Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Dimensionierung Server-Hardware

Mitglied: Murpel

Murpel (Level 1) - Jetzt verbinden

09.04.2020 um 10:09 Uhr, 1198 Aufrufe, 17 Kommentare, 3 Danke

Moin Moin,

ich möchte einen Server besorgen und aufsetzen.
Auf dem Server soll Branchensoftware laufen, auf die 4-6 Nutzer per RDP über VPN von außerhalb zugreifen.
Außerdem sollen übers AD ein paar GB an Daten verwaltet werden.

Eine Empfehlung der Serverleistung für die Software im Terminalserverbetrieb habe ich nicht.

Nur folgende für Server:
- Hauptrechner (Server)
- Prozessor ab 3 GHz (4-Kern)
- 25 GB freier Festplattenspeicher (empfohlener Festplattentyp: SSD)
- 8 GB Arbeitsspeicher (empfohlen: 16 GB) für bis zu 5 Clients, je 5 weiteren Clients zusätzlich 2 GB
(zusätzlicher Arbeitsspeicher senkt die Antwortzeiten
bestimmter Datenbankabfragen wie Volltextsuchen)

und für Client:
- Prozessor ab 2,4 GHz (4-Kern)
- 6 GB freier Festplattenspeicher
- mind. 4 GB Arbeitsspeicher

Was würdet ihr mir empfehlen für CPU, RAM, und System-SSD?

Meint ihr 2 SATA SSDs im RAID1 sind für die Konfiguration noch schnell genug?

Danke schon mal für Eure Antworten.
Mitglied: IT-Prof
09.04.2020 um 10:14 Uhr
Welches Format soll der Server haben? Lautstärke... usw?
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
09.04.2020 um 10:15 Uhr
Moin,

nichts für Ungut und das hab ich echt noch nie zu jemandem hier gesagt, aber nach dem was und wie du schreibst rate ich dir dazu dich an ein Systemhaus deiner Region zu wenden und das von denen machen zu lassen.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
09.04.2020, aktualisiert um 10:22 Uhr
Branchensoftware
Welche Branche ist es denn?

Grundsätzlich plant man so keine Server mehr. Man plant einen dicken Virtualisierungs Host und erzeugt ihm mindestens 2 VM's:

1x für den AD, da reichen 4GB RAM für einen Core Server
1x für den Terminal Server, rechne mit 24GB RAM, damit es flott bleibt
1x für eine Management VM (niemand soll direkt auf dem AD Server managen), 4GB RAM

Der Hypervisor braucht auch ein bisschen was zum arbeiten, 8GB mit Reserve...

Damit hast Du eine Single Xeon Kiste mit 64GB RAM, da 32GB überschritten wurden.

Ich gehe noch ein bisschen weiter und habe eine eigene VM als Drucker Server und eine eigene VM als Fileserver.

2x 2TB SSD im Raid-1 reichen für den Anfang, erweitern kannst Du immer noch. - mal so blind dahin geraten.
Bitte warten ..
Mitglied: Murpel
09.04.2020 um 10:43 Uhr
Danke für deine Antwort Mike,

es geht um Arco Office von Sander & Doll.

Dann würde ich einen "großen" Server nehmen und ESXi oder Hyper-V als Unterbau nehmen und 3 VMs.

Was für einen Xeon mit wieviel Kernen und welcher Verteilung der Kerne für die VM hältst du für sinnvoll?

Auf der VM für den AD würde ich dann auch die Daten ablegen, wenn ich nicht extra eine VM als Fileserver erstelle, oder?

@IT-Prof: Sollte kein Rack sondern ein Tower sein. Sollte kein Föhn sein, muss aber nicht flüsterleise sein.
@ Xaero: Danke für den Tip, wird leider so erst mal nicht passieren. Manchmal muss man sich erst selbst die Hand verbrennen um schlau zu sein.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
09.04.2020 um 10:45 Uhr
Moin,

Auf VmWare ESXi:

CPU+RAM:
Hypervisor+Overhead 1GB RAM
1x AD = 4GB RAM, 2C
1x TS = 32GB RAM, 4-8C
1x "Hauptrechner" = 18GB RAM, 4-8C
1x Filesserver = 8GB RAM, 2C
=61GB RAM, also minimum 64GB braucht der Server
und ein 12 Core Xeon dazu.

