kreuzberger
Goto Top

SYNOLOGY DS216se ein "Montagsgerät"?

Mahlzeit verehrte IT-Gemeinde,

da ist also ein SYNOLOGY DS216se. Das Ding war irgendwo übrig, ich hab das dann in Betrieb genommen, die Vorgeschichte von dem Ding kenne ich also nicht.

Zuerst hab ich dem Ding 2x 3TB WD RED gebraucht aus dem „Fundus“ spendiert und je Platte ein Volume eingerichtet und einfach mal benutzt.

Nach ein paar Wochen ist Volume 1 als abgestürzt markiert worden und nur noch schreibgeschützt mit ALARM ALARM PIIEP PIEP........ nutzbar.
Ich tausche also die Platte aus und ersetze sie durch eine weitere 3TB WD RED (auch gebraucht, technisch aber völlig in Ordnung).
Nach kurzer Zeit wieder das selbe Problem auch mit dieser Platte als Volume 1.
Noch mal die Platte getauscht, diesmal durch eine Seagate 3TB ST3000M001, funkelnagelneu!
Und was glaubt ihr!?!??!
Nach kurzer Betriebsdauer (2 Tage etwa) wieder das gleiche Problem auf dem BAY.

Kann es sein, dass das Problem nicht defekte Platten, sondern das SYNOLOGY selbst ist? Ich kenne die NAS von SYNOLOGY eigentlich als sehr zuverlässig.
Könnte es sein, dass ich die Platten nicht optimal benutze? Ich Formatierte die als BASIC, ext4.
Sollte ich anders Formatieren?

Laut internem S.M.A.R.T. Schnelltest sind beide Platten in Ordnung.
Systemversion: DSM 7.1.1-42962 Update 2.

Ja, ich weiß, es gibt für Platten da eine Kompatiblitätsliste. Die WD RED sollte aber ja dabei sein. Bei der Seagate weiss ich das nicht.

Grüße

Kreuzberger

Content-Key: 8046150266

Url: https://administrator.de/contentid/8046150266

Printed on: February 25, 2024 at 12:02 o'clock

Member: Kraemer
Kraemer Aug 04, 2023 at 08:36:43 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zitat von @kreuzberger:

da ist also ein SYNOLOGY DS216se. Das Ding war irgendwo übrig,

schon mal drüber nachgedacht, dass das nen Grund gehabt haben könnte?

Gruß
Member: chgorges
chgorges Aug 04, 2023 at 08:38:38 (UTC)
Goto Top
Moin,

wieso Montagsgerät?
Du nimmst eine 7 Jahre alte NAS, fütterst sie zuerst mit gebrauchten WD (rotz) Festplatten und danach mit Seagate Consumer Platten?
Bei dir gehen die Erwartungen und das, was du tust, weit auseinander.

vG
Member: kreuzberger
kreuzberger Aug 04, 2023 at 08:41:45 (UTC)
Goto Top
Hey, Leute, ihr tut ja geradezu so als wäre das Material schon beim Auspacken Elektroschrott gewesen. Das würde ja tausendfach auffallen. Tut es aber nicht.

Kreuzberger
Member: Kraemer
Kraemer Aug 04, 2023 at 08:46:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @kreuzberger:

Tut es aber nicht.

Bist du Politiker? Nach 4 abgerauchten Platten würde ich das nicht mehr sagen...
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Aug 04, 2023 at 08:50:31 (UTC)
Goto Top
Moin,

naja, wenn die HW schon 7 Jahre alt würde ich da nicht mehr all zu viel erwarten.
Irgend wann ist da mal Ende.

Consumer Platten halten auch nicht so viel aus.

Gruß
Spirit
Member: kreuzberger
kreuzberger Aug 04, 2023 at 08:56:11 (UTC)
Goto Top
Hmm, ich dachte ja WD RED sind jetzt nicht unbedingt „Consumer“-Technik. Immerhin waren diese zumindest alle vorher geprüft und technisch völlig in Ordnung. Die Seagate war funkelnagelneu, und nur 2 Tage im Dienst. Das sollte doch auch eine Consumer-Platte durchhalten. Ich kann die Seagate gerade nicht weiter testen weil ich ja die Daten noch auslese, das dauert leider noch etwas .......

Zitat von @Kraemer:
Bist du Politiker? Nach 4 abgerauchten Platten würde ich das nicht mehr sagen...

Vier ist nicht tausende.

Kreuzberger
Member: ArnoNymous
ArnoNymous Aug 04, 2023 at 08:57:57 (UTC)
Goto Top
Consumer-Blabla...
Das da nun zufällig alle nach solch kurzer Zeit den Geist aufgeben, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Hast du die denn mal woanders getestet?

