aqui
Goto Top

ESXi Dateibrowser, kein Löschen und Kopieren möglich

Ein ESXi Profi wird sich vermutlich gleich weglachen aber ein fachfremder Netzwerker sieht vermutlich den Wald nicht...?!
Gegeben ist ein einfacher, nackter ESXi 6.7 Hypervisor mit ein paar VMs auf den per Webbrowser zugegriffen wird. Im Storage Submenü werden mit dem Dateispeicherbrowser Verzeichnisse erstellt was fehlerlos klappt.
vmware
Allerdings ist es nicht möglich diese Verzeichnisse (Testverz, Neu) wieder zu löschen. Man kann die Verzeichnisse zwar selektieren, der Klick auf "Löschen" bleibt aber ohne Ergebnis. Was ebenso nicht klappt ist das Kopieren von Verzeichnissen.
"Z-NAS" ist ein per NFS eingehängtes NAS. Auch hier das gleiche Verhalten. Verzeichnisse können erstellt werden aber nicht wieder gelöscht werden. Ebenso schlägt auch dort das Kopieren fehl.
Zugegriffen wird mit dem Default "root" User Login, also Administrator Rechten.
Was läuft da schief ?

Content-Key: 583156

Url: https://administrator.de/contentid/583156

Printed on: July 21, 2024 at 12:07 o'clock

Member: emeriks
emeriks Jun 29, 2020 at 07:30:24 (UTC)
Goto Top
Hi,
was passiert denn, wenn Du es versuchst?
Ist er "Delete" Button grau oder nicht da oder was kommt?

E.
Member: emeriks
emeriks Jun 29, 2020 updated at 07:35:43 (UTC)
Goto Top
Wenn ich das richtig sehe (Screenshot), nutzt Du die Flash-Variante? Geht es mit dem HTML5-Client?
Vergiss es. Es ist ja ohne vCenter ... face-smile
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jun 29, 2020 at 07:32:34 (UTC)
Goto Top
Probiere einfach mal alle Browser durch face-smile
Member: ukulele-7
ukulele-7 Jun 29, 2020 at 07:38:00 (UTC)
Goto Top
Ist das direkt am ESXi oder ist ein vSphere im Spiel?

Ich hatte unter 6.7 (älteres Patchlevel) irgend so einen Bug wo die Log-Partition des ESXi voll lief, dann ließen sich solche "Datei-Operationen" auch nicht mehr machen. Wurde irgendwann durch Update behoben allerdings musste ich dafür einmal Platz schaffen.
Member: tech-flare
tech-flare Jun 29, 2020 updated at 07:39:29 (UTC)
Goto Top
Nur interessehalber und nicht die Lösung.... geht es per SSH?

Ps: welcher Browser? Cache vom Browser hast du schon geleert?
Member: aqui
aqui Jun 29, 2020 updated at 07:43:20 (UTC)
Goto Top
was passiert denn, wenn Du es versuchst?
Das war auch mein erster Gedanke, da der erste Versuch mit einem aktuellen Safari Browser gemacht wurde.
Dann den aktuellsten Firefox unter Win 10 versucht...gleiches Ergebnis ! face-sad

Was passiert ist das man das Verzeichnis markieren kann, klickt dann auf Löschen und ein Popup Window mit "Möchten sie xyz wirklich löschen..." erscheint, wenn man dort unten dann mit dem Klick auf "Löschen" bestätigt schliesst sich das PopUp und man ist wieder in der Dateibrowser Übersicht aber die Verzeichnisse sind weiterhin vorhanden.
Ist vermutlich sinnfrei aber ich habe das NAS auch mal ausgehängt und es nur auf der internen SSD versucht...gleiches Verhalten.
Ich könnte jetzt nochmal den IE oder Edge probieren....
Member: emeriks
emeriks Jun 29, 2020 at 07:39:54 (UTC)
Goto Top
Hat er vielleicht doch gelöscht, nur die Ansicht nicht aktualisiert?
Member: aqui
aqui Jun 29, 2020 at 07:41:57 (UTC)
Goto Top
Leider nicht...mehrfach "Aktualisieren" geklickt...Verzeichnisse sind noch da. face-sad
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Jun 29, 2020 at 07:52:52 (UTC)
Goto Top
Moin,

so ein Problem hatte ich letztens ebenfalls. Möglicherweise handelt es sich um einen Bug.

