stefankittel
Goto Top

EM-Client am OnPremise-Exchange-Server als Outlook-Ersatz

Moin,

ich prüfe gerade ob em-client als Outlook-Ersatz nutzbar ist.

Siehe auch
Outlook ist zickig, besser Thunderbird, allg. Diskussion

Positiv:
- Die Einrichtung funktioniert unproblematischer als in Outlook
- Man kann den Offline-Cache auf die Mails ohne Anhänge reduzieren

Negativ
- Es werden keine freigegeben Postfächer automatisch eingebunden

1
Weiß Jemand wie man freigegenen Postfächer automatisch einbinden kann?
In Outlook werden sie automatisch eingebunden.

2
Gibt es eine API/Schnittstelle um viele Postfächer automatisch hinzuzufügen?

3
Hat Jemand Erfahrungen mit der Suchfunktion im Vergleich zu Outlook?

Stefan

Content-Key: 34180716301

Url: https://administrator.de/contentid/34180716301

Printed on: April 12, 2024 at 23:04 o'clock

Member: Tezzla
Tezzla Mar 04, 2024 updated at 11:49:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @StefanKittel:

Moin,

ich prüfe gerade ob em-client als Outlook-Ersatz nutzbar ist.

Moin,
haben den auch selbst im Einsatz - allerdings ohne Exchange Postfach. Kann also dazu nichts berichten, aber...
Ansich aber ein gutes Produkt.

2
Gibt es eine API/Schnittstelle um viele Postfächer automatisch hinzuzufügen?

Man kann (partielle) Konfigs importieren, u.a. auch zum Konten hinzufügen, Kategoriefarben etc.pp.

3
Hat Jemand Erfahrungen mit der Suchfunktion im Vergleich zu Outlook?

Finde ich deutlich besser, wenn auch nicht perfekt.
MailStore ist da im Vergleich noch ein wenig besser, deswegen habe ich mir vor längerer Zeit angewöhnt darüber zu suchen.

Viele Grüße
Member: StefanKittel
StefanKittel Mar 04, 2024 updated at 12:23:34 (UTC)
Goto Top
Freigegebene Postfächer funktionieren.
Sie werden aber, so wie früher in Outlook, nicht automatisch eingebunden.

In den Einstellungen des Haupt-Kontos unter "Deligationen" gibt es "Zugangsberechtigte Konten".
Da kann man dann seine Postfächer hinzufügen.

Und dieser werden nicht gecacht wie das Hauptpostfach.

Stefan
Member: radiogugu
radiogugu Mar 04, 2024 at 12:28:13 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit.

Wir hatten mal bei einem Kunden den EM-Client im Testlauf. Dieser hatte den Anwendungsfall, dass mehrere Mitarbeiter viele Kalender (15+) eingebunden hatten und damit ihre Schichtplanung vornahmen.

Ist gewachsen und eine Drittanbieter-Software sollte nicht angeschafft werden, weil Outlook das bisher immer konnte face-smile

Die freigegebenen Kalender der Mitarbeitenden wurden nicht immer angezeigt und manchmal waren die auch über Stunden nicht zu öffnen.

Der Test ist jedoch schon mehr als sechs Monate her.

Gruß
Marc
Member: StefanKittel
StefanKittel Mar 04, 2024 at 12:32:18 (UTC)
Goto Top
Hallo Marc,

danke für die Information.
Die Probleme die es bei meinem Kunden gibt sind:
- Aufwendige Einrichtung (4-8 Exchange-Postfächer von Hand hinzufügen)
- Hoher Speicherbedarf (OST-Dateien zusammen 50-500 GB) pro PC (mit RDS sehr teuer)
- Hin und wieder Nachfragen nach Zugangsdaten mit vorausgefülltem falschen Benutzernamen
- Die Suchfunktion findet mal mehr und mal weniger
- Hin und wieder muss man die OST-Dateien löschen und dann 4-12 Stunden warten

Ja, Mailstore wird verwendet face-smile

Stefan
Member: radiogugu
radiogugu Mar 04, 2024 at 12:38:35 (UTC)
Goto Top
Zitat von @StefanKittel:
- Hoher Speicherbedarf (OST-Dateien zusammen 50-500 GB) pro PC (mit RDS sehr teuer)
Ja, Mailstore wird verwendet face-smile

Wird denn konsequent aus den Postfächern gelöscht und in Mailstore archiviert?

