departure69
Goto Top

W10 Pro als HYPER-V-Hypervisor, erstellen von VMs mit der passenden Konfigurationsversion für Hyper-V 2016

Hallo.

Ich mußte kürzlich einen virtuellen W2K16 "bauen", hatte aber keine passende Serverhardware zur Hand (sowohl auf dem Haupt-Hyper-V als auch auf dem Hyper-V-Replika herrscht zur Zeit etwas "Überfüllung").

Kurzerhand eine leistungsfähige Clienthardware (SSD, i7, 32 GB RAM) hergenommen und versucht darauf W2K16 mit Hyper-V-Rolle zu installieren (um dann wiederum darin den gewünschten virtuellen W2K16 zu erzeugen, der dann später unter dem W2K16-Haupt-Hypervisor laufen soll).

Problem: Kein W2K16 auf dem FTS-Esprimo-i7 zum Laufen zu kriegen, keine Netzwerktreiber aufzutreiben. Leider auch keine andere PCI-Expr.-Netzwerkkarte zu Hand. Nach stundenlangen Versuchen mit Dutzenden von möglichen Treibern aufgegeben.

Um die gewünschte VM mit der für W2K16-Hyper-V passenden Konfigurationsversion 8.0 zu erzeugen, muß sie aber unter einem W2K16-Hyper-V erzeugt werden!

Auf die Idee gekommen, stattdessen W10 Pro als Hyper-V zu mißbrauchen. Problem: Hyper-V unter einem aktuellen W10 Pro Build 1909 erzeugt VMs mit der Konfigurationsversion 9.3, diese sind danach aber unter W2K16 (wo meine zu erzeugende VM später drauf soll) nicht mehr zu gebrauchen.

Problemlösung:

Codegleich zum W2K16 war seinerzeit W10 Pro Build 1607, eine Fassung, die allerdings reichlich veraltet ist. Trotzdem: Mache ich ein W10 Pro 1607 zum Hyper-V, werden alle darauf erstellten VMs die (von mir gewünschte) Konfigurationsversion 8.0 erhalten.

Gesagt, getan, VM erzeugt, Konfigurationsversion 8.0, perfekt.

Der Umzug der so erzeugten VM auf den W2K16-Hyper-V ist erst für später angedacht, deshalb muß die VM noch eine Zeit lang unter W10 Pro Hyper-V laufen.

Nun kam bei mir die Frage auf, was passiert, wenn ich den W10-Pro-1607-Hyper-V-Host inplace auf ein aktuelles W10 Pro aktualisiere?

Hocherfreut konnte ich nach dem Inplace-Upgrade von 1607 auf 1909 festellen, daß die unter 1607 bereits erstellte VM ihre Konfigurationsversion 8.0 behalten hatte, erst danach (nach dem Inplace-Upgr. auf 1909) neu erstellte VMs erhalten die aktuelle Hyper-V-Konfigurationsversion 9.3.

Fazit:

Wird eine VM mit Konfigurationsversion 8.0 gebraucht (weil sie später unter W2K16-Hyper-V laufen soll), aber vorerst kein W2K16-Hyper-V zum Erzeugen vorhanden ist, kann dies auch mit Hyper-V unter W10 Pro 1607 erledigt werden. W10 Pro 1607 kann danach sogar auf ein aktuelles W10 hochgezogen werden, die vorher unter 1607 erzeugte VM behält ihre Konfigurationsversion 8.0. Erst danach (nach dem Inpl.-Upgr.) weiter erzeugte VMs erhalten dann die neuere/höhere Konfigurationsversion.


Viele Grüße

von

departure69

Content-Key: 568385

Url: https://administrator.de/contentid/568385

Printed on: June 23, 2024 at 08:06 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Apr 29, 2020 updated at 07:46:15 (UTC)
Goto Top
Zeigt wieder mal, daß man "alte" Windows 10 Versionen bereithalten sollte. Sie dazu auch meine Tipp

Windows 7 (oder 10) nach 10 Upgrade-Fehler 0X8007001F-0x20006, Fehler während Vorgang Replicate-OC in Phase SAFE-OS

Da hat eine 1511-2 geholfen.

lks
Member: departure69
departure69 Apr 29, 2020 at 10:05:36 (UTC)
Goto Top
Und jetzt rate, was (oder wer face-wink) mich auf die Idee gebracht hat, diesen kleinen Tipp hier reinzuschreiben. face-wink
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Apr 29, 2020 at 15:29:25 (UTC)
Goto Top
Naja, es reicht auch einfach die Konfig der Maschine händisch neu anzulegen und die Platte einzuhängen. (Ohne Snapshots!)

