coreknabe
Goto Top

Patchday Juli 2024 - KB5041017 - Achtung bei DATEV

Moin,

meine Erkenntnis zum gestrigen Patchday: Bis auf DATEV alles fluffig, Exchange folgt heute Abend.

Wer DATEV im Einsatz hat, ist ja sicherlich etwas vorsichtiger, wenn es darum geht, in der Umgebung Windows-Updates vorzunehmen, nicht wahr? face-wink
https://www.datev.de/web/de/service-und-support/systemplattform/microsof ...

(Hier übrigens auch der Hinweis, dass DATEV das Problem der englischen Kontextmenüs an MS gemeldet hat, bisher ohne Rückmeldung: s. hier: Patchday Mai - Achtung bei KB5037765!)

Wenn in einer DATEV-Umgebung KB5041017 installiert wird (bei uns in Kombi Terminalserver / Dateiserver), gibt es nach dem Start des DATEV-Arbeitsplatzes eine Fehlermeldung:

#NK00105
Konfigurationsdaten der Nutzungskontrolle können nicht ermittelt werden
...

Außerdem findet sich im Anwendungs-Eventlog eine Warnung mit der beliebten ID 0:
1072 : Datev.Framework.Diagnostics.FrameworkException: #NK00105
Quelle: Datev.CC.Processes.Cmd

Solltet Ihr das Update bereits installiert haben, einfach wieder runter damit:
WUSA /UNINSTALL /KB:5039886

Die KB-Nummer ist korrekt, da das .NET-Update unter dieser KB installiert wird.

Gruß

Content-Key: 61586421970

Url: https://administrator.de/contentid/61586421970

Printed on: July 16, 2024 at 20:07 o'clock

Member: ukulele-7
ukulele-7 Jul 10, 2024 at 09:12:07 (UTC)
Goto Top
Also die Probleme beim Start des Arbeitsplatzes macht KB5041017 oder KB5037765 oder KB5039886? Ich bin etwas verwirrt face-smile
Member: Coreknabe
Coreknabe Jul 10, 2024 updated at 10:43:32 (UTC)
Goto Top
Verständlich, Deine Verwirrung, ich habe auch erst einmal sparsam die Stirn gerunzelt.

Ausführlich:
  • Nach Installation aller Patchday-Updates startet DATEV, wie oben beschrieben, nicht mehr
  • Kenner der Materie vermuten sofort einen .NET-Zusammenhang, bestätigt durch die Framework-Exception
  • OK, da gab es ein .NET-Update, im Updateverlauf wird KB5041017 als erfolgreich installiert angezeigt
  • Logische Schlussfolgerung: Das muss wieder runter. Also WUSA /UNINSTALL /KB:5041017
  • Hä? Das Update konnte nicht gefunden werden?
  • Klicken wir doch mal auf den Eintrag und landen bei https://support.microsoft.com/de-de/topic/july-9-2024-kb5041017-cumulati ...
  • Je nach installierter .NET-Version wird hier die korrekte KB angezeigt, in unserem Fall KB5039886, kann aber auch KB5039879 sein!
  • Für UNS: WUSA /UNINSTALL /KB:5039886

Warum das unterschiedlich ist? Keine Ahnung, vermutlich wegen der unterschiedlichen .NET-Versionen, KB5041017 ist der "Sammelbegriff" für beide.

KB5037765 hat damit nicht direkt etwas zu tun, aber nach dem korrigierten Patch sind einige Kontextmenüs englisch, deshalb der Verweis.

Fertsch und Gruß!
Member: ukulele-7
ukulele-7 Jul 10, 2024 updated at 13:07:06 (UTC)
Goto Top
Okay dann würde ich, um den Problemen vorzubeugen, sowohl KB5041017 als auch KB5039886 und KB5039879 im WSUS sperren.