Die DS wird einfach einen Schuss weg haben.

Gruß
Member: Kraemer
Kraemer Aug 04, 2023 at 09:00:01 (UTC)
Goto Top
Zitat von @ArnoNymous:

Die DS wird einfach einen Schuss weg haben.

offensichtlich - das will der TO nur nicht wahr haben...
Member: MacLeod
MacLeod Aug 04, 2023 at 09:25:17 (UTC)
Goto Top
Hallo,
wir haben bei den Kunden generell mit Synology deutlich mehr Probleme festgestellt als mit Qnap. Sei es Dienste, die sich plötzlich beenden, oder daß sich das Gerät aufhängt etc.
Ist alles getauscht worden gegen Qnap mittlerweile. Alle sind glücklich.
MfG,
MacLeod
Member: beidermachtvongreyscull
beidermachtvongreyscull Aug 04, 2023 at 11:59:06 (UTC)
Goto Top
Du wirst immer ein paar Probleme mit der Konstellation
  • RAID-Controller
  • Festplatten
haben, fürchte ich.

Vor allem, wenn ein RAID im Spiel ist. Controller und Festplatten müssen zusammen passen, denn die quatschen viel.

Ich habe eine Konstellation eines uralten RAID-Controllers und einer brandneuen Diskenclosure und hin und wieder einen ähnlichen Effekt.

Da fällt mir das RAID aus, weil sich Platten als defekt verabschieden.

Was soll's. Ist kein Produktiv-RAID sondern Backup-only. Also Controller löschen, Platten als "intakt" anmelden und neues RAID draufziehen. Fertich.

Wenn es ne Produktivkiste bei Dir ist, brauchst Du wahrscheinlich andere Platten. Schau mal bei xtivate.de rein. Da kaufe ich meine NAS mit Platten. Die haben Ahnung.

Das älteste Ding ist fast 8 Jahre als und löppt immer noch ohne Plattenausfall.
Member: kreuzberger
kreuzberger Aug 04, 2023 updated at 12:13:13 (UTC)
Goto Top
@beidermachtvongreyscull

Danke für die Info. Ich betreibe die beiden Platten als Einzelplatten/-Volumes.

So konfiguriert denke ich ist es eigentlich kein Problem, dass es unterschiedliche Platten sind.

Meine Vermutung war ja eher auch, dass es NICHT an den Platten liegt. Auch die alten WD RED, die das Ding „ausgespuckt“ hatte, laufen inzwischen woanders problemlos weiter.

Ich hab eher das NAS in Verdacht, also entweder Macke der Hardware, oder ich müsste mal eine andere Software-Konfiguration wählen? Also nicht Basic Volume und nicht ext4?

Schulterzuck?

Leerkopieren ist demnächst durch, dann kann ich da ran und mal rumprobieren..........

Kreuzberger
Member: beidermachtvongreyscull
beidermachtvongreyscull Aug 04, 2023 at 12:15:13 (UTC)
Goto Top
Zitat von @kreuzberger:

@beidermachtvongreyscull

Danke für die Info. Ich betreibe die beiden Platten als Einzelplatten/-Volumes.

So konfiguriert denke ich ist es eigentlich kein Problem, dass es unterschiedliche Platten sind.

Meine Vermutung war ja eher auch, dass es NICHT an den Platten liegt. Auch die alten WD RED, die das Ding „ausgespuckt“ hatte, laufen inzwischen woanders problemlos weiter.

Ich hab eher das NAS in Verdacht, also entweder Macke der Hardware, oder ich müsste mal eine andere Software-Konfiguration wählen? Also nicht Basic Volume und nicht ext4?

Schulterzuck?

Leerkopieren ist demnächst durch, dann kann ich da ran und mal rumprobieren..........

Kreuzberger

Selbst wenn Du aus jeder Platte eine machst, kann der Controller das durchaus im Raid-Modus 0 interpretieren und umsetzen. Du kannst ja mal schauen, ob Du aktuelle Firmware für Platten und NAS noch bekommstt.
Member: kreuzberger
kreuzberger Aug 04, 2023 at 12:27:23 (UTC)
Goto Top
@beidermachtvongreyscull

Wenn ich beide Platten ersetze muss ich die SYNOLOGY-Software eh komplett neu laden.

