mossox
Goto Top

Meinung erbeten: HPE ProLiant Gen11

Wir überlegen, dieses oder nächstes Jahr einen neuen Server anzuschaffen.
Bisher fahren wir immer mit HPE. Derzeit ist ein DL380 Gen 10 aus 09/2019 im Einsatz.
10 Mitarbeiter, 5 virtuelle Maschinen (davon 1x RDS).

Zertifizierte Hardware, Kurze Reaktionszeit und ein guter Wartungsvertrag.
Darauf legen wir wert.

Wie ist es um die Qualität und den Support bei HPE speziell bei der Gen11 bestellt?

Wohin gehen Eure Empfehlungen?
Kommentar vom Moderator kontext am Aug 29, 2023 um 13:02:40 Uhr
Thread von Meinungsbeitrag auf Frage geändert

Content-Key: 8152004268

Url: https://administrator.de/contentid/8152004268

Printed on: April 13, 2024 at 13:04 o'clock

Member: kontext
Solution kontext Aug 15, 2023 updated at 12:15:26 (UTC)
Goto Top
Auch kein Hallo,

Das wird dir wahrscheinlich niemand so genau beantworten können bzw. wirst du 100 unterschiedliche Antworten bekommen, oder es kommt drauf an.

Der eine schwört auf HPE, der andere auf Fujitsu. Ein anderer auf DELL und wieder ein anderer auf Lenovo.

Der Support ist bei den meisten gleich gut oder schlecht und ist abhängig von Lokation, zum Teil natürlich der Supportlevel und zum anderen von den Fähigkeiten vom Supportmitarbeiter.

Warum zieht ihr ein Wechsel in Betracht wenn ihr aktuell mit HPE zufrieden seid und für euch alles passt?

Auch kein Gruß
@kontext
Member: Vision2015
Solution Vision2015 Aug 15, 2023 at 12:15:01 (UTC)
Goto Top
Moin...

die gen 11 laufen ohne probleme. da machste nix falsch!

die gen 9 un 10 sind auch seit jahren ohne große Probleme.

Frank
Member: mossox
Solution mossox Aug 15, 2023 at 13:24:38 (UTC)
Goto Top
Hallo,

naja sagen wir es mal so:

HPE liegt ja preislich schon spürbar über den genannten Konkurrenten.
Nein, wir wollen an sich nicht zu einem anderen Hersteller wechseln.

Meine Frage zielte eher darauf ab, ob in den letzten Jahren ggf. die Qualität gesunken ist, der Support nicht mehr gut ist usw. oder ob es einfach grundsätzliche Nachteile aus Eurer Sicht mit HPE gibt.

Ne Frechheit ist z.B. aus meiner Sicht ILO.
Hier sind diverse Zusatzlizenzen nötig, um den Server verwalten zu können.
Gefundener Mehrerlös.

Andererseits finde ich das ILO schon im Grundumfang um Längen besser als IPMI/KVM.
Member: ukulele-7
Solution ukulele-7 Aug 15, 2023 at 13:38:33 (UTC)
Goto Top
Support habe ich auch keine aktuellen Erfahrungen weil einfach lange nichts kaputt gegangen ist und ich die ESXi ohne Carepack laufen lasse wenn die 3 Jahre alt sind (Ich habe 3x Gen 10).

Interessant finde ich das du eine Gen10 ablösen willst, ist da wirklich der Bedarf da? Wie genau machst du das fest? Ich bin auch am überlegen meine G8p durch eine G11 zu ersetzen.

HPE hat die Preise reduziert nachdem deren Preiserhöhung mächtig nach hinten los gegangen ist. Dieses Jahr sollte die Hardware preislich erträglich sein und AMD hat jetzt den Sockel gewechselt (Sprung von G10 auf G11 für die AMD Schiene).
Member: kontext
Solution kontext Aug 15, 2023 updated at 14:03:02 (UTC)
Goto Top
Zitat von @mossox:
HPE liegt ja preislich schon spürbar über den genannten Konkurrenten.

Ja das ist aktuell der Trend bzw. die aktuelle Situation. Es gab bzw. gibt auch andere Zeiten wo HPE sich zum Teil das Geschäft auch kauft …

Meine Frage zielte eher darauf ab, ob in den letzten Jahren ggf. die Qualität gesunken ist, der Support nicht mehr gut ist usw. oder ob es einfach grundsätzliche Nachteile aus Eurer Sicht mit HPE gibt.

Zum Support kann ich nicht viel sagen bzw. ist es kaum ein merkbarer Unterschied - mittlerweile ist ja viel outgesourced und ich bevorzuge hier die schriftliche Variante vor der Telefonischen (da es hier massive Unterschiede je nach Supportmitarbeiter gibt).

