samrein
Goto Top

Storage IBM

Moinsen zusammen,

hat jemand von Euch zufällig ein IBM Storage im Einsatz aus der Storewize V5030 Reihe?

IBM bietet der derzeit unglaublich gute Preise im Bereich Full-Flash, allerdings habe ich keinerlei Erfahrung mit IBM als alter Netapp User.

Natürlich kann man aufgrund meiner Informationen keine Aussage darüber treffen wie sich ein IBM Cluster im Einsatz verhalten wird, aber im Gegensatz zu den mir sonst vorliegenden Angeboten anderer Hersteller gibt es schon ein gewaltige Preisdifferenz die ich nicht weg ignorieren kann.

Kann jemand hier eine Aussage treffen zur Anwendererfahrung?

Würde mich über einen Austausch freuen....

Grüße
Stefan

Content-Key: 463362

Url: https://administrator.de/contentid/463362

Printed on: April 21, 2024 at 18:04 o'clock

Member: Coreknabe
Coreknabe Jun 18, 2019 at 08:28:31 (UTC)
Goto Top
Moin Stefan,

wir haben die nicht im Einsatz, allerdings wurden uns die Dinger vor gut drei Jahren von unserem (sehr zuverlässigen) Hardware-Dealer angeboten, eben als Alternative zu Netapp und Co. Wir haben uns letztlich für die Fujitsu Eternus entschieden, die auf gleichem Preisniveau lag, zumindest damals. Laut unserem Dienstleister nehmen sich beide nichts.

Vielleicht hilft das ein wenig weiter.

Gruß
Member: samrein
samrein Jun 18, 2019 at 08:36:16 (UTC)
Goto Top
Servus Coreknabe,

jede Info hilft face-smile

Dank Dir...
Grüße
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Jun 18, 2019 at 08:49:44 (UTC)
Goto Top
Hallo,

die aktuelle Storwize kenne ich jetzt nicht. Ich kenne von verschiedenen Arbeitgebern und Projekteinsätzen deren Qualität.
Qualitätsmäßig gibt es bei den verschiedenen Herstellern (IBM, HPE, Netapp, Fujitsu, Hitachi, Comparex/EMC) keine bzw. kaum Unterschiede.

Ich weiß noch, daß damals bei einem Kunden ein IBM Storage mit 16 Platten im Cluster in Betrieb war. Ausfälle gab es zumindest in meiner Zeit vor ich dort war, keine.

Lasse Dich einfach mal beraten. Frage auch nach den Servicepartner, Support bzw. Supportverträge.

P.S. Offtopic:
Ich habe im Keller zwei IBM Netfinity 5500 M10 vollausgebaut stehen. Di ssind jetzt 20Jahre alt und funktionieren immer noch.
Und nein die laufen nicht täglich,
a) wegen Stromkosten
b) wegen Lärm der Lüfter
c) wegen der Abwärme, welche diese produzieren.

Gruss Penny.
Member: samrein
samrein Jun 18, 2019 at 09:04:23 (UTC)
Goto Top
Hallo Penny,


Ich habe mich beraten lassen, nicht nur von einem Systemhaus face-smile allerdings favorisiert natürlich jeder seine Systeme die er vertritt.

Service und Support wird bei allen Herstellern groß geschrieben, je nachdem was man ausgeben möchte. Normalerweiße würde ich am liebsten bei Netapp bleiben, alleine schon von der Handhabung, meiner Erfahrung, die Möglichkeit CIFS einzusetzen, die anderen sind auf Blockbasis und benötigen für die Volumes dann entsprechende zusätzliche Server. Also auch erstmal mehr Arbeit. Allerdings liegt eine IBM Preistechnisch mit einem Cluster und doppelter Speicherkapazität bei 1/3 weniger Anschaffungskosten, und ich könnte eine Cluster über zwei Brandabschnitte realisieren im Gegensatz zur Netapp die "nur" zwei Filerköpfe besitzt. Allerdings habe ich in 13 Jahren Netapp auch noch nie einen Ausfall erlebt *aufHolzklopft*

Danke für Deine Einschätzung.
Grüße
Stefan
Member: em-pie
em-pie Jun 18, 2019 updated at 10:54:31 (UTC)
Goto Top
Moin,

wir nutzen hier 2x V5000er (je 20x SAS mit 1,2TB sowie 4x SSD mit 800GB) mit je einer Expansion Einheit (24x SAS) sowie eine V5000er (12x 3TB SAS, 7,2k upm) fürals DaSi und Quorum-Storage. Allerdings liegt "darüber" IBMs SVC

tjo.
Die Storages rennen seit nun fast 3 Jahren und haben bisweilen nicht ein Problem gehabt. Keine Disk Ausfälle und die Storages überleben ohne weiteres mal das Abstecken eines FC-Kabels/ Stromkabels. Updates laufen auch ohne murren durch.

