Pst auf Netzlaufwerk: Ständige Reparatur

Mitglied: lattenlui

lattenlui (Level 1) - Jetzt verbinden

27.02.2014 um 12:22 Uhr, 9886 Aufrufe, 12 Kommentare, 3 Danke

Hallo,

wir haben folgende Umgebung:
Terminal Server 2008 R2
User haben HP ThinClients
Outlook 2010; E-Mails werden über Provider abgeholt; kein Exchange (noch nicht)
pst Dateien liegen auf Netzlaufwerk (jeder User hat einen eigenen Ordner)

Wir haben jetzt teilweise mehrmals am Tag das Problem, dass die User die Meldung über einen Fehler in der Outlook pst Datei haben und diese repariert werden muss.
Soweit ich es verstanden habe, soll die pst laut MS nicht im LAN bereitgestellt werden sondern soll lokal gespeichert werden. Lokal heißt dann direkt auf dem TS, oder? Ich will die pst aber auf dem Share liegen lassen, damit sie von überall im Netz erreichbar ist und nicht nur auf dem TS.

Ich weiß, dass es das Thema schon öfter gab, aber wirkliche Lösungen gibt es anscheinend nicht... Hat jemand die selbe Zusammenstellung und es läuft bei ihm? Wäre dankbar für jeden Tip.

Gruß
Mitglied: keine-ahnung
27.02.2014 um 12:42 Uhr
Moin,
Soweit ich es verstanden habe, soll die pst laut MS nicht im LAN bereitgestellt werden sondern soll lokal gespeichert werden.
Gut verstanden ...
Ich will die pst aber auf dem Share liegen lassen, damit sie von überall im Netz erreichbar ist und nicht nur auf dem TS.
Ich will gelegentlich auch eine Yacht mit vier (!) Masten ....
Ich weiß, dass es das Thema schon öfter gab, aber wirkliche Lösungen gibt es anscheinend nicht...
Eigentlich schon ... sorge für einen supportierten Zustand (s.o.)

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
27.02.2014 um 12:43 Uhr
Nun, wenn es Microsoft als Hersteller dringend empfiehlt, dann hat das wohl den Grund, den du auch beschreibst.

Überlege mal wie groß so eine PST ist und dass sie auch noch komprimiert wird. Und wenn jetzt so eine große Datei über mehrer Instanzen im LAN in Echtzeit hin und her geschoben wird, dann geht schon mal was schief. Das Kopieren einer PST zu Sicherungszwecke ist dafür ungefährlich.

Und Microsoft hat natürlich kein Interesse an einer Lösung, da sie die Lösung in Form eines Exchange ja haben.

Um wie viele Benutzer geht es denn?
Ist Outlook nötig?
Ihr könnt ohne Exchange ja keine Gruppenkalender oder ähnliche Funktionen nutzen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
27.02.2014 um 12:44 Uhr
Zitat von @lattenlui:
Soweit ich es verstanden habe, soll die pst laut MS nicht im LAN bereitgestellt werden sondern soll lokal gespeichert werden.
Lokal heißt dann direkt auf dem TS, oder? Ich will die pst aber auf dem Share liegen lassen, damit sie von überall im
Netz erreichbar ist und nicht nur auf dem TS.
Hallo @lattenlui,

in der Tat, hast du es richtig verstanden ...
... PST auf Netzwerkshare = nicht supportet von Microsoft

Ich weiß, dass es das Thema schon öfter gab, aber wirkliche Lösungen gibt es anscheinend nicht... Hat jemand die
selbe Zusammenstellung und es läuft bei ihm? Wäre dankbar für jeden Tip.
Naja such doch mal ein wenig in der SUFU ...
... in den meisten Fällen wirst du folgende Antwort bekommen: Umstellung PST auf lokalen Betrieb
... schau dir mal folgenden Thread an: https://www.administrator.de/forum/pst-1-3-gb-auf-nas-windows-7-client-h ...

Vielleicht hilfts ...
... wobei ob es ratsam ist, ist ein anderes Thema
... auf jeden Fall würde ich mein Backup auf Herz und Nieren prüfen ;-) face-wink

Gruß
@kontext
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
27.02.2014 um 12:46 Uhr
Hi

Ja allerdings läuft das bei mir nur soweit das von einem PC auf die PST zugegriffen wird nicht von mehreren. bzw. von mehreren Usern auf einem TS.
Wundert mich das sowas überhaupt funktioniert.

Bei meinem Kunden liegt die PST auf dem User Netzlaufwerk auf das nur der User zugriff hat und daher kann ich garantieren das nur der PC dieses benutzers auf die PST zugreift. Probleme hatte ich bis jetzt noch keine.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: lattenlui
27.02.2014 um 12:57 Uhr
Zitat von @MrNetman:

Und Microsoft hat natürlich kein Interesse an einer Lösung, da sie die Lösung in Form eines Exchange ja haben.

