support-m
Goto Top

Office 2021 ProPlus Aktivierung Terminalserver 2022

Guten Tag zusammen,
wir haben ein kleines Problem auf einem unserer Windows Server 2022 Terminalserver mit der Aktivierung von Office 2021 ProPlus. Wir haben 15x eine 2021 ProPlus Lizenz erworben und sind davon ausgegangen, dass wir es auf dem TS aktiviert bekommen. Den TS haben wir vor ein paar Wochen in Betrieb genommen, das Office haben wir per deployment-Tool installiert und in der Konfig "SharedComputerLicensing" Value="1" gesetzt und zur einen der erworbenen Keys hinterlegt und augenscheinlich hat alles funktioniert. Office hat sich installiert und keine Meldung gegeben und die letzten Wochen lief das auch gut. Dann kam plötzlich der Hinweis, dass Office nicht mehr aktiviert ist und seit dem bekommen wir es nicht aktiviert.
Ich habe testweise einen der Keys genutzt und es einem Microsoftaccount hinterlegt und versucht damit das Office zu aktivieren, aber die Fehlermeldung sagt eindeutig, dass kein Produkt hinterlegt sei, mir dem freigegebene Computer aktiviert werden können.

Unsere Konfig sieht so aus:

<Configuration ID="98c228fa-7056-4ccb-863d-187707d5d9e6">  
  <Add OfficeClientEdition="64" Channel="PerpetualVL2021">  
    <Product ID="ProPlus2021Volume" PIDKEY="ABCDE-ABCDE-ABCDE-ABCDE-ABCDE">  
      <Language ID="de-de" />  
      <ExcludeApp ID="Lync" />  
    </Product>
  </Add>
  <Property Name="SharedComputerLicensing" Value="1" />  
  <Property Name="FORCEAPPSHUTDOWN" Value="FALSE" />  
  <Property Name="DeviceBasedLicensing" Value="0" />  
  <Property Name="SCLCacheOverride" Value="0" />  
  <Property Name="AUTOACTIVATE" Value="1" />  
  <Updates Enabled="TRUE" />  
  <RemoveMSI />
  <AppSettings>
    <User Key="software\microsoft\office\16.0\excel\options" Name="defaultformat" Value="51" Type="REG_DWORD" App="excel16" Id="L_SaveExcelfilesas" />  
    <User Key="software\microsoft\office\16.0\powerpoint\options" Name="defaultformat" Value="27" Type="REG_DWORD" App="ppt16" Id="L_SavePowerPointfilesas" />  
    <User Key="software\microsoft\office\16.0\word\options" Name="defaultformat" Value="" Type="REG_SZ" App="word16" Id="L_SaveWordfilesas" />  
  </AppSettings>
  <Display Level="Full" AcceptEULA="TRUE" />  
</Configuration>

Ist dort etwas falsch? Haben wir ein Lizenzierungsproblem? Muss DeviceBasedLicensing auf 1 gestellt werden?

Bin um jeden Hinweis dankbar!

Danke!

MfG

Content-Key: 61305563659

Url: https://administrator.de/contentid/61305563659

Printed on: July 20, 2024 at 15:07 o'clock

Member: JasperBeardley
JasperBeardley Nov 06, 2023 at 09:22:19 (UTC)
Goto Top
Moin,

sind die Lizenzen original von Microsoft, oder "günstige" ProPlus vom Internethändler?

Gruß
Jasper
Member: support-m
support-m Nov 06, 2023 updated at 09:40:55 (UTC)
Goto Top
Zitat von @JasperBeardley:

Moin,

sind die Lizenzen original von Microsoft, oder "günstige" ProPlus vom Internethändler?

Gruß
Jasper
Hallo jasperbeardley,
danke für deine Antwort.

Die Lizenzen haben wir bei einem Internethändler bestellt (Tralion), dort bekommt man aber auch immer ein Lizenzübertragungsdokument für die Softwarenutzungsrechte. Aber macht das einen Unterschied ob von MS oder nicht?

