Port öffnen

benni
Goto Top

Port 6766 bei Win2003 öffnen

Halle Leute,

Ich hab das Problem dass mein Server den TCP-Port 6766 sperrt. Ich sollt den Port für ne Clientanwendung haben! Hab WinServer 2003 StandardEdition. Besteht die möglichkeit den Port manuell freizuschalten? Wenn ja wie?

Vielen Dank für eure unterstützung schon mal im Voraus!

MfG Benni

Content-Key: 67168

Url: https://administrator.de/contentid/67168

Ausgedruckt am: 21.05.2022 um 07:05 Uhr

Mitglied: MRosoft
MRosoft 27.08.2007 um 12:03:45 Uhr
Goto Top
du kannst Ports z.B. in der Windows Firewall freischalten. Dazu Systemsteuerung -- Firewall öffnen und Portausname festlegen.
Mitglied: cykes
cykes 27.08.2007 um 12:04:25 Uhr
Goto Top
Hi,

läuft auf dem Server irgendeine Art Firewall? Welche Anwendung ist das denn, die Port 6766
braucht? Von wo aus soll der Zugriff stattfinden, vom Internet (sprich von aussen) oder von intern?

Gruß

cykes
Mitglied: Benni
Benni 27.08.2007 um 12:16:47 Uhr
Goto Top
@ MRosoft: Hi hab die Windowsfirewall deaktiviert!

@cykes: Auf dem Server ist keine Firewall aktiviert! Hab auch noch AVM Ken! drauf aber über das geh ich nicht ins Internet und somit ist auch Firewall deaktiviert!

Das ist ein Teilekatalog der sich hin und wieder mal (mind. ein mal am Tag) beim schließen des Clients automatisch selber sichert! und sobald diese automatische Sicherung läuft dann kommt folgende Fehlermeldung:
"Ein schwerwiegender, netzwerk-basierender Fehler ist aufgetreten und die Anwendung wird beendet. Bitte stellen sie sicher, dass der Server-Dienst gestartet und das Netzwerk verfügbar ist. Bitte prüfen sie auch, ob bei einer evtl vorhandenen Firewall der benötigte TCP-Port 6766 freigegeben ist.
Server: 'mein Servername'
Fehler: Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielcomputer die Verbindung verweigerte"

Der Dienst auf dem Server ist gestartet (mit Hilfe der Hotline geprüft) und der Port ist wirklich geschlossen (Mit hilfe von LAN Scanner von Advanced geprüft), Firewall wie gesagt nichts bewusst, dass eine aktiv wäre!
Der Zugriff findet vom lokalen Netzwerk aus statt!
Mitglied: Benni
Benni 27.08.2007 um 12:26:57 Uhr
Goto Top
wenn ich in der Dosbox (cmd.exe) netstat -a eingeb kommt TCP 'mein Servername':6766 Status ABHÖREN! Wieso komm ich dann trotzdem nicht vom Netzwerk darauf zu?
Mitglied: cykes
cykes 27.08.2007 um 14:40:40 Uhr
Goto Top
Hi,

kannst Du Dir bitte mal TCPView hier runterladen und schauen, ob der Port wirklich von Deinem Programm bzw. Dienst geöffnet ist.

Es könnte sein, dass eine andere Applikation diesen Port belegt udn Du deswegen nicht darauf zugreifen kannst.

Ansonsten schau mal auf dem Server unter Verwaltung -> Dienste ob der Dienst "Windows Firewall"
auf dem Server läuft, notfalls mal testweise beenden udnd ann nochmal prüfen, ob die Verbindung
Client -> Server klappt.

