holliknolli
Goto Top

Hardwareschaden an Wake on LAN-Schaltkreis möglich?

Hallo,

hat jemand schon erlebt, dass ein Netzwerkadapter einen Hardwareschaden hat, wobei nur Wake on LAN nicht funktioniert.

Ich meine, es sind 28 Clients neu gekauft worden. Allesam am gleichen Firmware-Update-Stand, sämtliche BIOS-Einstellungen gleich und gleiches Windows 10 Enterprise-Image aufgespielt.

27 Clients starten per WoL, 1 nicht - es leuchtet allerdings auch keine LED am Nezwerkadapter. Das Problem: startet man den Client manuell, funktioniert alles, auch das Netzwerk und Internet. Bin alle Einstellungen auch manuell Stück für Stück vom BIOS eines funktionierenden Clients und die Einstellungen vom Powermanagement und der Netzwerkkarten-Energieverwalten von so WoL und Magic Packet durchgegangen. Alles identisch eingestellt.

Ergebnis: Fehlanzeige. Der fragliche Client lässt sich nicht per WoL aufwecken und zeigt weiterhin keine leuchtenden LEDs am Netzwerkport an.

Sogar den Deckel abgenommen und die Motherboard-Hardwarerevision geprüft - auch identisch wie die anderen Clients.

Zu guter letzt auch ein anderes Netzwerkkabel getestet und den dahinter liegenden Switch neu gestartet, bzw. einen anderen Port versucht. An dem kann es allerdings auch nicht liegen, da ein anderer Client am fraglichen Port vom Switch anstandslos per WoL startet.

Habe ich irgendetwas übersehen?

Ansonsten geht das Ding als Garantiefall zurück.

LG,
H.K.

Content-Key: 3697248780

Url: https://administrator.de/contentid/3697248780

Ausgedruckt am: 03.10.2022 um 11:10 Uhr

Mitglied: michi1983
michi1983 19.08.2022 um 12:56:40 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich würde mal Wireshark dazwischen hängen und schauen ob das WOL Paket auch korrekt zugestellt wird um weiter analysieren zu können.

Gruß
Mitglied: magicteddy
magicteddy 19.08.2022 um 14:49:19 Uhr
Goto Top
Moin,


gibt es Jumper oder Dip-Schalter auf dem Mainboard zur Einstellung der Versorgung im Standby Modus?
Schonmal ein NVRAM Reset gemacht und die Einstellungen im Bios neu gesetzt?

-teddy
Mitglied: Deepsys
Deepsys 19.08.2022 um 15:26:58 Uhr
Goto Top
Hallo,

klar ist alles hardware, und die kann immer kaputtgehen.

Wenn die LED nicht leuchten, reklamiere den einfach und gut ist.

Für WOL ist vermutlich ein eigener Chip zuständig der auch läuft wenn das PC aus ist, da wird was defekt sein.

VG
Deepsys
Mitglied: surreal1
surreal1 19.08.2022 um 17:42:44 Uhr
Goto Top
Wenn du meinst das die BIOS Einstellungen in Ordnung sind, kannst du eventuell Mals chauem, ob du das BIOS nochmal drüber flashst. Glaube kaum das die Netzwerke Karte daran schuld ist, vor allem wenn sie funktioniert.
Mitglied: Dobby
Dobby 20.08.2022 um 13:39:34 Uhr
Goto Top
Hallo,

Habe ich irgendetwas übersehen?
Auch die selbe BIOS Version auf allen drauf?
Hängen auch alle an ein und dem selben Switch dran?
Sind dort auch die selben Einstellungen an den Switchports vorhanden?

Ansonsten geht das Ding als Garantiefall zurück.
Würde ich dann auch machen wollen.

Dobby
Mitglied: holliknolli
holliknolli 20.08.2022 um 17:53:27 Uhr
Goto Top
Hallo alle,

also das Magic Packet wird zugestellt am jeweiligen Switch-Port. Habe sogar nen normalen Desktop-Switch genommen und ein funktierendes Gerät getestet -> war ok. Der fragliche Client wiederum nicht.

DIP-Schalter habe ich schon ewig nicht mehr gesehen. Ist ja alles neue Hardware.

BIOS zu diesem Zeitpunkt flashen trau ich mich nicht, denn wenn etwas in die Hose geht, ist die Garantie hinüber.

BIOS ist allerdings ohnehin die gleiche Revision wie auf den anderen Clients.
Die Switch-Ports wurden hierfür nicht sonderlich konfiguriert, aber auch ein anderer Port wurde getestet mit gleichem - negativem - Ergebnis. Wie gesgt, läuft das Ding nach man. Einschalten geht alles. Internet und Zugriff auf lokale Shares im LAN.

Ich denke wirklich, das Ding geht zurück ace-sad"

LG
H.K.