021 um 11:17:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:

Sollten wir dann in Zukunft Meinungsbeiträge (IMHO) eher zum Forum schieben statt in den Bereich "Wissen"? Was denk ihr?
Was sind Meinungsbeiträge?

Grüße

lcer
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 22.06.2021 aktualisiert um 12:02:52 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:
Sollten wir dann in Zukunft Meinungsbeiträge (IMHO) eher zum Forum schieben statt in den Bereich "Wissen"?

Was verstehst Du unter "Meinungsbeitrag"?


Eine Meinung im Sinne von: VPN übers Internet kann man so machen oder alternativ = Wissen
Eine Meinung im Sinne von: Cisco ist nicht gerade das Gelbe vom Ei = Forum
Mitglied: Frank
Frank 22.06.2021 um 14:22:52 Uhr
Goto Top
Naja, IMHO bedeutet doch eine persönliche Meinung über Thema x,y,z (bei uns natürlich ein IT-Thema).

Wie z.B.:

  • Der neue Uploadfilter wird die Gesellschaft spalten
  • Die neuen Surface Geräte sind mehr als nur überteuert

oder so was hier:


oder so was hier:


Ich denke auch diese Beitragsart ist wichtig.

Gruß
Frank
Mitglied: brammer
brammer 22.06.2021 um 15:54:23 Uhr
Goto Top
Hallo,


Wissen und Meinung (opinion) sind nicht das selbe.
Daher haben IMHO Beiträge nichts im Wissen zu suchen...
Wobei ein Trennung schwierig ist...

brammer
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 23.06.2021 um 08:07:03 Uhr
Goto Top
Moin @brammer,

hierfür wäre die Idee des Blogs als zusätzliche Funktion eine optimale Ergänzung und klare Abgrenzung.
Jeder User hätte sein eigenes Reich.
Zum Beispiel entspringen Erfahrungsberichte zu Software einer subjektive Wahrnehmungen, die vom "Können" bzw. "nicht Können" sowie der Arbeitsweise des Users abhängig ist. Also am Ende eine Meinung und nur bedingt allgemeingültiges Wissen.
Ein weiteres Beispiel hierfür, ist der Einsatz von AVM-Technik in Businessbereich. ;-) face-wink
IMHO Teurer, nutzerloser Schnickschnack. :-D face-big-smile

Gruß
C.C.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 23.06.2021 um 08:16:31 Uhr
Goto Top
Zitat von @C.Caveman:

... nutzerloser ...


Dafür findet man es in zu vielen Betrieben, um es als nutzerlos bezeichnen zu können.

lks
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 23.06.2021 um 08:39:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:

Naja, IMHO bedeutet doch eine persönliche Meinung über Thema x,y,z (bei uns natürlich ein IT-Thema).


Guten Morgen

Somit würde ich beides verwenden 😊

Also Forum, Wissen, Blog (oder Meinung eben), ......
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 23.06.2021 um 08:48:12 Uhr
Goto Top
Auch dir einen wunderschönen guten Morgen LKS ;-) face-wink,

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @C.Caveman:

... nutzerloser ...


Dafür findet man es in zu vielen Betrieben, um es als nutzerlos bezeichnen zu können.

lks

Das wiederrum ist traurige Gewissheit. Was jedoch die Ursache dafür ist, lässt sich nur am Einzelfall eruieren. Ich weiß, @aqui hat hierzu eine plausible Erklärung :-) face-smile. Meine Erklärung würde gegen einige Diskussionsrichtlinien verstoßen und würde eher in einen Blog gehören :-D face-big-smile

Gruß

C.C.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 23.06.2021 aktualisiert um 09:08:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @Franz-Josef-II:

Zitat von @Frank:

Naja, IMHO bedeutet doch eine persönliche Meinung über Thema x,y,z (bei uns natürlich ein IT-Thema).


Guten Morgen

Somit würde ich beides verwenden 😊

Also Forum, Wissen, Blog (oder Meinung eben), ......
Moin,
Sehe ich auch so. Aber die Überschrift lautet ja "Blog vs Wissen" und nicht "Blog und Wissen" :-) face-smile
Aber da sich ja das Forum auch im englischsprachigen Raum etablieren will, sollte man Nägel mit Köpfen machen und es "Blog und Knowledge(base)" nennen.
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 23.06.2021 um 09:21:03 Uhr
Goto Top
Zitat von @C.Caveman:
Sehe ich auch so. Aber die Überschrift lautet ja "Blog vs Wissen" und nicht "Blog und Wissen" :-) face-smile

Genau 😂

Zitat von @C.Caveman:
Aber da sich ja das Forum auch im englischsprachigen Raum etablieren will, sollte man Nägel mit Köpfen machen und es "Blog und Knowledge(base)" nennen.