Ich war jedenfalls so gernervt, das ich den Server neugestartet habe. Danach ging es.
Verschiedene Browser haben nicht geholfen.

Gruß
Spirit
Member: aqui
aqui Jun 29, 2020 at 08:05:50 (UTC)
Goto Top
Gut das mache ich jetzt auch mal und werde nochmal IE und Edge testen... Ich werde berichten, es bleibt spannend.
Member: StefanKittel
StefanKittel Jun 29, 2020 at 08:15:24 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich verwende den FF seit einiger Zeit nicht mehr mit dem ESXi.
Am besten funktionieren Chrome und IE.

Stefan
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jun 29, 2020 at 08:25:15 (UTC)
Goto Top
Wie du den anderen Posts entnehmen kannst, sind solche Probleme leider durchaus üblich. Ich hatte schon alle möglichen Buttons die je nach Browser komplett fehlten. Allerdings hat sich das mit 6.7 meiner Meinung nach deutlich verbessert. Ich benutze für ESXi primär den Chrome.
Member: BernhardMeierrose
BernhardMeierrose Jun 29, 2020 at 08:30:30 (UTC)
Goto Top
Moin,
VMWare tut sich manchmal schwer, wenn in einem Ordner noch Inhalt ist bzw. Unterordner enthalten sind. Das solltest Du ggf. prüfen.
Browserseitig arbeite ich mit Chrome und Firefox (stets aktuelle Versionen) und habe keine vergleichbaren Probleme.

Unter 6.7 müsste Dir auch noch der VSphere-Client zur Verfügung stehen als Alternative zur Web-Oberfläche.

Gruß
Bernhard
Member: tech-flare
tech-flare Jun 29, 2020 at 08:33:43 (UTC)
Goto Top
Am besten funktionieren Chrome und IE.
IE? Wirklich? Sowas unsicheres verwendet du?
Member: tech-flare
tech-flare Jun 29, 2020 updated at 08:34:57 (UTC)
Goto Top
Unter 6.7 müsste Dir auch noch der VSphere-Client zur Verfügung stehen als Alternative zur Web-Oberfläche.
Nein! Steht er nicht mehr!
Member: emeriks
emeriks Jun 29, 2020 at 08:35:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @tech-flare:
IE? Wirklich? Sowas unsicheres verwendet du?
Solange das nur für interne Seiten verwendet wird?
Member: StefanKittel
StefanKittel Jun 29, 2020 at 08:35:26 (UTC)
Goto Top
Zitat von @tech-flare:
Am besten funktionieren Chrome und IE.
IE? Wirklich? Sowas unsicheres verwendet du?
Dann versucht mal die JAVA-Software der älteren RAID-Controller mit etwas anderes zu öffnen.
Und im LAN mit ausgewählten Geräten sehe ich da kein Problem.
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Jun 29, 2020 at 08:35:26 (UTC)
Goto Top
Zitat von @BernhardMeierrose:

Moin,
VMWare tut sich manchmal schwer, wenn in einem Ordner noch Inhalt ist bzw. Unterordner enthalten sind. Das solltest Du ggf. prüfen.
Browserseitig arbeite ich mit Chrome und Firefox (stets aktuelle Versionen) und habe keine vergleichbaren Probleme.

Unter 6.7 müsste Dir auch noch der VSphere-Client zur Verfügung stehen als Alternative zur Web-Oberfläche.

Gruß
Bernhard

Soweit ich weiß läuft beim 6.7er nur noch das Webinterface.
Member: aqui
aqui Jun 29, 2020 updated at 08:37:52 (UTC)
Goto Top
So, einen Soft Reboot gemacht und IE getestet...leider gleiches Verhalten. face-sad
Ich hatte wegen der Schachtelung extra 2 Ordner angelegt ("Neu" ohne Schachtelung und "Testverz" mit Unterordner) Es lassen sich aber weder der eine noch der andere löschen.