Ne Frechheit ist z.B. aus meiner Sicht ILO.
Hier sind diverse Zusatzlizenzen nötig, um den Server verwalten zu können.
Gefundener Mehrerlös.

Andererseits finde ich das ILO schon im Grundumfang um Längen besser als IPMI/KVM.

Ja das ist bei HP ein Wehmutstropfen. Da haben andere Managementkonsolen in der Basic-Variante mehr Möglichkeiten - aber auch dort gibt es „Upgrade-Möglichkeiten“ wo dann zusätzliche Features wie Videoredirection verfügbar sind - Beispiel Lenovo.

Gruß
@kontext
Member: mossox
Solution mossox Aug 15, 2023 at 14:02:54 (UTC)
Goto Top
Naja warum?
Der 2 Jahres Support war schon 2021 abgelaufen.
Die Kiste schreiben wir aktuell über 5 Jahre ab, dadurch wäre sie eh Mitte 2024 aus den Büchern.
Letztes Jahr is ne HDD im Raid ausgefallen, kein Weltuntergang da HotSpare vorhanden.
Aber der Austausch hatte dann mal gut ne Woche gedauert.
Fand ich nicht gut, denn was ist wenn mal was größeres kaputt geht.
Dann steht die Mühle hier still ohne Ersatz.
Member: ukulele-7
Solution ukulele-7 Aug 15, 2023 at 14:25:34 (UTC)
Goto Top
Also die Hardware ist abgeschrieben daher muss was neues gekauft werden (Du kannst übrigens über 3 Jahre abschreiben bzw. wegen Corona eventuell sogar noch über 12 Monate). Ob die Leistung ausreicht oder nicht ist egal es soll was neues her aber das darf nicht zu teuer sein...

Du hast 5 Jahre Carepack next Business Day? Hast du einen Techniker kommen lassen oder nur das Spare Part? Was sagt den HPE warum die Platte solange nicht getauscht wurde? Meine letzte kam per Kurrier.
Member: mossox
Solution mossox Aug 15, 2023 at 17:07:12 (UTC)
Goto Top
Ein 5 Jahres-Paket wurde mir damals gar nicht angeboten.
Es kam nur eine neue Platte.
Sollen die Platten denn nach vorgegebenem Wartungsplan automatisch getauscht werden?
Member: Vision2015
Solution Vision2015 Aug 15, 2023 at 17:56:48 (UTC)
Goto Top
moin...
Zitat von @mossox:

Naja warum?
Der 2 Jahres Support war schon 2021 abgelaufen.
ok... kein Beinbruch!
Die Kiste schreiben wir aktuell über 5 Jahre ab, dadurch wäre sie eh Mitte 2024 aus den Büchern.
nun ja... aber rennt noch, oder?
Letztes Jahr is ne HDD im Raid ausgefallen, kein Weltuntergang da HotSpare vorhanden.
prima face-smile
Aber der Austausch hatte dann mal gut ne Woche gedauert.
was für ein SLA hast du den... mit NBD wäre das nicht passiert!
Fand ich nicht gut, denn was ist wenn mal was größeres kaputt geht.
dann gehst du zu einem HP Support Partner! für den G10 gibbet Ersatzteile ohne Ende!
Dann steht die Mühle hier still ohne Ersatz.
ja... dann kaufe einen zweiten Server, richte eine Replikation ein und überarbeite dein Disaster Recovery!
ich verstehe dein Problem nicht wirklich.

Frank
Member: ukulele-7
Solution ukulele-7 Aug 16, 2023 at 06:45:31 (UTC)
Goto Top
Also ein Carepack mit NBD ist beim Kauf für 3 Jahre enthalten, kann darüber hinaus aber auch sehr gut verlängert werden. Das Garantiert dir allerdings nicht die Fehlerbehebung zum next business day sondern eine Reaktion von HPE in Form eines Technikers aber bei einem Platten Defekt ist das defacto die Ersatzteillieferung. Ich glaube einmal war die Platte bei uns ein bisschen später aber der Kurrier fährt auch mal 3h an. Eine Woche kann da eigentlich nicht passieren.

Wenn natürlich so ein Mainboard komische Dinge tut dann muss auch erstmal der Techniker ran. Der tauscht dann aber auch schonmal ein Board oder den ganzen Server innerhalb von 48 oder 72h und das ohne irgendwelche Kosten.

