Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Portfreigabe NAS Fritzbox

Mitglied: dbox3

dbox3 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.05.2020, aktualisiert 06:39 Uhr, 397 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo zusammen,
ich habe ein Netzwerk eingerichtet (s.Bild) bei dem ich auf dem NAS der FB7490 mit der IP 192.168.200.10 meine Faxe speichere. Den Speicher habe ich freigegeben und als Laufwerk auf dem Server im Remote-NW auf dem Client 192.168.2.2 eingebunden um dann mit einem externen Programm darauf zuzugreifen. Das alles funktioniert soweit, nur ist der Datenzugriff extrem langsam (schlappe 70 KB Fax > 1 min. bei VDSL50/10 auf beiden Seiten). Auf der FB sind Portweiterleitungen zu der Zyxel für VPN (UDP500,4500,1701 und ESP) eingerichtet. Nach meinem Verständlis sind keine weiteren Freigabe nötig. Oder? Komischerweise geht das Ganze jedoch deutlich schneller, wenn die Zyxel auf der NAS-Seite als Exposed Host freigegeben wird. Es läuft dann immer noch etwas verzögert (2-3 sec), man kann aber zumindest arbeiten. Was übersehe ich dabei? VPN-Tunnel geht sonst problemlos und flüssig.
Danke
vpn_site_to_site - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: cykes
LÖSUNG 29.05.2020 um 07:32 Uhr
Moin,

mal ganz davon abgesehen, dass die NAS-Funktion auf einem USB-Stick generell auf einer (nicht mehr ganz aktuellen) FB langsam ist, warum lässt Du Dir die Faxe nicht in ein Postfach per Mail zustellen? Das kannst Du ja (auch automatisiert) auf dem Client 2.2 weiterverabeiten lassen. Oder sind die Faxe so geheim? Oder greifst Du noch auf andere, auf dem USB-Stick ausgelagerte, Daten zu?
Randbemerkung: Die 7390 würde ich zeitnah tauschen, je nachdem was für ein Anschluss (Vectoring oder nicht) das genau ist, sollte die ersetzt werden.

Gruß
cykes
Bitte warten ..
Mitglied: dbox3
29.05.2020 um 08:06 Uhr
Über Email lief es bislang sehr gut (ich habe auch einen eigenen Exch2013). Das Problem war das besagte externe Programm, das ständig nach Verarbeitung der Email-Eingänge mehrmals täglich abstürzt. Die Betreuerfirma ist anscheinend nicht in der Lage seit 6 Monaten das Problem zu lösen. Über direkten Zugriff über Dateien geht es jedoch.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
LÖSUNG 29.05.2020 um 08:21 Uhr
Wie oder was genau wird denn da weiterverarbeitet?
Vielleicht kannst Du noch was vorschlagen, was die PDF-Anhänge einfach nur stumpf lokal speichert und das eigentliche Programm kann dann einfach auf dem lokalen Verzeichnis seine Arbeit verrichten.

Alternativ setzen viele Kunden für Scans und Faxe PDF-Compressor ein, der kann auch direkt E-Mails verarbeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 29.05.2020 um 08:40 Uhr
mit der IP 192.168.200.10
Diese IP Adresse existiert aber im gesmaten .200er Netzwerk nicht. Jedenfalls nicht laut Zeichnung oben ?!
Du meinst vermutlich das .100.0er Netz und da die .10 als FB Hostadresse richtig. Soclhe Fehler verwirren hier bloss...
Auf der FB sind Portweiterleitungen zu der Zyxel für VPN (UDP500,4500,1701 und ESP)
UDP 1701 ist überflüssig bei native IPsec, denn das verwendet nur L2TP. Ist also ein Sicherheitsloch bei einem rein native IPsec Tunnel.
Nach meinem Verständlis sind keine weiteren Freigabe nötig. Oder?
Das ist richtig verstanden. Im Gegenteil, du hast schon zuviel des Guten mit UDP 1701...