Des weiteren ist es, soweit ich weiß, per powershell möglich eine vm mit älterer konfig Version anzulegen.
Mitglied: 143728
143728 Apr 29, 2020 at 17:13:38 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spirit-of-Eli:
Des weiteren ist es, soweit ich weiß, per powershell möglich eine vm mit älterer konfig Version anzulegen.
New-VM -Name VM01 -Version 8.0
Mitglied: 142139
142139 May 04, 2020 updated at 10:52:12 (UTC)
Goto Top
Na, da hast Du aber reichlich viel Aufwand für eigentlich nix gemacht!

Leg doch einfach auf einem "beengten" W2k16 Server ne neue VM an (ohne sie jemals zu starten), exportiere / verschiebe sie auf eine Xbeliebige Kiste (auch ein aktuelles W10) und starte sie dort.

Die Konfiguration bleibt solange auf dem alten Stand, bis Du mit dem Hyperv Manager die VM anklicksts und den Menüpunkt "Konfiguration updaten" (oder so ähnlich, der Punkt ist bei aktualisierten VMs nicht mehr im Menü vorhanden) aufrufst.

(oder eben gleich mit dem von cabrinha vorgeschlagenen Power Shell Kommando)
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli May 04, 2020 at 11:27:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @142139:

Na, da hast Du aber reichlich viel Aufwand für eigentlich nix gemacht!

Leg doch einfach auf einem "beengten" W2k16 Server ne neue VM an (ohne sie jemals zu starten), exportiere / verschiebe sie auf eine Xbeliebige Kiste (auch ein aktuelles W10) und starte sie dort.

Die Konfiguration bleibt solange auf dem alten Stand, bis Du mit dem Hyperv Manager die VM anklicksts und den Menüpunkt "Konfiguration updaten" (oder so ähnlich, der Punkt ist bei aktualisierten VMs nicht mehr im Menü vorhanden) aufrufst.

(oder eben gleich mit dem von cabrinha vorgeschlagenen Power Shell Kommando)

Da kann der TO echt besser eine VM über Powershell anlegen und die entsprechende Version definieren.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 04, 2020 at 11:32:56 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spirit-of-Eli:

Da kann der TO echt besser eine VM über Powershell anlegen und die entsprechende Version definieren.

Naja, mit alten Windows-Versionen herumspielen ist manchmal auch ganz lustig. face-sad

lks
Member: departure69
departure69 May 05, 2020 at 06:00:28 (UTC)
Goto Top
@Spirit-of-Eli:

Da kann der TO echt besser eine VM über Powershell anlegen und die entsprechende Version definieren.

Vollkommen richtig. Muß man aber erstmal wissen. Und mein Entdeckerdrang lag hierbei nicht so sehr darauf, mir bei Google eine Lösung zu suchen (das mit der PowerShell hätte ich dort sicherlich - irgendwann - gefunden), sondern auf "Ich krieg das hin". Und da kommt dann die Aussage von @Lochkartenstanzer in's Spiel:

Naja, mit alten Windows-Versionen herumspielen ist manchmal auch ganz lustig

Danke Euch allen für die korrekte Lösung (anstatt meines "Gefummels", das aber auch funktioniert hat face-smile).


Viele Grüße

von

departure69
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli May 05, 2020 at 07:14:42 (UTC)
Goto Top
Kann ich auch verstehen. Nur weiß wie lange ich mit dem ganzen rumgehampelt bin. Denn ich habe ab und an genau das gleiche Thema.
Mitglied: 143728
143728 May 05, 2020 updated at 07:20:23 (UTC)
Goto Top
Viele Wege führen nach Rom, und das ist auch gut so immer eine Alternative parat zu haben, Hauptsache man erreicht sein Ziel und hat im Idealfall dann noch was daraus gelernt 👍.