MfG
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Nov 06, 2023 at 09:50:22 (UTC)
Goto Top
Wenn Du versuchst zu aktivieren, sollte eine Fehlermeldung kommen. Gib die mal wieder.
Vermutlich hat Dein Händler einen MAK-Key zu oft verkauft und MS hat den nun gesperrt. Kommt vor, wenn der Händler nicht aufpasst.
Member: grmg2010
grmg2010 Nov 06, 2023 at 10:09:42 (UTC)
Goto Top
Eventuell lässt sich diese Version nicht auf einem TS aktivieren, sollte sie nicht aus dem VL von Microsoft stammen: https://www.ip-insider.de/microsoft-office-auf-rds-servern-das-muessen-s ...
Member: MacLeod
MacLeod Nov 06, 2023 at 10:53:58 (UTC)
Goto Top
Hallo
So sehe ich das auch. Wir verwenden ausschließlich Volumenlizenzen bei der Installation auf Terminal Server. So ist das nach meinem Wissen auch vorgesehen.
MfG,
MacLeod
Member: support-m
support-m Nov 06, 2023 updated at 11:24:31 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,
danke für die Antworten.

Hm, ich weiß nicht, ob ich es richtig verstehe. Meint ihr, dass es einfach nur "einzelne" 2021 ProPlus Lizenzkeys sind und keine "Volumenlizenzkeys"? Und daher die Aktivierung damit nicht funktioniert? Das wäre natürlich ärgerlich. Aber erklärt vermutlich den Preis von ~70€ pro Lizenz...? Und die Aufforderung, ein MS-Konto an zu legen...grr.

Edit:
Angenommen, wir würden dann die korrekten Lizenzen erwerben. Ist die o.g. Deployment-Konfig dann wenigstens korrekt? Denn wenn ich die Konfig über die Microsoft-Seite config.office.com erstelle und keine M365-Version wähle, kann ich keine "Gemeinsam genutzer Computer"-Aktivierung wählen, egal ob ich KMS oder MAK wähle.
Muss ich dann den "SharedComputerLicensing" Switch korrekterweise manuell in der Config setzen? ODer ist die Config schon falsch?


Danke!

MfG
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Nov 06, 2023 at 11:27:50 (UTC)
Goto Top
Meint ihr, dass es einfach nur "einzelne" 2021 ProPlus Lizenzkeys sind und keine "Volumenlizenzkeys"
"Einzelne" gibt es nicht. Die nennen sich MAK (-Keys) und MAK steht für Multiple Activation Key.
Microsoft verfügt über einen Zähler. Du kaufst einen MAK und hast den für 100 Nutzer bestellt. MS räumt Dir nun 100+x Aktivierungen ein (x ist die Toleranzschwelle, bevor sie sagen "zu oft aktiviert, läuft nicht, Kumpel").
Wird so ein MAK gebraucht verkauft, liegt es beim Händler, die Anzahlen auf verschiedene Gebrauchtlizenzkäufer zu splitten und die Übersicht zu bewahren.

Stell' dir nun vor, dein MAK wird auch von anderen benutzt und die haben 5x Aktivierung gekauft, versuchen aber, den 100x zu aktivieren. Microsoft sperrt den key. Auf wen fällt das zurück? Auf beide, die und Euch. Ihr seid im Recht und müsst nun den Gebrauchtlizenzverkäufer bitten, Euch einen Ersatzkey zu geben.
Member: support-m
support-m Nov 06, 2023 updated at 11:46:41 (UTC)
Goto Top
Hi!

Zitat von @DerWoWusste:
"Einzelne" gibt es nicht. Die nennen sich MAK (-Keys) und MAK steht für Multiple Activation Key.
Microsoft verfügt über einen Zähler. Du kaufst einen MAK und hast den für 100 Nutzer bestellt. MS räumt Dir nun 100+x Aktivierungen ein (x ist die Toleranzschwelle, bevor sie sagen "zu oft aktiviert, läuft nicht, Kumpel").
Wird so ein MAK gebraucht verkauft, liegt es beim Händler, die Anzahlen auf verschiedene Gebrauchtlizenzkäufer zu splitten und die Übersicht zu bewahren.
Danke für die Erklärung. Wir haben aber tatsächlich 15x unterschiedliche Keys, nicht einen. Bestätigt das meine Vermutung? Ich habe eben das Office mit dem "zweiten" der Liste probiert, gleiches Problem.

Wir haben uns auch schon an den Verkäufer gewendet, warten noch auf Rückmeldung.

Danke!
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Nov 06, 2023 at 11:48:21 (UTC)
Goto Top
Bestätigt das meine Vermutung?
Gib, wie erbeten die Fehlermeldung beim versuch der erneuten Aktivierung an und schon kann man dir helfen, das zu beantworten.
Member: support-m
support-m Nov 06, 2023 updated at 12:01:16 (UTC)
Goto Top
Hi,
kann ich gerne machen:

office_aktivierungsproblem_2

Der erste Link geht hier hin:
https://support.microsoft.com/de-de/office/aktivieren-von-volumenedition ...