Wenn man jetzt mehrere Server hat oder relativ leicht auf andere Hardware migrieren kann dann ist einem das so wie mir vielleicht nicht so wichtig und man spart sich das Carepack, eine einzelne Platte kostet deutlich weniger als 1 Jahr Carepack. Aber wenn man nur eine Kiste da stehen hat dann macht man genau das, überlegt sich was kann passieren und wie reagiere ich da darauf. Ein disaster recovery plan ist vielleicht viel sinnvoller als einfach neue Hardware da hin zu stellen. Du kannst auch deine alte Hardware so vorbereiten das sie übernehmen kann aber das will natürlich geplant sein.
Member: nachgefragt
Solution nachgefragt Aug 16, 2023 updated at 07:09:10 (UTC)
Goto Top
Moin.
Der HPE Support ist, wenn es nicht um den üblichen Verschleißteile Austausch geht, ein Fiasko. Zeitraubende Arbeitsbeschaffungsmaßnamen, sinnfreie Diskussionen,... Geschichten hätte ich mehr als genug... Fachkräftemangel reimt sich auf HPE. Auch der Next Business Day Support wird nicht immer eingehalten.

Es empfiehlt sich immer genug (cold standby) Ressourcen zu haben um z.B. die Wartezeit des HPE-Problemlösungsmarathon zu überstehen, konkret wäre ein Beispiel eines HPE-Blechs welches wochenlang (!) unbrauchbar war.

Bei 5 VMs wie in deinem Beispiel würde aber auch als Notfalloptionen eine performante Workstation reichen auf welchem man übergangsweise die Hyper-V startet.
Member: mossox
Solution mossox Aug 16, 2023 at 07:08:29 (UTC)
Goto Top
Naja das klingt ja eher durchwachsen.
Aber ich nehme das mit der Disaster Recovery mal auf:

Da Platz derzeit der limitierende Faktor ist und die alten HW damals entsorgt wurde (merke jetzt, dass das dumm war), überlegen wir einen Spare-Server an einem benachbarten Ort vorzuhalten.

Wir dachten an ein 19-Zoll Rack.
Allerdings darf die maximale Einbautiefe 500 mm nicht überschreiten.
Habt Ihr eine Empfehlung?
Member: ukulele-7
Solution ukulele-7 Aug 16, 2023 at 07:24:08 (UTC)
Goto Top
Grundsätzlich ein guter Gedanke, auch das es an einem anderen Ort hängt.
Zitat von @mossox:

Wir dachten an ein 19-Zoll Rack.
Allerdings darf die maximale Einbautiefe 500 mm nicht überschreiten.
Habt Ihr eine Empfehlung?
Ja ein neues Rack face-wink

Das Problem ist das eigentlich alle gängigen Systeme entsprechend tief sind. Natürlich gibt es auch andere aber man muss dann immer Kompromisse eingehen, zahlt vermutlich drauf. Wenn du deinen produktiven Server austauscht bist du eigentlich jedes mal in der Situation das du die produktive Hardware ablösen kannst und die dann frei gewordene Hardware noch als Ersatz-/Notfallsystem behalten könntest aber die wird natürlich nie in diesen Rack passen.
Member: mossox
Solution mossox Aug 17, 2023 at 08:41:59 (UTC)
Goto Top
Das ist das Problem.
Unser Rack ist zwar tief genug, jedoch nicht der benachbarte Ort wo die Backup-Kiste hin soll.
Da hats leider "nur" nen 600er Schrank und die EBT beträgt 500 mm.

Die Überlegung ist gerade, dass wir uns halt aus nem IPC/Kompaktgehäuse was zusammenbauen.
Gibt ein paar Gehäuse von Supermicro, wobei man da immer und überall limitiert ist.
Abgesehen davon, dass es so gut wie keine µATX Serverplatinen gibt, gibts halt auch kaum Heatsinks.
Oder es passen höchstens 1-2x SSD rein.

Hmm hmm hmm. Gefällt mir alles nicht.
Member: nachgefragt
Solution nachgefragt Aug 17, 2023 at 08:50:45 (UTC)
Goto Top
Zitat von @mossox:
Die Überlegung ist gerade, dass wir uns halt aus nem IPC/Kompaktgehäuse was zusammenbauen.
... oder von https://www.thomas-krenn.com/de/produkte/tower-systeme/alle-produkte.htm ...
Member: Globetrotter
Solution Globetrotter Aug 28, 2023 at 18:04:30 (UTC)
Goto Top
HP? - FUJITSU ?
Nie wieder....Auch bitte keinen Support von Thomas Krenn ;(
Warum nimmst Du nicht einen lokalen Anbieter ?

Versuche es lokal. Wenn das nicht geht, gibt es bsp. CTT oder auch andere welche Dich sehr gut supporten.

Wenn Du basten willst -> WISH und ALIBABA...

