franc
Goto Top

PC bei Einschalten des Netzstroms mit der Aufgabenplanung aus dem Ruhezustand aufwecken

Hallo

ich hab einen alten Billig-Laptop, einen Sony Vaio SVF142C29M mit Windows 10 Pro (64-Bit).
Die Kiste hat weder WOL noch eine BIOS-Einstellung, dass er beim Anstecken an den Netzstrom hochfahren soll.
Das BIOS ist überhaupt extrem dürftig, ein echtes Billiggerät eben (naja, immerhin hat er ein Touch-Display).

Ich habe den PC an einer geschalteten Steckdose (sonoff, mit Google Home verbunden), da hängt auch noch die Stereoanlage dran.

Ich würde nun gerne aus der Ferne auf den PC zugreifen, ohne ihn die ganze Zeit laufen lassen zu müssen.
Da es über das BIOS nicht geht, bin ich schließlich auf die Aufgabenplanung gekommen.
In der Tat kann ich mit einer Aufgabe den PC aus dem Ruhezustand holen. Allerdings muss der Netzstrom dazu an sein.
Ist kein Netzstrom angeschlossen, wird der Auftrag nicht nachgeholt, sobald Strom angeschaltet wird.
Nur täglich wiederholte Aufgaben können aufwecken, also der initiale Trigger. Nicht die Aktivierung von "Wiederholen jede 5 Minuten" in den erweiterten Einstellungen des Triggers.

bildschirmfoto 2020-01-30 um 12.06.31
Aufgabe nur starten, falls Computer im Netzbetrieb ist muss aktiviert sein!
Computer zum Ausführen der Aufgabe reaktivieren muss auch aktiviert sein!

bildschirmfoto 2020-01-30 um 12.08.00
Aufgabe so schnell wie möglich nach einem verpassten Start nachholen genügt nicht, um beim beim Netzstrom anstecken zu triggern!

bildschirmfoto 2020-01-30 um 12.07.37
Wiederholen jede 5 Minuten triggert das Reaktivieren auch nicht!

Außerdem muss in den Energieoptionen in den erweiterten Einstellungen aktiviert sein: Energie sparen > Zeitgeber zur Aktivierung zulassen: Netzbetrieb: Aktivieren (Auf Akku: Deaktivieren)
bildschirmfoto 2020-01-30 um 12.11.04
Auf Akku: Aktivieren weckt auch auf, wenn kein Netzstrom anliegt, das ist also nicht nützlich in meinem Fall.

Die einzige Möglichkeit, die ich sehe ist nun, z.B. von morgens 9 Uhr bis Abends 24 Uhr alle 10 Minuten eine separate Aufgabe zu erstellen, die täglich wiederholt wird. Dann muss ich beim Anschalten der Internetsteckdose (sonoff) max. 10 Minuten warten, bis der nächste Auftrag greift, dann müsste der PC anschalten.
Hört sich aber brutal umständlich und hässlich an, auch wenn ich die Aufträge natürlich per Batch in einem Rutsch erstellen würde.

Hat jemand eine bessere Idee?

Ich habe schon, zwar erfolglos im Sony-Forum nachgefragt und dort schon meine ersten Versuche dazu geschildert.

Danke für Tipp

franc

Content-Key: 541202

Url: https://administrator.de/contentid/541202

Printed on: April 16, 2024 at 17:04 o'clock

Mitglied: 142232
142232 Jan 30, 2020 updated at 11:52:22 (UTC)
Goto Top
Raspi mit Servo oder Microbot Push face-big-smile
Member: mayho33
mayho33 Jan 30, 2020 at 11:59:05 (UTC)
Goto Top
Hi!

Die Option was passieren soll, wenn der Strom ausfällt gibt es sogar bei dem Billigsdorfer-Noname-Notebooks aus dem Jahre Schnee. Ist das wirklich nichts zu finden?

Ein Sony Vaio wäre mAn jetzt nicht unbedingt ein Billig-Teil. Welches BIOS hast du (Hersteller, Version). Gibt es eventuell noch Support, sodass du das BIOS aktualisieren kannst?