Das generelle Problem ist erstmal das die NAS Implementation auf der FritzBox per se ziemlich langsam ist. M.W. verwendet sie auch noch SMBv1 was in den meisten moderenn OS nur noch per Konfig Eingriff aktivierbar ist und dann auch sehr langsam arbeitet. Zudem ist es nicht mehr sicher.
Das 2te Problem ist das der NAS Zugriff auf die .100.10 außerhalb des "roten" Ports, sprich des WAN Ports des Zyxels liegt. Damit also für den Zyxel im bösen Internet, denn der Zyxel weiss ja nicht das das nur erstmal rein ein Koppelnetz ist bevor es richtig böse wird.
Mit anderen Worten du brauchst auf dem Zyxel 2 wichtige Dinge:
  • 1.) Eine Firewall Regel die dir generell den Zugriff aus RFC 1918 IP Netzen oder speziell dem .100.0er Netz auf die WAN IP Adresse des Zyxel erlaubt, das Traffic aus diesem 100.0er IP Netz auf den WAN Port zulässt. Ggf. kannst du das auf SMB/CIFS Protokoll also mit TCP 445 dichtziehen. Das FB NAS hat die .100.10 als Absender IP und die Zyxel macht NAT auf dem WAN Port so das sämtlicher Traffic aus deinen dort an der Zyxel angeschlossenen IP Netzen (auch VPN) nur mit der WAN Port Absender IP der Zyxel im 100.0er Netz ausgesendet wird. Die FritzBox "denkt" durch das NAT daher also immer der auf ihr NAS zugreifende Client ist einer aus dem lokalen .100.0er Netz.
  • 2.) brauchst du in der IPsec Phase 2 einen SA Eintrag auf das .100.0er Netz. Jetzt hast du vermutlich lediglich einen da drin für das .200.er Netz so das die Routing Tabelle des Zyxels auf der .2.0er Clientseite lediglich weiss das sie allen Traffic für das .200.0er Netz in den Tunnel schieben soll aber nicht Traffic für das .100er IP Netz. Folglich routet sie diesen Traffic dann auf der .2.0er Seite Richtung Provider ins Nirwana.
Du findest solche Phase 2 Designs mit 2 remoten IP Netzen via VPN z.B. in diesen Threads:
https://administrator.de/forum/pfsense-fritzboxen-verbinden-543936.html
https://administrator.de/content/detail.php?id=534696&token=421#comm ...

Fazit:
4 wichtige Dinge brauchen wir um dein Setup zu kontrollieren und zu troubleshooten:
  • Einen Traceroute (tracert) des .2.2er Clients auf die NAS FritzBox .100.10
  • Einen Screenshot des Firewall Regelwerkes am WAN Port des NAS seitigen Zyxel
  • Einen Screenshot der Phase 2 Einrichtung der Client seitigen FW um zu checken das dort das .100.0er Netzwerk in den Tunnel geroutet wird.
  • Um letzteres genau zu checken wäre auch ein Output der Routing Tabelle der Client seitigen FW sehr hilfreich.
Bitte warten ..
Mitglied: dbox3
29.05.2020 um 14:06 Uhr
Zitat von cykes:

Wie oder was genau wird denn da weiterverarbeitet?

Die PDF-Anhänge werden einfach mit einem Archvierungsmodul in eine Datenbank eingelesen und anschließend gelöscht. Ziehmlich simpler Vorgang, verursacht jedoch laufend Abstürze.
Vielleicht kannst Du noch was vorschlagen, was die PDF-Anhänge einfach nur stumpf lokal speichert und das eigentliche Programm kann dann einfach auf dem lokalen Verzeichnis seine Arbeit verrichten.

Das habe ich auch überlegt und bereits ausprobiert mit EEAttachment bzw. MailStore-Server. Einfacher erschien mir das neue Szenario.


Alternativ setzen viele Kunden für Scans und Faxe PDF-Compressor ein, der kann auch direkt E-Mails verarbeiten.

PDF-Compressor sagt mir vorerst nichts. Mach mich schlau, vllt. ist das die Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: dbox3
29.05.2020, aktualisiert um 14:50 Uhr
Zitat von aqui:

Diese IP Adresse existiert aber im gesmaten .200er Netzwerk nicht. Jedenfalls nicht laut Zeichnung oben ?!
Du meinst vermutlich das .100.0er Netz und da die .10 als FB Hostadresse richtig. Soclhe Fehler verwirren hier bloss...