Mehr nutzen wir aber nicht, da das Dedup und Spiegeln über den SVC umgesetzt wird.

Durch dass CallHome der Storages meldet sich IBM auch immer recht zügig, wenn (wie bisher planmäßig) die Storages mal offline sind.

Zum FullFlash kann ich dir leider nichts sagen, genausowenig wie es im Vergleich zur NetApp aussieht, da hier Null Erfahrung...

Edit: Angebunden sind die Storages/ das SVC via FC und ausschließlich an VMware/ Power8-Server

Gruß
em-pie
Member: Coreknabe
Coreknabe Jun 18, 2019 at 10:47:10 (UTC)
Goto Top
Hi nochmal,

Normalerweiße würde ich am liebsten bei Netapp bleiben, alleine schon von der Handhabung, meiner Erfahrung, die Möglichkeit CIFS einzusetzen, die anderen sind auf Blockbasis
Wir nutzen die Eternus in der Unified-Variante, sprich, die kann auch SMB. Gab einige Startschwierigkeiten (Anbindung ans AD, Stabilität), mittlerweile laufen die aber sehr sauber.

Gruß
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Jun 18, 2019 at 11:15:06 (UTC)
Goto Top
@em-pie
Kannst Du bitte erklären, was Du mit SVC meinst? Und welchen Hersteller Ihr dafür einsetzt?

SVC := Storage Virtualisation Cloud ???

Danke und
Gruss Penny.
Member: em-pie
em-pie Jun 18, 2019 at 11:22:31 (UTC)
Goto Top
Hi Penny
Kannst Du bitte erklären, was Du mit SVC meinst? Und welchen Hersteller Ihr dafür einsetzt?
Per se hast du ja Recht, mit den Abkürzungen, aber in dem Fall steht es ja aber oben:

wir nutzen hier 2x V5000er (je 20x SAS mit 1,2TB sowie 4x SSD mit 800GB) mit je einer Expansion Einheit (24x SAS) sowie eine V5000er (12x 3TB SAS, 7,2k upm) fürals DaSi und Quorum-Storage. Allerdings liegt "darüber" IBMs SVC
Hier aber nochmal der Vollständigkeit wegen: https://www.ibm.com/de-de/marketplace/san-volume-controller

Der SAN Volume Controller ist das Pendant zu Datacores SANSymphony

Dachte, du als auch Betreuer von IBM-Produkten (u.A. System z?) kennst den SVC!?

Danke und
Gruss Penny.

Gruß
em-pie
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Jun 18, 2019 at 12:19:30 (UTC)
Goto Top
@em-pie
Naja, ich betreue nicht nur IBM Produkte, sondern auch andere Hersteller. face-wink
Ja, es geht nix über einen vollausgestatteten IBM Mainframe mit angeschlossenen Storage.

Aber in der offenen Welt (Wintel, *NIX) sind auch andere Hersteller im Einsatz.

P.S. Trotzdem Danke. face-smile An den IBM SAN Volume Controller habe ich jetzt gar nicht gedacht.

Gruss Penny.
Member: samrein
samrein Jun 20, 2019 at 11:10:20 (UTC)
Goto Top
Hallo em-pie,

wo hast Du den Quorum installiert? Eine separate dedizierte Maschine oder läuft der in der VM-Umgebung auf dem IBM Storage mit?

Danke und Grüße
Stefan
Member: em-pie
em-pie Jun 20, 2019 at 12:14:25 (UTC)
Goto Top
wo hast Du den Quorum installiert? Eine separate dedizierte Maschine oder läuft der in der VM-Umgebung auf dem IBM Storage mit?
auf der dritten Storages liegt eine 1GB große LUN, die wurde dafür verwendet.

Das Storage liegt in eine dritten Brandabschnitt und ist von beiden SVC-Nodes gleichermaßen erreichbar.

Seit der Version 7.8 oder 8.0 kann man aber auch ne kleine (javabasierte?) Applikation irgendwo im LAN installieren, die dann als Quorum dient. spart die dritte Storage. wobei wir die halt für das Backup2Disk2Tape-Prinzip nutzen
Member: samrein
samrein Jun 20, 2019 at 12:21:02 (UTC)
Goto Top
super Danke.