Gibt es ggf. eine Möglichkeit über eine SSH Shell auf den Host zu kommen und Unix like mit rmdir die Verzeichnisse zu löschen ?
So richtig helfen würde das aber auch nicht denn das Kopieren der VM Verzeichnisse auf das NFS NAS ist meine primäre Intention.
Als allerletzen Schritt wenn wirklich nix hilft würde ich die VMs retten und den Host neu aufsetzen. Derzeit ist das nur ein Testsystem.
vSphere Client ist dann wohl keine Option mehr... face-sad
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Jun 29, 2020 at 08:43:10 (UTC)
Goto Top
Klar. Du musst für den Host SSH aktivieren.
Direkt auf der ersten Seite wo du den Host auch neu starten kannst.

Dann über den Ordner volume zum datastore navigieren. Dort liegen dann deine Ordner die du wie gewohnt löschen kannst. Bsp. mit "rm -r".
Member: it-frosch
it-frosch Jun 29, 2020 at 08:46:26 (UTC)
Goto Top
Hallo aqui,

hast du auf dem ESXi den aktuellen Patchstand?
Ich hatte das in der Vergangenheit schon immer mal, dass solche "Befindlichkeiten" mit dem Einspielen der aktuellen Patche verschwanden.

grüße vom it-frosch
Member: tech-flare
tech-flare Jun 29, 2020 at 08:53:40 (UTC)
Goto Top
Zitat von @StefanKittel:

Zitat von @tech-flare:
Am besten funktionieren Chrome und IE.
IE? Wirklich? Sowas unsicheres verwendet du?
Dann versucht mal die JAVA-Software der älteren RAID-Controller mit etwas anderes zu öffnen.
Und im LAN mit ausgewählten Geräten sehe ich da kein Problem.
Ja gut...solange es ausgewählte Geräte sind ist das ja ok. Ich habe dafür auch eine "Müll-VM".

Aber rein produktiv würde ich da einen Bogen drum rum machen face-smile
Member: aqui
aqui Jun 29, 2020 updated at 08:57:36 (UTC)
Goto Top
Ich habe gerade in der Übersicht gesehen...
error
Die Maschine ist im "Wartungsmodus" ?! Was auch immer das heisst ?!
Sie ist normal gestartet worden ohne das eine der VMs aktiv rennt. Kann das ein Grund sein ?!
Und wenn ja (Achtung, dumme Frage !) wie beendet man den Wartungsmodus bzw. was löst diesen aus ?
Member: tech-flare
Solution tech-flare Jun 29, 2020 updated at 09:03:38 (UTC)
Goto Top
Mit Rechtklick auf den Host klicken
bildschirmfoto 2020-06-29 um 10.57.58
Member: aqui
aqui Jun 29, 2020 updated at 09:15:23 (UTC)
Goto Top
Bingo, das war es ! face-smile
Normalmodus und nun klappt es. Vermutlich ist er durch das Einhängen des NAS in den Wartungsmodus gelaufen. Ich bin VmWare Newbie und habe das glatt übersehen im Eifer des Gefechts. Etwas peinlich, denn das hätte man so auch ohne Thread sehen können. Ich verschiebe den Thread dann auf kommenden Freitag !! face-big-smile

Anfänger Frage noch zum Schluß bezogen auf den Update Einwand des Kollegen @it-frosch
Aktuell rennt ein "6.7.0 Update 3 (Build 15160138)" Ist das System so online updatebar ala Winblows oder muss man ein neues Image erstellen ?
Member: tech-flare
Solution tech-flare Jun 29, 2020 updated at 09:12:25 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Bingo, das war es ! face-smile
Normalmodus und nun klappt es. Vermutlich ist er durch das Einhängen des NAS in den Wartungsmodus gelaufen. Ich bin VmWare Newbie.
Ist doch nicht schlimm ;) Du hilfst anderen beim Netzwerk und jetzt wird dir mal geholfen face-smile
Etwas peinlich, denn das hätte man so auch ohne Thread sehen können. Ich verschiebe den Thread dann auf kommenden Freitag !! face-big-smile
Oder wir verkürzen einfach die Woche