Das sind dann zum Teil ganz schöne Monster, was Postfächer anbelangt.

Hoffentlich will da niemand in naher Zukunft versuchen an die M365 Cloud zu denken face-cool

Gruß
Marc
Member: StefanKittel
StefanKittel Mar 04, 2024 at 12:44:21 (UTC)
Goto Top
Zitat von @radiogugu:
Wird denn konsequent aus den Postfächern gelöscht und in Mailstore archiviert?
Jein
Im wichtigsten Ordner kommen ca. 400 GB pro Jahr an.
Selbst 3 Monate sind da viele Emails.
Außerdem möchte der Chef gerne in seinem Handy Mails von vor 6 Jahren finden können.

Das sind dann zum Teil ganz schöne Monster, was Postfächer anbelangt.
si
Das Datenverzeichnis von Mailstore ist 3 TB (komprimiert) groß. Also ca. 12-15 TB Mails seit 2019.

Hoffentlich will da niemand in naher Zukunft versuchen an die M365 Cloud zu denken face-cool
Die nutzen Teams mit einer getrennten Domäne ohne AD-Anbindung face-smile

Ja, Mail ist da die falsche historische Lösung.
Andere Lösungen CRM, Ticketsystem, Projektsystem möchte der Kunde nicht.

Deshalb schaue ich gerade bei em um die Symptome zu reduzieren.
Dazu muss es aber mindest so stabil laufen wie Outlook. Was ist bei meinem Testsystem aber gerade nicht macht.

Stefan
Member: NordicMike
NordicMike Mar 04, 2024 at 12:55:12 (UTC)
Goto Top
Nachdem hier ca 200 Outlook Installationen ohne Probleme laufen, würde ich eher dem auf den Grund gehen was bei Dir nicht stabil funktioniert. Outlook ist nun mal nur für Exchange optimiert und behandelt alle anderen Konten und Protokolle stiefmütterlich.

Gerne lese ich: Mehrere Konten.

Genau da ist das häufigste Problem. Im Outlook benötigt man exakt:

Nur ein einziges Konto (sein Hauptkonto).

Alle anderen Konten werden delegiert oder freigegeben und tauchen im Konto des Benutzers automatisch auf, ohne dass man etwas manuell hinzufügen muss (Automapping)

Mehrere Konten mit mehrere Benutzernamen und Passwörtern verwirren in dem Sinne den Benutzer, da er immer denkt sein Hauptpasswort eingeben zu müssen, obwohl das Passwort vom Konto sekretariat@firma.de abgefragt wird. Die Kombination funktioniert natürlich nicht und endet darin, dass der Benutzer sich alle Konten sperrt, und zwar nicht nur bei sich, sondern auch bei allen anderen, die sekretariat@firma.de verbunden haben.

Deshalb nochmals: Zusätzliche Konten nur delegieren.

Wenn sich dann Benutzer gegenseitig ihre Kalender hinzufügen, dann geht das manuell. Aber alles ohne ein einziges Kennwort einzugeben, außer einmalig sein eigenes beim Hauptkonto.

Und wenn das alles sauber eingerichtet ist, dann benötigt der Benutzer nicht einmal mehr sein eigenes Passwort für sein Konto, sondern es authentifiziert sich automatisch mit dem Windows Benutzerkonto. Keine Email Adresse eingeben, kein Passwort eingeben, das frisch installierte (also noch ohne Profil eingerichtete) Outlook anklicken, ein paar mal auf Weiter und dann auf Fertigstellen klicken. Alle Email von allen delegierten Konten sind zu sehen...
Member: StefanKittel
StefanKittel Mar 04, 2024 at 13:04:58 (UTC)
Goto Top
Zitat von @NordicMike:
Gerne lese ich: Mehrere Konten.
Ja, ich weiß dass dies das Problem ist.
Es ist eine KMU Firmengruppe wo fast alle Personen für mehrere Firmen parallel arbeiten.
Aus verschiedenen praktischen Gründen müssen es getrennte Postfächer sein.