PS. Deine Einbautiefe von max 50cm trifft auf nen Teil von SUPERMICRO zu -> daher CTT
Schaue Dir die Barebones mal an... Bei CTT wird Dir auch wirklich geholfen - auf Deutsch!

Du bekommst bei denen das komplette SMC Portfolio - das taugt auch! - verwende ich seit 2003...

Gruss Globe!
Member: mossox
Solution mossox Aug 29, 2023 at 06:54:27 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen,

wir haben die Investition vorerst auf 2025 verschoben.
Für einen Komplettausfall richten wir uns ein Zweitserversystem ein.

Vorläufige Auswahl der Komponenten:

https://geizhals.de/wishlists/2872297

Wenn es Euch interessiert ^^.

Viele Grüße
Member: kontext
Solution kontext Aug 29, 2023 at 09:36:09 (UTC)
Goto Top
Dann bitte noch die Frage als gelöst markieren.

Schöne Grüße
@kontext
Member: Vision2015
Vision2015 Aug 29, 2023 at 13:16:12 (UTC)
Goto Top
Moin...
Zitat von @mossox:

Guten Morgen,

wir haben die Investition vorerst auf 2025 verschoben.
Für einen Komplettausfall richten wir uns ein Zweitserversystem ein.

Vorläufige Auswahl der Komponenten:

https://geizhals.de/wishlists/2872297

Wenn es Euch interessiert ^^.
da hatte ich mir lieber einen HP G9 / G10 gebraucht gekauft...

Viele Grüße

FRank
Member: mossox
mossox Aug 29, 2023 at 15:00:39 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Vision2015:

Moin...
Zitat von @mossox:

Guten Morgen,

wir haben die Investition vorerst auf 2025 verschoben.
Für einen Komplettausfall richten wir uns ein Zweitserversystem ein.

Vorläufige Auswahl der Komponenten:

https://geizhals.de/wishlists/2872297

Wenn es Euch interessiert ^^.
da hatte ich mir lieber einen HP G9 / G10 gebraucht gekauft...

Viele Grüße

FRank

Und warum?
Ersatzteile sind bei HPE sündhaft teuer für den kleinsten Furz wenn mal was dran ist.
Da kauf ich mir doch lieber was neues, was ich ggf. auch noch für was anderes benutzen kann.

Und im Idealfall brauchen wir die Kiste niemals.
Member: ukulele-7
ukulele-7 Aug 29, 2023 at 15:26:54 (UTC)
Goto Top
Lustige Annekdote: In meinem Ausbildungsbetrieb haben wir genau zwei Server für einen Kunden jemals selbst gebaut (auch Serverhardware). Irgendwann ging es los, ich weiß nicht mehr was genau aber die Dinger sind abgestürzt und keiner wusste warum. Mein Kollege damals hat zwei Wochen gebraucht den Fehler zu finden - Produktionsfehler in beiden Mainboards! Jede Menge Stunden unserer Seits, jede Menge Ausfallzeiten beim Kunden .Der Kunde hat uns dann verlassen, mein Chef konnte ihm nicht mal böse sein.

Das muss nicht immer so sein aber du hast definitiv keine Möglichkeit Probleme zu eskalieren, wenn du sie überhaupt erstmal findest. Serverhersteller haben schon einen gewissen Service, eventuell sogar eine Haftung. Zumindest wird deine Geschäftsversicherung dir keine Fahrlässigkeit anlasten können.

Natürlich ist das alles viel teurer und vielleicht auch sein Geld nicht wert - zumindest meistens.
Member: Vision2015
Vision2015 Aug 29, 2023 at 16:12:09 (UTC)
Goto Top
Moin...
Zitat von @mossox:

Zitat von @Vision2015:

Moin...
Zitat von @mossox:

Guten Morgen,

wir haben die Investition vorerst auf 2025 verschoben.
Für einen Komplettausfall richten wir uns ein Zweitserversystem ein.

Vorläufige Auswahl der Komponenten:

https://geizhals.de/wishlists/2872297

Wenn es Euch interessiert ^^.
da hatte ich mir lieber einen HP G9 / G10 gebraucht gekauft...

Viele Grüße

FRank

Und warum?
Ersatzteile sind bei HPE sündhaft teuer für den kleinsten Furz wenn mal was dran ist.
du musst ja auch nicht alles von HP kaufen.... für die G9 /10 und mitlerweile 11 gibbet genug orginal ersatzeile auf dem Markt!
Da kauf ich mir doch lieber was neues, was ich ggf. auch noch für was anderes benutzen kann.
kannst du mit mit HP Servern auch, was du da baust, ist ne Bastel Kiste, mit Consumer Hardware!

Und im Idealfall brauchen wir die Kiste niemals.
ja.. das wäre natürllich das Beste!

Frank