Mit anderen Worten: Wenn wir den Exchange haben klappt es?

Erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten.

Nicht supportet = Finger von lassen... ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.02.2014 um 13:00 Uhr
Zitat von @Ausserwoeger:

Hi

Ja allerdings läuft das bei mir nur soweit das von einem PC auf die PST zugegriffen wird nicht von mehreren. bzw. von
mehreren Usern auf einem TS.
Wundert mich das sowas überhaupt funktioniert.

Bei meinem Kunden liegt die PST auf dem User Netzlaufwerk auf das nur der User zugriff hat und daher kann ich garantieren das nur
der PC dieses benutzers auf die PST zugreift. Probleme hatte ich bis jetzt noch keine.

LG

Vielleicht einfach sonst keine Auslastung oder wenige Mails, es ist eben so, dass manche Benutzer nur paar Mikrobyte (im Vergleich) an Mailspace nutzen, wohingegen andere mit ihren Gigabyte Postfächern jedes Mailing aktiv aufbewahren. Klar, dass das dann zu unterschiedlichen Ergebnissen führt. Beides allerdings: Nicht supportet und nicht sinnvoll.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.02.2014 um 13:21 Uhr
Hallo,

Zitat von @lattenlui:
Mit anderen Worten: Wenn wir den Exchange haben klappt es?
Nun, dann hast du schritt 1 zu einer Funktionierenden Lösung getan. PST und Exchange sind allerdings in freien Wildbahn selten anzutreffen. Exchange und OST dagegen ist der Standard. Ob du dann noch den Cache Modus nutzt oder nicht hängt von deinen Wünschen und eure Anforderungen ab. Wenn dann alles und jeder in Einklang gebracht wurde. sollte dir ein Langes leben mit Exchange und ohne PST Fehler beschieden sein. Und nein, es ist weder sinnvol noch vorgesehen eine PST in einer OST umzubenennen. Export/Import ist hier dein Freund.

Nicht supportet = Finger von lassen... ;-) face-wink
So isses, ausser du willst Basteln und deine Benutzer und Chef(s) gegen dich aufbringen:-) face-smile

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
27.02.2014 um 13:45 Uhr
Zitat von @certifiedit.net:

> Zitat von @Ausserwoeger:
>
> Hi
>
> Ja allerdings läuft das bei mir nur soweit das von einem PC auf die PST zugegriffen wird nicht von mehreren. bzw. von
> mehreren Usern auf einem TS.
> Wundert mich das sowas überhaupt funktioniert.
>
> Bei meinem Kunden liegt die PST auf dem User Netzlaufwerk auf das nur der User zugriff hat und daher kann ich garantieren das
nur
> der PC dieses benutzers auf die PST zugreift. Probleme hatte ich bis jetzt noch keine.
>
> LG

Vielleicht einfach sonst keine Auslastung oder wenige Mails, es ist eben so, dass manche Benutzer nur paar Mikrobyte (im
Vergleich) an Mailspace nutzen, wohingegen andere mit ihren Gigabyte Postfächern jedes Mailing aktiv aufbewahren. Klar, dass
das dann zu unterschiedlichen Ergebnissen führt. Beides allerdings: Nicht supportet und nicht sinnvoll.

Hi

Ups hab grad nochmal nachgeforscht auch hier ist bereits ein Exchange vorhanden und nur ein Altes Archiv liegt noch als PST auf einem Netzwerkshare.

Natürlich ist das nicht sinnvoll und auch nicht supportet

LG
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
27.02.2014 um 23:40 Uhr
Hallo,

User haben HP ThinClients
Aber so wie es aussieht nicht die nötige Netzwerkinfrastruktur
bei Euch installiert und das rächt sich jetzt eventuell.

Bei einer 1 GB großen Outlook.pst Datei und 50 Anwendern
schaufelt ihr dann (ohne Overhead) 50 GB durch Euer Netzwerk
und wenn alle zur selben Zeit anfangen zu arbeiten, ist das eventuell
zu viel, und wenn das Problem während der Arbeit auftritt ist das
Netzwerk und/oder der Server wohl eher nicht nicht performant genug.

... PST auf Netzwerkshare = nicht supportet von Microsoft
Meinst Du die wollen sich den ganzen Ärger antun, bloß weil
wieder jeder meint mit einem 150 € Switch doch performant
genug ausgestattet zu sein.

Soweit ich informiert bin legt man bei dem Einsatz von Thin Clients
das an der Hardware gesparte Geld wieder für den Einsatz von
adäquater bzw. potenter Netzwerkhardware oben auf.


Nicht supportet = Finger von lassen...
Es ist meiner Meinung nach, zumindest auch immer zu unterscheiden
ob etwas Sinn macht bzw. sinnvoll ist oder ob einfach nicht unterstützt
wird so etwas zu machen.