Mit Deinen Fremdwörtern kannst mir nicht imprägnieren, ich bin aus einem anderen Menü
🤣
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 23.06.2021 um 09:44:24 Uhr
Goto Top
Zitat von @Franz-Josef-II:
...
Zitat von @C.Caveman:
Aber da sich ja das Forum auch im englischsprachigen Raum etablieren will, sollte man Nägel mit Köpfen machen und es "Blog und Knowledge(base)" nennen.

Mit Deinen Fremdwörtern kannst mir nicht imprägnieren, ich bin aus einem anderen Menü
🤣
Aus welchem Menü bist du denn? Asiatische, italienische oder gut bürgerliche Küche? :-D face-big-smile
Klugschei?en ist auch nur eine Form des Ausdrucks :-D face-big-smile macht sich besonders gut bei Bullshitbingo Buzzwordparty Meetings :-) face-smile
Wie dem auch sei, manchmal gleitet halt alles ab :-D face-big-smile
Mitglied: lcer00
lcer00 23.06.2021 um 09:58:12 Uhr
Goto Top
Hallo,

krieg ich nun mein Blog?

Grüße

lcer
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 23.06.2021 aktualisiert um 10:11:26 Uhr
Goto Top
Zitat von @C.Caveman:
Klugschei?en ist auch nur eine Form des Ausdrucks :-D face-big-smile macht sich besonders gut bei Bullshitbingo Buzzwordparty Meetings :-) face-smile
Wie dem auch sei, manchmal gleitet halt alles ab :-D face-big-smile


Sehe ich anders 😊 Ich würde die Bereiche ganz einfach mit "Wissen" (oder Anleitungen) und "Meinungen" (oder meinSenf) benennen 😉

Fremdwörter würde ich nur dann verwenden, wenn diese etwas genauer, und zwar für den Durchschnittsmenschen genauer ausdrücken ..... und auch alle genau dasselbe darunter verstehen. Ich weiß, ich bin retro und nicht cool .... 🤣
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 23.06.2021 aktualisiert um 10:34:18 Uhr
Goto Top
Das ist das schöne an der Meinung, jeder darf und sollte eine haben. Man muss Sie halt auch vertreten können. :-) face-smile
Für mich wäre die Kategorie "Meinung" etwas zu eng gefasst. die Kategorie "Blog" würde dem ganzen etwas mehr Spielraum geben. Gerade was die Disskusionsfreude einiger User angeht :-) face-smile Eine Meinung darf man nicht kritisieren, ein Blog lädt zur Diskussion ein :-) face-smile

Ja, Fremdwörter werden meist im Glossar aufgeführt. Aber aktuell müsste man jedes "Fremdwort" zur entsprechenden Erklärung extern verlinken.

Aber zurück zur zentralen Frage.

Schön dass ich nicht der einzige bin, der der Meinung ist das Wissen und Meinung unterschiedliche Abteilungen sind. Gerade in Hinblick auf die Neuerungen die @Frank plant, würde die Ergänzung nur Vorteile bringen :-) face-smile
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 23.06.2021 um 10:55:47 Uhr
Goto Top
Zitat von @C.Caveman:
.... Eine Meinung darf man nicht kritisieren, ein Blog lädt zur Diskussion ein :-) face-smile

Damit haben wir schon unterschiedliche Sichtweisen, was ein "Blog" eigentlich ist. Für mich eine Art von "Tagebuch", der Blogger schreibt sich seinen Frust von der Seele .... oder sonstwas, aber eine tiefergehende Diskussion ist eher nicht so. Eine Meinung hingegen, vor allem wenn sie konträr zu meiner ist, da diskutiere ich gerne. Leider verstehen das viele als "Angriff und Bekehrungsversuch", ist es aber nicht. Ich versuche da die "Schwachpunkte" meiner eigenen Sichtweise zu ergründen .... und wenn es zuviele sind, dann kann ich ja meine eigene Meinung auch ändern, ist ja kein Problem. Wenn dann aber "nur die große Keule, ich bin der Weltenretter und du verstehst das offensichtlich nicht" kommt, dann hat der eh keine Argumente (mehr).

