binbash86
Goto Top

Fileserver Migration zu One Drive for Business

Dear Sir or Madam face-smile

wir haben immer häufiger Kunden die Ihren Fileserver durch einen gemeinsam genutzten OneDrive Speicher ersetzen möchten, sind damit aber bisher noch nicht so richtig warm geworden. Nach der klassischen Fileserver-Struktur, gibt es ja meist ein Netzlaufwerk mit verschiedenen Unterordnern, auf denen dann verschiedene Sicherheitsberechtigungen auf Grundlage von AD-Gruppen liegen, Beispiel: Technik, Buchhaltung usw.

Wie bildet man das sauber in OneDrive ab ? Wir hatten schon öfter das Problem, dass geteilte Ordner bei den anderen Usern nicht automatisch auftauchen ? Gibt es dazu eventuell gutes Material wie man das umsetzt bzw. gute Praxiserfahrungen von anderen Admins ?

Danke für eure Tipps!

Content-Key: 445906

Url: https://administrator.de/contentid/445906

Printed on: May 19, 2024 at 05:05 o'clock

Member: aqui
aqui Apr 29, 2019 updated at 15:07:31 (UTC)
Goto Top
Dear Sir or Madam
Ladies first but gentleman before oder wie sollen wir das verstehen ?! Die feine englische Art ist diese Anrede nicht...
Mit OneDrive schonmal gar nicht. Da liegen die Daten dann irgendwo bei irgendwem auf der Welt in der Cloud. OneDrive ist ein CloudDrive. Firmenintern ein NoGo. Im Hinblick auf die DSGVO wäre sowas in der EU grob fahrlässig wenn diese Daten auch nur den Hauch von persönlichen Daten haben.
Du suchst ja (wenn man dich recht versteht) ja eher nach einer lokalen Share Point Lösung oder einem simplen gesharten Laufwerk auf einem irgendwie gearteten Server oder NAS was dann entsprechend customized ist.
Leider auch keinerlei Info zum verwendeten OS ob das Winblows, Linux oder was auch immer ist... face-sad
Member: binBash86
binBash86 Apr 29, 2019 at 15:37:28 (UTC)
Goto Top
Danke für deine Antwort. Danach habe ich aber nicht gefragt, ich bin nicht der Anbieter der Lösung, sondern der Systemintegrator, der das ganze migriert. Die Datenschutzfrage ist im Zweifel durch den Kunden zu klären, oder es ist zb Microsoft Deutschland Cloud (über den Distributor weiterhin buchbar) zu wählen. Aber wiegesagt, darum geht es mir überhaupt nicht bei der Fragestellung. Es gibt genug Kunden, die Ihre Daten freiwillig der CLOUD anvertrauen und auch über die Risiken aufgeklärt sind.

Daher zurück zur Frage, wer hat eine solche Migration bereits durchgeführt, wer kennt gutes Material für eine Migration ?

Danke euch

P.S: Dear Sir or Dear Madam wird und wurde lange Zeit im englischen gebraucht als Ansprache:

"Sir/Madam – you start your letter with “Dear Sir or Madam” when you don’t know to whom your letter should be addressed; for example, if you’re writing to the general university admissions department and don’t know exactly who would be responsible for the handling of your enquiry."

https://www.oxford-royale.co.uk/articles/letters-emails-written-english. ...
Member: St-Andreas
St-Andreas Apr 29, 2019 at 17:59:03 (UTC)
Goto Top
Madam, Sir,

das wird so gar nicht in OneDrive for Business abgebildet. Sauber schon gar nicht.

OneDrive for Business ist eine SharePointsite für einen einzelnen Benutzer. Das äquivalent hier wäre eine SharePointstruktur.
Zwar gibt es auch in SharePoint "Folder", aber das grundlegende Konzept ist schlicht anders.
Unterordner sind in SharePoint zwar vorhanden aber eigentlich überhaupt nicht mehr notwendig und auch wenig sinnvoll.

Ich empfehle hier jedem Systemintegrator sich entsprechend zu schulen. Mit dem hier kann man schon einmal anfangen.Unbedingt anschauen sollte man sich das hier.
Neben den Optionen der Admincenters etc. sollte man sich unbedingt mit den Konzepten auseinandersetzen.

Kurz und knapp: Filesever 1:1 auf OneDrive umzusetzen ist quatsch und wird dem Produkt nicht gerecht. Wenn man sowas für Kunden macht, dann sollte man sich das Produkt vorher mal genauer anschauen und in Schulungen investieren.
Member: binBash86
binBash86 May 02, 2019 at 07:02:57 (UTC)
Goto Top
Bedeutet, ich kann keine Ordnerstruktur 1:1 in OneDrive migrieren und dabei Gruppenberechtigungen auf einzelne Ordner erstellen ? Oder meinst du damit, das geht, nutzt aber nicht die Möglichkeiten von OneDrive aus ?
Member: St-Andreas
St-Andreas May 02, 2019 at 07:38:52 (UTC)
Goto Top
Ich meine damit das dies so nicht vorgesehen ist und daher, selbst wenn es im Augenblick funktioniert, nicht dauerhaft funktionieren wird und jederzeit die Gefahr besteht das Microsoft eine Änderung vornimmt die Dein Konzept zum fallen bringt.
Support wirst Du dafür auch nicht bekommen.