Anfänger Frage noch zum Schluß bezogen auf den Update Einwand des Kollegen @it-frosch
Aktuell rennt ein "6.7.0 Update 3 (Build 15160138)" Ist das System so online updatebar als Winblows oder muss man ein neues Image erstellen Wenn du eine neuere Version hast, dann kannst du davon booten und wählst als Installpfad das aktuelle Image aus. Das Setup erkennt ein bstehendes und bietet dir ein upgrade an.

Wenn du vCenter einsetzt, kannst du das bequem über die WebGUI machen und der Host startet nach dem Update automatisch neu.

Aber mit der 6.7 U3 machst du nichts falsch
Member: aqui
aqui Jun 29, 2020 at 09:16:56 (UTC)
Goto Top
Gut, dann belasse ich das mal. Never touch a running System...! face-wink
Danke an das Team hier für den Support !
Case closed !
Member: it-frosch
Solution it-frosch Jun 29, 2020 at 15:16:46 (UTC)
Goto Top
Hallo aqui,

noch ein Wort zum Wartungsmodus.
Bevor du einen ESXi aktualisierst, solltest du alle VMs auf einen anderen verschieben( entfällt bei dir, da kein vCenter) bzw. herunterfahren.
Dann setzt zu den Host in den Wartungsmodus und kannst anschließend die Patches installieren.

Zum Patches einspielen gab oder gibt es mehrere Wege.
Bei einer standalone Maschine bist du vielleicht mit einer neuen Installation am schnellsten.
Ich denke du hast ja das System auf eine SD Karte installiert (mehr braucht es nicht).
Nach dem Konfigurieren hängst du einfach die VMs wieder ein.

Zusätzlich kenne ich noch den Update Client, Installation über cli und vCenter Update.
Mein letztes System, das ich in der Hand hatte, war ein 6.0. Da hat sich sicherlich schon einiges wieder geändert.

Viel Erfolg mit ESX.
Ist ein super System, halt nur sehr lernintensiv. face-wink

grüße vom it-frosch
Member: aqui
aqui Jun 29, 2020 at 18:10:22 (UTC)
Goto Top
Super, danke für die Hinweise. Im Moment rennt das alles sauber und stabil ohne irgendwelche Kinken. Ich musste das Install Image über die Powershell Erweiterung patchen damit ein Realtek Netzadapter supportet wird was etwas aufwendig war.
Ist ein super System,
Absolut ! Toll ist natürlich was man als Netzwerker mit den vSwitches für Optionen hat face-wink
Member: tech-flare
tech-flare Jun 29, 2020 updated at 19:14:38 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Super, danke für die Hinweise. Im Moment rennt das alles sauber und stabil ohne irgendwelche Kinken. Ich musste das Install Image über die Powershell Erweiterung patchen damit ein Realtek Netzadapter supportet wird was etwas aufwendig war.
Ist ein super System,
Absolut ! Toll ist natürlich was man als Netzwerker mit den vSwitches für Optionen hat face-wink

Für ein Homelab zum Test kann ich dir ruhigen Gewissen einen Intel Nuc Gen 7/8 empfehlen. Der hat natürlich eine Intel NIC und wird Out of the Box unterstützt und kann mit bis zu 64GB RAM laufen ;)
Member: Xaero1982
Xaero1982 Jun 30, 2020 at 06:40:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @it-frosch:


Bei einer standalone Maschine bist du vielleicht mit einer neuen Installation am schnellsten.