Sorry, stimmt! Das ist die 100.10-Box

UDP 1701 ist überflüssig bei native IPsec, denn das verwendet nur L2TP. Ist also ein Sicherheitsloch bei einem rein native IPsec Tunnel.

Stimmt und ist mir auch bewusst. Nur brauche ich hin und wieder Zugang aus dem Mobilnetz vom Android.

Das ist richtig verstanden. Im Gegenteil, du hast schon zuviel des Guten mit UDP 1701...

Warum ist dann mit Exposed Host auf der Fritte die Geschwindigkeit viel höhen? Muss doch an irgedeinem Port liegen.

Das generelle Problem ist erstmal das die NAS Implementation auf der FritzBox per se ziemlich langsam ist. M.W. verwendet sie auch noch SMBv1 was in den meisten moderenn OS nur noch per Konfig Eingriff aktivierbar ist und dann auch sehr langsam arbeitet. Zudem ist es nicht mehr sicher.

Das kommende Update (derzeit noch Laborversion) kann SMB 3

Das 2te Problem ist das der NAS Zugriff auf die .100.10 außerhalb des "roten" Ports, sprich des WAN Ports des Zyxels liegt. Damit also für den Zyxel im bösen Internet, denn der Zyxel weiss ja nicht das das nur erstmal rein ein Koppelnetz ist bevor es richtig böse wird.
Mit anderen Worten du brauchst auf dem Zyxel 2 wichtige Dinge:
  • 1.) Eine Firewall Regel die dir generell den Zugriff aus RFC 1918 IP Netzen oder speziell dem .100.0er Netz auf die WAN IP Adresse des Zyxel erlaubt, das Traffic aus diesem 100.0er IP Netz auf den WAN Port zulässt.

In Richtung FB -> Zyxel? Das ist doch dann "Exposed Host", was auch einigermassen geht. Nur wollte ich nur die notwendigen Ports öffnen. Oder verstehe ich da was falsch? In Richtung Zyxel(VPN) -> WAN-Port(100.0-er Netz) ist in der Zyxel ein Routing und entsprechende Policy-Controll-Regeln eingerichtet.

Ggf. kannst du das auf SMB/CIFS Protokoll also mit TCP 445 dichtziehen. Das FB NAS hat die .100.10 als Absender IP und die Zyxel macht NAT auf dem WAN Port so das sämtlicher Traffic aus deinen dort an der Zyxel angeschlossenen IP Netzen (auch VPN) nur mit der WAN Port Absender IP der Zyxel im 100.0er Netz ausgesendet wird. Die FritzBox "denkt" durch das NAT daher also immer der auf ihr NAS zugreifende Client ist einer aus dem lokalen .100.0er Netz.

Eine Routing-Regel in der Zyxel habe ich eingerichtet.

* 2.) brauchst du in der IPsec Phase 2 einen SA Eintrag auf das .100.0er Netz. Jetzt hast du vermutlich lediglich einen da drin für das .200.er Netz so das die Routing Tabelle des Zyxels auf der .2.0er Clientseite lediglich weiss das sie allen Traffic für das .200.0er Netz in den Tunnel schieben soll aber nicht Traffic für das .100er IP Netz. Folglich routet sie diesen Traffic dann auf der .2.0er Seite Richtung Provider ins Nirwana.

War anfangs das Problem. Mittlerweile habe ich durch die VPN-Regel in Phase 2: Netz-2.2 (lokal) auf Range 100.1-200.254 (remote) und auf der Gegenseite umgekehrt, gelöst.
Die Frage für mich bleibt die Selbe: Grundsätzlich funktioniert meine Kommunikation auch dann, wenn ich auf der FB-100.10 nur die VPN-Ports auf die Zyxel weiterleite. Nur ist die Performance dabei miserabel. Und wenn bei genereller Öffnung (Exsposed Host) es viel schneller geht, muss doch nach meinem Verständnis irgendein Portblock zw. FB und Zyxel daran schuld sein. Welcher kann das nur sein?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 29.05.2020 um 14:57 Uhr
Zitat von dbox3:

Das ist richtig verstanden. Im Gegenteil, du hast schon zuviel des Guten mit UDP 1701...

