thaefliger
Goto Top

HP UPD 7, Zertifikatswarnung beim Drucken

Guten Tag alle

Wir mussten einen alten HP Farbdrucker ersetzen und haben einen HP Color Laserjet M555 angeschafft.
Aktuell setzen wir im Unternehmen noch den HP Universal Print Driver in der Version 6 ein.
Der neu angeschaffte Drucker wird aber (wie ich dann feststellen musste) erst ab UPD 7 unterstützt.

Also auf dem Printserver (Windows Server 2016) den neuen Treiber installiert und dem Drucker zugewiesen.
Beim Drucken (wollen) der Testseite kommt dann folgende Warnung:
drucker fehler1

Auf Client-seite (ebenfalls Server 2016, Citrix, Shared Desktop) erscheint dann folgende Meldung:
drucker fehler2
Scheint so, als könne er die Zertifikats-Warnung nicht finden.

Da steh ich nun. Und frage mich, wieso zum Teufel braucht's zum Ausdrucken inzwischen ein Zertifikat?!

Hat sonst noch jemand den UPD 7 im Einsatz, hatte das Problem ebenfalls kann mir sagen, wie man das am besten löst?
Meinetwegen brauchts den Zertifikats-Blast nicht, aber ich habe noch nicht rausgefunden wie ich das loswerde...


Danke und Gruss
Thomas

Content-Key: 7664220079

Url: https://administrator.de/contentid/7664220079

Printed on: February 23, 2024 at 08:02 o'clock

Mitglied: 6376382705
6376382705 Jun 27, 2023 updated at 11:51:45 (UTC)
Goto Top
Hi,

Ups, falscher Kontext. Sorry. Im nächsten Post korrigiert.

Gruß
Member: thaefliger
thaefliger Jun 27, 2023 at 11:02:19 (UTC)
Goto Top
@6376382705
Nein, ist nicht.
Ich hab mir die kurz angeschaut, ich bezweifle a) dass diese das Problem löst und b) in Unternehmensnetzen etwas verloren hat...

Gruss
Mitglied: 6376382705
Solution 6376382705 Jun 27, 2023 updated at 11:31:31 (UTC)
Goto Top
Hast Recht, habe mich im Thread bei HP geirrt.

Laut HP gibt es 2 Möglichkeiten.

  • Downgrade auf UPD/PCL6 v6.7.0 oder
  • ein selbst erstelltes Zertifikat innerhalb des Drucker UI. generieren.

Anschließend im Treiber: Automatic Configuration auf On setzen.

h30434.www3.hp.com/t5/Printer-Setup-Software-Drivers/Certificate-issue-when-printing-with-Universal-Print-Driver/m-p/8292152/highlight/true#M247983

Auf den Thread biste bestimmt schon gewesen und hast probiert was da so vorgeschlagen wurde?
- scheinbar nicht. Hättest aber selbst ergo0glen können.

Gruß
Member: thaefliger
thaefliger Jun 27, 2023 at 11:29:50 (UTC)
Goto Top
Okay, er läuft anscheinend auch mit dem UPD 6...
Member: thaefliger
thaefliger Jun 27, 2023 at 11:33:59 (UTC)
Goto Top
Zitat von @6376382705:

Laut HP gibt es 2 Möglichkeiten.

  • Downgrade auf PCL6 v6.7.0 oder
  • ein selbst erstelltes Zertifikat innerhalb des Drucker UI. generieren.

Anschließend im Treiber: Automatic Configuration auf On setzen.

h30434.www3.hp.com/t5/Printer-Setup-Software-Drivers/Certificate-issue-when-printing-with-Universal-Print-Driver/m-p/8292152/highlight/true#M247983

Auf den Thread biste bestimmt schon gewesen und hast probiert was da so vorgeschlagen wurde?


Hi, ja auf dem Thread bin ich gewesen.
Ich bin jetzt zurück auf den UPD 6.
Interessant ist ja, dass HP auf diesem Link (https://support.hp.com/us-en/document/ish_4952109-2831856-16) darstellt, dass der M555 erst ab Version 7 unterstützt wird.

Frage mich aber trotzdem, wie HP sich das vorstellt. Ich geh doch nicht bei ca. 200 Druckern hin und erzeuge bei jedem einzelnen ein selbstsigniertes Zertifikat... glaube die bei HP haben etwas geraucht face-smile


Gruss
Mitglied: 6376382705
6376382705 Jun 27, 2023 updated at 11:46:32 (UTC)
Goto Top
Hi, ja auf dem Thread bin ich gewesen.
Hi, also quasi verschwendete Zeit anderer. Egal, luppt ja nun.

glaube die bei HP haben etwas geraucht face-smile
Gut möglich.

Gerne dann als gelöst markieren.

Gruß
Member: TomTomBon
TomTomBon Jun 28, 2023 at 10:59:37 (UTC)
Goto Top
Moin

Ich bin kein HP Anhänger !

Aber das ist NICHT HPs Schuld !

Alle Welt verlangt das es sicherer wird. Das die Verbindungen verschlüsselt sind.

Dem tragen die Hersteller Rechnung.
Und da die EU das AUCH verlangt, bei den neuen Systemen verpflichtend..


Aber die Lösung ist:
Mit der AD einen PKI-Server integrieren. Der wird dann für alle Geräte über verpflichtend und integriert...
Für Geräte wie Drucker über SCEP.
Nervkram.
Aber beschäftigen sollte man sich damit.
Windows geht immer mehr dorthin..
Member: thaefliger
thaefliger Jun 28, 2023 at 12:03:04 (UTC)
Goto Top
@TomTomBon
hast du denn sowas im Einsatz?
Meine Vorstellung wäre dann ja: Drucker am LAN einstecken (natürlich haben wir separierte vlans für Drucker), der holt sich automatisch per SCEP ein Zertifikat von der PKI und gut ist?
Habe bei HP gerade ein Dokument zum HP Security Manager gefunden, mit dem man dies anscheinend automatisieren kann...
https://kaas.hpcloud.hp.com/pdf-public/pdf_4398849_en-US-1.pdf
Member: TomTomBon
Solution TomTomBon Jun 29, 2023 at 09:51:25 (UTC)
Goto Top
Moin,

Vorneweg, Ich bin in der KyoWelt zuhause, nicht in der HP Welt.
Kann also nichts zu HP sagen außerhalb alter Pro- und Elitebooks face-wink

Ich bin an dem Thema auch noch in der Überlegungsphase wenn Ich Zeit habe.

https://www.msxfaq.de/signcrypt/scep.htm
https://www.securew2.com/blog/simple-certificate-enrollment-protocol-sce ...
Ist eine gute Zusammenfassung würde ich sagen.

Ich glaube auch nicht das sich das einfach so gezogen werden kann.
Wäre ein Security Breach.

Aber, wenn der Drucker entsprechend eingepflegt ist bei euch, und dann über SCEP ein Zertifikat entsprechend verteilt ist, wird die weitere Nutzung kein Problem mehr sein.
Er ist ja verifiziert.