Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

RAID 0 und 1

Mitglied: Frank

Frank (Level 5) - Jetzt verbinden

18.06.2001 um 17:58 Uhr, 17936 Aufrufe

Hier mal eine kurze Einführung der Raid Level 0 und 1

Eine „Festplattenarray" besteht aus einer Gruppe von 2 (oder mehreren) Festplattenlaufwerken, die im System als ein einziges Laufwerk erscheinen. Der Vorteil einer Array ist, dass eine bessere Leistung und / oder Fehlertoleranz erzielt werden kann. Die verbesserte Leistung ereicht man dadurch, dass die Arbeitslast auf mehrere, parallel arbeitende physische Laufwerke verteilt wird. Die Fehlertoleranz erreicht man, indem man die Daten verdoppelt, sodass bei Versagen eines Laufwerks (oder auch mehrerer) oder bei Sektorfehlern eine „Spiegelkopie" der Daten auf einem bzw. mehreren anderen Laufwerk /en existiert.

Um optimale Ergebnisse zu erreichen, sollten für die Errichtung einer Festplattenarray identische Ultra ATA/100-Laufwerke verwendet werden. Die angepasste Leistung der Laufwerke ermöglicht es der Array, besser zu arbeiten als ein einziges Laufwerk.

Das einzelne Laufwerk in einer Array wird auch als „Mitglied" bezeichnet. Jedes Mitglied einer bestimmten Festplattenarray wird auf dem „reservierten Sektor" mit den Konfigurationsdaten verschlüsselt, die das Laufwerk als Mitglied identifizieren. Alle an einer erstellten Array beteiligten Laufwerke werden vom System als ein einziges physisches Laufwerk erkannt.

Verkettung (RAID 0)
Die Lese- und Schreibsektoren der Daten werden auf verschieden Laufwerke verteilt. Wenn ein an einer Array beteiligtes Laufwerk versagt, wird davon die gesamte Array betroffen. Die Leistung ist besser als bei einem einzigen Laufwerk, da die Arbeitslast auf mehrere Arraymitglieder verteilt wird. Dieser Arraytyp ist für Hochleistungssysteme gedacht. Es wird empfohlen, identische Laufwerke zu verwenden, um die Leistung und die Effizienz der Datenspeicherung so gut wie möglich zu gestalten. Die Speicherkapazität der Festplattenarray ist gleich der Anzahl der Mitgliedslaufwerke mal der Kapazität des kleinsten Mitglieds; z.B. bei einer 1 GB-großen und drei 1,2 GB-großen Festplatte, entsteht eine 4 GB-große (4 x 1 GB) Festplattenarray. Verkettungsgröße – Die Sektorgröße kann auf einen Wert zwischen 1 KB und 1024 KB eingestellt werden. Die Größe kann die Leistung direkt beeinflussen.

Spiegelung (RAID 1)
Bei der RAID 1-Spiegelung wird ein Duplikat der Daten auf zwei Laufwerke geschrieben, während der Lesevorgang parallel erfolgt. ATA RAID 1 ist fehlertolerant, weil jedes Laufwerk des „Spiegelpaares" an einem getrennten IDE-Kanal installiert wird. Wenn eines der „gespiegelten" Laufwerke einen mechanischen Fehler aufweist (z.B. Versagen der Spindel) oder nicht reagiert, kann das andere Laufwerk weiterarbeiten. Das ist die sogenannte Fehlertoleranz. Wenn eines der Laufwerke einen physischen Sektorfehler aufweist, arbeitet das andere Laufwerk weiter.

Aufgrund der Redundanz beträgt die Speicherkapazität der Array die halbe Speicherkapazität der Laufwerke. Wenn z.B. zwei 1 GB-Festplatten zusammen über 2 GB verfügen, so ist die nutzbare Speicherkapazität 1 GB. Bei Laufwerken von unterschiedlicher Größe können auf dem größeren Laufwerk ungenutzte Kapazitäten entstehen.
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid

Was ist "besser": RAID 1+0 mit 7200er SAS oder RAID 1 mit 15000er SAS Platten

Frage von wiseguyFestplatten, SSD, Raid3 Kommentare

Hallo, ich habe für ein privates Projekt leider eine falsche Entscheidung getroffen und 2x 7200er 1TB SAS Platten gekauft, ...

Server-Hardware

Raid 0 nach stromlos langsamer

gelöst Frage von OldwareServer-Hardware16 Kommentare

Hallo, mein Raid 0 läuft nachdem der PC komplett ohne Strom war um ca.100MB/sec. langsamer. Wenn ich dann einen ...

Festplatten, SSD, Raid

RAID 1 vs RAID 5

gelöst Frage von ArnoNymousFestplatten, SSD, Raid12 Kommentare

Hallo, Ich muss 4 VMs auf einen neuen Server migrieren. Darunter ein SBS 2011 und ein kleiner Datenbankserver. Host ...

Festplatten, SSD, Raid

RAID 1 auf RAID 10 erweitern

gelöst Frage von DakandaFestplatten, SSD, Raid14 Kommentare

Hallo Admins! ich stehe vor einem Rätzel, welches ich mir bis jetzt nicht selbst durch Recherchen im Internet beantworten ...

Neue Wissensbeiträge
LAN, WAN, Wireless

Cisco Mikrotik VPN Standort Vernetzung mit dynamischem Routing

Anleitung von aqui vor 6 StundenLAN, WAN, Wireless

1. Allgemeine Einleitung Das nachfolgende Tutorial ist eine Fortführung der hier bei Administrator.de schon bestehenden VPN Tutorials und beschreibt ...

Windows Mobile

Support für Windows Mobile endet im Dezember 2019

Information von transocean vor 1 TagWindows Mobile

Moin, Microsoft empfiehlt als Alternative den Umstieg auf iOS oder Android, wie man hier lesen kann. Gruß Uwe

Internet

Kommentar: Bundesregierung erwägt Ausschluss von Huawei im 5G-Netz - Unsere Presse wird immer sensationsgieriger

Information von Frank vor 3 TagenInternet5 Kommentare

Hier mal wieder ein schönes Beispiel für fehlgeleiteten Journalismus und Politik zugleich. Da werden aus Gerüchten plötzlich Fakten, da ...

Windows 10

Netzwerk-Bug in allen Windows 10-Versionen durch Januar 2019-Updates

Information von kgborn vor 3 TagenWindows 101 Kommentar

Nur ein kurzer Hinweis für Admins, die Windows 10-Clients im Portfolio haben. Mit den Updates vom 8. Januar 2019 ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Temporäre WLAN Verbindung für AD-Login
Frage von Christian.WidauerLAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, ich weiß leider nicht unter welchem Begriff ich dafür suchen muss, daher habe ich bisher leider nichts ...

LAN, WAN, Wireless
Bekannte Drosselungen bei Providern ?
Frage von HenereLAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Servus zusammen, in bereits angefangen, aber ich hoffe dass der Beitrag hier mehr Informationen bringt. Sind Portdrosselungen bzw gezielte ...

Netzwerkmanagement
Reverse Proxy für TCP und UDP Anfragen
gelöst Frage von flxklsNetzwerkmanagement14 Kommentare

Hallo zusammen, ich besitze einen Rootserver, der nur eine öffentliche IP besitzt und auf dem mehrere VMs laufen. Da ...

Netzwerkmanagement
Server bauen
Frage von JugendringNetzwerkmanagement11 Kommentare

Moin Moin, wir, der Jugendring sind ein ständig wachsender Verein mit vielen Unterprojekten. Da liegt es nah, dass wir ...