Allerdings muß es sachlich sein und man muß immer die andere Meinung, auch wenn sie eben konträr zur eigenen ist, als Meinung akzeptieren. Jeder hat andere Schwerpunkte, andere Lebensumstände etc etc, somit eine andere Meinung, auch wenn die Grundlagen der Meinung die gleichen sind, nur anders gewichtet.
Mitglied: lcer00
lcer00 23.06.2021 um 11:36:57 Uhr
Goto Top
Hallo,
Zitat von @Franz-Josef-II:

Zitat von @C.Caveman:
.... Eine Meinung darf man nicht kritisieren, ein Blog lädt zur Diskussion ein :-) face-smile

Damit haben wir schon unterschiedliche Sichtweisen, was ein "Blog" eigentlich ist. Für mich eine Art von "Tagebuch", der Blogger schreibt sich seinen Frust von der Seele .... oder sonstwas, aber eine tiefergehende Diskussion ist eher nicht so.

Das habe ich in der Vergangenheit immer als Schwachpunkt der Wissens-Beiträge empfunden (auch in anderen Foren). Da wird im Wissens-Beitrag ein prinzipielles Vorgehen erklärt und dann steigt irgendein User in eine Spezielle Diskussion ein. Das kann zwar im Einzelfall hilfreich sein, aber "zerfleddert" irgendwie die Diskussionsseite.

Ganz schwierig wird es dann, wenn es nach einem Jahr ein Update für das Thema gibt; das verliert sich dann zwischen Kommentaren "Danke! ..." und User-Problemen "Bei mir geht das aber nicht!". Schön wären - zumindest für echte "Wissen"-Beiträge eine zusätzliche Ebene:
  • der Hauptbeitrag
  • Inhaltliche Kommentare und Ergänzungen zum Hauptbeitrag (am besten moderiert)
  • die übliche Diskussion

Vielleicht könnte der TO dazu normale Disskusions-Posts zum relevanten Kommentar/Ergänzungs-Post "hochstufen"?

Grüße

lcer
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 23.06.2021 um 11:41:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @lcer00:
Ganz schwierig wird es dann, wenn es nach einem Jahr ein Update für das Thema gibt; das verliert sich dann zwischen Kommentaren "Danke! ..." und User-Problemen "Bei mir geht das aber nicht!". Schön wären - zumindest für echte "Wissen"-Beiträge eine zusätzliche Ebene:
  • der Hauptbeitrag
  • Inhaltliche Kommentare und Ergänzungen zum Hauptbeitrag (am besten moderiert)
  • die übliche Diskussion

Vielleicht könnte der TO dazu normale Disskusions-Posts zum relevanten Kommentar/Ergänzungs-Post "hochstufen"?


Das ist eine gute Idee.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 23.06.2021 aktualisiert um 14:22:54 Uhr
Goto Top
Damit haben wir schon unterschiedliche Sichtweisen, was ein "Blog" eigentlich ist. Für mich eine Art von "Tagebuch", der Blogger schreibt sich seinen Frust von der Seele .... oder sonstwas, aber eine tiefergehende Diskussion ist eher nicht so.
Bin ich ganz bei dir. Wobei ich dein "sonstwas" um die Definition von Wikipedia ergänzen würden.
Eine Meinung hingegen, vor allem wenn sie konträr zu meiner ist, da diskutiere ich gerne. Leider verstehen das viele als "Angriff und Bekehrungsversuch", ist es aber nicht. Ich versuche da die "Schwachpunkte" meiner eigenen Sichtweise zu ergründen .... und wenn es zuviele sind, dann kann ich ja meine eigene Meinung auch ändern, ist ja kein Problem.
Wem sagst du das? :-) face-smile Die Reaktion auf meinen Kommentar "Ich werde aus der Sache nicht Schlau" spricht, für mich Bände. ;-) face-wink Den "Angriff und Bekehrungsversuch" begeht man, in den Augen einiger, schon wenn man die einfache Frage stellt: Warum machst du das?
Wenn dann aber "nur die große Keule, ich bin der Weltenretter und du verstehst das offensichtlich nicht" kommt, dann hat der eh keine Argumente (mehr).
Für den einen ist es dir "große Keule" für den anderen die letzte Rettung. Ich bin froh das meine Keule noch nicht ausgepackt wurde. :-) face-smile
Allerdings muß es sachlich sein und man muß immer die andere Meinung, auch wenn sie eben konträr zur eigenen ist, als Meinung akzeptieren. Jeder hat andere Schwerpunkte, andere Lebensumstände etc etc, somit eine andere Meinung, auch wenn die Grundlagen der Meinung die gleichen sind, nur anders gewichtet.
Jupps und in der IT kommen noch Erfahrungswerte und Whitepapers hinzu. Oft wird hier im Forum, leider das "Ego des Admins" in den Mittelpunkt gestellt und nicht seine Arbeitsweise. Was eine fachliche und sachliche Diskussion meist unmöglich macht. Gerade wenn es um die Grundlagen geht. Schönes Beispiel hierfür ist "RTFM". :-) face-smile