Hier sollte man vorher klären, ob die VM auch auf der neuen Version laufen, denn VMWare ändert auch gerne mal was am Dateisystem und dann wars das mit den alten VMs erstmal.
Member: emeriks
emeriks Jun 30, 2020 at 06:43:59 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:
Hier sollte man vorher klären, ob die VM auch auf der neuen Version laufen, denn VMWare ändert auch gerne mal was am Dateisystem und dann wars das mit den alten VMs erstmal.
Könntest Du das bitte mal erläutern und/oder untermauern?
Wir hatten noch niemals Probleme beim Start von VM's, nur weil auf einem ESX eine neuere Version installiert wurde. Bei der (Re-)Integration ins Virtual Center - ja. Aber das ist ja ein anderes Thema.
Member: tech-flare
tech-flare Jun 30, 2020 at 07:37:02 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Zitat von @it-frosch:


Bei einer standalone Maschine bist du vielleicht mit einer neuen Installation am schnellsten.

Hier sollte man vorher klären, ob die VM auch auf der neuen Version laufen, denn VMWare ändert auch gerne mal was am Dateisystem und dann wars das mit den alten VMs erstmal.

Also ich habe hier eine VM Version 4 problemlos auf 7.0 laufen
Member: aqui
aqui Jun 30, 2020 at 07:52:57 (UTC)
Goto Top
Für ein Homelab zum Test kann ich dir ruhigen Gewissen einen Intel Nuc Gen 7/8 empfehlen.
Ist es auch ! face-wink Es ist ein NUC7CJYH
Deshalb auch der Patch auf den Realtek Netzwerk Adapter.
Member: tech-flare
tech-flare Jun 30, 2020 at 08:21:45 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Für ein Homelab zum Test kann ich dir ruhigen Gewissen einen Intel Nuc Gen 7/8 empfehlen.
Ist es auch ! face-wink Es ist ein NUC7CJYH
Deshalb auch der Patch auf den Realtek Netzwerk Adapter.
Ach alles klar....das ist der kleine mit dem Celeron.

Die NUCs mit den i CPU haben nämlich eine INTEL Nic und funktionieren oder die extra Treiber

Homlab Übersicht
Member: aqui
aqui Jun 30, 2020 at 08:27:15 (UTC)
Goto Top
....das ist der kleine mit dem Celeron.
Für den Hausgebrauch reicht der allemal ! Zumal er mit 16 Gig rennt statt der dokumentierten 8. face-wink
Member: liquidbase
liquidbase Jul 01, 2020 at 09:02:37 (UTC)
Goto Top
Da habe ich gerade mal eine Frage zu.
Wieso läßt man auf einem NUC einen ESXi laufen? Würde mich hier einfach nur interessieren. Wäre den hier zu Testzwecken nicht auch ein HP Microserver interessanter?

Und @aqui wenn du dich in das Thema ESXi weiter einarbeiten möchtest kann ich dir das Buch VMware vSphere 6.7 (https://www.rheinwerk-verlag.de/vmware-vsphere-67_4657/) empfehlen.
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Jul 01, 2020 at 09:13:43 (UTC)
Goto Top
Vielleicht hat er einen NUC gerade einfach zur Hand. Ich habe meine Testumgebung früher auch so betrieben.
Member: aqui
aqui Jul 01, 2020 updated at 10:35:34 (UTC)
Goto Top
Wieso läßt man auf einem NUC einen ESXi laufen? Würde mich hier einfach nur interessieren.
Ist wie Kollege @Spirit-of-Eli schon richtig sagt eine reine Testumgebung und keine Produktivumgebung. Der Microserver ist erheblich größer und zudem teurer und bietet für ein reines Testsystem keinerlei Vorteile.
Abgesehen davon ist es aber erstaunlich welche Performance der NUC mit ESXi 6.7 hier an den Tag legt mit 3 aktiven VMs (Ubuntu LTS Server, Win10 Client und pfSense Firewall).
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Jul 01, 2020 at 11:34:49 (UTC)
Goto Top
Ich hatte damals drei Windows Server 2016 + firewall darauf. Nur der exchange wollte dann nicht mehr da der nicht so gerne zu wenig RAM hat.
Member: liquidbase
liquidbase Jul 01, 2020 at 12:07:00 (UTC)
Goto Top
Ajo kann man machen face-smile

