getuemii
Goto Top

Ordnername zeichenweise auslesen - ein weiteres Zeichen einfügen

Hallo,

ich habe keine Lust auf eine anstehende "Strafarbeit" und wollte die Arbeit lieber ein Batch erledigen lassen:

1. vierstelligen Ordnernamen zeichenweise auslesen, um an der zweiten Stelle eine Null einzufügen (xxxx --> x0xxx)
2. Verzeichnis x0xxx erzeugen
3. Originalordner xxxx in xxxx-blafasel umbenennen
4. xxxx-blafasel nach x0xxx verschieben

Die Punkte 2-4 sind ja eher unproblematisch, aber wie bekomme ich die Null an die zweite Stelle?

geTuemII

Content-Key: 68627

Url: https://administrator.de/contentid/68627

Printed on: July 12, 2024 at 16:07 o'clock

Member: bastla
bastla Sep 13, 2007 at 16:23:15 (UTC)
Goto Top
Hallo geTuemII!

Ich will ja gar nicht fragen, was Du so angestellt hast face-wink, aber eine derartige "Strafe" wirst Du ganz sicher nicht verdient haben - daher ein klein wenig Unterstützung:
@echo off & setlocal
set Old=1234
set New=%Old:~0,1%0%Old:~1%
echo %New%
Den Rest schaffst Du dann schon ...

Grüße
bastla
Member: geTuemII
geTuemII Sep 13, 2007 at 17:18:21 (UTC)
Goto Top
Hallo bastla,

Ich will ja gar nicht fragen, was Du so angestellt hast face-wink
ich? Garnix! .... und das diesmal ganz ernsthaft, Ehrenwort!

Den Rest schaffst Du dann schon
Dein Wort in Gottes Gehörgang - ich scheitere momentan and der Zuweisung von old:
@echo off & setlocal
for /f "delims=" %%i in ('dir /b /a:d') do (  
	set "old=%%i"  
	set new=%old:~0,1%0%old:~1%
	md %new%
	move  "%old%" "%new%\%old% Text-Daten")  
Es ist sicher wieder gaaaanz einfach....

geTuemII
Member: Biber
Biber Sep 13, 2007 at 17:28:43 (UTC)
Goto Top
Hmmmm, geTuemII,

ich weiß ja, dass Du Spaß verstehst und für ein Mädchen ziemlich belastbar bist... <abduck>

Also - nur als Angebot- es ginge natürlich auch mit einem Oneliner.
okay, ich habe vorher mit "mode con cols=200 lines=33" erstmal eine "line" für den Oneliner neu definiert *zugeb*

Aber wenn Deine Situation-IST so aussieht:
>for /D %i in ("D:\Temp\getuemII\????") do @echo %i  
D:\Temp\getuemII\1234
D:\Temp\getuemII\1777
D:\Temp\getuemII\3657
D:\Temp\getuemII\9876
---> also eine Ordnerstruktur (mit 4 Zeichen langen SubDirs) unterhalb einer beliebigen Ebene
...und Soll-Szenario danach ist:
>for /r "D:\Temp\getuemII" %i in (.) do @echo %~fi  
D:\temp\getuemII
D:\temp\getuemII\10234
D:\temp\getuemII\10234\1234_blafasel
D:\temp\getuemII\10777
D:\temp\getuemII\10777\1777_blafasel
D:\temp\getuemII\30657
D:\temp\getuemII\30657\3657_blafasel
D:\temp\getuemII\90876
D:\temp\getuemII\90876\9876_blafasel

Dann macht das diese Zeile vom CMD-Prompt* aus:
for /d %i in (\temp\getuemII\????) do @set "Old=%~ni" & @for /f %j in ("%~dpi!old:~,1!0!old:~-3!") do @(md "%~dpi%~nj") & move "%~fi" "%~dpnj\%~ni_blafasel"  

Aber ich würde es - wegen der Nerven - auf drei, vier Zeilen Batch auswalzen.
Dann kann frau auch der Geschäftsleitung ein beeindruckendes Ergebnis vorweisen und nich' nur eben eine Zeile.

