knettenbrech
Goto Top

Werkzeug für Crimpen und Kabel auflegen

Hallo zusammen,

ich möchte mir das Know-How aneignen, Netzwerkkabel selbst verlegen zu können. Hierfür muss dann auch klar sein, wie Kabel auf Patchdosen und Patchfeldern korrekt aufgelegt werden. Äquivalent hierzu möchte ich wissen, wie man Stecker auf Kabelenden anbringt.

Anleitungen gibt es bei YouTube eigentlich zu genüge. Wissenswert für mich ist aber auch, welches Werkzeug ich verwenden sollte (Empfehlungen). Bei Amazon gibt es unzählige Artikel, von günstig bis teuer. Ich kann allerdings nicht bewerten, was davon brauchbar ist.

Sollte es eine Zange von Knipex sein oder genügt das 5-Euro-Modell als Alternative? Für das Durchmessen der Kabel auf jeden Fall Fluke oder wäre das oversized?

Ich könnte natürlich prinzipiell mit den Billigheimern beginnen und schauen, ob sie für meine Zwecke genügen. Gerne investiere ich jedoch ein paar Euro mehr und habe dann etwas Anständiges. Darum auch dieser Thread.

Ich freue mich auf eure Meinungen.

Gruß
Knettenbrech

Content-Key: 5629885133

Url: https://administrator.de/contentid/5629885133

Printed on: April 19, 2024 at 14:04 o'clock

Member: ukulele-7
ukulele-7 Jan 25, 2023 updated at 14:21:35 (UTC)
Goto Top
Wie häufig gedenkst du denn tatsächlich Kabel zu verlegen? Privat oder gewerblich?

Ich habe mein einziges Kabel in der Ausbildung gekrimpt, arbeite aber auch >15 Jahre als Admin. Dose mache ich alle paar Jahre mal eine... Achja mein Patchfeld zuhause habe ich selber gemacht mit so einem 10 Euro Werkzeug.
Member: NordicMike
NordicMike Jan 25, 2023 at 14:21:39 (UTC)
Goto Top
Naja, es ist das übliche Gesetz der Marktwirtschaft, wie bei allen anderen Sachen auch. Wenn zu billig, dann zwei mal...

Einen Fluke Netzwerktester brauchst du jedoch erst, wenn du nicht nur auf Durchgang prüfen möchtest, sondern auch Dämpfung oder Leitungslänge. Man erkennt dann, ob der Fehler auf der Steckerseite ist, wo du gerade misst, oder auf der anderen Seite, oder ob in der Mitte ist (mit Meter Angabe).

Eine Knipex Zange kauft man für die Ewigkeit, es ist wie ein Lebensbegleiter.
Member: evgnbz
evgnbz Jan 25, 2023 at 14:22:18 (UTC)
Goto Top
Ich bin bei weiten kein experte ein tipp ist nach pass through rj45 Stecker zu suchen es erleichtert das Crimpen. Zu Werkzeug, lieber zu namenhaften Hersteller greifen die haben meisten besseres Handling sparen sollte man an anderen stellen
Member: chiefteddy
chiefteddy Jan 25, 2023 at 14:22:54 (UTC)
Goto Top
Hallo,
bei Werkzeug ist es wie bei allen anderen Sachen: Das Gute hat seinen Preis.
Crimpzangen und Auflegewerkzeug muss maßhaltig sein. Das ist bei Billigheimern meist nicht der Fall. Das fängt schon beim Seitenschneider an.
Und: Werkzeug kauft man für's Leben.

Bei den Messgeräten muss es nicht immer Fluke sein. Wenn man wirklich mal ein High End Gerät braucht, kann man es auch mieten.

Jürgen
Member: Nils02
Nils02 Jan 25, 2023 updated at 14:24:14 (UTC)
Goto Top
Moin,


meiner Meinung nach reicht für das private Umfeld ein Set für 20-40 € locker aus. Mehr würde ich nur ausgeben, wenn du wirklich oft auflegst/crimpst.
Habe selbst ein Set von Amazon, hat keine 30 € gekostet und ich habe jedes Kabel und jede Dose damit problemlos hinbekommen. face-smile

LG
Member: Knettenbrech
Knettenbrech Jan 25, 2023 updated at 14:38:34 (UTC)
Goto Top
Das ging schnell mit den Kommentaren. Freut mich.