Ich habe in den letzten Jahren mit viele Firmen und 2 Schulungsleitern von MS gesprochen.
Es gibt keine Lösunge für das was der Kunde einsetzt und was er haben möchte.

Die Lösung lautet: Weniger Mail. Also ein CRM-, Ticket- oder Projekt-System einzuführen.
Das will vor Ort aber Niemand. Also wird weiter gewurstelt.

Ich bin nur der externe Dienstleister.
Ich schlage Lösungen vor, spreche Problem an und biete Lösungen an.
Am Ende setze ich um was der Kunde möchte solange ich es vertreten kann.

Die aktuelle Lösung mit Outlook funktioniert, hat aber viele Ecken und kostet zu viel im Support und Lizenzen.
Das ist dem Kunden bekannt und er hat sich dafür entschieden es so zu lassen.

Stefan
Member: Visucius
Visucius Mar 04, 2024 at 13:28:18 (UTC)
Goto Top
Genau da ist das häufigste Problem. Im Outlook benötigt man exakt: Nur ein einziges Konto (sein Hauptkonto).

“You’re holding it wrong”.
https://uxdesign.cc/youre-holding-it-wrong-how-to-blame-the-user-6ebfd36 ...
Member: NordicMike
NordicMike Mar 04, 2024 at 13:34:42 (UTC)
Goto Top
“You’re holding it wrong”.

Der Benutzer merkt den Unterschied in der Bedienung gar nicht. Er kann alle Kalender und Emails genau so anschauen, also ob alle Konten einzeln mit einzelnen Zugangsdaten verbunden wurden.

Der einzige Unterschied ist, wenn man eine Einladung für einen anderen Benutzer annimmt, das landet normalerweise im eigenen Hauptkonto. Aber auch da gibt es Lösungen und Workarounds.
Member: CamelCase
CamelCase Mar 04, 2024 at 16:20:31 (UTC)
Goto Top
- Die Einrichtung funktioniert unproblematischer als in Outlook

Wie kann es denn unproblematischer gehen als im AD mit ZeroConfigExchange?
Es ist nicht ein einziger Klick nötig, um Outlook einzurichten.
Member: StefanKittel
StefanKittel Mar 04, 2024 at 16:45:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @CamelCase:
- Die Einrichtung funktioniert unproblematischer als in Outlook
Wie kann es denn unproblematischer gehen als im AD mit ZeroConfigExchange?
Es ist nicht ein einziger Klick nötig, um Outlook einzurichten.

Moin,

das steht nur im ursprügnlichen Thread.
Bei meinem Kunden werden 4-8 einzelne Postfächer pro Benutzer von Hand hinzugefügt ohne AD-Anbindung das es verschiedene externe Exchange sind.
Dabei nervt Outlook immer rum und schlägt falsche Benutzernamen bei der Installation und später vor. Das passiert bei EM nicht.

Stefan
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 04, 2024 at 17:33:44 (UTC)
Goto Top
Zitat von @StefanKittel:

Dabei nervt Outlook immer rum und schlägt falsche Benutzernamen bei der Installation und später vor. Das passiert bei EM nicht.

Das herumnerven von Outllook ist manchmal sogar noch schlimmer, wenn man IMAP-Postfächer einbinden will und man alle Daten manuell eingeben will. dann muß man ggf. den Umweg über die Systemsteuerugn gehen und dort erst das Postach einrichten, bevor outlook versucht einem seine eigene Ansicht der Einstellungen aufzudrücken. face-sad

lks
Member: StefanKittel
StefanKittel Mar 04, 2024 at 20:55:50 (UTC)
Goto Top
Und Heute durfte ich dann 3x erklären, dass man in Teams nicht 5 Konten gleichzeit hat.
So richtig geklaubt wurde mir nicht und Jemand kan mit der lustigen Idee 5 Windows-Benutzer zu haben und jedes Teams mittels runas mit einem der Benutzer auszuführen. Die wollen das jetzt selber testen.

emclint wäre eine Variante die, wenn sie denn stabil und gut funktioniert, ich unterstützen würden.
Aber nicht son Bastelkram.

Man kann halt nicht alle retten

Zurück zu EM.
Nutzt das Jemand in Verbindung mit Exchange bei Kunden >10 MA?

Stefan