Storage:
Zert. USB Medium zum booten
2x 2TB RAID1 oder 4x 1TB RAID10, Jeweils plus 1 Hotspare Server-SSDs je nach Anforderung

Aber eigentlich bin ich auch der Meinung von @Xaero1982

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
09.04.2020 um 11:04 Uhr
Gehe mit den Cores zumindest nicht über 16 Cores, sonst brauchst Du einen Aufpreis bei den Windows Lizenzen. 16 Cores leichen locker.

Und: Auf einem AD betreibt man keine Fileserver Rolle. Die FileServerrolle benötigt ja noch einen ANtivirus und den Schuh willst du dir nicht anziehen, wenn der AD Probleme macht. Und alle im Forum sind sich hier einig: Ein AD ist ein AD und nur ein AD.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.04.2020, aktualisiert um 14:32 Uhr
Zitat von Murpel:

Auf dem Server soll Branchensoftware laufen, ...

Welche?

Außerdem sollen übers AD ein paar GB an Daten verwaltet werden.

AD verwaltet u.a. Nutzer und Ressourcen im Unternehmen aber keine GB an Daten. Da kommen nru wenige MB zusammen.


Eine Empfehlung der Serverleistung für die Software im Terminalserverbetrieb habe ich nicht.

Naja, das kann man den Hersteller selbst fragen.


Nur folgende für Server:
- Hauptrechner (Server)
- Prozessor ab 3 GHz (4-Kern)
- 25 GB freier Festplattenspeicher (empfohlener Festplattentyp: SSD)
- 8 GB Arbeitsspeicher (empfohlen: 16 GB) für bis zu 5 Clients, je 5 weiteren Clients zusätzlich 2 GB
(zusätzlicher Arbeitsspeicher senkt die Antwortzeiten
bestimmter Datenbankabfragen wie Volltextsuchen)

Minimalanforderungen mit denen man meist keinen Blumentopf gewinnt.


und für Client:
- Prozessor ab 2,4 GHz (4-Kern)
- 6 GB freier Festplattenspeicher
- mind. 4 GB Arbeitsspeicher

Das rechnest Du für jeden Benutzer auf den Server drauf.

Was würdet ihr mir empfehlen für CPU, RAM, und System-SSD?

Naja, Da wir weder wissen, was für eine Software Du einsetzen willst noch wie die Kiste ausgelastet sein soll sagt meine Glaskugel:

Ein Dual-Xeon-Platinum-System mit 56 cores und 1TB RAM und 4x4TB-SSDs im RAID10.

Meint ihr 2 SATA SSDs im RAID1 sind für die Konfiguration noch schnell genug?

Nein.

Also:

Frag einen Systempartner oder Dienstleister, der Erfahrung damit hat und vor allem den Hersteller der Branchensoftware. Ohne die konkreten Daten können wir Dir keine Sinnvollen Antworten geben.

Es kann sein, daß ein ganz normaler Intel NUC mit einem I3 16GB RAM und 500GB-SSD ausreicht oder Du den besagten 56-Core-Rechner brauchst.

lks


Edit: Typos
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
09.04.2020 um 13:00 Uhr
Hallo,

wie lange soll die Hardware genutzt werden?
Mit Welchem Wachstum ist für den avisierten Zeitraum zu rechnen?

Backup berücksichtigt?

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: bloodstix
09.04.2020, aktualisiert um 14:30 Uhr
Hallo,

du solltest auf jedenfall auch den Hersteller fragen, ob das Produkt für Terminalserver geeignet ist.
Das ist nicht für jede Anwendung gegeben!

Grüße
bloody
Bitte warten ..
Mitglied: Murpel
09.04.2020 um 16:01 Uhr
Das mit dem AD habe ich verstanden. AD nur AD.

Ich hake beim Hersteller noch einmal nach. Die hatten mir diese Systemanforderungen gegeben.

Wachstum ist bei den 6 Mitarbeitern schon berücksichtigt.

