skoprion1800
Goto Top

Root Bridge und Root Path Cost

Hallo,

wäre jemand so nett und könnte erklären,
wie sich bei Aufgabe b ( im mittleren Bild ), überhaupt die Root Path Cost zusammensetzen?
Ich sehe / finde gerade die Logik nicht, zwischen G0/1 und F0/1 das sich von Switch D zu Switch A auf 12 zusammensetzt, damit ich das ganz rechts verstehe, wie sich das mit den Ports zusammensetzt:

Grüße
screenshot 2023-06-24 194331

Content-Key: 7636992901

Url: https://administrator.de/contentid/7636992901

Printed on: May 23, 2024 at 09:05 o'clock

Member: Avoton
Solution Avoton Jun 24, 2023 at 18:01:26 (UTC)
Goto Top
Moin,

Ist doch ganz einfach: Die Switche suchen sich den besten / günstigsten Pfad zur Root Bridge.
Im Fall von Switch A also:
A->B->C->D
Bei jedem Hop entsteht dabei eine Path Cost von 4, die aufaddiert wird, also 4x3=12.

Gruß,
Avoton
Member: skoprion1800
skoprion1800 Jun 24, 2023 updated at 18:33:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Avoton:

Moin,

Ist doch ganz einfach: Die Switche suchen sich den besten / günstigsten Pfad zur Root Bridge.
Im Fall von Switch A also:
A->B->C->D
Bei jedem Hop entsteht dabei eine Path Cost von 4, die aufaddiert wird, also 4x3=12.

Gruß,
Avoton

Achso... der Verlauf ist VON den Switchen ZUR Root-Bridge..
Danke Dir! Jetzt macht das auch mit den Ports Sinn...

Edit:
Eine kleine Frage hätte ich noch:
Suchen sich die Switches immer den "günstigsten" Weg von allein, durch die Protokolle
RIP und OSPF, oder wie steht das ggf. in Verbindung?
Member: Avoton
Avoton Jun 24, 2023 at 18:41:21 (UTC)
Goto Top
Da wirfst du was durcheinander, RIP und OSPF sind Routing Protokolle, also Layer 3. Switche operieren (zumindest in ihrer Grundfunktion) auf Layer 2. Das ganze läuft über Spanning Tree, dadurch bauen sich die Switche einen minimalen Pfad zur Root Bridge und verhindern durch das Blockieren von Ports Schleifen im Netzwerk.
Jeder Switch macht durch das Protokoll einen seiner Ports zum "Root Port", das ist der Port, über den der Switch die Root Bridge am günstigsten erreicht. Was alles noch hinter dem Port kommt weiß der Switch aber nicht, er weiß nur, dass er die Root Bridge über den Port am günstigsten erreicht.
Member: skoprion1800
skoprion1800 Jun 24, 2023 at 18:52:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Avoton:

Da wirfst du was durcheinander, RIP und OSPF sind Routing Protokolle, also Layer 3. Switche operieren (zumindest in ihrer Grundfunktion) auf Layer 2. Das ganze läuft über Spanning Tree, dadurch bauen sich die Switche einen minimalen Pfad zur Root Bridge und verhindern durch das Blockieren von Ports Schleifen im Netzwerk.
Jeder Switch macht durch das Protokoll einen seiner Ports zum "Root Port", das ist der Port, über den der Switch die Root Bridge am günstigsten erreicht. Was alles noch hinter dem Port kommt weiß der Switch aber nicht, er weiß nur, dass er die Root Bridge über den Port am günstigsten erreicht.

Lieben Dank,
und ja, ist gerade noch sehr komplex und schon fast unübersichtlich, wenn man sich mit allen Dingen der Netzwerktechnik beschäftigt..
Das hat viel geholfen! Vielen lieben Dank nochmal!
Member: aqui
aqui Jun 24, 2023 updated at 19:14:02 (UTC)
Goto Top
Das ganze läuft über Spanning Tree
Aber nur wenn auch Spanning Tree aktiv ist und...das richtige Spanning Tree Protokoll. face-wink
und schon fast unübersichtlich, wenn man sich mit allen Dingen der Netzwerktechnik beschäftigt..
Nein, nicht wirklich wenn man Netzwerk Admin ist. Das gehört zu den banalsten Grundlagen die der Azubi im ersten Lehrjahr lernt....und die man auch kennen muss denn nur damit ist man in der Lage immer ein sauberes Netzwerk Design aufzusetzen.
Member: Avoton
Avoton Jun 24, 2023 at 21:41:17 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Das ganze läuft über Spanning Tree
Aber nur wenn auch Spanning Tree aktiv ist und...das richtige Spanning Tree Protokoll. face-wink

Ohne Spanning Tree gibt's aber auch keine Root Bridge ;)
Member: skoprion1800
skoprion1800 Jun 25, 2023 at 04:03:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Das ganze läuft über Spanning Tree
Aber nur wenn auch Spanning Tree aktiv ist und...das richtige Spanning Tree Protokoll. face-wink
und schon fast unübersichtlich, wenn man sich mit allen Dingen der Netzwerktechnik beschäftigt..
Nein, nicht wirklich wenn man Netzwerk Admin ist. Das gehört zu den banalsten Grundlagen die der Azubi im ersten Lehrjahr lernt....und die man auch kennen muss denn nur damit ist man in der Lage immer ein sauberes Netzwerk Design aufzusetzen.

Stehe in 3 Tagen vor der Mündlichen Ergänzungsprüfung und muss die Präsentation halten..
nach 2 Jahren "Weiterbildung" übers BFZ....
Die Quote liegt bei 63%, und das war auf Azubis gerechnet, die Ihre Ausbildung 3,5 Jahre gemacht hatten... Es ist schon extrem, und da siehste mal selbst, "wo es überall" fehlt...

Danke Euch, sowie schönen angenehmen Sonntag!
Member: aqui
aqui Jun 25, 2023 at 06:55:42 (UTC)
Goto Top
Ohne Spanning Tree gibt's aber auch keine Root Bridge ;)
Absolut korrekt! ­čśë