Bridgemodus - was ist zu beachten?

N'abend,
nachdem ich festgestellt hab, daß Vodaphone mir so ein funktionsmäßig kastriertes Modem hingestellt hab, frag ich mich was ich mit dem Bridge Modus anfangen kann.
Man kann das bei Vodaphone beantragen, und dann lassen sie einen frecherweise einen unbestimmten Zeitraum, bis 7 Tage lang warten und am Tag X ist das Modem nun umgestellt. Das ist der Tag, an dem das Internet für Endgeräte im Heimnetz nämlich ausfällt, und wo man dann den vorbereiteten Hotspot (oder was auch immer) anschließen kann. Das macht Vodaphone vermutlich absichtlich so unkomfortabel und benutzerfeindlich, damit man bis zum Sankt Nimmerleinstag brav 5 Euro im Monat für eine Fritzbox bezahlt... die im Übrigen nie in Kundeneigentum übergeht... denn irgendwo müssen die 39 Euro monatlich ohne Anschlußgebühr (für Internet und Telephonie im Cablemax 1000) ja wieder reingeholt werden.


Istzustand_
Sollzustand

Die Theorie sagt, daß man bei einem Modem im Bridgemodus einen Router oder sonstiges Endgerät an einem Port des Modems anschließen kann, und an meinem Hotspot heißt das dann "WAN Port". Es wird ein Transportnetz 192.168.100.0/? aufgebaut, und z.B. mein Access point muß dann z.B. ein Nat auf 192.168.0.1/24 machen (was vorher das Modem gemacht hat) und ich kann auch statische Routen nachtragen zu meinen beiden Lab-Netzen damit die z.B. über Default gateways aus dem Labnetz 192.168.1.0/24 ins Internet kommen. Das tun sie derweil nicht, da ich beim Modem den "Rückweg", also die Route zum Lab-Netz nicht eintragen kann.

Der Router für meine Lab-Netze könnte zwar auch NAT, was am Ende dann ein Doppelnat wäre und ich erreiche mein Lab nicht mehr... das ist mir alles bekannt.

Meine Frage nun:

Welche Art von Traffic erreicht dann meinen Hotspot aus dem Internet?


Ich möchte den ungerne dem ungefilterten Traffic aus dem Internet aussetzen und ich hab leider keine Hinweise diesbezüglich im Internet gefunden, was da genau passiert, sondern nur wie man eine Fritzbox oder andere höherwertige Geräte so konfiguriert, daß sie den Traffic zu einem Modem (und ggf auch von ihm )im Bridge Modus handhaben.

Vom Prinzip her will ich, daß KEIN Connect aus dem Internet meinen Hotspot erreicht und daß sämtliche Verbindungen von "innen" heraus initiiert werden, also von Geräten hinter dem Hotspot (oder was auch immer ihn ersetzen wird)

Im regulären Betriebszustand des Modems hab ich da eine von Vodaphone gewartete Firewall, aber was hab ich im Bridge-Zustand? Routing sämtlichen Traffics ans nächste Endgerät?

Wenn ja wäre mein TP-Link Hotspot dafür denkbar ungeeignet, da ungepatcht und ungemanagt... da würde ich mir eine anständige Firewall hinstellen.

Content-Key: 666688

Url: https://administrator.de/contentid/666688

Ausgedruckt am: 17.06.2021 um 19:06 Uhr

Mitglied: juemuc
juemuc aktualisiert am 12.05.2021
Hallo,
ich habe vor ein paar Wochen auf den Bridgemodus umgestellt. Jetzt fungiert der Vodafone-Router als einfaches Kabelmodem. Alles andere steuere ich über meinen Router (FB790 + diverse Switche) . Hier habe ich halt die Internetverbindung entsprechend konfiguriert. Auf die HOTSPOT-Funktion von Vodafone kann ich verzichten.

Viele Grüße
Jürgen

PS.: Im Vodafone-Forum gibt es dazu ganz gute Einträge.
Mitglied: manuel-r
Lösung manuel-r am 12.05.2021
Man kann das bei Vodaphone beantragen, und dann lassen sie einen frecherweise einen unbestimmten Zeitraum, bis 7 Tage lang warten und am Tag X ist das Modem nun umgestellt.

Man kann das auch ganz einfach selbst im Kundencenter einstellen. Ein paar Minuten später macht das Modem einen Reboot und startet mit der neuen Konfiguration. Das war's.
Zwischenzeitlich sollte das auch im ehemaligen Gebiet von Unitymedia funktionieren. Kann ich aber nicht mit Sicherheit sagen, weil ich dort nicht wohne.

Manuel
Mitglied: juemuc
juemuc am 13.05.2021
Man kann das bei Vodaphone beantragen, und dann lassen sie einen frecherweise einen unbestimmten Zeitraum, bis 7 Tage lang warten und am Tag X ist das Modem nun umgestellt.