PS: Nur KB5041017 scheint über WSUS ausgeliefert zu werden.
Member: Coreknabe
Coreknabe Jul 10, 2024 at 13:30:45 (UTC)
Goto Top
Meist braucht DATEV mindestens eine Woche zur Prüfung, ich würde den DATEV-Link von oben im Auge behalten, die liefern dann allerdings idR recht schnell ein Update. Ob das jetzt nötig ist, das Update pauschal im WSUS zu sperren, muss jeder selbst entscheiden. Reicht ja aktuell, wenn die DATEV-Server das nicht bekommen.

Das Update betrifft CVE-2024-38081:
https://msrc.microsoft.com/update-guide/vulnerability/CVE-2024-38081

Wir haben noch eine andere Anwendung, die sehr stark auf .NET setzt, dort sind mir bisher keine Probleme bekannt, das läuft auch mit Update.

Gruß
Member: ukulele-7
ukulele-7 Jul 10, 2024 at 13:56:15 (UTC)
Goto Top
Achso, ich nahm an das Update auf dem RD-SH macht das Problem. Dennoch warte ich das immer ab, bin es leid auf sowas meine Zeit zu verschwenden...
Member: dertowa
dertowa Jul 10, 2024 at 14:24:33 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Coreknabe:

https://www.datev.de/web/de/service-und-support/systemplattform/microsof ...

(Hier übrigens auch der Hinweis, dass DATEV das Problem der englischen Kontextmenüs an MS gemeldet hat, bisher ohne Rückmeldung: s. hier: Patchday Mai - Achtung bei KB5037765!)

Hä?
Microsoft hat das doch als Known-Issue aufgenommen in KB5039217.
Zwar behauptet Microsoft selbst im neuen KB5040430, dass das Problem noch besteht, ich konnte es aber nicht mehr nachvollziehen: Microsoft Server 2019 nun teilweise gezwungen in englischer Sprache

Grüße
ToWa
Member: Coreknabe
Coreknabe Jul 11, 2024 at 07:46:27 (UTC)
Goto Top
@towa

Hatte ich gar nicht mitbekommen, dass das behoben sein soll. Wie auch immer, ich hätte die beiden Sachen nicht vermischen sollen. Sorry!

Gruß
Member: Coreknabe
Coreknabe Jul 13, 2024 at 08:22:17 (UTC)
Goto Top
Moin,

die DATEV-Seite https://www.datev.de/web/de/service-und-support/systemplattform/microsof ... gibt Entwarnung, kann ich bestätigen. Mit der DATEV-Installation auf dem neuesten Stand kann das .NET-Update jetzt problemlos installiert werden face-smile

Schickes Wochenende für alle!

Gruß
Member: ukulele-7
ukulele-7 Jul 13, 2024 at 12:35:14 (UTC)
Goto Top
Hast du das in deinem Fall getestet? Die DATEV schreibt ja nichts aktuelles zu #NK00105 .
Member: Coreknabe
Coreknabe Jul 13, 2024 at 13:27:18 (UTC)
Goto Top
Ja, ist getestet, funktioniert jetzt. Was für mich denkbar ist: Ich mache nicht jedes DATEV-Update, es sei denn DATEV rät dringend dazu. Ansonsten nur die großen Updates 2x jährlich und mal zwischendrin, wenn unsere Buchhaltung das möchte. Ist dann notwendig, etwa durch Gesetzesänderungen.
Möglicherweise hatten diejenigen, die beim Update auf dem neuesten DATEV-Stand waren, durch Hotfix-Installationen eh keine Probleme. Ich gehe jetzt aber nicht unbedingt davon aus, dass das jeder macht, deshalb dieser Thread.

Gruß
Member: ukulele-7
ukulele-7 Jul 14, 2024 at 17:58:59 (UTC)
Goto Top
Okay wir haben eigentlich immer ein sehr aktuelles DATEV weil irgendwer immer dringend irgendwas braucht. Da ich grade Samstag alle anderen Updates von Microsoft gemacht habe, wird das jetzt aber noch ein wenig liegen bleiben.