Wie ihr Euch denken könnt, wenn quasi finanziell kein Systemhaus drin ist, wird es keine Extra Backup-Hardware geben. Software Backup wird natürlich gemacht. Täglich mit Veeam auf einem NAS und das wird im Wechsel auf zwei externen Festplatten gesichert, die täglich getauscht werden und dann außer Haus gelagert werden.

Die VMs haben doch auch den Vorteil, dass ich die VM an sich sichere und diese auch auf anderer Hardware ohne Probleme wieder widerherstellen kann, oder?

Könnt ihr mir Literatur empfehlen, mit der man sich etwas mehr an das Thema Windows Server, Planung, Installation und Verwaltung beschäftigen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: user217
09.04.2020 um 17:02 Uhr
Servus Murpel,

so wie du schreibst hast du 0 plan von dem schmarrn, ich prophezeie dir das du viel Lehrgeld zahlen wirst!
Aber ich gebe trotzdem meinen Rat an dich weiter:
1 x Server (cpu X, 2xmin.512GB SSD als WTS - pro user 3GB einplanen)
1 x SYNO mit LDAP als Fileserver und auth
1 x SYNO als Backupsync
Ein richtiges AD kostet dich zu viel Ressourcen vor allem wenn du keinen plan hast..
"zusätzlicher Arbeitsspeicher senkt die Antwortzeiten" so einen quatsch hab ich nie gehört!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.04.2020 um 17:08 Uhr
Zitat von user217:

"zusätzlicher Arbeitsspeicher senkt die Antwortzeiten" so einen quatsch hab ich nie gehört!

Das ist kein Quatsch. Wenn Du vorher zu wenig Arbeitsspeicher hattest wirkt "genug" Arbeitsspeicher wahre Wunder.

Und im Falle von HDDs wirkt viel als Cache genutzter Speicher auch manchmal Wunder.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Murpel
09.04.2020 um 17:49 Uhr
Die Entscheidung wie was gemacht wird liegt leider nicht bei mir. Habe empfohlen Hilfe zu holen. Versuche jetzt nur das beste draus zu machen.

@ user2017: Das hört sich gar nicht so schlecht an. Das würde das ganze vereinfachen. Habe mittlerweile auch das Gefühl, dass das AD zu viel ist.

Der Server muss im Prinzip nur die gemeinsame Nutzung von Arco Office ermöglichen. Die Freigaben kann die NAS übernehmen.

Vorher war ein normaler Desktoprechner der Server und zwei Clients haben im lokalen Netzwerk auf die Datenbank auf diesem "Server" zugegriffen.
Das würde wahrscheinlich auch noch eine Weile weiterlaufen, wenn da nicht der Zugriff von außerhalb wäre.

Da mir mal gesagt wurde, dass der normale Zugriff per VPN auf die Datenbank wohl nicht so gut wäre, kam die Überlegung dass per Terminalserver mit RDP zu machen.

Alles andere was nicht Arco Office ist, wird weiter auf den lokalen PCs abgewickelt.

Vielleicht ist das mit dem Terminalserver gar nicht nötig.
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
09.04.2020 um 19:16 Uhr
Warum soll ein Zugriff per VPN nicht gut sein? Es sind auch nur die selben Pakete und die Datenbank interessiert das einen Käse.

Suche dir bitte Hilfe, es wirkt sehr unbeholfen.
Bitte warten ..
Mitglied: bloodstix
09.04.2020 um 22:45 Uhr
Naja je nachdem wie potent die Gerätschaft ist, die das VPN abwickelt, kann das schon "unterdurchschnittliche" Performance bewirken im Gegensatz zu ohne VPN...
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
10.04.2020 um 10:34 Uhr
Also für Netzwerk und AD rüste ich gerade bei ner "4-Mann-Klitsche" ab. Das wird zukünftig ne Syno übernehmen, weil mir das Gerödel mit dem übernommenen Win2012-System ehrlich gesagt zu aufwändig ist.
Im derzeitigen Zustand grottenlangsam auf allen Ebenen, laufend Neustart-Updates und mMN. auch im Wartungsunterhalt zu teuer für den Kunden. Die ausgefeilten Vorteile der AD nutze ICH bei der Skalierung eh kaum und am Ende schwebt dann doch immer der "Viren-Damokles" über dem Server