(Kleiner Hinweis: man sollte sich für Alls SYNOLOGY-NAS mal die Software, die man braucht separat runterlasen und ablegen. SYNOLOGY hat da wohl vieles älteres nun aus dem Download-Bereichen rausgenommen. Damit sind dann wohl viele ältere NAS nicht mehr neu initialisierter, und sodann Elektroschrott. Hat man in einem solchen Fall die Systemsoftware selbst gebunkert, geht es dann doch noch mal weiter....)

Die Firmware der Platten ändere ich nur sehr ungern.

Mir wäre es eh lieber, wenn die Systemsoftware bei derlei Geräten nicht auf den wechselbaren Datenplatten läge, sondern auf eine separaten internen wechselbaren mini-SSD-Speicher. Das würde aber teurer in der Massenproduktion sein.
seufz....

Ich tendiere dazu, das Ding danach mal nur mit einer SATA-SSD zu bestücken um zu sehen, was da dann passiert.

Kreuzberger
Member: jsysde
jsysde Aug 04, 2023 at 16:42:05 (UTC)
Goto Top
Moin.
Zitat von @MacLeod:

Hallo,
wir haben bei den Kunden generell mit Synology deutlich mehr Probleme festgestellt als mit Qnap. Sei es Dienste, die sich plötzlich beenden, oder daß sich das Gerät aufhängt etc.
Ist alles getauscht worden gegen Qnap mittlerweile. Alle sind glücklich.
MfG,
MacLeod
Bei uns isses genau umgekehrt.

Cheers,
jsysde
Member: jsysde
jsysde Aug 04, 2023 at 16:44:34 (UTC)
Goto Top
Moin.

Zitat von @kreuzberger:
[...]man sollte sich für Alls SYNOLOGY-NAS mal die Software, die man braucht separat runterlasen und ablegen. SYNOLOGY hat da wohl vieles älteres nun aus dem Download-Bereichen rausgenommen.[...]
Wie meinen?
Selbst für ein 10 Jahre alte DS413, für die es keinen DSM7-Support gibt, kann ich die letzte DSM6.2.x-Version problemlos runterladen. Also was genau hat Synology "rausgenommen"?

Cheers,
jsysde
Member: kreuzberger
kreuzberger Aug 04, 2023 at 16:47:20 (UTC)
Goto Top
@jsysde

Kannst du mir verraten welche Post du nie erhalten hast?

face-wink
Kreuzberger
Member: maretz
maretz Aug 05, 2023 at 04:03:11 (UTC)
Goto Top
Ich hätte ja einfach mal eine der "defekten" Platten zB. in nen externes Gehäuse gesteckt und an nem PC für 2-3 Tage durchlaufen lassen - und geschaut ob es da auch nen Fehler gibt... Dazu dann ggf mittels Smart-Tools prüfen ob die irgendwo Meldungen anzeigt.

Was die Firmware angeht: Himmel, dann schreibt man den Support an... Natürlich kann man auch alle Hersteller-Seiten spiegeln denn das für Geräte die lange EoL sind die Daten irgendwann wegfliegen ist jetzt nix ungewöhnliches. Pro-Tipp: Wenn du zum nächsten ATU gehst findest du auch im Regal eher keine Teile mehr für nen VW Käfer obwohl davon auch immer noch welche rumfahren...
Member: dertowa
dertowa Aug 06, 2023 at 12:22:39 (UTC)
Goto Top
Salut,
also, wenn du die HDDs vorher bspw. mit CrystalDiskInfo mal geprüft hast, dann kannst du das nachdem die Synology diese aussortiert hat doch genauso tun?
Was sagt denn der Zustand der HDDs, wenn diese von der Synology ausgeworfen wurden?

Wenn die HDDs in Ordnung sind, auf der Kompatibilitätsliste stehen, dann wird wohl was am NAS faul sein.
Hast du mal die HDDs vertauscht?
Wenn ich das richtig verstanden habe ist ja immer das eine Bay ausgefallen, die HDD im anderen läuft also seit Inbetriebnahme zuverlässig.
Steck die doch mal ins vermeintlich "defekte" Bay. face-wink

Grüße
ToWa
Member: kreuzberger
kreuzberger Aug 06, 2023 at 13:33:04 (UTC)
Goto Top
@dertowa

Die ausgespuckten HDDs weckten umgehend Begehrlichkeiten und tun nachdem sie geprüft wurden und als OK unbeanstandet sind ihren dienst in anderen Systemen.

Ich bin bisher leider was das NAS angeht nicht dazu gekommen, die Platten zu entnehmen und testweise irgend was anderes einzusetzen. Das auslesen dauerte lange (ist aber fertig). Jetzt ist Sonntag.

Kreuzberger