Ich war mehrmals in Situationen, in denen es hilfreich gewesen wäre, wenn ich schnell selbst hätte auflegen/crimpen können, sowohl privat als auch geschäftlich. Es waren immer Kleinigkeiten, deshalb hat es mich stets geärgert, dass ich (unnötigerweise) externe Hilfe benötigte. Wirklich häufig werde ich es aber weiterhin nicht tun müssen.

Welche Werkzeuge nutzt ihr? Marken?

Wie ist es mit feldkonfektionierbaren RJ45 Netzwerkstecker? Sind diese crimpbaren Steckern vorzuziehen oder eher Spielerei?
Member: Kuemmel
Kuemmel Jan 25, 2023 at 15:30:21 (UTC)
Goto Top
Also ich habe privat das hier:
https://www.reichelt.de/4-teiliges-netzwerk-werkzeugset-digitus-dn-94022 ...

Langt vollkommen wenn du nur 4-5 mal im Jahr ran musst. Beruflich sollte man heutzutage eh keine Dosen/Patchfelder mehr per LSA auflegen, sondern nur noch Module verwenden bzgl. Flexibilität und Erweiterbarkeit. Das geht dann fast werkzeuglos. 70% aller Haus und Hof Elektriker haben das allerdings immer noch nicht realisiert.
Member: chiefteddy
chiefteddy Jan 25, 2023 at 15:33:00 (UTC)
Goto Top
Hallo,
da ich eher selten Stecker an Kabel crimpen muss (meistens Reparatur) nutze ich fast ausschließlich feldkonfigurierbare Stecker. Da bin ich mir auch ohne abschließende Messung sicher, dass alle Adern sitzen.

Jürgen
Member: killtec
killtec Jan 25, 2023 at 15:40:04 (UTC)
Goto Top
HI,
joa, Endweder Knipex und Rutenbeck (LSA Werkzeug).
In der Praxis eher Feldkonfektionierbare Kupplungen von BTR.
Member: Kuemmel
Kuemmel Jan 25, 2023 at 15:44:07 (UTC)
Goto Top
Anstatt KNIPEX oder Rutenbeck kann man auch ADC Krone nehmen, das ist das Original dahinter face-smile
Mitglied: 2423392070
2423392070 Jan 25, 2023 at 16:35:02 (UTC)
Goto Top
Ich würde auch privat bei kleinen Angelegenheiten kein LSA mehr machen...
Es gibt unzählige LSA freie Möglichkeiten die nur wenige sind pro Anschluss mehr Kosten wenn überhaupt.
Member: magicteddy
magicteddy Jan 25, 2023 at 19:54:10 (UTC)
Goto Top
Moin,

Stecker habe ich bisher nur auf Anschlussleitungen für unsere Telefone gekrimpt.
Für Dosen und Patchfelder nehme ich schon seit geraumer Zeit nichts mehr mit LSA+ sondern ausschließlich Keystonemodule. Schneller, bequemer, kontaktsicherer zu verarbeiten. Wichtigstes Werkzeug dafür ein Elektronik Seitenschneider ohne Facette, z.B.: 78 61 125 von Knippex, ein Cuttermesser oder wer mag ein passender Abmantler und eine Parallelzange. Grober Test erfolgt mit einem Hobbes Lansmart.
Sobald es einen passenden Grund gibt oder eine ausreichende Anzahl von Anschlüssen kommt ein Elektriker vorbei und macht eine Messung und erstellt die Messprotokolle.
Member: Knettenbrech
Knettenbrech Jan 31, 2023 at 11:56:48 (UTC)
Goto Top
Danke für eure Kommentare. Fein, fein.

Ich werde mich nun ein bisschen mit Werkzeug eindecken und dann einfach mal loslegen. Ich denke, ich setze meinen Schwerpunkt ebenfalls auf Keystone bzw. feldkonf. Stecker.