masterg
Goto Top

Wird von den Arbeitsplätzen nicht etwas übertrieben wegen Facebook?

Hallo Leute!
Ich hab hier einen Vorfall gefunden: http://www.orf.at/090227-35535/index.html
Findet ihr, dass das nicht etwas übertrieben ist?

Gruß
masterG

Content-Key: 110468

Url: https://administrator.de/contentid/110468

Printed on: July 22, 2024 at 11:07 o'clock

Member: realmad24
realmad24 Mar 03, 2009 at 19:23:00 (UTC)
Goto Top
Naja , das Internet ist halt eine beinahe Hemungslose Welt, da denkt man schnell dass man sich alles erlauben kann,
finde es aber übertrieben das man wegen einem Eintrag "mein Büro Altag ist soo langweilig" gefeuert wird, ich denke da ist mehr vorgefallen, bzw. das Mädchen wurde wahrscheinlich mehrmal Schriftlich abgemahnt,

wenn bei uns Lehrlinge an die Rechner gehen nur um zu Surfen dann ermahne ich sie und dann ist es doch gut, naja andere Firmen andere sitten........


mfg
realmad
Member: wiesi200
wiesi200 Mar 03, 2009 at 20:02:29 (UTC)
Goto Top
Ich glaub auch das da sicher mehr war. Und auf jeden Fall sollte man sich immer bewust sein das jegliche Handlung und Aussage die man im Leben trifft auch irgendwelche Reaktionen mitsich ziehen.
Member: Mitchell
Mitchell Mar 03, 2009 at 22:59:16 (UTC)
Goto Top
Zudem muss man die andere Rechtssprechung beachten, nicht mit hier vergleichen face-wink

Mfg

Mitchell
Member: devlin
devlin Mar 19, 2009 at 08:00:53 (UTC)
Goto Top
Man sollte allerdings schon nachdenken, ob man sein Privatleben in alle Öffentlichkeit streut...

... aber in diesem Fall wirds etwas mehr als nur das gewesen sein.

Thomas
Mitglied: 17243
17243 Mar 29, 2009 at 10:31:07 (UTC)
Goto Top
Hallo MasterG

Ich denke auch, dass diese 16-Jährige nicht wegen diesem einen Eintrag entlassen wurde. Wie mir bestimmt viele Admins bestätigen können, erzählen die betroffenen Personen jeweils nur einen kleinen Teil der Wahrheit. Damit meine ich, wenn ein Mitarbeiter wegen Regel-Verstoss und nach vorheriger mündlicher und schriftlicher Verwarnung entlassen wird erzählt er bestimmt nicht, dass er mehrmals einen Regel-Verstoss gegangen hat.

Kleines Beispiel aus der Praxis:
Ein Produktions-Mitarbeiter mit eigenem Computer und Benutzeraccount hatte bei einem Pausen-Gespräch erzählt, als das Thema Internetverkehr-Überwachung behandelt wurde, dass er niemals im Geschäft die geltenden Firmen-Internetnutzungs-Regeln missachten würde.
Zirka drei Monate später sass genau dieser Mitarbeiter im Büro des HR-Leiters, nachdem ihm der Download aus dem Internet und die Speicherung von Bildern mit pornografischem Inhalt auf einem Firmen-Server nachgewiesen werden konnte. Einige Wochen später erzählte er im Pausen-Raum, dass er das niemals machen wurde...nachdem wieder einmal dieses Thema Gesprächsstoff Nummer 1 war!

Daher liebe Admin-Kollegen, setzt die geltenden Firmen-Regeln konsequent um. Und wenn die private Nutznung während der Arbeitszeit ausgeschlossen ist, gehört auch Facebook dazu. Falls ihr es nicht macht, gefährdet ihr unter Umständen euren eigenen Job.
Und für die Arbeitnehmer: ihr seid zum Arbeiten für die Firma angestellt.

gretz drop
Member: masterG
masterG Apr 14, 2009 at 09:44:33 (UTC)
Goto Top
Ich danke euch allen für eure Kommentare.

@modis Bitte closen