Wofür es denn die Strafe war, wüsste ich aber auch gern... kannst Du aber auch mal einem Cappuccino erzählen..

Grüße
Biber
P.S. wg. *CMD-Prompt: bei meinem CMD-Prompt ist "EnableDelayedExpansion" immer gesetzt.
Sonst muss noch ein "Setlocal EnableDelayedExpansion & " davor.
Vor das for vor dem /d.
Davor halt. *räusper*
Member: geTuemII
geTuemII Sep 13, 2007 at 18:00:44 (UTC)
Goto Top
Hallo ihr beiden,

@echo off & setlocal EnableDelayedExpansion
for /f "delims=" %%i in ('dir /b /a:d') do (set "old=%%i")  
 set new=%old:~0,1%0%old:~1%
 md %new%
 move  "%old%" "%new%\%old% Text-Daten"  

setzt jetzt old richtig, allerdings läuft die Umbenennung natürlich nur für den lezten gefundenen Eintrag, logisch. Sobald ichz aber irgendwo eine Klammer versetze (die hinterm set ganz ans Ende) oder zwei hinzufüge (ab do komplett einklammern), geht nichts mehr...

Wie gesagt, es ist sicher ganz einfach.... nur ich bin heute wohl zu doof face-sad

geTuemII
Member: geTuemII
geTuemII Sep 13, 2007 at 18:14:48 (UTC)
Goto Top
Hallo Biber,
<umguck - wo_biste_denn - kannst_wieder_rauskommen - so_gebückt_stehen_ist_in_deinem_alter_nicht_gut>

Dann kann frau auch der Geschäftsleitung ein beeindruckendes
Ergebnis vorweisen und nich' nur eben eine Zeile.
Du hast eine Geschäftsleitung, die versteht, was du tust? <staun>

Aber abgesehen davon bekomme ich auch im CMD Fehler (Syntax für Dateinamen falsch und Parameterfehler), irgendwie sollte ich wohl heimgehen...

Wofür es denn die Strafe war, wüsste ich aber auch gern...
kannst Du aber auch mal einem Cappuccino erzählen..
Immer diese leeren Versprechungen.

Sonst muss noch ein "Setlocal EnableDelayedExpansion & " davor.
Vor das for vor dem /d. Davor halt. *räusper*
<grinz> Kannste mir das bitte nochmal erklären? Büdde!
Member: bastla
bastla Sep 13, 2007 at 18:47:31 (UTC)
Goto Top
Hallo geTuemII!

Damit Du Dich von mir nicht ganz im Stich gelassen fühlst:
@echo off & setlocal
for /d %%i in (D:\temp\getuemII\????) do call :ProcessFolder "%%i"  
goto :eof

:ProcessFolder
set "Old=%~n1"  
set "New=%Old:~0,1%0%Old:~1%"  
md "%~dp1%New%"  
move "%~f1" "%~dp1%New%\%~n1_blafasel">nul  

Is zwar nicht mehr, schaut aber so aus ...

... und das "Setlocal EnableDelayedExpansion" ist damit auch vom Tisch.

Grüße
bastla
Member: bastla
bastla Sep 13, 2007 at 19:24:36 (UTC)
Goto Top
... und, nur der Ordnung halber: Wenn Du Biber's Oneliner in eine Batchdatei stellst (mit doppelten %%), also etwa
@echo off & setlocal enabledelayedexpansion
for /d %%i in (\temp\getuemII\????) do @set "Old=%%~ni" & @for /f %%j in ("%%~dpi!old:~,1!0!old:~-3!") do @(md "%%~dpi%%~nj") & move "%%~fi" "%%~dpnj\%%~ni_blafasel"  
klappt's natürlich.
@Biber
Könnte folgende Interpretation hinkommen:
Vom Prompt funktioniert der Oneliner (auch bei mir) nicht, weil das leidige "Setlocal EnableDelayedExpansion", auch wenn es, wie beschrieben, vorweg eingegeben wird, dennoch schon "zu spät" kommt (es wird als Teil dieser einzigen Zeile betrachtet und kann sich dadurch auf den Rest der Zeile nicht mehr auswirken).