Dort wird darauf hingewiesen, dass ich unter "Datei > Konto > Product Key ändern" den Key ändern könnte, aber die Möglichkeit habe ich im z.B. Word nicht. Daher habe ich den zweiten Key in der o.g. Konfiguration ersetzt und mit setup.exe /configure Konfig.txt das Office drüberinstalliert. Nach dem Start von z.B. Word kommt dann das Aktivierungsfenster.

Danke face-smile

Edit: Zwischen den Installationen habe ich den Terminalserver nicht neugestartet. Falls also Änderungen der Lizensierung usw. nur mit einem Serverneustart übernommen werden, kann ich das erst heute Abend planen.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Nov 06, 2023 at 12:33:09 (UTC)
Goto Top
Ich sehe keine Fehlermeldung, Du?
Du solltest Sie provozieren, indem Du die Kommandozeile nutzt:
c:\windows\system32\cscript "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office16\OSPP.VBS" /inpkey:Dein-key-xxxxx-xxxxx-....  
c:\windows\system32\cscript "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office16\OSPP.VBS" /act  
(bei x64 Office lässt man das " (x86)" weg)
Member: support-m
support-m Nov 06, 2023 at 12:49:33 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Ich sehe keine Fehlermeldung, Du?
Du solltest Sie provozieren, indem Du die Kommandozeile nutzt:
c:\windows\system32\cscript "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office16\OSPP.VBS" /inpkey:Dein-key-xxxxx-xxxxx-....  
c:\windows\system32\cscript "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office16\OSPP.VBS" /act  
(bei x64 Office lässt man das " (x86)" weg)

Danke, das kannte ich noch gar nicht.
Folgenden Fehler bekomme ich:

ERROR CODE: 0xC004E016
ERROR DESCRIPTION: The Software Licensing Service reported that the product key is invalid.

Falscher Key für die installierte Version?

Danke!
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Nov 06, 2023 at 12:57:45 (UTC)
Goto Top
Der Fehler kommt nach Kommando 1 oder nach 2?
Member: Vision2015
Vision2015 Nov 06, 2023 at 14:02:31 (UTC)
Goto Top
Moin...
Zitat von @support-m:

Hi!

Zitat von @DerWoWusste:
"Einzelne" gibt es nicht. Die nennen sich MAK (-Keys) und MAK steht für Multiple Activation Key.
Microsoft verfügt über einen Zähler. Du kaufst einen MAK und hast den für 100 Nutzer bestellt. MS räumt Dir nun 100+x Aktivierungen ein (x ist die Toleranzschwelle, bevor sie sagen "zu oft aktiviert, läuft nicht, Kumpel").
Wird so ein MAK gebraucht verkauft, liegt es beim Händler, die Anzahlen auf verschiedene Gebrauchtlizenzkäufer zu splitten und die Übersicht zu bewahren.
Danke für die Erklärung. Wir haben aber tatsächlich 15x unterschiedliche Keys, nicht einen. Bestätigt das meine Vermutung? Ich habe eben das Office mit dem "zweiten" der Liste probiert, gleiches Problem.
oha....
also, du kannst dir den ganzen Rummel mit der Konfig sparen!
du brauchst auch nur einen (1) Lizenz key auf deinem RDS!
Ablauf mit Server 2022:

Office 2021 LTSC Installieren, Excel aufrufen, key eingeben, Excel neustarten und Office Aktivieren!
Fertig... also keine Konfiguarationen etc... und das Setup so lassen wie ist.
dann könenn sich 100 User auf deinem RDS anmelden, und haben ein Aktiviertes Office Paket!
ob das Lizenzrechtlich dann so Richtig ist, steht auf einem Anderen Blatt, und hat nur dich zu Interessieren, aber keinen Anderen!

Wir haben uns auch schon an den Verkäufer gewendet, warten noch auf Rückmeldung.
gut

Danke!
Bitte Frank
Member: support-m
support-m Nov 06, 2023 at 14:16:01 (UTC)
Goto Top
Hallo!
Zitat von @DerWoWusste:

Der Fehler kommt nach Kommando 1 oder nach 2?
Sorry, direkt nach dem ersten Kommando. Den zweiten gebe ich dann schon gar nicht mehr ein.