Bei mir hat es genau 7 Tage benötigt, bis der Homespot Service deaktiviert war. Dies läßt sich auch nicht verkürzen. Das Umschalten in den Bridgemodus geht dann in wenigen Minuten.

Viele Grüße
Jürgen
Mitglied: Visucius
Lösung Visucius am 13.05.2021
Hm, zumindest bei den alten Kabel D Kunden ist das deutlich unproblematischer umzustellen.

Bridge-Modus:

Damit hast Du nen Modem, dahinter kommt ne Firewall oder Du ziehst die Firewall im Edgerouter hoch.
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck aktualisiert am 13.05.2021
vielen Dank euch... leider findet man bei der Suche z.B. das Vodaphone Kundenforum wo es heißt "dauert im Schnitt 7 Tage". Daß das schneller geht - wunderbar, waren wohl Horrormeldungen. Ich war früher Unitymedia Kunde... hab aber nach der Umstellung auf Gigabit eine Vodaphone Box gekriegt, vielliecht sind nur die Connectboxen von Unitymedia da komisch (bzw kastrierte Fritzboxen, gab da mal einen Prozeß eines Remarketers wo das offenbar wurde)
Mitglied: Visucius
Visucius am 13.05.2021
Ich habe ne Kundin die hat das Setup im Bridgemode. Wenn ich das richtig in erinnere, geht es nur "in eine Richtung" von sich aus ... in die andere muss man über die Helpline. Ich habe das aber auch an nem Freitag Abend einmal 360 Grad in rund 2 Stunden hinbekommen ... und die Helpline hat das sogar noch um ca. 20.00 irgendwie gemanaged ... War selber überrascht und deshalb ist mir das auch in Erinnerung geblieben.

Plausibel wäre: Du kannst den Bridgemode im Router aktivieren ... zurück in den Routermode gehts dann nur über die Helpline ;-) face-wink

Dahinter läuft bei Ihr seit Jahren ne normale 7390 und kann problemlos über VPN angesprochen werden. Das ganze Setup ist sehr stabil.
Heiß diskutierte Beiträge
Administrator.de Feedback
Neue Administrator Version
FrankVor 1 TagInformationAdministrator.de Feedback58 Kommentare

Hallo User, heute Nacht haben wir Release 5.9 unserer Seite veröffentlicht. Diese bringt ein paar grundlegende Neuerungen für unsere User mit sich: Die Suche nach ...

Backup
Backupstrategie
Xaero1982Vor 1 TagFrageBackup38 Kommentare

Nabend Zusammen, wir bekommen es ja leider alle immer wieder mal mit, dass es auch große Firmen gibt, die von irgendwelchen Verschlüsselungstrojanern verseucht werden. Aktuell ...

Windows 10
Windows 11 Vorabversion aufgetaucht
NixVerstehenVor 1 TagTippWindows 1021 Kommentare

Auf Deskmodder.de ist ein Bericht über eine im Netz aufgetauchte Vorabversion von Windows 11 aufgetaucht. Der Bericht: Deskmodder.de - Windows 11 Vorabversion Bericht Download der ...

Internet Domänen
Domaine Join via VPN
SpryceeVor 1 TagFrageInternet Domänen4 Kommentare

Hallo, ich bin gerade dabei die namen einiger rechner umzubenennen dabei verwende ich ein Powershell script welches auf dem rechner ausgeführt wird. Jetzt gibt es ...

Windows Server
Durchgeschliffener Drucker funktioniert auf dem Server nicht
Disse1987Vor 1 TagFrageWindows Server12 Kommentare

Hallo zusammen, wieder einmal muss ich mich an euch wenden da wir mit unserem Latein am Ende sind. Seid ein paar Tagen hat eine Kundin ...

Hardware
PC und Monitor über Entfernung verbinden
gelöst ben1300Vor 12 StundenFrageHardware14 Kommentare

Guten Morgen :) folgende IST Situation: Ich habe einen Gaming PC, welchen meine Freundin gerne nutzt, z.B. für das "legendäre" Spiel Sims 4 ;) Normalerweise ...

Windows Server
Auf Active Directory Benutzer und Computer von Windows 10 zugreifen
RealThoreVor 1 TagFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen, da wir in der Abteilung (10 Leute) uns regelmäßig um die RDP Sessions auf unseren DCs (2012 R2) prügeln, wolle ich mal nachfragen, ...

Sicherheit
Windows Server und Callback Server
gelöst samreinVor 1 TagFrageSicherheit4 Kommentare

Moin zusammen, heute Nacht wurde unser öffentlicher IP Addressbereich angegriffen. Auf einem Windows 2016 Gateway Server der ausschliesslich über Port 443 erreichbar ist sprang sogar ...