Die ProductNummer die du angegeben hast gibt es nicht bei Sony. In dem Artikel ( https://community.sony.at/t5/computer-zubehor/sony-vaio-svf142c29m-windo ... ) aber steht, dass es sich eigentlich um ein SVF1421C5E habdeln sollte.

In deinem OS ( WindowsTaste => Systemeigenschaften eingeben => Enter drücken) kannst du eventuell mehr Informationen finden. Oder direkt in einer dieser WMI Klassen:

  • Win32_ComputerSystemProduct
  • Win32_ComputerSystem
  • Win32_BIOS

Wenn du sicher bist und dein BIOS auf Stand gebracht hast, könntest du nochmal schauen ob nun eventuell weitere Optionen vorhanden sind.

Grüße!
Member: franc
franc Jan 30, 2020 updated at 15:41:03 (UTC)
Goto Top
Im Vaio Care (Rettungsmodus), von wo man nur ins BIOS kommt (mit der Restore-Taste) lese ich: Model: SVF1421A4E
Unter dem Gerät steht auf einem Firmenetikett u.a.: MODEL SVF142C29M (warum auch immer Sony diese komische Nummer da drauf hat)

Im BIOS steht oben: InsydeH20 Setup Utility Rev. 3.7
Unter Main im BIOS steht:
BIOS Version: R0230DA
ME Version: 8.1.3.1325
Machine Name: SVF1421A4E
Serial Number: 54604418-0005770
UUID: 93FBBC10-53E9-11E2-ABC8-30F9EDAB515A

Das BIOS hat noch die Menüs Security, Boot und Exit, mit je ganz wenigen Einträgen.
Unter Boot z.B. nur: Boot Configutation (mit Boot Mode, External Device Boot, Network Boot) und Boot Priority.
Das wars. Nichts mit Boot on Power on o.ä.

Nach einem BIOS Update habe ich gar nicht erst geschaut. Ich habe für so alte Geräte noch nie ein BIOS Update gesehen.
Auch bei Sony ist die Kiste längst nicht mehr aufgeführt und es gibt keine Treiber zum Download.
Ursprünglich wurde Windows 8 darauf vertrieben steht auf der Rückseite.
Das ist ja ewig her.

EDIT: FALSCH! mit der Machine Name Nummer SVF1421A4E (das ist wohl die richtige) finde ich doch etwas:
SVF1421A4E

Sogar ein BIOS Update von 2016: Diese Aktualisierung verbessert die Tastaturleistung.
Könnte ich probieren, auch wenn ich nicht glaube dass es was ändert.
Member: franc
franc Feb 04, 2020 at 12:56:14 (UTC)
Goto Top
Also jetzt habe ich endlich dieses BIOS Update durchgeführt, ich hatte Bedenken, dass was nicht klappt.
Hat aber geklappt und ich habe jetzt das aktuelle (das letzte erhältliche) BIOS für die Kiste, das R0250DA.
Ich hatte auch den BIOS-Hersteller angeschrieben, der meinte, dafür sei allein SONY verantwortlich.

Hat sich natürlich überhaupt nichts geändert an den BIOS-Einstellungen, hätte mich auch schwer gewundert, dass da noch was dazu kommt.

Ich werde daher also meinen Plan (s. Eingangspost) probieren, mit den zig Tasks. Meistens bin ich ja vor Ort und kann selbst den Knopf drücken, aber falls ich mal aus der Ferne was machen will, wäre es praktisch, wenigstens alle halbe Stunde einen Aufwecktask zu haben, damit ich wenigstens max. eine halbe Stunde auf die Kiste warten muss bis sie aufwacht.