Wenn Du für die Terminalfunktion - je nach Branchensoftware - auch ne alternative Lösung findest, wäre das ja evtl. auch ne kostengünstige Option für Dich. Sozusagen aus dem Bestand?!
Bitte warten ..
Mitglied: Murpel
10.04.2020 um 11:42 Uhr
Vielen Dank erst einmal an alle. Ich probiere mal die Bestandslösung direkt über VPN und berichte danach.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Firewall
Dimensionierung Hardware Firewall
Frage von godlieFirewall12 Kommentare

Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Hardware Firewall Ersatz. Folgendes ist derzeit vorhanden und ist etwas "angestaubt" ...

Server-Hardware
Dimensionierung SQL Server
gelöst Frage von greatmgmServer-Hardware11 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich will eine Umgebung testen, in der ich die lokalen SQL-Server von 4 Standorten in einen ...

CPU, RAM, Mainboards

Virtualisierung Erstversuch - Dimensionierung der Komponenten

Frage von pd.edvCPU, RAM, Mainboards22 Kommentare

Hallo, derzeit haben wir bei uns in der Firma folgende 3 Rechner als "Server" laufen: 1) i5 3570k, leicht ...

Server-Hardware

Dimensionierung Server-Hardware für Terminal Server 2016

Frage von sbs-newbieServer-Hardware3 Kommentare

Hallo zusammen, gibt es eigentlich Erfahrungen oder sogar Regeln für die Dimensionierung einer Server-Hardware für den Terminal Server-Betrieb? Für ...

Neue Wissensbeiträge
Informationsdienste

Trump vs Twitter - Angriff auf die Meinungsfreiheit?

Information von Frank vor 7 StundenInformationsdienste1 Kommentar

Trump nutzt Twitter rege. Nach Hinweisen auf Falschbehauptungen drohte er dem Dienst. Was das bedeutet und die Konsequenzen dazu ...

Viren und Trojaner

Trendmicro Treiber erkennt Treibertestumgebung und verhält sich dann anders

Information von DerWoWusste vor 9 StundenViren und Trojaner

Wenn das stimmen sollte, haben wir einen dem Abgasskandal ähnlichen Fall.

Webbrowser
Mozilla Firefox 77 verfügbar
Information von Frank vor 1 TagWebbrowser

Mozilla hat Firefox Version 77 freigegeben. Neben Verbesserungen an "Pocket", einigen Sicherheitsupdates, einer bessere Übersicht für TLS-Zertifikate, wurde der ...

Informationsdienste

Beendet: Timo Wölken und Julia Reda reden jetzt live auf Twitch über Uploadfilter, Rezo, Trump und Twitter

Information von Frank vor 1 TagInformationsdienste

Wer Interesse zum kommenden Uploadfilter, Rezo, Trump und Twitter hat, kann nun unter twitch.tv der Diskussion beitreten: 03.06.2020 ab ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkgrundlagen
Um welches Kabel handelt es sich?
gelöst Frage von Frodo.FFNetzwerkgrundlagen21 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde, im neu erworbenen Haus, knapp 20 Jahre alt, sind im Heizungskeller als auch in den Räumen ...

Microsoft Office
Exchange Kennwort geändert
gelöst Frage von jensgebkenMicrosoft Office20 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, habe mein Exchange Kennwort geändert - wo kann ich diese Kennwortänderung bei Outlook eintragen - bei Kontoeinstellungen ...

Hardware
Anschaffung neue USV
Frage von nachgefragtHardware19 Kommentare

Hallo Administratoren, für das Thema hätte ich gern Eure Meinungen. Wir haben bisher USV Einheiten (APC mit PowerChute) welche ...

Sicherheits-Tools
Passwortmanager DGSVO (Deutscher Anbieter - Hoster)
Frage von SoccerdeluxSicherheits-Tools18 Kommentare

Hallo zuammen, ich arbeite für meine Kunden auf unterschiedlichen Geräten / Notebooks. Ich ärgere mich jedesmal, das ich mein ...