Grüße
bastla
Member: geTuemII
geTuemII Sep 13, 2007 at 19:35:43 (UTC)
Goto Top
Ein call, ja klar! <vor_den_Kopf_klopf> Danke, bastla, das war die Idee. Daß in die Batches doppel% gehören, habe sogar ich schon gelernt face-wink

geTuemII
Member: bastla
bastla Sep 13, 2007 at 20:13:48 (UTC)
Goto Top
Hallo geTuemII!

Daß in die Batches doppel% gehören, habe sogar ich schon gelernt face-wink
Auch wenn ich Dich damit enttäuschen sollte: Der Hinweis war gar nicht für Dich gedacht, sondern auch "der Ordnung halber" (ich hatte ja Biber's Code verändert).

Jedenfalls scheint es jetzt so, als hättest Du Deine Strafe abgesessen - freut mich, wenn's tatsächlich so ist. face-smile

Grüße
bastla
Member: Biber
Biber Sep 14, 2007, updated at Oct 18, 2012 at 16:32:26 (UTC)
Goto Top
Moin, ihr beiden,

okay, okay, dann will ich wenigstens für die eventuellen neueren MitleserInnen ein paar Insider-Jokes erläutern. Nur damit niemand in eine falsche Richtung läuft.

Der oben gepostete Oneliner funktioniert in der Tat bei mir, ist aber dennoch natürlich Firlefanz, Taschenspielergetrickse, etwas für langweilige betriebliche Weihnachtsfeiern.
Aus zwei Gründen:

  • ist nicht lesbar / pflegbar /wartbar / dokumentierbar und von daher absolut tabu für den Einsatz auf Nicht-Privatrechnern. Wie jeder Admin/jede Admine selbstredend weiß.
  • Für die Tipps & Tricks-Rubrik einer Tankstellen-PC-Zeitschrift darf er gerne vorgeschlagen werden. Und wer für diese Einsendung noch 20 Euro abstaubt und an Greenpeace überweist, hat meine ausdrückliche Genehmigung.
  • zweiter Grund ist: für diesen verspielten Oneliner braucht ein Bremer Durchschnittsbiber das 4fache der Zeit, die ein les-, pfleg- und wartbarer mehrzeiliger bastla-Batch (s.o.) erfordern würde. War also nur ein Gag.

Zu der Voreinstellung von "Setlocal EnableDelayedExpansion":

Ich habe es unter anderem in den Kommentaren unterhalb des Tutorials Workshop Batch for Runaways III mal gepostet:
[Zitat]
Sieht bei mir so aus:

reg query "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Command Processor"

! REG.EXE VERSION 3.0

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Command Processor
CompletionChar REG_DWORD 0x9
DefaultColor REG_DWORD 0x74
PathCompletionChar REG_DWORD 0x9
DisableUNCCheck REG_DWORD 0x1
EnableExtensions REG_DWORD 0x1
DelayedExpansion REG_DWORD 0x1

Der zweite (nicht oder kaum dokumentierte) fette Eintrag bewirkt bei mir, dass die DelayedExpansion, die verzögerte Variablenauflösung standardmäßig aktiviert ist.
Bei "Auslieferung ab Werk" ist das auf Windowsrechnern nicht so.
[/Zitat Ende]
Eine weitere -vermutlich aus berechtigter Scham- von M$ verschwiegene Möglichkeit,
das "EnableDelayedExpansion"-Verhalten am CMD-Prompt zu erzwingen ist:

Eine beliebigen Batch zu schreiben
  • mit der Anweisung "Setlocal EnableDelayedExpansion" in der ersten Zeile
  • und diesen Batch danach mit irgendeiner ungültigen Syntax ("for /f %%i in grütze do quark") gegen die Wand zu fahren.
  • die Einstellung "EnableDelayedExpansion" bleibt in diesem Fall am CMD-Prompt erhalten.
  • Ich bitte, daraus keine voreiligen Schlüsse bezüglich der Quälität von M$-Produkten zu ziehen.
  • Auch dieser Tipp könnte Greenpeace 10 Euro bringen.

Grüße
Biber