Warum ist dann mit Exposed Host auf der Fritte die Geschwindigkeit viel höhen? Muss doch an irgedeinem Port liegen.



Das dürfte an der (fehlenden) Rechenleistung der Fritte liegen. Wenn du exposed host hast, muß die Fritte nciht viel überlegen sondern kann als was nicht für sie selbst ist einfach weiterleiten.

Bei dedizierten Portweiterleitungen muß sie erst prüfen, an wen denn das Paket zugestellt werden muß. das kann dann schon die wertvolle Rechenzeit einschränken.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
LÖSUNG 29.05.2020 um 16:37 Uhr
Alternativ setzen viele Kunden für Scans und Faxe PDF-Compressor ein, der kann auch direkt E-Mails verarbeiten.

PDF-Compressor sagt mir vorerst nichts. Mach mich schlau, vllt. ist das die Lösung.
Bevor Du Dich im Dschungel der PDF-Tools verirrst Ich meine den Foxit PDF Compressor: https://www.foxitsoftware.com/de/enterprise-automation/pdf-compressor/
Der kann auch nachträglich durchsuchbare PDFs erzeugen (OCR).
Bitte warten ..
Mitglied: dbox3
29.05.2020 um 16:38 Uhr
Das dürfte an der (fehlenden) Rechenleistung der Fritte liegen. Wenn du exposed host hast, muß die Fritte nciht viel überlegen sondern kann als was nicht für sie selbst ist einfach weiterleiten.

Bei dedizierten Portweiterleitungen muß sie erst prüfen, an wen denn das Paket zugestellt werden muß. das kann dann schon die wertvolle Rechenzeit einschränken.

Und das kostet so viel Zeit? Der Unterschied ist ja gewaltig. Übrigens habe ich auf der andereren FB (7390) das gleiche System mit dem Empfang der Faxe (habe ich vorher nicht erwänt, um das Ganze nicht noch mehr zu verkomplizieren). Der Zugriff aus dem 2.0-Netz auf die NAS (.1.10) darauf ist sehr flüssig. Ein gewisser Abschlag auf den Transport durch den Tunnel nehme ich noch in Kauf, aber das es > 1 Min. für 70KB ist? Alleine mit der schwachen FB-Power lässt sich das kaum erklären.
Bitte warten ..
Mitglied: dbox3
29.05.2020 um 17:24 Uhr
Nachdem ich mehrere Möglichkeiten durchgespielt habe und mehrfach von exposed host auf der Fritte wieder auf die VPN-Portweiterleitung umgeschaltet habe und zurück läuft der Zugriff auf wundersame Weise plötzlich nicht langsamer als mit exsposed host. Also habe ich anscheinend mir selbst und allen anderen umsonst den Kopf zerbrechen lassen. Sorry, war keine Absicht!
Vielen Dank jedoch für die Beiträge und Denkanstöße!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.05.2020 um 18:03 Uhr
Zitat von dbox3:

Und das kostet so viel Zeit? Der Unterschied ist ja gewaltig. Übrigens habe ich auf der andereren FB (7390) das gleiche System mit dem Empfang der Faxe (habe ich vorher nicht erwänt, um das Ganze nicht noch mehr zu verkomplizieren). Der Zugriff aus dem 2.0-Netz auf die NAS (.1.10) darauf ist sehr flüssig. Ein gewisser Abschlag auf den Transport durch den Tunnel nehme ich noch in Kauf, aber das es > 1 Min. für 70KB ist? Alleine mit der schwachen FB-Power lässt sich das kaum erklären.

hast Du mal FTP statt SMB/CIFS versucht?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: dbox3
29.05.2020, aktualisiert um 21:16 Uhr
Dateien sollen als Laufwerk/Freigabeordner vorliegen, damit ich mit dem besagten Programm darauf zugreifen kann. Einen Versuch ist es Wert.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.05.2020, aktualisiert um 21:31 Uhr
Dateien sollen als Laufwerk/Freigabeordner vorliegen,
Geht ja außer SMB/CIFS auch mit FTP oder SCP !
Bitte warten ..
Mitglied: dbox3
30.05.2020, aktualisiert um 07:22 Uhr
Irgendwie kriege ich die Anbindung im eigenen Netz mit FTP (ftp://benutzer:passwort@192.168.100.10) als Laufwerk nicht hin.
Zugriff über einen FTP-Client klappt dagegen ohne Murks. Nur hilft mir das nicht weiter. Also bleibt mir nur SMB
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
NAS Platte über Fritzbox
Frage von jensgebkenSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, habe eine Fritzbox 7490 - dort habe ich einen USB Stick angesteckt (testweise) - dieser soll als ...