Gruß
Dobby

Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.02.2014, aktualisiert um 23:52 Uhr
Zitat von @Dobby:

Hallo,

Soweit ich informiert bin legt man bei dem Einsatz von Thin Clients
das an der Hardware gesparte Geld wieder für den Einsatz von
adäquater bzw. potenter Netzwerkhardware oben auf.


Nicht, wenn von BWLern geplant (hatten wir das Thema nicht erst letztens?)

Es ist eben einfach nicht getan die Clients klein zu machen, es gehört auch dazu, dass Backend entsprechend an zu passen. Wer hat das denn geplant?


Gruß
Dobby


Ohne ♬ ?

Beste Grüße,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
28.02.2014 um 00:02 Uhr
Hallo Christian,

Nicht, wenn von BWLern geplant (hatten wir das Thema
nicht erst letztens?)
Ja genau und dazu kommt eben noch das viele Leute
halt denken mit den Thin Clients kann man eine Menge
Geld sparen, nur ich denke dass man eben nur einen
geringeren Verwaltungsaufwand hat, aber das man
im Bereich Netzwerkequipment wesentlich performanter
aufgestellt sein muss als mit PCs.

Gruß
Dobby♬
<----- tara da ist sie wieder.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.02.2014, aktualisiert um 00:12 Uhr
Zitat von @Dobby:

Hallo Christian,

> Nicht, wenn von BWLern geplant (hatten wir das Thema
> nicht erst letztens?)
Ja genau und dazu kommt eben noch das viele Leute
halt denken mit den Thin Clients kann man eine Menge
Geld sparen, nur ich denke dass man eben nur einen
geringeren Verwaltungsaufwand hat, aber das man
im Bereich Netzwerkequipment wesentlich performanter
aufgestellt sein muss als mit PCs.

Gruß
Dobby♬
<----- tara da ist sie wieder.

Gehe ich absolut konform. Der Verwaltungsaufwand wird nur Clientmäßig verringert. Richtig Sinn macht das ganze ggf. wenn man nur noch das Gerät tauschen will und sonst alles HA mäßig aufbaut (da kann es dann auch Kosten sparen). Es muss aber von Grund auf solide sein, was es hier offensichtlich schon an der Basis nicht ist.

♬ Sehr schön! ♬
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Was passiert wenn ich zeitgleich PoE und Strom vom Netzteil an einen Access Point (Mikrotik) lege?
kartoffelesserVor 1 TagFrageNetzwerke3 Kommentare

Hallo Experten und Admins Ich habe einen Mikrotik wAP ac (RB-WAPG-5HACD2HND) an einem Laptopwagen im Einsatz. Leider ist die vorhandene Stromversorgung für den AP ...

Windows Server
Infrastruktur für Firma
brainwashVor 17 StundenFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo zusammen, kurze Erklärung zu meinem Problem Wir sind eine kleine Firma mit zwei Standorten im Bereich Brandschutz. Zur Zeit nutzen wir für unsere ...

Netzwerkprotokolle
Proxy Zugang von Extern
gelöst Jannik2018Vor 1 TagFrageNetzwerkprotokolle17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mir einen Squid Proxy auf einer Linux VM aufgesetzt und möchte das man aus allen netzen drauf zugreifen kann allerdings ...

Windows Server
Windows 10 VM auf Server 2019 Essentials
jhuedderVor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo, einer meiner Kunden möchte aus Kostengründen einen Windows Server 2019 (direkt auf einer physikalischen Maschine installiert) erwerben und dort für einen Außendienstler mit ...

Server-Hardware
Verkaufe RX300 S7 Server von Fuijutsu
HolzBrettVor 18 StundenAllgemeinServer-Hardware9 Kommentare

Hi, Ich wohne in Aachen und habe die Server von der Firma umsonst erhalten. Ich habe sie bereits überprüft (es geht alles). Ich möchte ...

Windows Server
Veeam Endpoint Backup FREE zur Sicherung eines DCs
gelöst takvorianVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier bei mir 1 Hypervisor mit 4 VMs (darunter 1 DC) welche ich mittels backupAssist alle wegsichere. Klappt soweit auch ...

LAN, WAN, Wireless
WLan-unterstütztes Telefonieren iOS, Unifi
VisuciusVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo. Ich bins (wieder) ;-) Guten Morgen, ich beobachte seit einer Umstellung ein "komisches Verhalten" und kann mir das gerade nicht erklären. Und vielleicht ...

LAN, WAN, Wireless
Heimnetzwerk mit VLAN - getrennter Internetzugang
gelöst anyibkVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hallo liebe Community! Ich bastle seit einiger Zeit an einem recht besonderen Heimnetzwerkproblem. Wir haben einen neuen Glasfaseranschluss ins Haus (3 Parteien) bekommen und ...