Gruß

cykes
Mitglied: Benni
Benni 27.08.2007 um 16:51:19 Uhr
Goto Top
Hi,

danke für das Programm! Der Port wird vom richtigen Programm abgehört! Der Dienst "Windows Firewall" ist nicht aktiv! Kann aber trotzdem nicht von nem Netzwerkrechner aus auf den Port zugreifen!
Kann das an meinem Router liegen? Hab an den Switsch, an dem alle Rechner angeschlossen sind, auch einen DSL-Router T-online Speedport W 501V angeschlossen, über den alle Rechner ins Internet können! An alle Rechner ist als Standard-Gateway der Router eingestellt! Die Clients können aber ohne den Router auch auf den Server zugreifen!

gibt es keinen Befehl um nen Port zu öffenen? Dos?
Mitglied: cykes
cykes 27.08.2007 um 16:54:29 Uhr
Goto Top
Neine, so einen Befehl gibt es nicht, irgednwas muss den Port blockieren.
Was passiert denn, wenn Du auf der Kommandozeile einen "telnet <Server IP> 6766" machst?
Meldet sich da was?
Mitglied: Thor-Sohn-von-Odin
Thor-Sohn-von-Odin 27.08.2007 um 17:59:51 Uhr
Goto Top
Hallo,
Dann aber gleich mit wireshark sniffen. Telnet ist Klartext
mfg Thor
Mitglied: Benni
Benni 29.08.2007 um 13:09:54 Uhr
Goto Top
@cykes: Es kommt die Meldung: "Verbinden fehlgeschlagen"!

@Thor-Sohn-von-Odin: Was kann ich mit dem Programm machen? und wie? Was bringt das Programm?
Mitglied: Benni
Benni 29.08.2007 um 13:23:17 Uhr
Goto Top
Habe in der cmd "telnet 'serveraddresse' 6766" ausgeführt und auf dem server sowie auf dem client Wireshark ausgeführt und in beiden Programmen kommen die selben Einträge! Also TCP mit Server und Client Adresse und dem Port 6766!
Der Client sendet:"1600 > 6766 ..." und der Server sendet "6766 > 1600 ..." Was hat das zu bedeuten? Ist das wichtig?
Mitglied: cykes
cykes 29.08.2007 um 13:55:43 Uhr
Goto Top
Ok, dann nochmal zurück zur Firewall Thematik, läuft denn auf dem Client eine Firewall oder ein
anderes Programm, was eventuell die Kommunikation vom Server unterbricht?
Mitglied: Benni
Benni 29.08.2007 um 14:33:05 Uhr
Goto Top
Nee hab bis jetzt nichts gefunden!
Hab ja über Wireshark rausgefunden dass die Anfoderung bis an den ServerPC ankommt nur da irgenwie geblockt wird! Gibts kein Programm, dass mir sagen kann von was die Anfrage geblockt wird?
Mitglied: Thor-Sohn-von-Odin
Thor-Sohn-von-Odin 30.08.2007 um 18:33:23 Uhr
Goto Top
@thor-Sohn-von-Odin: Was kann ich mit dem
Programm machen? und wie? Was bringt das
Programm?

Mit dem Programm kannst du dir jedes Paket anschauen das du sendest und empfängst
zum beispiel den inhalt (was du sendest)
Wenn du jetzt deine Anfrage rausschickts steht dort deine Daten drinn
der server sollte dann antworten (zustimmung oder ablehnung) für die codes im telnetpacket schaust du am besten in wikipedia nach dort findest du sicher was darüber.

mfg thor
Mitglied: cykes
cykes 31.08.2007 um 06:27:52 Uhr
Goto Top
@Benni

>Der Client sendet:"1600 > 6766 ..." und der Server sendet "6766 > 1600 ..." Was hat das zu
>bedeuten? Ist das wichtig?

Ähm, macht er das nur bei der Telnet Verbindung? Oder auch, wenn Du den eigentlichen Client
des Katalogprogramms startest?
Mitglied: Thor-Sohn-von-Odin
Thor-Sohn-von-Odin 31.08.2007 um 22:13:40 Uhr
Goto Top
Das macht er immer Abhängig welchen
Dienst du startest www wird zum beispiel auf Port 80 gesucht und die antwort läuft auf einen anderen Port herein telnet läuft normal auf 23
, SMTP auf 25 usw.
Suche nach well known Ports in Wikipedia
Wenn du zum Beispiel deine Email-Übertragung ansiehst siest du deine Passwörter im Klartext und natürlich auch die Nachricht (ohne ssl oder tsl)
mfg thor