nagus
Goto Top

Openstage 40T und Fritzbox

Hi zusammen,

ich habe hier ein Siemens Openstage 40T (ISDN) welches ich gerne an meiner Fritzbox am S0 Bus betreiben möchte. Derzeit läuft da ein Oktopus Telefon ... Habe mir extra einen externen Stromadapter von Siemens besorgt.

1. Wenn ich das Telefon direkt an die FritzBox anschließe passiert nix.
2. Telefon an den Stromadapter - es schalte sich ein.
3. Telefon an Stromadapter und FritzBox - Telefon schaltet sich aus ....
4. Stromadapter an FritzBox - funktioniert

So ganz blicke ich es jetzt nicht. Kabel sind alle ok.

Ganz dunkel meine ich mich zu gehört zu haben, dass angeblich eine Hipath zwingende Voraussetzung wäre .. stimmt das? Das wäre irgend wie doof ...

Für Rückmeldungen wäre ich dankbar.

VG
Nagus

Content-Key: 327824

Url: https://administrator.de/contentid/327824

Printed on: February 24, 2024 at 16:02 o'clock

Member: kaiand1
Solution kaiand1 Jan 28, 2017 at 21:30:48 (UTC)
Goto Top
Moin
Nun du hast ein sogenanntes Systemtelefon das nur an der entsprechenden Telefonanlage geht bzw die das Protokoll damit umgehen kann.
Auch wenn es zwar ein "ISDN" Telefon ist sind da noch einige Unterschiede beim Ansprechen beim Telefon was die Anlage übernimmt.
Ohne die Hipatch dazu nützt dir das Telefon nichts.
Da ist es sicherlich günstiger dir ein anderes Telefon zu holen als die Telefonanlage *g*
Member: Spirit-of-Eli
Solution Spirit-of-Eli Jan 28, 2017 at 23:42:56 (UTC)
Goto Top
Das Konstrukt an sich zu realisieren ist kein Thema. Vorrausgesetz du kannst die TK konfigurieren.

Wie kaiand1 schon sagt, hast du dort allerdings ein System-Telefon. Das wird an na Openstage so nicht in betrieb gehen.

Dort kannst du aber jedes andere ISDN Telefon verwenden. //Wofür brauchst du überhaupt die TK, an na Fritte hast du doch kaum nen Mehrwert als wenn du die Telefone direkt an díe Box hängst?
Member: tikayevent
Solution tikayevent Jan 29, 2017 at 00:27:31 (UTC)
Goto Top
Das Openstage 40 gibt es in drei Versionen, T, HFA und SIP. T funktioniert nur über die herstellerspezifische Zweidrahtschnittstelle an einer Hipath oder der identischen Octopus F. Beim HFA verhält es sich ähnlich, nur dass dieses über Netzwerk an die Zentrale angebunden wird. Die SIP-Variante ist offen für alle Anlagen. SIP und HFA können beliebig geflasht werden, soweit man auf offiziellem Wege an die Software kommt, wie z.B. einen Händler.

Ein ISDN- oder Analogendgerät in dieser Form gibt es bei Unify nicht. Es kam nur vor sehr langer Zeit mal ein Telefon in Form des Optiset E, welches nicht die UP0E- sondern eine S0-Schnittstelle hatte.
Member: Nagus
Nagus Jan 29, 2017 at 16:36:43 (UTC)
Goto Top
Hi zusammen,
danke für die Antworten.

Hatte so was schon befürchtet ... face-sad

Schade ... dann muss ich es doch verkaufen - zusammen mit der Hipath. Ist einfach überdimensioniert für zuhause ...

VG + Danke
Nagus
Member: wuurian
wuurian Feb 01, 2017 at 07:19:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,

also ein Openstage 40 SIP (vorher HFA) funktioniert einwandfrei an meinem IP-Anschluss zuhause mit einer FritzBox(3390).

Als kleiner Tipp, solltest du beim Openstage 40 bleiben wollen.