Router & Routing

Externer Zugriff auf NAS mit Glasfasermodem + Fritzbox

Frage von sadi191Router & Routing1 Kommentar

Hallo Zusammen, nach meinem Umzug bin ich jetzt Glasfaserkunde und moechte weiterhin meine NAS nutzen. Leider weiss ich nicht, ...

Router & Routing

Unitymedia ConnectBox + FritzBox 7590 + NAS Synology DS918 + Wie Internetzugriff auf NAS???

Frage von FlushracerRouter & Routing11 Kommentare

Hallo zusammen, ich probiere gerade herum, über das I-Net auf die FileStation meines NAS zuzugreifen. Nun ist mir folgendes ...

Router & Routing

NAS im VPN zu langsam mit FritzBox 7490

gelöst Frage von holger3208Router & Routing31 Kommentare

Hallo, ich habe eine Telekom VDsl Leitung mit einer 50/10 Leitung. Einen Qnap NAS TS-231P2 (4GB RAM) Eine FritzBox ...

Neue Wissensbeiträge
Off Topic

Im Tel Raum von Hamburg (040) sind mal wieder viele Indische Microsoft Anrufer unterwegs

Information von TomTomBon vor 22 StundenOff Topic3 Kommentare

Moin Moin, Die sind so schlecht das sogar meine Frau sofort die erkannt hat was die sind. Und Ihr ...

Router & Routing

FritzOS 7.20 kommt auch auf Deine Fritze (wahrscheinlich)

Information von Visucius vor 1 TagRouter & Routing10 Kommentare

Nachdem ich hier die Hassliebe zu den kleinen Kistchen kenne, sollten wir das nicht zu breit ausdehnen. Ein paar ...

Netzwerke

PfSense VPN mit L2TP (IPsec) Protokoll für mobile Nutzer

Anleitung von aqui vor 1 TagNetzwerke

Allgemeine Einleitung Das folgende VPN Tutorial ist eine Ergänzung zum bestehenden VPN_Client_Tutorial. Es beschreibt ebenfalls die VPN Anbindung von ...

Datenschutz

Berliner Datenschutzbeauftragten prüfen Videokonferenz-SW

Information von Visucius vor 4 TagenDatenschutz2 Kommentare

Eine grüne Ampel erhielten kommerziell bereitgestellte Instanzen der Open-Source-Software Jitsi, etwa von Netways oder sichere-videokonferenz.de. Eine positive Bewertung erhielten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Domäne nach Ausfall eines DC komplett gestört
Frage von thaddaeus93Windows Server43 Kommentare

Hallo Zusammen, wir haben hier zwei DC's (einen 2011 SBS und einen 2016 Standard) - ursprünglich sollte die Migration ...

Windows Server
GPO Kennwortrichtlinie wird nicht angewandt
Frage von SabSchapWindows Server36 Kommentare

Hallo, ich habe per GPO Default Domain Policy unter "Computer" die Kennwortrichtlinie definiert. Das Kennwort soll nach 365 Tage ...

VB for Applications
VBS wird nach Anmeldung (Aufgabenplanung) nicht richtig ausgeführt
gelöst Frage von MrLabelVB for Applications30 Kommentare

Hallo, ich habe ein VB Script geschrieben, welches morgens mit der Aufgabenplanung gestartet wird. (Ich weiß die Lösung ist ...

Festplatten, SSD, Raid
Raid5 SAS HDD auf RAID10 SSD ML350 G8
gelöst Frage von DCFan01Festplatten, SSD, Raid25 Kommentare

Hallo Community, ich habe hier bei mir einen HPE ML350G8, mit P440 Raid-Controller und derzeit 4x SAS 10K HDD ...