leon123
Goto Top

Cloud Backup - nur 10 Mbit Upload + Veeam Community

Hallo zusammen,

ich überlege mir gerade wie ich am besten die Daten der Sicherung in die Cloud bekomme.

Aktuell gibt es von dem Veeam Community Server (kostenlos) ein Backup auf eine QNAP. Hier werden nur 2 Server gesichert. Den Upload in die Cloud soll das QNAP durchführen.
- Server 1:
Erste active Full: 120GB
Incremental täglich: 5 GB
Synthetic Full: 110 GB (Standard Samstag)

- Server 2:
Erste active Full: 30 GB
Incremental täglich: 3 GB
Synthetic Full: 28 GB (Standard Samstag)

Standardmäßig wird wird ja wöchentlich ein synthetic Full Backup durchgeführt.

Da es nur 10Mbit Upload gibt, dauert mir es zu lang 150GB in die Cloud zu laden.

Ich hatte jetzt vor ein Extra Backup anzulegen welches nur alle 3 Tage sichert und auch nur alle 3 Monate ein Active Full Backup macht. So muss ich nur alle 3 Monate große Datenmengen in die Cloud schaufeln?

Ein Copy Job wird auch nicht die Lösung sein, wenn die älteste Sicherung raus fällt, wird das ja eine neue Datei die dann auch wieder riesig ist?

Wie macht ihr das?

Danke für Tipps! ;)

Content-Key: 666117

Url: https://administrator.de/contentid/666117

Printed on: June 15, 2024 at 13:06 o'clock

Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Apr 26, 2021 at 13:14:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @leon123:
[...]
Ein Copy Job wird auch nicht die Lösung sein, wenn die älteste Sicherung raus fällt, wird das ja eine neue Datei die dann auch wieder riesig ist?

Wie macht ihr das?

Danke für Tipps! ;)

Hi,

jop eben. Dein Bottlekneck sind die 10 Mbit. Da gibts auch kein Weg drum herum, da ja immer ein Vollbackup hochgeladen werden muss. Vielleicht mal bei der Telekom anklopfen? Die haben immernoch den größten Upload mit 40Mbit beim Standard VDSL.
Member: ElmerAcmeee
ElmerAcmeee Apr 26, 2021 at 13:27:29 (UTC)
Goto Top
Hallo,
was wäre, wenn du den Veeam Server in die Cloud packst? Dann könntest du dort das Syntetic Full erstellen.

Auch wir nutzen Syntetic Full. Jedoch haben bislang alle Veeam Supporter dazu geraten, spätesten alle 2 Monate ein echtes Full zu erstellen.
Auch bei einer zu hohen Anzahl an Inkrementellen Backups kann es zu Problemen kommen. Bei einigen NAS Systemen versagt wohl das Dateisystem wenn zu viele Backupdateien gleichzeitig geöffnet werden müssen (Info von unserem Systemhaus). Auch die Performnce darf man dann nicht ausser Acht lassen.

Eigentlich möchtest du ja kein Backup, sondern einen Weg für einen Restore. Prüfe einfach mal ob die Konzepte dazu dann noch passen.

Gruß
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Apr 26, 2021 at 13:52:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @ElmerAcmeee:

[...]
Eigentlich möchtest du ja kein Backup, sondern einen Weg für einen Restore. Prüfe einfach mal ob die Konzepte dazu dann noch passen.

Gruß

Wat? Was gibts da zu prüfen? 10mbit sind 10mbit und für ein Cloud Backup meiner Meinung nach zu wenig. Und was erfordert der "Weg zum Restore"? Richtig, ein Backup.
Member: leon123
leon123 Apr 26, 2021 updated at 14:33:43 (UTC)
Goto Top
Ich hab hier einen Copy Job eines anderen Servers und man sieht hier wie da jetzt bei jeder neuen Sicherung die älteste Sicherung weg gelöscht wird und damit eine "neue" 400GB große Datei erstellt wird. D.h. wenn die Chain einmal erreicht wird, muss dann jedes mal die volle Sicherung hoch geladen werden.

Man könnte sich höchstens überlegen alle 6 oder 12 Monate eine neue Backup Chain anzufangen. Dann hätte man nur alle 6 oder 12 Monate eine große Menge zum hochladen. Sonst hat man dann nur incrementelle Sicherungen. Wichtig ist halt hier, dass Veeam regelmäßig die Sicherung auf Konsistenz prüft. Reicht das?

Wie ist das in der Cloud mit Bit Kipper? Ich hatte neulich ein Backup, das war korrupt... War sehr ärgerlich. Das Backup vom Copy Job hat zum Glück aber funktioniert.
chain
Member: gilligan
gilligan Apr 27, 2021 at 06:24:05 (UTC)
Goto Top
Der WAN Accelerator bei Enterprise Plus ist sehr mächtig und schafft das in Rekordzeit.. Wir buchen das als MSP mit Punkten, da ist der Invest nicht gar so hoch v.a. wenn es nur wenige VMs sind