franc
Goto Top

Gleicher Benutzer Name, mal mit mal ohne Passwort

Hallo
Ich habe in einen kleinen Büro mit vier Windows PC ein kleines Problem:
einer der Rechner mit Windows 7 Home 64 dient als File Server, dort ist ein Benutzer karl Administrator ohne Passwort.
Alle anderen PC haben auch den Administrator karl, bisher ohne Passwort.
Nun musste ich auf einem PC den Administrator karl dort aber ein Passwort geben, dieser Zugang sollte geschützt werden.
Jetzt macht dieser PC Probleme wenn er auf die Freigaben von karl auf dem File Server zugreifen will.
Ich muss ein Login angeben, dort das Passwort leer lassen, den Login speichere ich zwar, dann geht es einmal.
Beim nächsten Start aber nicht mehr.
Anscheinend versucht Windows dann wieder mit Passwort zu verbinden, das ja gar nicht benötigt wird, das dieser Rechner aber nun mal hat.
Anscheinend wird ein Login ohne Passwort nicht gespeichert.

Wie kann man das Problem lösen ohne allen karl ein Passwort zu geben?

Danke
franc

Content-Key: 281252

Url: https://administrator.de/contentid/281252

Printed on: April 18, 2024 at 05:04 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Aug 26, 2015 at 17:42:41 (UTC)
Goto Top
Zitat von @franc:


Wie kann man das Problem lösen ohne allen karl ein Passwort zu geben?

Batchdatei schreiben. face-smile

üblicherweise nimmt man dafür einen Server, unterschiedliche Nutzer und vergibt auch Paßwörter.

lks
Member: franc
franc Aug 26, 2015 at 20:57:53 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Batchdatei schreiben. face-smile


Hm. mit net use? Aber ich will kein Laufwerk einbinden, sondern unter Netzwerk die Freigaben sehen, geht das dennoch?

üblicherweise nimmt man dafür einen Server, unterschiedliche Nutzer und vergibt auch Paßwörter.


Es ist ein wirklich kleines Büro, meistens ist nur ein PC besetzt, es soll möglichst einfach bleiben.
Member: Alchimedes
Alchimedes Aug 26, 2015 at 23:08:40 (UTC)
Goto Top
Hallo ,

Also Karl als Admin ohne PW.....

Vergeb auf allen PC fuer den Admin Karl ein PW, binde die Freigaben fuer die User mit "Anderem Account ( hier Karl vom Dach) und PW und Haken setzen und Anmeldeinformation speichern"
Thema erledigt.

Gruss
Member: vossi31
vossi31 Aug 27, 2015 at 06:43:27 (UTC)
Goto Top
Moin,

es wäre natürlich am besten allen karl's ein Passwort zu geben, aber das willst Du ja nicht. Dann versuche doch Folgendes:
Nimm das Passwort wieder raus und mache an dem zu schützenden PC karl zum normalen Benutzer und lege einen weiteren User mit Passwort als Admin an.

Henning
Member: franc
franc Aug 27, 2015 at 07:14:34 (UTC)
Goto Top
Zitat von @vossi31:
es wäre natürlich am besten allen karl's ein Passwort zu geben, aber das willst Du ja nicht.
Das würde ich schon tun, aber dann hat ja wieder jeder karl an jedem anderen Rechner Zugriff auf den geschützten karl, sofern ich jedem karl das selbe Passwort geben würde.
Aber wenn ich jedem ein anderes Passwort vergebe, wird Windows wieder Probleme haben, weil es versucht mit dem falschen Passwort auf den anderen karl zuzugreifen.
Im Moment ist es auch so, dass auch die Druckerfreigabe an einem anderen Rechner mit passwortlosem karl Probleme macht, die ist nach jedem Neustart wieder weg, bzw. Windows auf dem geschützten karl-PC will das Passwort verwenden, anstatt sich zu merken, dass für den anderen Rechner keines gebraucht wird bei selbem Benutzername.
Das ist wohl das Problem.
Es wundert mich, dass dieses Szenario nicht bekannt und verbreitet ist, dass es da keine einfache Lösung dafür gibt.

Dann versuche doch Folgendes:
Nimm das Passwort wieder raus und mache an dem zu schützenden PC karl zum normalen Benutzer und lege einen weiteren User mit
Passwort als Admin an.
Und den zu schützenden Ordner komplett zum neuen Admin-Benutzer verschieben und die Berechtigung auf den neuen Admin-Benutzer zu übertragen?
Was wäre, wenn ich den Benutzername des Passwort geschützten karl ändere, geht das vielleicht?
Dann kann Window ja nicht mehr versuchen ein Passwort zu verwenden, weil dann der Benutzername gar nicht passen würde.
Member: franc
franc Aug 27, 2015 at 07:51:04 (UTC)
Goto Top
Nachtrag: wie geht Windows eigentlich damit um, wenn verschiedene Rechner im Netzwerk den selben Benutzernamen aber andere Passwörter haben?
Kann sich Windows das dann wenigstens merken?
Also merkt sich ein Rechner etwa, wenn schon mal verwendet und Passwort merken gecheckt:

karl mit Passwort: 12345, das Login des Rechners selbst, etwa PC1
karl mit Passwort 67890, das Login eines anderen Rechners, etwa PC2

Versucht PC1, wenn er sich jetzt an PC2 anmeldet, weil er z.B. was drucken will, erst mal das eigene Passwort und geht es nicht, wird einfach das andere probiert?

PS.: die Lösungen die ich im Netz fand, die mit der Lokalen Sicherheitsrichtlinie basteln und Gastkonto, scheiden aus, weil das hier alle Home Versionen sind, die haben das gpol ja nicht.
Member: franc
franc Aug 27, 2015 at 08:20:21 (UTC)
Goto Top
OK, jetzt lass ich den Pfusch und mach es doch so wie es wohl besser ist, alle karl kriegen ein Passwort und jeder Rechner kriegt einen User verpasst (heißt auch "User"), mit eingeschränkten Rechten.
karl ist dann der Admin, hat auch das selbe Passwort überall und die normalen Benutzer melden sich fürderhin mit User (ohne Pwd) an.
Dann gibt es keine Probleme mehr und das System ist auch nicht mehr so ungeschützt gegen Viren und sonstige Unholde oder Unholdinnen ;)
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Aug 27, 2015 updated at 09:14:22 (UTC)
Goto Top
Zitat von @franc:

karl mit Passwort: 12345, das Login des Rechners selbst, etwa PC1
karl mit Passwort 67890, das Login eines anderen Rechners, etwa PC2


Dann gibst Du als User halt PC1\Karl oder PC2\Karl an.

lks

PS. Du doktorst nur an den Symptomen herum "einfach" wäre, wenn klar eine zentrale Benutzerstruktur da wäre, die man deutlich untescheiden kann. Und Ihr spart am falschen ende.
Member: franc
franc Aug 27, 2015 at 10:25:03 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
...
Dann gibst Du als User halt PC1\Karl oder PC2\Karl an.


Danke!

PS. Du doktorst nur an den Symptomen herum "einfach" wäre, wenn klar eine zentrale Benutzerstruktur da wäre,
die man deutlich unterscheiden kann.


Ist doch jetzt, der Benutzer karl ist überall Admin und hat Passwort, die normalen Benutzer verwenden den neuen Benutzer "User".
Nur zwischen den beiden muss man doch unterscheiden, das ist so ja auch noch recht einfach.
Doch falsch so?