Zitat von @Vision2015:

Moin...
Ablauf mit Server 2022:

Office 2021 LTSC Installieren...
Hier direkt meine erste Nachfrage. Von einer ISO oder mit dem Deployment-Tool?
Zitat von @Vision2015:
...Excel aufrufen, key eingeben, Excel neustarten und Office Aktivieren!
Fertig... also keine Konfiguarationen etc... und das Setup so lassen wie ist.
dann könenn sich 100 User auf deinem RDS anmelden, und haben ein Aktiviertes Office Paket!
ob das Lizenzrechtlich dann so Richtig ist, steht auf einem Anderen Blatt, und hat nur dich zu Interessieren, aber keinen Anderen!
Danke für deinen Hinweis. So kenne ich das auch noch bei früheren Installationen mit Server 2019. Aber ich glaube mit Server 2022 geht das so wirklich nicht mehr. Ist mein erster 2022er RDS mit unbefristeten Office Lizenzen. Der letzte, den ich installiert hatte, war mit M365, dort hat das mit dem deploymenttool und den richtigen Lizenzen auch wunderbar funktioniert (und funktioneirt noch immer).

Damit auf dem TS nun erstmal ordenltich gearbeitet werden kann haben wir kurzerhand einen grauen Volumenlizenzkey gekauft und damit konnten wir das Office auch aktivieren (über das VBS-Script, danke nochmal dafür).
Aber ordentlich geklärt haben will ich das schon noch. Ich warte noch auf die Antwort des Verkäufers.

Danke euch erstmal!

MfG
Member: Vision2015
Vision2015 Nov 06, 2023 at 14:24:05 (UTC)
Goto Top
Moin..
Zitat von @support-m:

Hallo!
Zitat von @DerWoWusste:

Der Fehler kommt nach Kommando 1 oder nach 2?
Sorry, direkt nach dem ersten Kommando. Den zweiten gebe ich dann schon gar nicht mehr ein.

Zitat von @Vision2015:

Moin...
Ablauf mit Server 2022:

Office 2021 LTSC Installieren...
Hier direkt meine erste Nachfrage. Von einer ISO oder mit dem Deployment-Tool?
mit der Iso... in der regel bitte die 32Bit Version!
Zitat von @Vision2015:
...Excel aufrufen, key eingeben, Excel neustarten und Office Aktivieren!
Fertig... also keine Konfiguarationen etc... und das Setup so lassen wie ist.
dann könenn sich 100 User auf deinem RDS anmelden, und haben ein Aktiviertes Office Paket!
ob das Lizenzrechtlich dann so Richtig ist, steht auf einem Anderen Blatt, und hat nur dich zu Interessieren, aber keinen Anderen!
Danke für deinen Hinweis. So kenne ich das auch noch bei früheren Installationen mit Server 2019. Aber ich glaube mit Server 2022 geht das so wirklich nicht mehr.
doch, das geht so.... ich habe das mehr als 100mal gemacht!
Ist mein erster 2022er RDS mit unbefristeten Office Lizenzen. Der letzte, den ich installiert hatte, war mit M365, dort hat das mit dem deploymenttool und den richtigen Lizenzen auch wunderbar funktioniert (und funktioneirt noch immer).
das ist ja auch Richtig, das M365 wird ja auch so Installiert!

Damit auf dem TS nun erstmal ordenltich gearbeitet werden kann haben wir kurzerhand einen grauen Volumenlizenzkey gekauft und damit konnten wir das Office auch aktivieren (über das VBS-Script, danke nochmal dafür).
Aber ordentlich geklärt haben will ich das schon noch. Ich warte noch auf die Antwort des Verkäufers.

Danke euch erstmal!

MfG

Frank
Member: Dani
Dani Nov 06, 2023 updated at 18:14:42 (UTC)
Goto Top
´Moin,
Wir haben 15x eine 2021 ProPlus Lizenz erworben und sind davon ausgegangen, dass wir es auf dem TS aktiviert bekommen.
du weißt aber, dass du die Clients zu lizenzieren hast, welche auf die RDS zugreifen?! Das bedeutet nämlich im Umkehrschluss, dass auf den Client bzw. des RDS die gleichwertige Version von Microsoft Office zum Einsatz kommen muss.

Aber ordentlich geklärt haben will ich das schon noch. Ich warte noch auf die Antwort des Verkäufers.
Und ist dem nicht genug, muss Microsoft Office als Volumenlizenz beschafft worden sein.


Gruß,
Dani