Lange Rede kurzer Sinn. Jeder hat sein Packerl zu tragen. Und jeder hat eine andere Vorgehensweise einem Kollegen zu helfen.
Und noch kürzerer Sinn. @Frank entscheidet was er daraus macht :-) face-smile
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 23.06.2021 um 12:36:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @C.Caveman:

Und noch kürzerer Sinn. @Frank entscheidet was er daraus macht :-) face-smile

Dem kann ich nichts hinzufügen 😊
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 23.06.2021 um 12:42:39 Uhr
Goto Top
Jippi... wir sind der selben oder gleichen Meinung? :-D face-big-smile
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 23.06.2021 aktualisiert um 12:46:55 Uhr
Goto Top
Inetwa würde ich sagen 😊



@Frank
Aber um Icer00s Vorschlag aufzugreifen:
Den "gelöst" Button gibt's ja schon, wie wäre es mit einem "erweitert oder update-Button"?
..... und eine Ausblendemöglichkeit aller nicht markierten Antworten?
Heiß diskutierte Beiträge
general
Telekom hat größere Störung gelöst anteNopeVor 1 TagAllgemeinInformationsdienste30 Kommentare

Moin, es scheint als hätte die Telekom gerade eine größere Störung. Bei vielen Kunden mit Telekom-Internetanschluss funktionieren Office 365 und auch IMAP-Mails nicht. Wartezeit in ...

question
Absicherung Exchange ServerLKleemannVor 1 TagFrageExchange Server10 Kommentare

Hallo zusammen, wir sind bei uns in der Firma nun endlich vom Exchange POP3 Connector weggekommen und empfangen nun unsere E-Mail direkt über MX-Einträge. Nun ...

question
Massive Probleme mit Windows Suche, Taskbar, Windows Standard Apps auf jedem Windows 10-PC im Firmennetzwerkrznr666Vor 1 TagFrageWindows 1027 Kommentare

Hallo liebe Community, die PCs in unserem Unternehmen weisen folgende Probleme auf. Die Fehler treten nach einiger Zeit auf JEDEM Windows 10-PC auf, der genaue ...

report
Erfahrungsbericht Vodafone - All your Verträge belong to us!anteNopeVor 1 TagErfahrungsberichtFlatrates12 Kommentare

Hallo zusammen, da the-buccaneer so nett gebeten hat, hier eine weitere Erfahrung mit und von Voodoofone. Es begab sich zur Zeit zu Weihnachten vor 3 ...

info
Happy System Administrator Appreciation Day0xFFFFVor 21 StundenInformationHumor (lol)7 Kommentare

Guten Morgen Byteschubser, ihr seid die superhelden der Wirtschaft! _Danke dass es euch (uns #eigenlob) gibt. Mögen Eure Systeme stets Viren- und Hackerfrei bleiben, eure ...

question
Robocopy - FEHLER 0 (0x00000000)emeriksVor 1 TagFrageBatch & Shell10 Kommentare

Hi, habe ich hier einen täglichen Copy Job, wo Robocopy plötzlich "Fehler 0" meldet, dass es erfolgreich sei, aber nichts kopiert. Festplatte des NAS ist ...

question
Revisionssicher SpeicherschneerunzelVor 1 TagFrageHardware4 Kommentare

Moin zusammen, bei uns in der Organisation läuft aktuell ein Projekt, welches revisionssicher Archiviert werden muss. Das Projekt hat ein definiertes Startdatum und auch ein ...

question
Software gesucht um umfangreiche Wissensdokumentation zu erstellenbengunVor 1 TagFrageAusbildung7 Kommentare

Schönen guten Tag zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig um meine Frage zu stellen. Ich bin Nebenberuflich als Ausbilder tätig und versuche den Ausbildungsrahmenplan ...