porfavor
Goto Top

Kein Zugriff auf Freigabe auf Domain Controller von Arbeitsgruppenrechner (oder lokalem Benutzerkonto)

Hallo allerseits,

ich habe ein Problem bezüglich Dateifreigaben in Windows Server 2008. Meine gründliche Web-Recherche führte zu keiner passenden Lösung.

Kurz die Bedingungen:

Server OS: Windows Server 2008;
Server ist Domain Controller (im Folgenden PDC) in Domäne name.com
Es sind Clients in der Domäne integriert und andere außerhalb dieser

Der Zugriff auf Freigaben auf dem PDC klappt bei Anmeldung in der Domäne problemlos, insofern es die Rechte ermöglichen.

Von den Rechnern außerhalb der Domäne oder auch nur vom lokalen Benutzerkonto auf den Domänen-Clients scheitere ich.
Hier klappt lediglich der Zugriff auf Freigaben mit Rechten für "Jeder", was ja auch nicht wirklich verwundert.

Will ich aber nun auf eine geschützte Freigabe zugreifen kommt, ohne irgendetwas am Client zu ändern, die Meldung,
dass ich keinen Zugriff habe. Warum das so ist, weiß ich - der Client geht immer als "Gast" auf die Freigaben.

So weit, so gut. Nun habe ich in der Anmeldeinformationsverwaltung die Anmeldeinformationen wie folgt geändert:

Server: den Hostnamen oder auch die IP des PDC
Benutzer: NAME\Benutzer
Passwort: das Passwort eben

Nun will er sich auch hiermit verbinden, was allerdings Probleme macht.
Es kommt bei einem Klick in der Netzwerkumgebung auf PDC ein Anmeldedialog mit NAME\Benutzer und der Passwortabfrage.
Unten steht dann "Zugriff verweigert". Gebe ich oben das Kennwort ein, kommt Folgendes:

Auf \\PDC kann nicht zugefriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden. [...]

Die Sitzungen trenne ich vorher immer. Es spielt übrigens auch keine Rolle, ob ich das mit einem normalen Benutzer oder dem Administrator
(Admin auf dem PDC und Domänen-Admin) mache.

Ich habe einfach keine Ahnung, was ich hierzu ändern könnte. Sperrt die Domain Gruppenrichtlinie hier irgendetwas?

Hat jemand Ideen?

Content-Key: 166676

Url: https://administrator.de/contentid/166676

Printed on: July 12, 2024 at 19:07 o'clock

Member: Pjordorf
Pjordorf May 21, 2011 at 18:16:55 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Porfavor:
Server OS: Windows Server 2008;
Server ist Domain Controller (im Folgenden PDC) in Domäne name.com
Seit Windows 2000 gibt es keinen PDC mehr.

Warum das so ist, weiß ich - der Client geht immer als "Gast" auf die Freigaben.
Gastzugang ist nicht gut.

Benutzer: NAME\Benutzer
Schon mal dort Domäne\Benutzer verwendet?

Es kommt bei einem Klick in der Netzwerkumgebung auf PDC ein Anmeldedialog mit NAME\Benutzer und der Passwortabfrage.
Du wirst dort Domäne\Benutzer nehmen müssen.

Auf \\PDC kann nicht zugefriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden. [...]
Freigabeberechtigung <> NTFS Sicherheit

Ich habe einfach keine Ahnung, was ich hierzu ändern könnte. Sperrt die Domain Gruppenrichtlinie hier irgendetwas?
Je nach dem wie deine aussieht, aber normalerweise eher nicht.

Gruß,
Peter
Member: Porfavor
Porfavor May 21, 2011 at 18:27:12 (UTC)
Goto Top
PDC ist nur das Wort, das ich verwende, zwecks der kürzeren Bezeichnung. Dass es keinen PDC und BDC mehr gibt, weiß ich auch.


Und NAME\Benutzer ist Domäne\Benutzer, da ich ja für die Domäne oben name.com geschrieben habe. Heißt die Domäne also name.com, gebe ich NAME\Benutzername ein.

Die Berechtigungen sind nicht das Problem, da es ja in der Domäne selbst auch geht und selbst mit dem Administratorkonto scheitert.

Und mit dem Gastzugung hat das gar nichts zu tun nach meinen Änderungen, das dürfte klar sein, oder?

Danke für deine Antwort dennoch.
Member: Porfavor
Porfavor May 23, 2011 at 14:20:40 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich habe es doch kurz nach meinem letzten Beitrag lösen können.

Der entscheidende Hinweis, wenn auch nicht darauf bezogen, war der Gast-Account.
Danke hierfür!

Nachdem ich diesem im AD deaktiviert habe, geht es nun problemlos...warum auch immer.