Mich hatte halt nur die Hardwarewahl irritiert. Kenn es halt nur so, dass wenn man sich mit ESXi befasst entweder einen Ausgewachsen Desktop oder wenn vorhanden gleich einen Server (meist ausgemustert) nutzt um das ganze zu testen. Aber im Endeffekt dürfte jeder das nehmen was gerade parat ist.
Member: aqui
aqui Jul 01, 2020 at 13:11:40 (UTC)
Goto Top
Wenn man einen Webserver testet kann man ja auch einen Raspberry Pi nehmen...
Wie gesagt für die Heim- oder Labornutzung ist der NUC perfekt. Kostet wenig, geringer Stromverbrauch, geräuschlos (deshalb hoher "WAF"), passt in die Hosentasche. Was will man mehr ?! face-wink
Member: liquidbase
liquidbase Jul 07, 2020 at 13:51:46 (UTC)
Goto Top
Ajo das ist klar.
Wie gesagt die Nachfrage war auch nur deswegen gewesen, weil ich den Zusammenhang im ersten Moment nicht ganz nachvollziehen kann. Wenn sich der NUC ideal zum testen macht, why not? face-smile
Im Endeffekt benutzt jeder das zum testen was er gerade zur Hand hat und sich das ganze auch zum testen eignet. ;)
Member: panguu
panguu Nov 11, 2020 at 10:32:23 (UTC)
Goto Top
jetzt bin ich aber neugierig geworden... wie betreibst du die pfSense mit nur einer physikalischen NIC, ich meine welchen Einsatzzweck? Für 'nen ordentlichen Router bzw. Gateway sollte die Hardware doch mindestens 2 NIC haben (LAN und WAN) wenn nicht eher sogar 3 (LAN, WAN, DMZ). Oder betreibst du nur virtuelle Netzwerke die alle den Intel NUC nie physikalisch verlassen?
Member: aqui
aqui Nov 11, 2020 updated at 10:52:46 (UTC)
Goto Top
ich meine welchen Einsatzzweck?
Das ist nur zum schnellen Testen im Labor.
Hier kannst du sehen wie dieser Testaufbau mit dem ESXi aussieht:
Sophos Software Appliance UTM - VLAN - CISCO SG Series Switches
Man kann so auch schnell mehrere Segmente bzw. VLANs dazukonfigurieren.
Der 120 Euro NUC ist da natürlich eine preiswerte Plattform und für einen quick and dirty Aufbau reicht es allemal.
Natürlich hast du Recht das 2 NICs da technisch sinnvoller sind. Wenn man eine Firewall denn generell überhaupt virtualisieren möchte...?! Bekanntlich ist da aus Security Gründen immer dediziertes Blech etwas besser.
Member: tech-flare
Solution tech-flare Nov 11, 2020 updated at 12:08:12 (UTC)
Goto Top
Zitat von @panguu:

jetzt bin ich aber neugierig geworden... wie betreibst du die pfSense mit nur einer physikalischen NIC, ich meine welchen Einsatzzweck?
ist mit einem ESXI völlig problemlos möglich.

das WAN in ein VLAN, das LAN in ein VLAN.

Fertig ;)

Für 'nen ordentlichen Router bzw. Gateway sollte die Hardware doch mindestens 2 NIC haben (LAN und WAN) wenn nicht eher sogar 3 (LAN, WAN, DMZ).
Das ist die typische Grundsatzdiskussion face-smile
Member: aqui
aqui Nov 11, 2020 at 14:34:29 (UTC)
Goto Top
das WAN in ein VLAN, das LAN in ein VLAN.
Bingo, genauso ist es gemacht. (Siehe o.a. Zeichnung) face-wink
Das ist die typische Grundsatzdiskussion
Ja, ist wie immer relativ und Nutzer mit einem vServer haben z.B. keine andere Option. Wer aber wirklich sicher sein will hält sich dran. Professionelle FW Hersteller haben auch alle feste Appliances.
Member: panguu
panguu Nov 11, 2020 at 15:15:56 (UTC)
Goto Top
alles klar, aqui hat das ja auch gleich direkt beantwortet und auch gleich verständlich face-smile danke
Member: aqui
aqui Nov 11, 2020 at 15:19:40 (UTC)
Goto Top
Immer gerne... ! face-wink