Ich werde bei Erfolg hier noch mal posten...
Member: DerWoWusste
Solution DerWoWusste Feb 04, 2020 at 13:08:23 (UTC)
Goto Top
Ich werde daher also meinen Plan (s. Eingangspost) probieren, mit den zig Tasks
Du kannst auch einen einzigen Task nehmen. Pro Task gehen bis zu 50 Trigger. Ich würde also zwei Trigger konfigurieren, dann Task als xml exportieren und dann die xml modifizieren (Triggerzeilen verfünfzigfachen und Zeiten anpassen), dann wieder importieren.
Member: franc
franc Feb 05, 2020 updated at 19:14:49 (UTC)
Goto Top
Super. Das scheint zu klappen bisher.
Habe etwas herum experimentieren müssen, 50 Trigger hat bei mir nicht geklappt, sondern sofern meine Tests stimmen, max. 24 verschiedene Zeiten. Ab 25 Trigger ließ es sich nicht mehr importieren, allerdings ohne jede Fehlermeldung. Steht wahrscheinlich in irgendeinem Log / Event, habe ich aber nicht gesucht.
Jedenfalls habe ich also 2 Tasks daraus gemacht, einer von 8 bis 19.30 Uhr jede halbe Stunde und dann ein zweiter Task mit Triggern von 20.00 im Halbestundentakt bis 0:00 (nächster Tag dann).
Die dann erfolgreich importiert.

Habe den Laptop dann in Ruhezustand gesetzt, Strom noch an gelassen, dann startete er bei der nächsten halben Stunde wieder.
Dann den Strom aus und wieder Ruhezustand und bei der nächsten halben Stunde blieb er auch brav aus.
Super, geht.

Danke speziell für den Tipp mit den mehreren Triggern, das schaut doch erheblich schöner aus und ist auch leichter zu händeln (z.B. Deaktivierung, Task ändern, etc.)

EDIT: Mist, klappt doch nicht. PC in Ruhezustand schicken, danach den Strom aus und eine Stunde später wieder Strom an weckt ihn dann nicht zur Halben Stunde auf. Bleibt aus, Trigger löst nicht aus , obwohl wieder Strom da. Weckt nur auf, wenn er noch am Strom hängt. Strom aus stellt wohl auch die Trigger auf Winterschlaf, sodass sie gar nicht mehr zünden, wenn dann ma l wieder Strom da ist.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 05, 2020 at 21:00:40 (UTC)
Goto Top
Müsste ich selbst testen, mach ich bei Zeiten.

Meine Tasks verkraften 49 Trigger, danach fängt das System an zu meckern, wenn ich den Task importiere.
Mit Einzeltasks schon probiert?
Member: franc
franc Feb 06, 2020, updated at Feb 10, 2020 at 18:34:06 (UTC)
Goto Top
Jetzt ein folgender Test:
Strom ist an, PC kurz vor 16 Uhr in den Ruhezustand geschickt, danach Strom aus und kurz danach wieder an, aber noch vor 16 Uhr, wo die halbstündliche Aufgabe gestartet würde.
Um 16 ist er tatsächlich gestartet. Die These also: vor dem Stromausschalten den PC in den Hibernate schicken und dann erst Strom aus.
Kann aber sein, dass das bei längerem Strom-Aus nicht funktioniert, fürchte ich.
Das muss ich also noch genauer testen (sobald Zeit dazu)...
...später:
Also ein 2. Versuch hat funktioniert: 16:10 ca. Ruhezustand, danach Strom aus. 16.28 Strom an, um 16.30 war der PC da.
...viel später: jetzt funktioniert es aber nicht mehr. Es ist mindestens nicht zuverlässig, also kaum nützlich, leider.
Mitglied: 142232
142232 Feb 06, 2020 updated at 15:09:18 (UTC)
Goto Top
Ist wie du merkst meist Hardwareabhängig aus welchen Sleep-States der Rechner noch aufwacht.
Member: franc
franc Feb 14, 2020 at 12:07:42 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Mit Einzeltasks schon probiert?

Das auch dann, das ging auch mal, aber meistens nicht. Möglicherweise je länger die Kiste aus ist, desto unwahrscheinlicher wird es, dass sie noch aufwachen kann.