CALs für welche Konten

superhoshi
Goto Top
Hallo liebe Admingemeinde,

da wir in unseren Angeboten von diversen Systemhäusern immer unterschiedliche Angaben erhalten haben, frage ich die Experten hier im Forum.
Es geht darum, dass wir einige CALs ordern möchten und auch müssen. Wir sind nun knapp über 130 Mitarbeiter und User-CALS nachbestellen,
da jeder User mind. 2 Geräte zum Arbeiten hat.

Nun haben wir in unserer AD diverse Geräte wie Drucker usw. integriert, die über Benutzerkonten auf Server Dienste zugreifen (z.B. ScanOrdner usw.)
Auch die NAS greifen über ein Benutzerkonto auf die Server, bzw. umgekehrt zu.
1. Sind hier doch eher Geräte CALs nötig?

2. Müssen nur für Firmenangestellte User CALs besorgt werden, oder auch für AD Leichen, die noch nicht gelöscht werden können ?
Hier steht eine Bereinigung bevor.

3. Manche Mitarbeiter haben Tablets mit einem eigenem (nicht dessen Benutzer seins) Konto.
Gilt wahrscheinlich als extra Lizenz?

4. Aktuell ist ein DELL Server vorhanden, so dass DELL CALs günstiger wären. Was passiert mit vorhandenen CALs, wenn dieser Server durch einen anderen Hersteller ausgetauscht wird? Muss dann wieder neu lizenziert werden oder behalten die alten ihre Gültigkeit?
Dann wären OEM doch interessanter.

5. Was ist mit Konten, die nur auf dem Server für diverse Dienste eingerichtet wurden, sind diese auch zu lizenzieren oder fallen diese nicht darunter?


Auch wenn es schon 1000x an andere Stelle durchgekaut wurde, würde ich mich freuen, wenn uns da Jemand behilflich sein könnte.

Vielen Dank und Gruss Hoshi

Content-Key: 653477

Url: https://administrator.de/contentid/653477

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 08:07 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 18.02.2021 aktualisiert um 15:10:24 Uhr
Goto Top
Zitat von @superhoshi:

Auch wenn es schon 1000x an andere Stelle durchgekaut wurde, würde ich mich freuen, wenn uns da Jemand behilflich sein könnte.

Zähl einfach Die Personen (also ca. 130?), die damit arbeiten sollen und nimm die entsprechende Anzahl User-Cals. Die Anzahl der Devices (Drucker & Co.) braucht ich dann nicht zu kümmern. Oder Du zählst die Geräte und nimmst die passende Anzahl Device-CALS. Dann ist die User-Anzahl egal.


lks

PS. Die Anzahl der !AD-leichen udn user ist egal, es komtm auf die tatsächliche Anzahl der User an, die das Ding nutzen können. Wenn Du z.B. drei leute hast, die denselben Account auf derselben maschine nutzen, brauchst Du dafür 3 user-CALS. bei device-CALs reicht dann allerdings eines. Dafür brauchst Du bei Usern die ein halbes Dutzend Geräte haben trotzdem nur eine User-CAL.
Mitglied: goscho
goscho 18.02.2021 um 15:16:42 Uhr
Goto Top
Mahlzeit
Zitat von @superhoshi:
4. Aktuell ist ein DELL Server vorhanden, so dass DELL CALs günstiger wären. Was passiert mit vorhandenen CALs, wenn dieser Server durch einen anderen Hersteller ausgetauscht wird? Muss dann wieder neu lizenziert werden oder behalten die alten ihre Gültigkeit?
Dann wären OEM doch interessanter.
Bei Windows-Server-CAL spielt es keine Rolle, ob du die von Dell, HPE, Lenovo, Wortmann oder wem auch immer kaufst. Die sind nicht an die Hardware gebunden.
Sie müssen einzig zu der höchsten, bei dir eingesetzten, Server-Edition passen.
Server 2019-CAL erlauben auch den Zugriff auf Server 2008, andersherum nicht.
Anders sieht es bei der Server-Lizenz selbst aus. Diese kann oft nur mit der Hardware des entsprechenden Herstellers aktiviert werden.


Den Rest hat dir LKS schon super erklärt. face-smile
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 18.02.2021 um 15:27:28 Uhr
Goto Top
Hallo,

wie LKS schon gesagt hat.

User CAL = Menschen = natürliche Personen, nicht die Anzahl der Benutzer
Device CAL = Geräte

Stefan